Merkel ruft zu nationaler Kraftanstrengung auf

Das könnte dich auch interessieren …

69 Antworten

  1. NoPasaran sagt:

    Für die Geschichtsbücher bleibt festzuhalten, daß der 02.11.2020 wohl als der Tag der endgültigen Machtergreifung der Coronafaschisten zu definieren ist. Um es mit Max Liebermann zu formulieren: „Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte.“

    • Achso sagt:

      Endgültige Machtergreifung? Faschisten? Dass du dich da noch traust, im Internet Kommentare zu schreiben. Mutig, mutig! Vielleicht kannst du aber auch nicht so viel schreiben, wie du scheißen möchtest.

      • Namenlos sagt:

        @Achso: Das in deinem Hirn, obwohl Hirn, egal, kein Platz für andere Meinungen ist, ist nun hinlänglich bekannt. Wann merkst du endlich, dass du nicht die Sonne bist, um die sich alles dreht?

        • Achso sagt:

          Für strunzdumme Meinungen, die sich nicht mit der beobachtbaren Wirklichkeit in Einklang bringen lassen, ist in meinem Hirn, weil Hirn, tatsächlich kein Platz.

          • Namenlos sagt:

            @Achso: Lerne doch endlich mal zu erwähnen, wie hier zum Beispiel, das es deine beobachtbare Wirklichkeit ist. Du schaffst es nicht, zwischen deinen Ansichten und deinem Verständnis und der logischen Wirklichkeit zu differenzieren. Außerdem scheinst du einen ziemlich ausgeprägten Minderwertigkeitskomplex zu haben. Einen Austausch von Meinungen im Freundeskreis scheint es bei dir nicht zugeben, vermutlich in Ermangelung an dem selben.

          • Achso sagt:

            Ja, ich weiß, ihr Maskengegner setzt gerne auf gefühlte Fakten. Bei dir z.B. scheint „logische Wirklichkeit“ dasselbe wie „andere Meinungen“ zu sein. Das Verwechseln von Fakt und Meinung ist bei Wirrköpfen ja weit verbreitet. Dafür könnt ihr aber nur bei Menschen ohne Verstand auf „Verständnis“ stoßen.
            In meinem Freundeskreis befinden sich keine Faktengegner.

  2. JM sagt:

    Wieso Friseure aber Fußpflege nicht? Ich versteh es nicht mehr.

  3. Haleluja sagt:

    Merkel soll sich schleichen. Sie hat schon genug Unheil in Deutschland angerichtet!

    • 10010110 sagt:

      Man kann sich ja durchaus über Merkels vergangene Entscheidungen streiten, aber wir sind in Deutschland auch dank ihrer besonnenen Reaktionen bisher noch ziemlich glimpflich durchgekommen. Gucke mal, was in Brasilien unter Bolsonaro oder in den USA unter Trump abgeht.

      Und übrigens ist es auch Ländern mit weniger Föderalismus deutlich schlechter ergangen – nur um mal einen immer wieder angebrachten Kritikpunkt über das deutsche System zu relativieren.

      • Haleluja sagt:

        Merkel ist nicht besonnen, Merkel ist machtsüchtig. Ihre Entscheidung, 2015 , die Grenzen für Menschen zu öffnen, die weder einen Pass hatten, noch wussten, woher sie kommen und wann sie geboren sind, dafür aber ein funktionierendes Smartphone hatten, war und ist heute noch unverantwortlich. Die Opfer vom Breitscheidplatz in Berlin und die Opfer von Köln, sowie viele Opfer, die als „Einzelfälle“ behandelt werden, haben sich niemals vorgestellt, dass ihr Leben so endet. Das „Messern“ geht weiter, auch in Halle und der größte Teil der Bevölkerung schaut zu und schweigt. 😢😭🙈

      • Leser sagt:

        @ 10010110 Das verstehen die Coronaleugner eh nie. Manche werden sich noch nach Merkel sehnen, werden es aber nie zugeben.
        Mir konnte von denen noch keiner plausibel erklären, warum man durch das Tragen einer Maske sich in seiner Freiheit bedroht fühlt.

  4. JM sagt:

    Die arme Gastro, die Selbstständigen…es ist zum Heulen

    • UM sagt:

      @JM
      Ich heule mit dir, und das meine ich ehrlich.
      Es ist ja nicht nur die Gastro , die Selbständigen, Kulturbranche…. etc.
      Ab Freitag greift dann auch wieder das Besuchsverbot in Krankenhäusern, danach kommen wieder die Alten-/ Pflegeheime. Größere Treffen werden sich in den eigenen vier Wänden abspielen. Schulen und Kitas bleiben selbstverständlich geöffnet, weil da „die Coronaschutzglocke“ drüber hängt.
      Unzureichende Aufklärung bei den Migranten, sorry, Menschen mit Fluchtgeschichte, die es bis heute nicht gerafft haben, was hier seit Monaten abläuft…….
      So, und nun an alle Kommentatoren da draußen: versprochen, wir heulen leise

    • Sachverstand sagt:

      Stimmt und das haben sie auf der einen Seite, so wie ich es bei der gestrigen PK herausgehört habe, einem Großteil derer zu verdanken welche meinten sich mit „Donald Duck“, „Superman““ usw. usf, in die Auskunftslisten eintragen zu müssen. Andererseits voreilige MP’s die Auskunftsplicht wieder einstellten weil, „…bei uns sind ja sooo geringe Zahlen…“. Beides hat mit dazu beigetragen, dass nun aktuell wohl 75% der Ansteckungen nicht mehr verfolgbar sind. Das ist also beiderseits richtig „Spiiitzeee“! Die eine Seite kann nun aber wenigstens wieder die Pappschilder aus dem Keller holen, um den Block ziehen, gegen die „Corona-Merkel-Wiegand-Diktatur“ zu Felde ziehen, um den vermeintlichen Verlust ihrer Grundrechte jammern, Polizei und Justiz beschäftigen. Und es sind Großteils die welche, wie vor geschildert, eines der Probleme des gesamten Problems sind.

  5. ABV sagt:

    Nationale Kraftmeierei auf dem Rücken von Gastronomen usw. … !

  6. Maik sagt:

    Gegenfrage: wären alle Meckerer bereit, zu unterschreiben, dass sie im Fall einer Infektion auf eine intensivmedizinische Behandlung verzichten? Falls nein, schleichts euch.

    • Realist sagt:

      Es geht einfach um Verhältnismäßigkeit.

      Warum müssen Kosmetiksalons schließen, aber Friseure bleiben auf? Meine Frau Arbeit im Kosmetiksalon. Ständig desinfizieren, Ganzen Tag FFp2 Maske etc. Keine einzige Infektion darauf zurückzuführen. Alle die ein Konzept haben und es auch funktioniert hat werden geschlossen.

      Was für ein Konzept haben Schulen und Kitas? Setzt mal im Flur ne Maske auf?

      Guckt euch doch an wo die Infektionen her kommen. Private feiern, Schulen und Kitas und Reisen.

      Was jetzt passiert ist Willkür…

      • Realist sagt:

        Dann machen wir jetzt zu, damit wir Weihnachten feiern und können und im Februar wenn die Zahlen wieder hoch sind, machen wir wieder zu damit wir Ostern feiern können.

        Alle jetzt geschlossenen Branchen haben bereits gut funktionierende Konzepte . Was soll sich da ändern bzw. muss sich da nichts ändern weil es ja funktioniert.

        • Irreal sagt:

          Du glaubst real an den Weihnachtsmann? Die Bude bleibt mindestens bis Jahresende zu. In zwei Wochen wird neu verhandelt und…. verlängert. Kannste nen Schokohasen drauf wetten.

      • 10010110 sagt:

        Es muss alles schließen, was irgendwie verzichtbar ist. Friseure bilden wahrscheinlich deshalb eine Ausnahme, weil man sich schlecht selbst die Haare schneiden kann. Schminken und die Fußnägel schneiden, kann man zur Not auch selber machen.

        • Realist sagt:

          So ein Blödsinn. Viele brauchen das auch für die Haut. Kosmetik hat nichts mit schminken zu tun, was mir zeigt das du null Ahnung ist.

          Es geht darum, dass Zahlen gesenkt werden sollen. Das geht aber nur, wenn ich da ansetze, wo Infektionen auch auftreten. Und wenn das nunmal Schulen und Kitas sind müssen die geschlossen werden.

          • Sunny sagt:

            Genauso denke ich auch. Unsere Kinder haben im Frühjahr 3 Monate geschafft ,warum sollten sie dann nicht einen Monat schaffen… Es müssen nicht nur Erwachsene geschützt werden sondern auch unsere Kinder. So schützt man nicht mal Kinder aus Risikogruppen, weil sie trotz Attest in die Schule müssen.
            Kinder sind doch nicht weniger wert als Erwachsene und auch kein Versuchskaninchen.

          • Hallenserin1979 sagt:

            Also ich kann mir und meiner 90 jährigen Oma die Haare schneiden, meine Fussnägel krieg ich auch noch hin…. ihre(Omas) medizinische Fußpflege kann ich nicht ersetzen.
            Was ist denn wenn die Zahlen nicht sinken nach während des Lockdown Light und es bei den ab Montag geltenden oder sogar noch verschärfteren Maßnahmen bleibt? Sollen dann Pföegedienste Podologie durch führen? Was ist mit Physiologie? Haben die noch offen?

          • Philipp Schramm sagt:

            @Hallenserin1979

            Die medizinische Fußpflege ist von der Schließung ausgeschlossen, was es auch bei 1. Lockdown schon.

        • Ich sagt:

          Da hat im Frühjahr auch keiner gefragt, da waren die Frisöre länger als 4 Wochen zu. Hygienekonzepte haben alle, vor allem Gaststätten und Hotels, auch Kosmetik und Fußpflege, das klappt super.

    • Namenlos sagt:

      @ Maik: Deine ammaßende Forderung könntest du genauso an Raucher, Raser, Alkoholiker usw. richten. Dümmer geht immer, gelle.😜

    • Maria Ruprecht sagt:

      @Maik – Intensivmedizinische Behandlung kann durchaus auch andere Ursachen haben. Wären Sie bereit auf alles zu verzichten? Was soll also diese Polemik?

    • Scholli sagt:

      @ Maik warum bezeichnen Sie Bürger, die ihre Meinung und Angst in Verbindung mit den abgeordneten Maßnahmen ehrlich äußern als Meckerer? Vieles ist auch für mich persönlich Aktionismus, weil man vor 2 Tagen von manchen heute betroffenen Maßnahmen noch behauptet hatte, dass sie keine Infektionsquellen wären. Man will uns mit “ Weihnachten “ erpressen! Aber gerade darauf kann ich in Familie auch mal verzichten/ aussetzen. Trotzdem krank werden will keiner der von Ihnen bezeichneten “ Meckerer “ ! Ich hasse diesen Begriff! Gerade deswegen, dass wir immer unsere Meinung sagen können, sind doch alle auf die Straße gegangen! Sie nicht? Dann dürfen sie aber auch nicht an diesem Forum teilnehmen, oder?

      • Wilfried sagt:

        Seine Meinung sollte man schon sagen können, aber nicht erwarten, daß da auch jemand zuhört

      • tom sagt:

        @ Scholli , da gibt es schon Unterschiede bei den Meckerern, welche die nachdenken, bevor sie „meckern“ und welche die eben nicht nachdenken, weil sie offenbar eben nie nachdenken und dieses Forum dazu nutzen ihren Frust unkontrolliert raus zu hauen! Gestern wollte noch jemand „Die Merkel rausziehen und ihr alles nehmen! Sind das die, die Sie hier schützen wollen?
        Ich bin in der von Ihnen beschriebenen Zeit auch auf die Straße gegangen, im Übrigen lange bevor es ja schon on voge war Montags auf den Markt zu gehen, und habe auch anderweitig unschönen Kontakt mit der damaligen Staatsmacht gehabt! Aber, und das sage ich hier mit aller Deutlichkeit von diesen Meckerern, die auf die „Scheißsystem“ schimpfen, aber dennoch gern mal in der sozialen Hängematte verweilen, nehme ich Abstand! In diesen Fällen ist der Begriff Meckerer noch nahezu eine Liebkosung, da fallen mir noch ganz andere Begrifflichkeiten ein

  7. Fadamo Fadamo sagt:

    Wir werden alle mal eine Intensivpflege brauchen. Das ist nicht Corona spezifisch.

    • Carola sagt:

      Mit viel Glück ergatterst du ein Intensivbett, das ist nicht mal das Problem. Das eigentliche Problem ist das PERSONAL dafür! Nicht jede Krankenschwester kann und DARF Intensivpatienten pflegen! Das bedarf einer Spezialausbildung und ständiger Qualifikation. Ich weiß nicht, wie viele Intensivschwestern wir in Halle haben, sie werden jedenfalls nicht ausreichend sein, wenn die Betten voll besetzt sind.

  8. Vida sagt:

    Für mich macht das alles keinen Sinn.Das wird auch nicht aufhören bis ein Impfstoff da ist.Im Dezember wieder alles hochfahren und im Januar wieder schließen. Man hat einfach zu früh im Sommer gelockert.

  9. Hallunke 72 sagt:

    Frau Merkel und „Schleierfahndung „, OMG dann mal los und zurück ins 2015 Danke Angela das ist leider zu spät.

  10. Kaktus sagt:

    Nett, das die Maßnahmen erst nach den Halloweenpartys greifen – da hätte mal einer Nachdenken sollen….
    Auch die Sonderstellung der Friseure ist, wie beim letzten Mal, faszinierend.

  11. JEB sagt:

    Na da haben Margot Merkel und Erich Stöber ja ganze Arbeit geleistet

  12. Coronaistzurück sagt:

    Hier ist Hopfen und Malz verloren! Im Wesentlichen liest man hier dummes Geschwätz!
    Schaut Euch um, nur Dummköpfe unterwegs die nicht in der Lage sind, sich an einfache, wirksame Regeln zu halten! Aber immer schön auf die Politik einprügeln, ihr seid kein Deut besser!!! Es ist ein Rätsel, dass die Menschheit so lange überleben konnte!

    • UM sagt:

      @Coronaistzurück
      Die Frage: „…. wie die Menschheit solange…. “ hast du doch hoffentlich zuerst an dich selbst gerichtet? Ergebnis????
      Lass dir Zeit und schlaf erst mal schön weiter. N8ti

  13. Ich sagt:

    Last es doch einfach ausklingen irgendwann geht der Scheis vorbei

    • Ich nicht sagt:

      Träum weiter. Die Kontrolle, die sie sich genommen, geben sie freiwillig nicht mehr her. Besser kann man seine Schäfchen doch nicht lenken. Und die paar schwarzen Schafe, welche jetzt noch aus der Reihe tanzen, werden mit Sanktionen erzogen oder aussortiert.

  14. GastroFan sagt:

    Oh ich habe Bilder im Kopf… wenn ich daran denke mit was die Chefin ihre Ministerpräsidenten auf Spur bringt.

    Wenn ich mir die Kommentare, immer zu Corona, hier durchlese -weiß ich das dass gezielte platzieren der Angst durchaus und immer noch Erfolg hat.

    Ihr wollt nur noch das es vorbei geht, dabei lasst ihr Alles über euch ergehen.
    SO wird es nie wieder vorbei gehen.
    Mit Angst kann man nahezu alles erreichen.
    Menschen in Angst zu versetzen ist eines der größten Verbrechen was Menschen Menschen antun können.
    Auch die Tatsache das dadurch die Leute sensibilisiert auf eine ewt. Gefährlichkeit eines Virus werden sollen rechtfertigt das auf keinen Fall.
    Ich frage mich wie wir bis zum Jahr 2019 überleben konnten?
    Und warum gefüllte Intensivbetten um diese Jahreszeit nie ein Thema waren, in anderen Jahren?
    Ihr angstfreien Leute da draußen, haut in die Tasten, sperrt Augen und Ohren auf. Bewahrt euch euren klaren Kopf, seit besonnen und kämpft für die vielen wichtigen und individuellen Rechte für die Andere zuvor gekämpft haben!
    Und tut es auch für die Anderen (Schafe)!
    Und nun mal los mit den Standard Kommentaren!

    • La Ruca sagt:

      Ihre Aussagen wirken, als hätten Sie selbst Angst. Nicht vor Corona, sondern vor einer politischen Verschwörung.

    • Achso sagt:

      „Und warum gefüllte Intensivbetten um diese Jahreszeit nie ein Thema waren, in anderen Jahren?“
      Tja … schon mal von diesem SARS-CoV-2-Virus gehört? Und die Nachrichten von überlasteten Intensivstationen in den Nachbarländern verfolgt? In der Schule bei Exponentialrechnung aufgepasst? Damit könnte es zu tun haben. Also fleißig Augen und Ohren aufsperren und nicht zu viel Klare in den Kopf einfüllen!

  15. Corna-Virus sagt:

    Jeder der fragt wie
    konnte es 1933 nur
    soweit kommen?
    Sollte sich brav
    seine Maske
    aufsetzen und
    nochmal fragen!

  16. M.Ney sagt:

    Ja Gastronomie Fan, wenn du mal einen Sauerstoffschlauch im Rachen hast, dann kannst du bestimmt nicht mehr solchen Qualm schreiben. Im übrigen geht die Welt nicht unter wenn 1Monat lang nicht Bier gesoffen .

  17. Mephisto sagt:

    Viele merken überhaupt nicht, wie viel Wohlstand die weitreichenden Maßnahmen im Kampf gegen Corona bereits gekostet haben. Derzeit federt der Staat mit Kurzarbeitergeld und staatlichen Hilfen die Folgen des Absturzes ab. Doch das funktioniert nur eine gewisse Zeit. Kehren wir nicht bald zur Normalität zurück, wird die Wirtschaftskrise voll zuschlagen. Dann rollt eine Pleitewelle durchs Land, die Arbeitslosigkeit steigt, und der Staat versinkt in Schulden. Das Sozialsystem in der jetzigen Form ist nicht mehr zu halten.Und all das wird gravierende gesundheitliche und gesellschaftliche Folgen haben. Gegen das ist Corona Gar nichts.

  18. La Ruca sagt:

    Ihre Aussagen wirken, als hätten Sie selbst Angst. Nicht vor Corona, sondern vor einer politischen Verschwörung.

  19. UM sagt:

    @JEB
    👍Coole Ansage.
    Allerdings glaube ich nicht, dass das, was heute abgeht, damals möglich gewesen wäre. Bleibt zu hoffen, dass Margot & Erich nicht noch mehr Pläne in ihren Schubladen haben.

  20. Zusetzt sagt:

    So viel Quatsch kann nicht sein. Holt Luft u seid solidarisch bevor ihr so was von euch gebt

  21. Web sagt:

    Erich und Margot hätte nichts anderes getan ihr schlauen

  22. Sabine sagt:

    F u s s p f l e g e r unnötig?
    Ich habe eine eigene Fußpflegepraxis, die aber noch unter „Kosmetik“ angemeldet ist. Berufsbegleitend mache ich seit 2,5 Jahren die Ausbildung zur Podologin. Das kostet sehr viel Kraft neben dem normalen Job, weil ich auch alleinerziehend bin.
    Jetzt schon wieder schließen…
    Podologen dürfen weiterarbeiten – ABER was ist mit den vielen älteren Menschen, die regelmäßig zur Fußpflege gehen, weil zwar KEINE MEDIZINISCHE NOTWENDIGKEIT besteht, diese Leute sich aber aus anderen Gründen nicht selbst behandeln können (Fehlsichtigkeit, Bewegungseinschränkungen usw. um nur einige wenige zu nennen)?
    Ich bin regelmäßig über 6 Wochen ausgebucht. Wann sollen die drankommen, deren Termine jetzt abgesagt werden müssen?
    Fußpflege ist ebenso notwendig, denn lange Nägel oder übermäßige Hornhaut erzeugen Schmerzen aber dafür stellt dir kein Arzt ein Rezept aus und deshalb kannst du auch nicht zum Podologen deswegen.
    Die Friseure mit ihren Fönen… die dürfen die Viren schön weiter in der Bude verteilen… das ist doch ein Witz! Hat schon mal jemand davon gehört, dass es zu Schmerzen kommt, wenn man länger die Haare nicht schneidet?????

  23. Jetzt sagt:

    Nun hört doch mal auf Frau Merkel, die ist aus dem Osten und weiß was sie tut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.