ProLog: Jobcenter mit Messe für Lager- und Logistik-Jobs

Das könnte dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. W. Molotow sagt:

    „…und bringen auf der „ProLog“ Interessierte und Jobs einfach und ungezwungen zusammen.“ sagt Jan Kaltofen, Geschäftsführer des Jobcenters Halle (Saale).”

    Diesem Lügenmaul ist wohl nichts zu peinlich.

    Ist doch allgemein bekannt, daß da jede Menge Leute einen Gestellungsbefehl vom Jobcenter bekommen, mit der Maßgabe, mindestens 4 Gespräche mit Arbeitgebern nachzuweisen.

    Natürlich mit Sanktionsdrohungen bei Nichtbefolgen.

  2. Wilfried sagt:

    Na aber, das ist doch so alt wie die Braunkohle. da geht man hin, meldet sich, holt sich die Stempel ab und geht wieder. Völlig unkompliziert.
    Qualifizierte Facharbeiter, zumal vielleicht schon etwas älter, mit festen Vorstellungen von Arbeitszeiten und Löhnen, sind da ohnehin ein rotes Tuch für die Arbeitgeber. Die wollen die da nicht…

  3. Wilfried sagt:

    Vor- und Endmontage, lieber Herr Kaltofen, sind keine Logistik. Solchen Quark können Sie anderswo ablassen, hier zeigt er, daß sie von der Produktion null Ahnung haben.
    Arbeitsamt halt. Die meisten dort…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.