Stornierungen wegen Corona-Angst: Hotels und Gaststätten in Sachsen-Anhalt in Sorge

Das könnte dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. Sozialkundestunde sagt:

    „Der DEHIGA fordert deshalb […] ein zugeschnittenes Investitionspaket. “

    So läuft das ständig! Als es Gewinne zu machen gab, wurden diese schnell „gesichert“! Jetzt kommen Zeiten mit Verlusten – und schon jammert der Verband und fordert Steuermittel für angeblich notleidende Gastwirte und Hoteliers.

    Gewinne privatisieren, Verluste sozialisieren – das muss endlich aufhören!

    • Fadamo sagt:

      Da muss ich dir Recht geben. Gewinne werden eingestrichen und Verluste soll die Allgemeinheit bezahlen.
      Der Verband ist doch nicht bei „Wünsch Dir was“ .

    • Genosse sagt:

      Absolute Zustimmung! ZUMAL FAST JEDES UNTERNEHMEN BETROFFEN IST. Wohin sollte das also führen? Es gibt soziale Sicherungssysteme, es gibt Kurzarbeit. Immer noch was extra drauf – nervt einfach nur. Flüchtlingskinder sind wichtiger als die Wirtschaft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.