Waffenverbotszone Riebeckplatz: zehn Verstöße festgestellt

Das könnte dich auch interessieren …

13 Antworten

  1. Avatar Ted Striker sagt:

    Drogen dürfen aber weiter frei verkauft werden.

    Die Händler müssen also keine Kurzarbeit anmelden. 🙂

  2. Avatar Rh sagt:

    Das sind doch aber viel mehr denke ich.

  3. Avatar "85 Polizisten 26,75 Einsatzstunden" sagt:

    26,75 Einsatzstunden/85 Polizisten = 0,314 Einsatzstunden/Polizist

    So möchte ich auch mal Dienst machen. Was haben denn die restliche Zeit vom Tag gemacht? Im Kreisverkehr herumgefahren und Sprit verbraten, der „weg musste“?

    • Avatar Hohoho sagt:

      Wurden ja auch alle nur für die Kontrolle des Riebeckplatzes angestellt… was für ein unsinniger Kommentar.

      • Avatar "85 Polizisten 26,75 Einsatzstunden" sagt:

        1) Waffenverbotszonen muß man dann auch halbwegs überwachen, sonst wird es völlig sinnlos! Der Quotient sagt: es ist sinnlos.

        2) Rechnet man mal An- und Abrückezeiten an, dann wird das Polizeigebaren als das deutlich, was es ist: ineffizient.

        3) Die Zone wird auch die Kriminalität nicht wirklich verringern, sondern lediglich die bestehende Problemlage in andere Teile der Stadt verschieben.

        4) Das Ding mit der Waffenverbotszone ist sowieso nur Basis für aktives polizeiliches Racial Profiling. Also weg damit.

        5) Deine Bemerkung zum Einstellungsverhalten der Polizei in LSA ist ein in der Tat „ein unsinniger Kommentar.“

    • Avatar peterkotte sagt:

      Ja ja, die liebe Mathematik.

    • Avatar Es gibt keine Polizistenwitze! sagt:

      Deine berechneten 0,314 Einsatzstunden haben die bestimmt an der Gulaschkanonen vorm LISA-Haus verbracht.

    • Avatar statistiker sagt:

      hättes du in der schule besser aufgepasst, könntest du jetzt vielleicht nach deiner super berechnung bei der polizei arbeiten….btw….fitness ist anfangs auch noch vorraussetzung.

  4. Avatar Krypton sagt:

    @hohoho, was hast Du denn erwartet ?

  5. Avatar ☀️😎☕ sagt:

    Warum nicht gleich das ganze Gelände im und um Bahnhof dann wohl nicht?😳

  6. Avatar Nichtmitmir sagt:

    Wie komme ich zu meinem Zug? Mit meinem Waffenschein und zugelassener Schreckschusspistole?

  7. Avatar ITZIG sagt:

    Waffenverbotszonen helfen nur den Ganoven mit Waffengewalt, ohne einen nennenswerten Widerstand zu erfahren, ihre Tat umzusetzen. Die Gerichte haben dadurch – so schlimm das ist – klare Tatbestände.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.