Weil die Immunisierung fehlt: vermehrt Atemwegsinfektionen bei Babys und Kleinkindern

37 Antworten

  1. Avatar Für Kinder ein perverses Land, nach wie vor sagt:

    Volltreffer, ein schönes Beispiel für die groteske Inszenierung dieser „Pandemie“ und deren perversen Folgen.

    • Avatar omg sagt:

      na nur gut das für schlichte gemüter wie dich, was „inszeniert“ wird….

    • Avatar Weltidee sagt:

      Man müsste das Immunsystem stärken. Aber wie? Könnte man vielleicht durch Gabe von Krankheitsserregern im abgeschwächten Zustand eine körpereigene Abwehr aufbauen? Also eine Art Training. Dann wäre der Körper gestärkt. Sowas sollte die Wissenschaft in naher Zukunft entwickeln können. Vielleicht als intramuskuläre Injektion.

      • Avatar Hallenserin1979 sagt:

        Sollen dann demnächst Säuglinge von ihren Eltern getrennt werden, bis eine Stärkung des Immunsystem ersichtlich ist?

      • Avatar ... sagt:

        @Weltidee
        Das Immunsystem und seine Stärkung wurde übrigens von Mutter Natur schon vor Hunderttausenden von Jahren erfunden. Sonnenlicht, Bewegung, Lebensfreude, gesunde Ernährung, glückende soziale Beziehungen, ausreichender und guter Schlaf… all das stärkt das Immunsystem.

        • Avatar !!! sagt:

          Dir möchte man doch gerne seine Frühchen anvertrauen. Du weißt, wie man ihr Immunsystem auf die Reihe kriegt. Sonnenlicht, Bewegung, Lebensfreude …

          • Avatar DoctorWho sagt:

            Wer schreibt hier was von Frühchen? Es ist die Rede von Babys und Kleinkindern. Also bis 3 oder 5 Jahre. Frühchen sind da der geringste Teil.

          • Avatar Nimm und lies sagt:

            „Grund ist, dass bei Neu- und vor allem bei Frühgeborenen ist die Lunge zum Teil noch nicht voll ausgewachsen und funktionstüchtig ist.“

          • Avatar genommen gelesen verstanden sagt:

            Bei Ungeborenen ist es noch gefährlicher. Aber:

            „7 Kleinkinder hätten bereits stationär in Krankenhäusern behandelt werden müssen“

            Kleinkinder. Keine Babys, keine Neugeborenen, keine Frühgeburten. Kleinkinder.

          • Avatar ... sagt:

            „Dir möchte man doch gerne seine Frühchen anvertrauen. Du weißt, wie man ihr Immunsystem auf die Reihe kriegt. Sonnenlicht, Bewegung, Lebensfreude“

            Nun stell dir mal vor, man kann auch Kleinstkinder mit raus in die Sonne nehmen, und sie bewegen sich durch Strampeln mehr als so mancher Erwachsene. Lebensfreude entsteht bei ihnen vor allem durch die innige Zuwendung der Eltern und gesunde Ernährung (auch dafür hat Mutter Natur vorgesorgt, man glaubt es kaum!) in dem Alter ist die Muttermilch. Den guten Schlaf holen sich kleine Kinder ganz problemlos. Da staunst du, was? Und das funktioniert sogar seit Anbeginn aller Zeiten, seitdem es Menschen gibt.

          • Avatar ??? sagt:

            „Nun stell dir mal vor, man kann auch Kleinstkinder mit raus in die Sonne nehmen, und sie bewegen sich durch Strampeln mehr als so mancher Erwachsene. Lebensfreude entsteht bei ihnen vor allem durch die innige Zuwendung der Eltern und gesunde Ernährung (auch dafür hat Mutter Natur vorgesorgt, man glaubt es kaum!) in dem Alter ist die Muttermilch. Den guten Schlaf holen sich kleine Kinder ganz problemlos. Da staunst du, was?“
            Was davon hat die böse Merkel verboten?

          • Avatar ?? sagt:

            „Was davon hat die böse Merkel verboten?“

            Wer außer dir redet denn hier davon?

        • Avatar DPG sagt:

          Nur dass „vor Hunderttausenden von Jahren“ die Menschen bzw. deren Vorfahren in der Regel 20-25 Jahre alt geworden sind. So ganz sollten wir deren Lenenswandel also vielleicht nicht kopieren.

          Und auch die zahlreichen Pestepedemien seit der Antike haben sich um Sonne und Bewegung recht wenig geschert.

          • Avatar ... sagt:

            Sind halt vom Mammut totgelatsch worden.
            Pest hat sich erst ausbreiten können, als die Ansammlungen von Menschen immer größer und die Reisewege häufiger und länger wurden.

        • Avatar dicker sagt:

          hallo
          zu ddrzeiten haben wir im matsch gespielt .
          wir haben im ententeich gebadet
          alls kleinkinder waren wir imun und abgehärtet !
          heute zuviel seife in anwendung .

    • Avatar Erwin sagt:

      Was hast du denn hier bitte alles nicht verstanden?!

    • Avatar reicher Pharmavertreter sagt:

      Soviele Kinder lagen in 18 Monaten Pandemie nicht im Krankenhaus. Da können wir bestimmt bald einen neuen Impfstoff verkaufen, endlich an Kleinkinder. Es läuft gut.

    • Avatar Wirklich? sagt:

      Grotesk ist das ständige Leugnen der Gefahr bei einer Covid19-Infektion. Ignoriere mal weiter die vielen Toten. Für diesen Winter hat man hier einen Ausgleich gefunden, der auch die Interessen der Kinder berücksichtigt. Allein die Coronaleugner und Impfmuffel sind für allgemeinere Einschränkungen verantwortlich, weil man auch deren Gesundheit schützen möchte…

      • Avatar ... sagt:

        „Allein die Coronaleugner und Impfmuffel sind für allgemeinere Einschränkungen verantwortlich, weil man auch deren Gesundheit schützen möchte…“

        Für die Einschränkungen ist alleine die Regierung verantwortlich und schützen will man vor allem das Gesundheitssystem, und zwar vor Überlastung – die nicht sein müsste, würde man dieses nicht seit Jahren kaputtkürzen. Die Gesundheit der Ungeimpften ist deren persönliche Angelegenheit.
        Wer meint, dass die Impfung so toll ist, kann sich ja kostenlos damit schützen lassen und muss ja dann auch gar keine Angst mehr haben.

      • Avatar reicher Pharmavertreter sagt:

        Die Coronaleugner und Impfmuffel erlassen keine Verordnungen mit Einschränkungen. Das macht nur die Regierung unter Umgehung des Parlaments. Aber du hast dich brav aufhetzen lassen, bist ein Guter.

        • Avatar Fräänk sagt:

          Die aktuellen Verordnungen werden WEGEN euch Leugnern und Impfmuffeln erlassen. Das Parlament hat die Regierung dazu ermächtigt.

          • Avatar Robert sagt:

            Welche leugner und welche Impfmuffels ? Von was redest Du da ?

          • Avatar ... sagt:

            „Die aktuellen Verordnungen werden WEGEN euch Leugnern und Impfmuffeln erlassen.“

            Sind doch schon über 60 Prozent geimpft und ein Großteil des Rests ist immun, wo ist das Problem?

          • Avatar Fräänk sagt:

            Das Problem sind Leute wie du, die glauben, ein Großteil der Ungeimpften wäre immun.

          • Avatar ... sagt:

            @Fräänk

            Ich sag dir mal, was das Problem ist. Die Immunität könnte man ja breit in der ungeimpften Bevölkerung testen. Das macht man aber nicht. WARUM nicht? Diese Frage ist doch sowas von naheliegend.

          • Avatar !!! sagt:

            1. Weil Leute, die sich nicht impfen lassen, sich auch nicht testen lassen
            1a. Wer keine Lust/Zeit hat, zur Impfung zu gehen, geht auch nicht zum Test.
            1b. Wer sich nicht piksen lassen will, lässt sich nicht piksen
            1c. Wer der Impfung misstraut, weil er geheime Mächte am Werk sieht, wird auch befürchten, dass mit dem entnommenen Blut etwas ganz Böses angestellt wird.

            2. Weil es keine Hinweise gibt, dass eine „breite“ Testung wesentlich genauere Aussagen liefert als eine stichprobenartige Testung. Wir interessieren uns für Größenordnungen und nicht für einen Prozentpunkt mehr oder weniger.

            3. Weil zu erwarten ist, dass bei den meisten keine Antikörper vorhanden sind und wenn die dann eh anschließend geimpft werden, haben sich die Kosten verdoppelt.

            4. Weil die Aussagekraft des Antikörpertests nur mittelmäßig ist. Die Antikörper bleiben von Mensch zu Mensch unterschiedlich lange im Blut und es gibt keine Klarheit darüber, ab welchem Antikörpertiter man geschützt ist. Der Körper hat unter Umständen andere Abwehrmechanismen (T-Zellen), die vom Antikörpertest nicht erfasst werden. Willst du dann noch einen dritten Test machen, der dann auch freiwillig ist, noch mehr Kosten verursacht und die Impfmuffel und Medizingegner auch nicht erreicht?

          • Avatar ... sagt:

            „1. Weil Leute, die sich nicht impfen lassen, sich auch nicht testen lassen“

            Blödsinn, woher willst du das wissen?

            „1a. Wer keine Lust/Zeit hat, zur Impfung zu gehen, geht auch nicht zum Test.“

            s.o.

            „1b. Wer sich nicht piksen lassen will, lässt sich nicht piksen“
            Wer bereits immun ist, braucht sich erst recht nicht „piksen“ zu lassen.

            „1c. Wer der Impfung misstraut, weil er geheime Mächte am Werk sieht, wird auch befürchten, dass mit dem entnommenen Blut etwas ganz Böses angestellt wird.“

            Mit solchen herbeiphantasierten Unterstellungen du dich nur als Diskussionspartner.

            „2. Weil es keine Hinweise gibt, dass eine „breite“ Testung wesentlich genauere Aussagen liefert als eine stichprobenartige Testung. Wir interessieren uns für Größenordnungen und nicht für einen Prozentpunkt mehr oder weniger.“

            Die PCR-Tests, für die weder Kosten noch Mühen gescheut werden, werden doch auch ganz breit durchgeführt, sogar vor jeder kleinen Veranstaltung oder Zoo-Besuch. Noch dazu gibt der PCR-Test lediglich eine Momentaufnahme, die schon ein paar Stunden später überholt sein kann, da wäre ein Nachweis über eine vorhandene Immunität wesentlich wertvoller und würde ein realistisches Bild der Lage vermitteln.

            „3. Weil zu erwarten ist, dass bei den meisten keine Antikörper vorhanden sind und wenn die dann eh anschließend geimpft werden, haben sich die Kosten verdoppelt.“

            Wie kommst du denn zu dieser Erwartung? Glaskugel? Man muss ja nicht gleich alle 37% der ungeimpften Bevölkerung testen, eine Studie mit 10.000 Leuten wäre schon aussagekräftig genug um zu sehen, ob sich eine Massentestung lohnt. Und „verdoppelt“ wird da gar nichts, ein Großteil der Leute, die bis jetzt noch nicht geimpft sind, werden das ohnehin nicht tun. Man wüsste nur, wie viel von diesen bereits immun sind und könnte die Maßnahmen anpassen, quasi weiter zurückfahren. Und das dürfte ja schließlich im Interesse aller liegen.

            „4. Weil die Aussagekraft des Antikörpertests nur mittelmäßig ist.“

            Das sind PCR-Tests auch, deren Ergebnis wird maßgeblich von den Vorgängen im Labor beeinflusst und die variieren deutlich. Davon abgesehen waren sie nie für eine Diagnose am Menschen gedacht, sondern nur für spezielle Laboranwendungen.

            „Die Antikörper bleiben von Mensch zu Mensch unterschiedlich lange im Blut und es gibt keine Klarheit darüber, ab welchem Antikörpertiter man geschützt ist. Der Körper hat unter Umständen andere Abwehrmechanismen (T-Zellen), die vom Antikörpertest nicht erfasst werden.“

            Das kann man alles erforschen, dafür ist Wissenschaft da und man kommt nicht weiter, wenn man sich mit dem jeweiligen Ist-Stand zufriedengibt.

            „Willst du dann noch einen dritten Test machen, der dann auch freiwillig ist, noch mehr Kosten verursacht und die Impfmuffel und Medizingegner auch nicht erreicht?“

            Fragst du bei den PCR-Tests auch, ob die x-te Wiederholung nun wirklich sein muss?
            Die Immunitätsdichte der Ungeimpften soll sie nicht zur Impfung überreden, sondern Klarheit verschaffen, um die Maßnahmen anzupassen/ zurückzufahren. Was ist denn nun daran nicht zu verstehen?

          • Avatar ... sagt:

            bei Antwort zu 1c vergessen: disqualifizierst

    • Avatar Wahrheitsministerium sagt:

      Tja das einzigste was hilft ist ja eine Impfung. Ein starkes Immunsystem war gestern.

  2. Avatar Naturgesetze sagt:

    Huch. Welch Überraschung. Das ist das Ergebnis, wenn Fanatiker der Meinung sind, sie müßten der Natur ins Handwerk pfuschen. Die Natur hat sich bei der Entwicklung des Immunsystems was gedacht. Und dann kamen die Coronazis mit ihrem Glauben, Viren ausrotten zu können…

    • Avatar GOTT sagt:

      Ähm, bin ich nur eine Witzfigur?

    • Avatar Xar sagt:

      Lustig ist, dass ich dich für einen „Coronazi“ halte. Immerhin sind es doch die Querdenker, die mit Rechtsextremisten ziellos durch die Straßen ziehen?

      PS: Vieren sind kein „Naturgesetz“.
      PPS: Der Mensch hat bereits Virusstämme durch Impfungen „ausgerottet“.
      PPPS: Wir müssen dringend in Bildung investieren.

      • Avatar ... sagt:

        „Immerhin sind es doch die Querdenker, die mit Rechtsextremisten ziellos durch die Straßen ziehen?“

        Hat man dir das in den Mainstreammedien so erzählt? Vielleicht ist es auch einfach umgekehrt: Wie bei jeder anderen Demo auch sind immer auch welche dabei, die nicht sortenrein sind. Wie dümmlich muss man eigentlich sein, von einzelnen Demoteilnehmern jeweils auf alle zu schließen? Nur weil z.B. bei FFF auch mal eine Antifa-Flagge zu sehen ist, sind nicht alle anderen FFF-Teilnehmer auch Antifas.

        zu PS: Fünfen auch nicht

        zu PPS: Die EINZIGEN Viren, die bisher ausgerottet wurden, sind die Pockenviren. Und selbst davon gibt es noch Restbestände in zwei Laboren.

        zu PPPS: Dann fang mal an bei dir…

        • eseppelt eseppelt sagt:

          Mache die Augen auf Junge. Wer angeführt von SL durch die Straßen zieht ist ein Nazi.

          • Avatar ... sagt:

            Das mag vielleicht in Halle so sein. Bei den großen Demos in den richtigen Großstädten, vor allem in Berlin, da sind die absolute Mehrzahl der Teilnehmer völlig normale Bürger. Wer denen allen Nazidenke unterstellt, ist entweder gehirngewaschen oder irgendwie bösartig.

          • Avatar Xar sagt:

            @…
            Sie haben recht. Wer tausende, nein, zigtausende Wissenschaftler ignoriert, eine existente Krankheit leugnet, Menschenleben aufs Spiel setzt und wissentlich mit Nazis mitmarschiert, ist vielleicht selbst kein Nazi. Aber er/sie ist in ein Idiot. So trifft es Covidiot wohl noch am besten. Kommt endlich aus eurer hirngewaschenen Schwurbelblase raus und helft mit.

          • Avatar ... sagt:

            „Wer tausende, nein, zigtausende Wissenschaftler ignoriert“

            Wissenschaftler haben nicht alle dieselbe Meinung. Wissenschaft ist allgemein nie etwas Feststehendes, sondern ein stetiges Ringen um neue Erkenntnisse und ständige Abgleiche mit dem aktuellen Wissensstand. Auch der Wissensstand ist nie auf der ganzen Welt identisch.
            Wenn nur eine Handvoll Wissenschaftler mit der gleichen Meinung breit durch die Mainstreammedien gereicht und abweichende Meinungen anderer Wissenschaftler unterdrückt werden, so entsteht natürlich ein verzerrtes Bild.

            „eine existente Krankheit leugnet,“

            Welcher halbwegs normale Mensch „leugnet“ denn diese Krankheit? Das ist doch nichts weiter als eine Totschlagformulierung.

            „Menschenleben aufs Spiel setzt“

            Klar, jeder der sich nicht schlafschafig mit einreiht und hinterfragt, ist ein potentieller Mörder und wahrscheinlich auch für den Klimawandel und den bedrohten Weltfrieden verantwortlich. Und nachts fressen die sogar kleine Kinder!

            „und wissentlich mit Nazis mitmarschiert, ist vielleicht selbst kein Nazi. Aber er/sie ist in ein Idiot.“

            „Wer“ da „mit wem“ marschiert ist da wohl die Frage. Möchtest du jegliche Demo unterdrücken, nur weil vielleicht ein paar Unerwünschte mitlaufen könnten? Ist das deine Vorstellung von Demokratie? Das erinnert eher an die bestellten FDJ-Aufmärsche zum 40. Jahrestag…

          • Avatar xxx sagt:

            Na …/Sagi? Heute wieder manische Phase? 25 Kommentare in 30 Minuten. Da sieht auch schön, wieviel Zeit du zum Nachdenken aufwendest. 😛

    • Avatar . sagt:

      Die Natur hat sich auch was dabei gedacht das z.B. Frühchen damals aussortiert wurden sind. Heutzutage wird jedes noch so winzig kleine Stück irgendwie mit dem Stand der Medizin gerettet. Da wird doch auch gewaltig in die natürliche Auslese eingegriffen. Das diese Kinder die betroffen sind kein Immunsystem haben liegt nicht an den Corona Maßnahmen ( für die aktuell nur noch dumme Menschen verantwortlich sind) sondern daran das es alles Faule Eltern sind, täglich frische Luft, Bewegung an der frischen Luft, gesundes Essen, ausreichend Vitamin D Zufuhr, dann hätten alle ein gesundes Immunsystem, nicht das Kinder sich mit Rotznase in der Kita gegenseitig ablecken…Außerdem hat sich niemand in den Kitas daran gehalten das die kleinen Abstand halten, ich habe während keines Lockdowns gesehen das 2/3 jährige mit Abstand und Maske in der Kita saßen…
      Und wenn jetzt Kinder an diesem Virus kaputt gehen, dann ist es wie du schon meinst “ NATÜRLICHE AUSLESE „

  3. Avatar H. Lunke sagt:

    Ich finde es gut, dass diese Aspekte der (Maßnahmen-) Pandemie auch mal beleuchtet werden. Danke dafür.

  4. Avatar Spock sagt:

    Die Kontaktbeschränkungen und sonstigen Maßnahmen, die allein in Halle vermutlich hunderten eine Hospitalisierung und sicher mehr als einer handvoll Großeltern das sozialverträgliche Frühableben erspart haben, hat 7 Enkelkinder so stark erkranken lassen, dass sie im Krankenhaus behandelt werden mussten.
    SKANDAL!1!einself!1

    The needs of the few outweigh the needs of the many!

    • Avatar Polio Luchs sagt:

      Wenn die erstmal rausfinden, dass Milliarden von Kindern nicht gelähmt sind, weil man ihnen genmanipulierte Krankheitserreger verabreicht hat – 4 (vier!) mal hintereinander !!!

  5. Avatar 10010110 sagt:

    Die Erkenntnis, dass übertriebene Hygiene auch nicht gesund für die Menschen ist, ist eigentlich nicht neu. Nicht umsonst gibt es in „hochentwickelten“ Gesellschaften viel mehr Allergien als in weniger entwickelten mit geringeren Hygienestandards. Wenn dann zukünftig noch z. B. synthetisches Fleisch aus dem Labor auf den Tisch kommt etc., wird der Mensch irgendwann gar nicht mehr ohne künstliche Lebenserhaltungsmaßnahmen klarkommen. Schöne neue Welt.

  6. Avatar Buöä sagt:

    Na dann entwickelt was dagegen, dass geht doch nicht so weiter

  7. Avatar Nur mal so... sagt:

    Auf dem Titelbild wird ein Baby im Brutkasten gezeigt…Es tut mir leid aber,wenn sich im KH ein Baby eine solche Infektion zuzieht,dann muss doch irgendenwas mit der Hygiene nicht stimmen? Das ein Frühchen oder Säuglinge noch kein besonders ausgeprägtes Immunsystem haben,war doch auch schon vor Corona so. Ich verstehe ehrlich gesagt den Artikel nicht so ganz aber ich lasse mich gern belehren.

  8. Avatar Ann sagt:

    Es is durchaus möglich, nicht alle Kleinkinder besuchen allerdings Gemeinschaftseinrichtungen. Welche Erklärung gibt es für die Kleinen, welche von ihren Eltern nicht mal in Kita angemeldet wurden?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.