47 neue Corona-Infektionen in Halle, Inzidenz bei 118,14, keine weiteren Todesfälle

Das könnte dich auch interessieren …

23 Antworten

  1. C19 sagt:

    ah man schreibt schon nicht mal mehr das Alter dazu, euch gehen wohl die Toten aus

  2. Oliver Nannen sagt:

    Wieso wurden eigentlich bei den vergangenen Grippewellen die Zahlen nicht derart häufig veröffentlicht?

    • Franz2 sagt:

      Weil Corona und ne Grippe schon einen großen Unterschied machen können. Ich kenne keine Fälle, wo selbst jüngere Menschen nach einer Grippe dermaßen Folgeschäden haben.

    • .PUNKT. sagt:

      Weil die Grippe nicht jedes Jahr so vielen Menschen das Leben Kostet ! Und es gab schon Jahre da war auch die Grippe mit hohen Infektionszahlen unterwegs da wurden auch regelmäßig Zahlen veröffentlicht.

      • C19 sagt:

        najs die Folgeschäden sind ja wohl mehr ein Aufbauschen der Medien, mit einer richtigen Grippe liegt du auch als junger Mensch flach und hast monatelang danach noch beschwerden, also mal nicht immer nur den Blödsinn des, es passt einfach in das momentane Kalkül, nicht mehr und nicht weniger, solange die Menschen sich dermaßen beeinflussen lassen solange wird es bleiben, die Einschränkungen werden nicht einfach so wieder aufgehoben, auch wenn viele das denken, es wird immer weiter verschärft!

        • Sebastian Orlach sagt:

          Monatelang danach noch Beschwerden? Quellen? Würde mich echt mal interessieren. Ist das erste mal, dass ich davon höre

    • Maik sagt:

      Wurden sie. Man muss nur lesen können. Jedes Jahr im Ärzteblatt, auf den Seiten der KVen, bei den Ärztekammern, beim RKI, Paul-Ehrlich-Institut, Bernhard-Nocht-Institut etc. etc. Und sowieso in fast jedem Käseblatt. Tipp: einfach mal im FAZ-Archiv „Zahlen Grippe“/„Grippe Infektionen“ eingeben. #lesenbildet

  3. KlausSchwab sagt:

    weil es alles nur einem Zweck dient, Zerstörung der Wirtschaft bitte achlesen beim WEF Klaus Schwab, hat sogar ein Buch drüber geschrieben „COVID-19: The Great Reset“ eine ANleitung zu dem Handeln der Politiker, kauft es lest es versteht es!

    • NeuLandSchwabe sagt:

      Das Buch hat er schon fertig gehabt, bevor der erste Fall bekannt wurde! Berichtet natürlich wieder keiner.

      • BW sagt:

        Möglich, das da keiner drüber berichtet.
        Aber es macht mich schon nachdenklich, wenn ich so Berichte finde, „Pandemie Planspiel – Modi Sars von 2012“, wo punktgenau die Vorkommnisse am Anfang der Pandemie 2020 beschrieben werden. War auch schon geschrieben bevor uns die ganze Sch….. ereilt hat🤔🤔

    • Maik sagt:

      Du hast es nicht verstanden, sonst würdest du nicht solch einen Müll labern. Im Übrigen sehr spannend, was du so alles in das Buch hineinliest, was der Autor gar nicht intendiert hat. Man könnte fast denken, du hättest mal Gadamer gelesen. Aber mit so etwas rechne ich schon gar nicht mehr (ja, du darfst Gadamer jetzt googeln). #lesenbildet

    • Lee sagt:

      weil Politiker ja auch dafür bekannt sind Antikapitalisten zu sein. LOL ! Nur weil ausnahmsweise mal ein bisschen die Gesundheit des Menschen in den Fordergrund tritt und es momentan so zu sein scheint, als würde das (gesunde) Menschenleben wichtiger sein als Profite der Unternehmer*innen zu fördern…

  4. BW sagt:

    Möglich, das da keiner drüber berichtet.
    Aber es macht mich schon nachdenklich, wenn ich so Berichte finde, „Pandemie Planspiel – Modi Sars von 2012“, wo punktgenau die Vorkommnisse am Anfang der Pandemie 2020 beschrieben werden. War auch schon geschrieben bevor uns die ganze Sch….. ereilt hat🤔🤔

    • De sagt:

      Und eben deshalb ist es unverständlich, dass man jetzt im Ernstfall so planlos handelt.
      Das Coronavirus gibt es schon so lange 🤷 Auch Pandemien. Daher sind Übungen und Planspiele schon richtig. 2012 wurde das SARS-Virus dafür genommen und einen exakten Plan für den E-Fall erstellt. Warum nicht danach verfahren und gehandelt wurde, wissen wohl nur die Götter. Wir hätten definitiv gut auf eine Pandemie vorbereitet sein können und müssen. Bis auf Impfstoff. Aber z. B. OP-Masken und med. Verbrauchsmaterial hätte von Tag 1 an in ausreichender Menge für alle da sein müssen!

  5. Oliver Nannen sagt:

    @Maik

    Ach, die Grippefälle wurden veröffentlicht! Tatsächlich!!!
    Jeden Tag, schon beginnend im Morgenmagazin, zu jeder vollen/halben Stunde in Radio und TV.
    In jeder Zeitung, jeden Tag 10 Meldungen dazu?
    Und nicht mal nur die Kranken werden groß aufgemacht! Nein, die positiv Getesteten, mit einem Test, der nichts taugt.

    Aber, als der aufgeklärte Demokrat glaubt man das. Es wird doch ständig berichtet.

    Diese „Pandemie“ wird in die Geschichte eingehen.
    Und gerichtlich aufgearbeitet werden.
    Wenn die wirklichen Demokraten gewinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.