Blitzer am Uniring: kaum jemand fährt rein

15 Antworten

  1. Radfahrer Klaus sagt:

    Die Sorgen der besorgten Bürger haben sich wieder als dumme Propaganda und Agitation erwiesen. Autofahrer fahren wie zu erwarten weitgehend vernünftig, sind eben keine Radler.

  2. Bezug sagt:

    Ja Radfahrer Klaus du hast recht, Autofahrer fahren vernünftig. Gut dass du das nun mal aussprichst. Vielleicht stellen die ihn mal woanders hin. Inzwischen kennen ihn nun alle, fehlinvestition

  3. Fritz sagt:

    Einfach den Blitzer an den richtigen Ort stellen und schon klappt es mit den Bildern. Nicht um abzuzocken sondern um aufmerksam zu machen daß es eine StVO gibt an welche wir uns halten müssen. Die Stadt sollte einfach ihre Bürger fragen wo es angebracht wäre. Z.B. Hettstedter Straße. Da wird in der 30iger Zone selten dreißig gefahren und sobald diese endet gibt man bis zur Magistrale ( oder von dieser in Richtung der 30iger Zone) ordentlich Gas und dies auch meist mehr als fünfzig…

  4. 10010110 sagt:

    Dass kaum einer geblitzt wird, heißt aber nicht, dass der Blitzer an der Stelle nutzlos ist. Ich konnte durchaus beobachten, wie an der Stelle langsamer gefahren (und danach wieder beschleunigt) wurde. Also hat der Blitzer ja im Prinzip seinen Zweck erfüllt.

    Aber hier ist nicht so sehr die Geschwindigkeit das Problem als vielmehr die Lautstärke. Leider gibt es dafür keine Blitzer.

  5. M.Ney sagt:

    Also mich als Raser stört kein Blitzer, ich fahrer nur rückwärts!

  6. ???? sagt:

    In 30 er ZONEN scheinen viele Kfz – Lenker nach wenigen Metern das Schild zu vergessen. Geschw.-Scholl-Str. (Zone 30) schaffen es meiner groben Schätzung nach einige auf Tempo 100. Wenn ich da mit 30 fahre werde ich regelmäßig hupend überholt. So wird es in vielen Nebenstraßen aussehen.

  7. Oberlehrer sagt:

    Wer diesen Blitzer übersieht kriegt kein Bußgeld, sondern muss zum Arzt.

  8. Philipp Schramm sagt:

    Wie wäre es denn, wenn man den Blitzer mal an die Schule „Am Ludwigsfeld“ in der Wörmlitzer Straße stellt. Da wird es bestimmt auch ordentlich blitzen.
    Im genannten Bereich zwischen Ludwigstraße und Max-Lademann-Straße bremst kaum einer ab. Wenn man selbst abbremst, dann sitzt einem der Hintermann derart „hinten drauf“ das es bei einer Bremsung am Fußgängerüberweg wohl zwangsweise zum Auffahrunfall kommen würde.

  9. Herr sagt:

    Wenn ihr immer weiter fleißig den aktuellen Standort meldet im Radio ist der hässliche Kasten bald rausgeschmissenes Geld. Macht alle mit, was am Uniring klappt funktioniert woanders auch!

  10. Wenn sagt:

    Wozu der hässliche Kasten ein KfZ Kennzeichen hat erklärt sich mir nicht, denn geblitzt werden kann der doch nicht und auch kann er sich nicht selbständig bewegen. Also soll er Autofahrer täuschen, bewusst täuschen, ob das strafbar ist dieser Missbrauch sollte mal untersucht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.