CDU-Rebellen aus Halle-Ost wechseln zu den Freien Wählern

Das könnte Dich auch interessieren …

8 Antworten

  1. Agnes S. sagt:

    Die CDU verliert jetzt nicht nur ihre Wähler, sondern nun auch schon ihre Mitglieder und Funktionsträger .. im Stadtrat ist die Union ja eh schon seit langem nicht mehr politisch wahrnehmbar .. kein OB Kanditat.. kein Beigeordneter .. der Anfang vom Ende einer Volkspartei ? .. mit den Freien Wählern und der Bürgervereinigung Halle gibt es jetzt zumindest vernünftige demokratische „Alternativen“ für die Stadt ..

  2. SuperBernd sagt:

    Oh Mann, die FW sind doch so müde Socken – die wuppen doch nix in Halle! Bei der letzten Stadtratswahl haben die in ganz Halle 1.552 Stimmen gemacht, das waren 0,68%! (http://www.halle.de/de/Verwaltung/Wahlen/Wahlarchiv/Kommunalwahl-2014/) Das wäre nicht mal ein Drittel von nem Sitz!

    Wollen die zocken – oder wollen die ernsthaft in den Rat?

    • Frank Dietz sagt:

      Warten wir doch einfach mal ab und lassen die Wähler entscheiden! Und da die FREIEN WÄHLER ja solche „müden Socken“ sind, haben die anderen Partei ja nicht zu befürchten?

      • Chaos durch Unfug - CDU sagt:

        Nööööö, wir warten nicht ab. Wir schubsen Euch in die politische Bedeutungslosigkeit! Dahin, wo Ihr hingehört: auf den Müllhaufen der Parteigeschichte. Zu den andern politischen Kadavern!

  3. CDU Insider sagt:

    Hach…diese Rebellen….jetzt habt Ihr es der halleschen CDU aber gegeben! Die lachen über euch und sind froh das Ihr weg seid. Was bleibt? Öffentlich angerichteter Schaden durch Hildebrandt, Menke und wie sie nicht alle heißen! Na hoffentlich haben sich die Freien Wähler gut überlegt was für Chaoten sie sich da ins Boot geholt haben!

  4. CDU Insider sagt:

    Na hoffentlich wissen die freien Wähler wen Sie da mit offenen Armen empfangen und dementsprechend ins eigene Boot holen…..
    ….Team Menke verlässt die CDU…..um bei den Freien Wählern nun auch für Chaos zu sorgen? Bestimmt wegen deren ach so tollen Sachpolitik….hahahahahah

    HINWEIS vom Admin: Beitrag bearbeitet wegen Namensnennung. Genannte drohen sonst mit rechtlichen Schritten.

  5. farbkuller sagt:

    Immer locker bleiben. Die FW haben Erfahrung mit Fremdtrollen. Da wollte dereinst ein gewisser Markus H. (…ünn…) den Laden übernehmen. Das haben die behäbigen FW locker ausgesessen. Markus hat dann die Piraten in Halle heimgesucht und (mit) ruiniert. Ergo: keine Gefahr für die FW. Die Aufmüpfer werden assimiliert.

  6. noch ein CDU-Insider sagt:

    wenn ich mir diese Namen so durchlese, handelt es sich nicht um wirklich wichtige Personen. Der ehemalige Marketingchef wandert ja schon länger durch die Parteilandschaft, ein anderer wollte mal in den Bundestag und ist wegen seiner peinlichen persönlichen Vorstellung nicht mal Kandidat geworden. Die kürzlich zurückgetretene Vorsitzende der Frauenunion will meiner Information nach sich nicht weiter politisch betätigen. Naja und das Rechtsanwaltsehepaar ist in der Vergangenheit nicht unbedingt durch Sachpolitik aufgefallen. Den ehemaligen Baudezernent hätte ich eher bei der AFD vermutet…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.