Geimpfte Kulturbeigeordnete Judith Marquardt: auch die Linken stehen zu ihrer Dezernentin

Das könnte dich auch interessieren …

37 Antworten

  1. Ein Linker Laden ... ist das hier. sagt:

    Hohohohohooooh! Die Linken Vorteilspoliticker wieder! Mannomann, wo sind wir nur hingekommen!

    • Jim Knopf sagt:

      Bei wen haben sich die Genossen entschuldigt? Wer hat die Entschuldigung angenommen?

      Die Genossen haben dabei gelacht und das zeigt die Unverfrorenheit.

  2. Jörg sagt:

    Heuchler bzw gendergerecht Heuchlerin

  3. Man sieht jetzt die Choreografie! sagt:

    Welch eine Kette von zufälligen Gewissensbissen! Die Impf-Elstern bedauern (sich), dann wird vergeben. Für das Vergeben sind die Anklägerparteien zuständig. Man lädt offenbar die Primärwaffe für den Hauptschlag auf. Der soll nur Wiegand treffen. Wenn das man gut geht!

    Aber cool bleiben! In „Independence Day“ ging’s auch daneben! Da waren dann die Alienärsche fällig. Ich freue mich schon auf abbrenende Putschistenfraktionsraumschiffe!

  4. Minna von Barnhelm sagt:

    Wenn vor einiger Zeit der stellvertretende Armee Stabschef von einem Nato Land wegen vorzeitigen Impfen freiwillig zurückgetreten ist, dann bitte doch auch alle Beteiligten im Stadtrat.Was soll das ? Kleben die am Stuhl? Das ist nur noch traurig.

  5. Matze sagt:

    Jetzt wird es doch etwas unglaubwürdig.

  6. Bürger von Halle sagt:

    Entschuldigung dafür, das ich über 80 jährigen die Impfung gestohlen habe.
    Alle zurück treten!

  7. Raketenmann sagt:

    Oh ja ein schönes Tribunal und alle gehen in Sack und Asche über den Markt. Wenn ich es mir aber noch mal überlege wäre es doch aber zielführender, die betroffenen Stadträte machen einen graden Rücken und treten zurück.

    • Matze sagt:

      Ich habe zumindest erwartet, dass man ein Monatsgehalt für die Betroffenen spendet. also etwas, was die Geimpften auch persönlich etwas merken. Aber so ist es einfach lächerlich!

      • C19 sagt:

        Die Idee ist gut. Aber 1 Monatsgehalt tut denen nicht weh. Und an wen sollten die denn spenden, wer sind denn die Betroffenen? Frau Schulze, Herr Meier, Herr Krause? 29 Leute zu finden, sollte nicht schwer sein.

        • Matze sagt:

          Altenheime, Palliativ-Verein Halle usw..
          Also etwas für die Menschen tun, denen man den Impfstoff geklaut hat.
          Meinetwegen auch 3 Monatsgehälter.

  8. Erzürnter sagt:

    Können die nicht einfach ihren verdammten Job machen? Wenn der Stadtrat bis jetzt den OB nicht losgeworden ist, dann ist diese Sache denkbar ungeeignet. Denn hier haben mehr als der OB Dreck am Stecken. Jetzt geht mal wieder zur Tagesordnung über und kümmert euch um kaputte Straßen, marode Schulausstattungen, funktionierende Müllentsorgung, Kitaorganisation oder die Ausstattung des Planetariums. Ich ertrage es nicht mehr, die schleichende Demontage der noch funktionierenden Demokratie mitzuerleben.

    • Art sagt:

      zu Erzürnt,
      Wie zur Tagesordnung Übergehen?
      Bei diesen Abläufen können wir doch so nicht zum „zur Tagesordnung übergehen“.
      OB schafft sich schon vor erster Impfung sein eigenes System, dann Tombola und Ad hoc Verfahren dann ein paar Stadträte und Beigeordnete zur „Sicherheit und späteren Legitimation“ mit einbinden und jetzt Offensivverteidigung ohne Fehlerbewußtsein – so einen ‚Stadtführungshelden‘ können wir wohl nicht brauchen! Die Außendarstellung ist katastrophal und für ein nötiges Miteinander zutiefst abträglich.

      • C19 sagt:

        Die katastrophale Außendarstellung hat Halle Leuten wie dir zu verdanken, die immer wieder Wellen schlagen. Und natürlich hauptsächlich dem scheinheiligen Stadtrat!!! Die sollen gefälligst vor ihrer eigenen Tür kehren. Alle haben davon gewusst und keiner hat was gesagt. Auch die haben das verheimlicht, auch die, die nicht geimpft sind. Mitwisser waren alle. Erst nachdem vom OB die Rede war, sind ein paar Tage später einer nach dem anderen aus den Löchern gekrochen. Es wäre vom OB ratsamer gewesen, den Plan gleich öffentlich zu machen. Das hat er auch als Fehler eingeräumt. Hinterher ist man immer schlauer.

  9. Bürger von Halle sagt:

    Der OB kann kann für sich und sein engstes Umfeld sorgen. Ist doch super!
    Was will man mehr!!

  10. Bürger von Halle sagt:

    Seit 4 Wochen hat meine 88 jährige Mutter ihre Impfwilligkeit schriftlich bestätigt. Ihr wurde versprochen, dass sie telefonisch einen Termin bekommt.
    Nix!!!

    Dieser geistekranke Regelbrecher Wiegand soll endlich verschwinden!!!
    Seine Scheinheiligkeit ist einfach widerwärtig.

    • C19 sagt:

      WIE wurde das versprochen? Inzwischen hättest du dich auch selbst bei der letzten Terminvergabe vorige Woche kümmern können, wenn du überhaupt eine 88-jährige Mutter hast. Wäre dann tatsächlich noch ein Anruf gekommen, hättest du den absagen können. Ganz eimfach.

    • NO sagt:

      seien Sie froh, da haben Sie noch was von Ihrer Mutter, viele geimpfte Alte sind kurz darauf verstorben

  11. hans sagt:

    Jetzt muss mir nur noch einer erklären, wie so eine Mischpoke künftig noch in der Stadtverwaltung zusammen arbeiten und den Stadtrat zu vernünftigen Beschlüssen befähigen will.

  12. Warum sagt:

    Alle die den älteren Menschen die Impfung gestohlen haben sollen endlich verschwinden. Ältere, Kränkere …………. und die Menschen die wegen den Impfdränglern sterben und gestorben sind. Haben diese Menschen kein Gewissen? Verschwinden ohne weitere Bezüge.
    Angst haben andere auch.

  13. Walter Malik sagt:

    Hallo, ich bin über 80 und inzwischen geimpft. Ich fühle mich nicht bestohlen oder betrogen, weil wir einen funktionierende Stab brauchen. Gewonnen ha nur die Presse. Sie konnte sich jetzt wochenlang damit beschäftigen und hatte ohne Mühe ihre tägliche Schlagzeile. Über die tolle Arbeit im Impfzentrum wurde bisher kaum berichtet. Das bringt ja keine „Dicke“ Zeile und keiner Partei Stimmen.

  14. Meerheim und andere Impfdrängler sagt:

    jetzt muss nur noch Herr Meerheim von der Linken zurücktreten. Kann er es verantworten, dass meine 90 jährige Omi trotz Anmeldung keine Impfung erhält? Was sind das bei den Linken nur für Menschen.

  15. Hansi sagt:

    oha, die Linken stehen zu ihrer Dezernentin,aber den OB wollen sie am liebsten am Markt aufknüpfen,was für ein räudiges Volk wenn es um politsche Interessen geht.

  16. Mephisto sagt:

    Und die stimmen dann über das Schicksal des OB ab. Da weiß man doch was raus kommt

    • De sagt:

      Das ist das Ziel, ja. Was glaubst du, warum ausgerechnet der feine Stadtrat so vorgeht? Aber so leicht wird das nicht. Ich denke eher, das geht nach hinten los. Die graben sich ihre eigene Grube!

  17. 123 sagt:

    Ich hoffe, jeder begrüßt meine Entschuldigung, die ich schon mal im Vorfeld für alle Verfehlungen, Vergegehen, Untaten, etc. p.p. hiermit abgeben möchte. Bitte stehen sie alle auch weiterhin hinter mir. Vielen Dank!
    So, nun kann mir doch nix mehr passieren, oder? 🙂

  18. Daniel sagt:

    Mit diesen Statements wird deutlich, dass es egal ist, welche Partei am Ruder ist. Gestern dir SPD, heute Die Linke und morgen was weiß ich wer, sie wollen alle in ihrer Position bleiben. Den OB absägen, um einen ihrer Kandidaten zu platzieren. Alle nur scheinheilig und machtgeil. Es wird deutlich, dass sie alle an diesen Verbrechen direkt oder indirekt beteiligt waren und damit müssen auch ALLE eine Konsequenz tragen.
    Eine geplante Sache war es definitiv, was man nach Berücksichtigung der vielen verschiedenen Aussagen auch nicht mehr läugnen kann. Nicht nur der OB, sondern auch die Beigeordneten, der Katastrophenschutzstab und die Stadträte, die keine Konsequenzen ziehen oder ziehen wollen, müssen aus dem Amt treten.

  19. Sterin sagt:

    Wer kein Gewissen hat egal von welcher Partei braucht sich auch nicht zu entschuldigen und muss dann unbedingt weiter machen, die bekommen ja ein Geld dafür sondern nur eine Aufwandsentschädigung. Zu DDR Zeiten hieß es :“ Ich muss mich doch nicht entschuldige, dass es mir gut geht! “ Erinnert ihr euch noch?

  20. Hornisse sagt:

    Hier erteilt jeder jedem Absulotion.Ein einziger Sumpf ist das hier.Pfui Deibel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.