Krankenhäuser in Halle (Saale) nehmen keine Covid-Intensivpatienten mehr auf

Das könnte dich auch interessieren …

49 Antworten

  1. Avatar Zake sagt:

    Na prima, da hat man ja richtig Lust gesund zu bleiben. Alles wunderschön.

  2. Avatar Peter Pan sagt:

    Warum denn nicht? Wurden die Kapazitäten heruntergefahren? Anfang Januar lagen bedeutend mehr Covid-Patienten auf den Intensivstationen.

    • Avatar Tinkerbell sagt:

      Um die Frage nochmal mit Zahlen zu Untermauern:
      Höchste Anzahl an Intensivpatienten: 58 am 4. und 5. Januar 2021
      Aktuelle Meldung (12.04.) „davon Intensivbehandlungen: 32 (+4)“

      Ich vermute, dass derzeit weniger Betten für Covid-Patienten freigehalten werden, da sich die Zahlen erfahrungsgemäß nicht so schnell ändern und es eine gewisse Planbarkeit gibt.
      Wäre das nicht so, würde die Ampel wohl nicht „erst“ bei gelb-rot stehen.

    • Avatar Klugscheißer sagt:

      In der ersten Welle wurden die Personalschlüssel für Intensivbetten durch den Bund aufgehoben. Seit Anfang 2021 gelten wieder die alten Schlüssel, wurden teils sogar verschärft. Somit sind zwar Betten da, aber bei gleichem Personal können weniger belegt werden.

    • Avatar Faktencheck sagt:

      Weil Covid-Patienten nicht „einfach so“ auf der ITS liegen? Wie stellst du dir das denn vor? Zimmer 1 Covid, Zimmer 2 liegt jemand nach einem Infarkt? Covid-Patienten aufzunehmen und zu versorgen (ich sage bewusst nicht „behandeln“) ist eine enorme Aufgabe für Ärzte und vor allem Pflegepersonal. Wechsel der Kleidung jedes Mal, Desinfektion etc. Und die Aussicht auf Erfolg ist leider auch nicht hoch, wenn man dann einmal beatmet werden muss.

    • Avatar west sagt:

      ja. kannst Du Dir unter „https://www.intensivregister.de/#/aktuelle-lage/zeitreihen“ ansehen

  3. Avatar Isch haben dicken Hals sagt:

    Danke an die Penner die Corona einfach mal so als Pillepalle abtun und alle Vögel die sich in dieser Situation ständig zu Demo’s zusammen rotten.
    Es wird Zeit, daß Berlin alles dicht macht und wer dagegen öffentlich rebelliert ohne Diskussion verhaftet und eingesperrt wird.
    Sofort das Grundgesetz ändern und die Armee auf die Straßen.
    Anders wird das in diesem kaputten und zerstrittenen Land nichts.
    Ach ja.
    Als erstes alle Fürsten – Ministerpräsidenten der Bundesländer – aus dem Verkehr ziehen und entmachten.
    Das ist ja wie im Mittelalter. Alle labern rum und jeder will alles im Griff haben dabei geht alles den Bach runter.
    Merkel muß handeln.

    • Avatar Alles voller Humanisten hier. sagt:

      Gerne doch! Sag bescheid, wenn du eine Extraportion haben willst!

      Ansonsten: paß bitte auf beim Straße überqueren, nicht dass dich ein Bundewehrpanzer überrollt, wei Du ja willst, dass „Sofort das Grundgesetz ändern und die Armee auf die Straßen.“ kommen soll!

    • Avatar Nein_zum_Lockdown sagt:

      @Isch haben dicken Hals gern geschehen, Corona-Schwurbler

    • Avatar Schalker sagt:

      Mit Armee auf den Straßen, hatten wir schon mal 1954 mit vielen toten und 1989 zwar ohne Tote aber mit vielen Verhaftungen ( am Ende, ging es Gott sei Dank gut aus) . Da frag ich mich, wie du es gerne heutzutage haben möchtest, mit der Armee, auf den Straßen oder man fragt sich, ob du noch alle Latten am Zaun hast.

    • Avatar MB sagt:

      @Isch haben dicken Hals.
      ALSO FRANZ2 Is ja schon ein Kunde aber du schießt den Vogel ab . Mann mann hier rennen idioten rum.

    • Avatar T. sagt:

      Oh gott.. Der dicke Hals drückt aufs Rest Hirn…

    • Avatar Sachverstand sagt:

      Sicher stark überzogen dargestellt, im Grundsatz Ihr Anliegens für mich jedoch verständlich und deshalb ZUSTIMMUNG. Es müssen hier auch aus meiner Sicht gesetzliche Grundlagen her welche, zumindest für Krisenlagen, es ermöglichen diverse GG-Artikel aufzuheben/einzuschränken. Ich sehe hier Handlungsbedarf vorrangig bei Art. 8 und 9 .Aber auch die sog. Meinungsfreiheit (Art.5) bedarf hier zwingender Überprüfung, vor allem hinsichtlich bzgl. Personen öffentlicher Wahrnehmung. Wenn ich da z.B. gestern wieder die FDP-Schwurbelei eines MdB über angeblich eingesperrte Bürger gehört habe, kann man das getrost als böswilliges „Öl in das Feuer gießen“ bezeichnen. Aber sie (Politik) dürfen sich dann auch nicht wundern, letztlich alles Ergebnis ihrer jahrzehntelangen Bauchpinselung des „Souverän“ mit Rechte, Rechte, Rechte und irgendwo, weit weg, kommen die Pflichten. Und da ist man dann eben bei „Königs“ not amused, wenn es um Einschränkungen geht, man sich an bestimmte Dinge halten muss. Und wenn der pöse pöse Staat das dann auch noch durchsetzt, da wird es dann ganz abenteuerlich.

  4. Avatar Andreas sagt:

    Natürlich wurde runtergefahren mit den covid Betten.
    Krankenhaus muss Geld verdienen.

  5. Avatar Zake sagt:

    Tja dann eben nicht, müssen wir eben verrecken. Wie im Mittelalter

  6. Avatar Bürger sagt:

    Wahrscheinlich hat zu viel Personal gekündigt… Kein Wunder bei den Arbeitsbedingungen und der schlechten Bezahlung!!!!

    • Avatar Isch haben dicken Hals sagt:

      Genau. Das ist auch so eine Sache.
      Krankenschwestern, Kassiererinen in den Märkten, Polizisten. Busfahrer und und und, arbeiten in diesen Zeiten an der vordersten Front und werden verheizt.
      Naja.
      Hauptsache sich wichtig nehmende Omas und andere Konsorten terrorisieren die Stadt. Zum kotzen.

      • Avatar starkes Schlüsselbrett hast du da sagt:

        Warst du dabei, als freiwillige Helfer gesucht wurden? Nein? Dachte ich mir.

        • Avatar Isch haben dicken Hals sagt:

          Ich war und bin immer noch an vorderster Front. Du bist vielleicht am Würfel in der Silberhöhe ganz vorne wenn es darum geht die erste Pulle Bier nach Öffnung des Kiosk zu bekommen. Mach einfach deinen Schnapper dicht und schwimm weiter.

        • Avatar xxx sagt:

          „Warst du dabei, als freiwillige Helfer gesucht wurden? Nein? Dachte ich mir.“

          Und du? Warst du denn dabei oder machst du hier nur andere dumm an?

      • Avatar Leser sagt:

        Wenn sich jemand so wichtig nimmt, ist es Dein Nazi-Freund Liebich und seine Konsorten!
        Wenn Du mal den Aufruf der Omis richtig liest und verstehst, dann hätten wir vlt. kein Aufnahmestopp von Corona-Patienten.

    • Avatar Leser sagt:

      Klatschen alleine hilft halt nicht. Vom Klatschen können sich die Pflegekräfte nichts kaufen!

  7. Avatar atos sagt:

    Wird ja auch Zeit, dass endlich mal wieder andere Patienten berücksichtigt werden, die dringend eine notwendige Operation brauchen.

  8. Avatar Bürger sagt:

    Damit sich die Bedingungen in Krankenhäusern verbessern, müssten wahrscheinlich mal ein paar Politiker eingeliefert werden müssen…

  9. Avatar Kurt Hubert sagt:

    Das ist schon mal eine interessante Meldung.
    Am 08. Januar lagen 55 Patienten mit Corona auf intensiv Betten.
    Heute sind es 32.

    Wurde die Differenz von 23 abgeschafft, anderweitig belegt oder wo liegt der Grund.

    Hier sollte doch mal recherchiert als nur immer mit Sensationen geprotzt werden.

    Also dubisrhalle, auf auf in die Spur.

    • Avatar Das System lügt wohl? sagt:

      Sei stille! Du verrätst Staatsgeheimnisse!

    • Avatar entendienst sagt:

      Ist doch im Artikel erklärt: Der Pflegeschlüssel wurde im Winter befristet angehoben, diese Regelung wurde aufgehoben, auch weil es für das Personal auf ITS kaum durchzuhalten war

    • Avatar Eisfee sagt:

      In den Krankenhäusern konnten wichtige Operationen durchgeführt werden, die in der zweiten Welle zurückgestellt werden mussten.
      Deswegen liegen diese Patienten auch auf der ITS.
      Siehe Artikel in der MZ.
      Hier wurde es leider nicht erwähnt.

  10. Avatar Kurt Hubert sagt:

    Und noch eins:

    Zu den angeblich reduzierten Impfdosen für Hausärzte.
    Ist es nicht eher so, dass viele Hausärzte kurzfristig weniger bestellt haben?
    Warum? Die zweitimpfung wurde auf 9 Wochen später angeordnet und (wie mein Hausarzt) machen Einige in diesem abstand wegen Pfingsten Urlaub. Daher lassen sie eine Woche aus.

  11. Avatar Bruno sagt:

    34 Intensivbetten belegt, Ampel steht auf gelb – rot, das bei 4 Krankenhäusern. Bitte, wer glaubt sowas.

  12. Avatar Mensch sagt:

    Der geänderte Zahlenschlüssel ist das eine, aber was bedeutet das nun praktisch, werden jetzt entsprechende Patienten vor den Kliniken zum Sterben abgestellt? Oder was sollen alle Nicht-Corona-Leugner mit dieser Information anfangen?

  13. Avatar Tut sagt:

    Das sind bestimmt auch viele Corona Leutnant dabei, die jetzt die Intensivbetten belegen und die anderen können dafür verrecken

  14. Avatar Blumer sagt:

    Das Helios Klinikum in Hettstedt ist sicher gerne bereit Patienten aufzunehmen.

  15. Avatar Gast sagt:

    Ja, genau das ist in den Ländern mit hoher Impfrate auch passiert. Ein Schelm wer…

  16. Avatar Susi sagt:

    An alle die Corona immer noch leugnen.
    Ich hoffe euch trifft es mal so richtig! Ich hatte es selber u das ziemlich schlimm u ohne Vorerkrankung bin ich immer noch nicht richtig fit. Meine Mutter hatte es ebenfalls, allerdings lag sie auf der Covid Isolierstation u wurde beatmet u wurde ins Koma gelegt…dann noch ans Ecmo. Leider hat sie es nicht geschafft nach 6 Wochen Erkrankung ist sie verstorben mit 67 Jahren. Letztendlich schafft es kaum einer der beatmet wird u im Koma lag durchzukommen. Man sagte uns 85% verstorben daran u der Rest werden meist schwere Pflegefälle. Die mit ihr lagen sind alle verstorben. Die Ärzte geben alle ihr bestes u arbeiten am Limit. Vielleicht sollten die Großklappen hier drin, mal drüber nachdenken. Es kann jeden treffen! Es ist traurig von manchen das ignorante zu lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.