Land schließt Vertrag mit Jüdischer Gemeinschaft zu baulichen Sicherungsmaßnahmen

Das könnte dich auch interessieren …

15 Antworten

  1. G sagt:

    Ich empfehle Stacheldraht

  2. Namenlos sagt:

    Warum wird dieses Geld, zum Beispiel, nicht in den Schulbetrieb investiert???
    Jeder Veranstalter oder Firma muss für seine Sachen und den Schutz vor Zerstörung oder Diebstahl selber zahlen.
    Bitte keine Kommis bezüglich unserer Verantwortung, die ist uns an anderen Stellen auch egal.
    Das ist keine Frage von rechts oder Nazitum.

  3. Helha Lux sagt:

    Und wer schützt christliche Güter??

    • Hallenser sagt:

      Neben den Christen selbst übernimmt das die Polizei und – zusätzlich zu den grundgesetzlich und landesverfassungsrechtlich garantierten Rechten – seit 1993 (ev. Kirchen) bzw. 1998 (röm.-kath.) ebenfalls (wieder) das Land Sachsen-Anhalt.

  4. UM sagt:

    Nicht nachvollziebar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.