Verschlagwortet: Juden

3

Das Eisentor ist weg: Synagogen-Mahnmal wird saniert

Ein großes Loch klafft derzeit am Jerusalemer Platz in Halle am Mahnmal für die von den Nationalsozialisten zerstörte Synagoge. Das schwere Eisentor wurde am Donnerstagnachmittag ausgebaut. Es wird jetzt restauriert. Das Betonmal drumherum bleib...

15

Chanukka: Halles Juden feiern ihr Lichterfest

Am heutigen Donnerstag beginnt das Chanukka-Fest (חֲנֻכָּה) – das jüdische Lichterfest.. Und wie auch beim christlichen Weihnachtsfest kommen bei Chanukka Familien und Freunde zusammen. Wegen Corona wird aber die traditionelle Chanukka-Party ausfallen. Große Feiern...

3

Kerzen leuchten an den Stolpersteinen

Rund 250 Stolpersteine gibt es in Halle. Die kleinen Messingplatten erinnern an ihre einstigen Bewohner, die dem nationalsozialistischen Terrorregime zum Opfer gefallen sind.  Am Montag sind überall im Stadtgebiet kleine Teelichter an diesen Stolpersteinen...

9

Pogromgedenken am Montag

Auch in Halle wurden am 9. November 1938 jüdische Geschäfte und Wohnungen geplündert, die Synagoge in der Großen Brauhausstraße niedergebrannt und in der sogenannten „Reichskristallnacht“ 124 jüdische Männer ins Konzentrationslager Buchenwald verschleppt. In den...

7

Mauer des jüdischen Friedhofs in Halle beschmiert

Polizeibeamte stellten in der Freitagnacht fest, dass an einer Außenmauer des neuen jüdischen Friedhofes in der Dessauer Straße ein Schriftzug mit Sprühfarbe angebracht wurde. Der polizeiliche Staatsschutz ist in die Ermittlungen involviert. Ob es...

10

Mehr als 30.000 Euro Spenden für den Kiez-Döner

Unter dem Motto „Solidarisch gegen Antisemitismus und rechten Terror“ gab es am Mittwoch am Steintor und der Ludwig-Wucherer-Straße in Halle eine Kundgebung in Erinnerung an die schrecklichen Geschehnisse des Terroranschlags vom 9. Oktober 2019....

9

Synagogen-Denkmal in Halle beschmiert

In der Nacht zu Montag ist das Denkmal für die von den Nationalsozialisten zerstörte Synagoge am Jerusalemer Platz beschädigt worden. Gegen 0.40 Uhr haben Polizisten eine Frau festgestellt, die mit Filzstiften Sprüche angebracht hat....

1

Haseloff ruft zu Wachsamkeit gegenüber Antisemitismus auf

Hakenkreuze vor dem Gemeindehaus der Jüdischen Gemeinde in Halle, Drohbriefe an die Synagogengemeinde, Impfgegner mit Judenstern: in den vergangenen Tagen stand Halle wieder wegen antisemitischer Vorfälle in den Schlagzeilen. Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff...

0

Wegen Corona per Video: Holocaust-Gedenktag in Halle

Wegen der Corona-Pandemie sind keine Versammlungen möglich. Die Jüdische Gemeinde in Halle hat deshalb ihren Holocaust-Gedenktag „Jom haScho’a“ virtuell per Video durchgeführt. Es gab musikalische Beiträge und Wortmeldungen. Außerdem wurden die Namen der halleschen...

0

Blumen und Kerzen erinnern an die Opfer des Holocaust

  Rund 240 Stolpersteine sind mittlerweile in Halle verlegt. Die kleinen Messingplatten erinnern an ihre einstigen Bewohner, die dem nationalsozialistischen Terrorregime zum Opfer gefallen sind. Zum internationalen Gedenktag an den Holocaust und deutschen Gedenktag...

0

Gedenkentafeln am Jerusalemer Platz restauriert

Die Stadt Halle (Saale) hat die Bronzetafeln an den Pfeilern der Gedenkstätte am Jerusalemer Platz restauriert. Dort erinnern zwei Gedenktafeln aus Bronze in Deutscher und Hebräischer Sprache an die Opfer des Holocaust. In der...

0

Stolpersteine werden am Donnerstag verlegt

Am Donnerstag werden in Halle neue Stolpersteine verlegt. Die kleinen Gedenktafeln aus Messing werden Am Güterbahnhof und am Weidenplan in den Fußweg eingelassen. Sie erinnern an Hugo und Bertha Arnholz sowie an Simon Schwarz....

0

Marsch des Lebens gegen Judenhass zieht durch Halle

Treblinka, Sobibor, Maijdanek, Auschwitz… Millionen Juden wurden von den Nationalsozialisten in Konzentrationslagern ermordet. Am Donnerstag hat die Jüdische in Halle (Saale) an die Opfer des Holocaust erinnert. Anlass war der Gedenktag an den Aufstand...

0

Steigender Antisemitismus in Halle

Die Angriffe auf Juden in Halle haben zugenommen. Das sagte der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde, Max Privorotzki. So habe sich der Antisemitismus in letzten Jahren mehr qualitativ als quantitativ entwickelt. Demnach habe es früher...

0

Jüdische Gemeinde Halle hofft auf jüdischen Religionsunterricht

Sachsen-Anhalt soll islamischen Religionsunterricht bekommen, so steht es im Koalitionsvertrag zwischen CDU, SPD und Grünen aus dem vergangenen Jahr. „Die Koalitionspartner stimmen darüber überein, dass sie ein dem konfessionellen Unterricht vergleichbares Unterrichtsangebot für muslimische...

0

Privorozki bleibt Chef der Jüdischen Gemeinde in Halle

Die Jüdische Gemeinde in Halle hat am Sonntag ihrem Vorstand neu gewählt. Vorsitzender bleibt weiterhin Max Privorozki. Sein Stellvertreter wird Vladislav Chifrine, zum Kämmerer Yosyp Zalmover gewählt. Insgesamt hatten sich 52 Prozent aller Mitglieder...

15

Pogromgedenken: Flüchtlinge müssen Judentum akzeptieren

Am 9. November 1938 brach auch über Halle die Pogromnacht herein. Jüdische Geschäfte und Wohnungen geplündert und in der sogenannten „Reichskristallnacht“ 124 jüdische Männer ins Konzentrationslager Buchenwald verschleppt. In den folgenden Jahren wurden viele...