Mahnwache auf dem Marktplatz für Oury Jalloh

Das könnte dich auch interessieren …

24 Antworten

  1. Fritz sagt:

    Ein Freund von mir, Student, wurde vor Jahren von drei russischen Jugendlichen verprügelt und starb zwei Tage danach. Er war ein lieber, ehrlicher Mensch, hat sein Studium mit Nebenjobs finanziert. Nie Probleme mit der Polizei oder anderen Leuten gehabt. Eine Haftstrafe haben die Jugendlichen nie bekommen.
    Gab es da einen Aufschrei irgendwelcher Gruppen, Parteien usw. ? Bevor hier unsere “ Omas gegen Rechts“ oder wer auch immer hier für den Oury Jalloh demonstriert sollten sie sich lieber erstmal erkundigen wer und wie dieser Mensch war. Die Berichte und Akten bei der Polizei sind nicht von alleine gekommen.

    • Faktencheck sagt:

      Ist doch wirklich komplett egal. Wer in einer Zelle sitzt, hat das Recht auf körperliche Unversehrtheit. Dein Versuch, mittels einer ausgedachten Geschichte, Stimmung zu machen, finde ich ekelhaft.
      Also nochmal die direkte Frage an dich: Was haben die Akten/vermeintlichen Taten damit zu tun, dass in einer Zelle der Polizei Dessau ein Mensch verbrannt wird? Was hat die Schuld/Unschuld des Inhaftierten damit zu tun? Ich warte auf eine Antwort. Aber da du den Kommentar um 2:34 in der Nacht verfasst hast, wirst du ja sicherlich noch nicht aufgestanden sein.

      • SF6 sagt:

        Zitat:
        “ dass in einer Zelle der Polizei Dessau ein Mensch verbrannt wird? “

        @faktencheck alias Hallenser alias Seb Gorka
        Wie stimmt nicht?- der letzte Satz im Post beweist das Gegenteil. In allen Post ist ihre Absicht zu erkennen, andere User herabzuwürdigen, für doof erklären und sich ‚erhöhen‘ wollen. Ziemlich billig, finden sie nicht?

        Sie erheben aber nun wirklich schwere Anschuldigen gegen die Polizeibeamten in Dessau.
        Sie haben Beweise, daß dort ein Mensch durch vorsätzliches Handeln der Beamten (Staatsdiener) verbrannt wurde?
        Denn das wäre nun eindeutig Mord.
        Also heraus mit Ihren Beweisen und der Generalstaatsanwaltschaft zur Verfügung gestellt.
        Das ist Ihre Bürgerpflicht!.
        Sie wissen doch, wer Kenntnis/Beweise von einer schweren Straftat hat und diese nicht anzeigt macht sich schuldig….

        Oder haben Sie etwa keine und sondern hier nur wie üblich Ihren Dünnsinn ab.

  2. Eh sagt:

    Wie oft und lange noch?

  3. Franz sagt:

    Ich finde es sehr gut von der Polizei das, diese Menschen kontrolliert werden. Ein Großteil sind kriminelle und in der Rauschgiftzene aktiv, für diese ist hier kein Platz.

    • Leser sagt:

      Woher hast denn diesen Quatsch, dass der Großteil kriminell ist? Gerhirnwäsche von AfD, PEGIDA wirken wohl! Dann kann die Polizei bei Dir ja jeden Tag Deine Wohnung durchsuchen und Dich pauschal unter Verdacht stellen!
      Wenn eine Mutter ihr Kind tötet, gilt dass dann auch auf ein Großteil der Mütter, dass ein Großteil der Mütter Mörder sind und ihre Kinder misshandeln?
      Was Du da äußerst, ist doch pure Hetze und Rassismus!

    • max sagt:

      Wenn man keine „weißen“ kontrolliert kann man auch auch keine Straftaten feststellen.
      Wenn man stattdessen racial profiling betreibt und überdurchschnittlich POC kontrolliert findet man auch überdurchschnittlich viele Straftaten.

      Fakt ist, Verbrechen werden überall begangen. Unabhängig von sozialen Status oder Hautfarbe. Ärzte, Handwerker und Sozialhilfeempfänger. Ich bin mir absolut sicher, dass auch jemand in deinem Umfeld bereits Versicherungsbetrug im mindestens dreistelligen Bereich betrieben hat. Das Glas Rotein welches „aus versehen“ beim Schwager über die Couch gelaufen ist vielleicht? Aber die neue Couch sieht wirklich prima aus! Privathaftpflicht hat schnell geregelt….

      Aber da schaut niemand drauf. Stattdessen wird liebr eine Frau mit Kopftuch kontrolliert. Könnte ja ein Parfumflakon drunter versteckt sein.

  4. Bruno sagt:

    Ich kriege nen Hals! Wie war das mit der Risikogruppe und Mindestabstand von mindestens 1,5 m????

    • eseppelt eseppelt sagt:

      Du bekommst doch eher den Hals, weil dich eine rechtsextreme Telegram-Gruppe ins Formular-Feld geführt hat…

      • Dankbar sagt:

        Guten Morgen Herr Seppelt , was heißt eigentlich People of Colour ??? Sind wir hier nicht im deutschsprachigen Raum oder warum sagt man nicht mehr Schwarze sukzessive Farbige…Ja es ist tragisch , was damals passiert ist , nur vergisst man , wenn sich die betroffene Person ordentlich verhalten hätte, wäre diese Tragödie mit Sicherheit nicht passiert…So lange nicht ein fremdverschulden eindeutig nachgewiesen ist oder wird ,gilt doch die Unschuldsvermutung auch für die betroffenen Beamten oder ??? Und lassen Sie bitte das unseelige Denglisch – wir sollten unsere deutsche Sprache nutzen….In Frankreich oder Großbritannien wird auch nicht gedeutschelt…

        • Faktencheck sagt:

          „wenn sich die betroffene Person ordentlich verhalten hätte, wäre diese Tragödie mit Sicherheit nicht passiert“

          Sag mal, bist du eigentlich völlig bescheuert? Da verbrennt jemand in einer Zelle und du relativierst die ganze Sache? Wollen wir deinen dämlichen, ekelhaften Gedanken mal weiterspinnen? Wie war es 33-45? Waren die Opfer des Nationalsozialismus auch selber schuld? Unfassbar was hier einige für Kommentare ablassen. Du solltest dich schämen.

        • Hinweis sagt:

          „Und lassen Sie bitte das unseelige Denglisch – wir sollten unsere deutsche Sprache nutzen…“

          Vielleicht sollte man Deutsch selber beherrschen, bevor man anderen öffentlich empfiehlt, es zu benutzen.

        • 10010110 sagt:

          Englische Begriffe werden immer dann benutzt, wenn sich jemand ohne Ahnung hinter fremdsprachigen Wörtern verstecken will, um weltgewandter zu wirken. „People of Color“ ist das neue „Mohr“, die nächste Euphemismus-Sau, die durchs Dorf getrieben wird. Und in 50 Jahren ist das dann ein abfälliger Begriff, der durch einen neuen scheinheiligen Euphemismus ersetzt wird (siehe Euphemismus-Tretmühle).

          • Gordon sagt:

            Wann versteckt man sich denn hinter fremdsprachigen Begriffen wie Euphemismus, oder noch schlimmer: hinter Sprachkombinationen wie „Euphemismus-Tretmühle“, die auch noch grammatikalisch falsch durchgekoppelt sind? Wenn man schlauer tun will, als man ist?

            Frage für einen Sprache-interessierten-Freund.

  5. west sagt:

    da passt der spruch „alter schützt vor dummheit nicht“…

    • Alter Sack sagt:

      Guck mal aufs Bild mit den anderen Teilnehmern – unter dem Artikel in der Galerie. Und dann denke nochmal über den Spruch mit dem Alter nach! Dann lies bitte den Text nochmals. Wer hat da gesprochen? Auch da die Frage nach dem Alter! Dann schaue Dir abschließend das professionelle Transparent an. Alte Leute? (Omas vielleicht, kann man ja mit Anfang 30 durchaus sein.)

      Das war eine Wahlkampfveranstaltung von Lange&Quade, dem Schwarzen Block, BLM, Antifa, Seebrücke und HgR.

      Omas gegen Rechts – welch eine lächerliche Fassade!

  6. gibts doch garnicht sagt:

    Welch ein Unsinn! Unser demokratischer Staat ist immer rechtens unterwegs. Der hält immer alle Regel ein. Niemals würde unser Staat eine Person töten, töten lassen, eine Tötung veranlassen, Töten unterstützen oder Tötungen rechtfertigen. Das sollten Sie, Herr Lange & Frau Quade, doch genau wissen. Schließlich legitimieren Sie doch unseren Staat durch Ihr Wirken im Politischen und im Parlamentarischen! Dann muss es auch so sein – oder Sie müssten sofort alle apanageträchtigen Pöstchen und Mandate unter lautstarken Protesten niederlegen und sich diesem fratzenhaften Faschismus verweigern! Aber zum Glück gibt es sowas ja nicht in unserem Staat. „Die Fratze des Faschismus“ gibt es nämlich nur immer in anderen Ländern. Zum Beispiel in Frau Pähles U.S.A.! Hier nicht … ähhh ….ausser bei der Alternativen-Partei vielleicht, da wohnt mitunter der Geist vom Adolf. Aber sonst gibt es das nicht! Alles linke Hirngespinste.

  7. Herr Krause sagt:

    Wieso werden wir als Weiße bezeichnet und Schwarzer ist ein Schimpfwort. Das ist Rassismus! Gibt es keine andere Themen? Die meisten Menschen geht diese Debatten so auf den Zeiger! 50 Menschen stehen auf dem Markt, sollten lieber in den Pflegeheimen helfen, dort gibt es Menschen in alle farblichen Hautvarianten.
    Nein und ich bin kein frustrierter alter Nazi.

    • Ln sagt:

      Schwarz ist kein Schimpfwort. Hör auf, dich aufzuplustern, du Gockel.

      Frustriert bist du, rechtsradikalem Gedankengut hängst du an. Vielleicht bist du noch nicht allzu alt. Aber das ist keine Ausrede. Nenn dich, wie du willst. Das ändert nichts daran, was du bist.

  8. 123 sagt:

    Guckt euch das Rondell am Riebeckplatz an alles ehrliche rechtschaffende farbige Bürger. Allerdings möchte ich nicht alle Dunkelhäutigen Bürger als kriminelle bezeichnen das wäre falsch.

  9. Micha sagt:

    So wie die Rechten Corona leugnen, so leugnen die Linken unseren Rechtsstaat. AFD und Linke wollen diese demokratische Gesellschaft nicht. Ich bin aber froh, dass diese Wölfe im Schafspelz, also AFD und Die Linke in unserer Gesellschaft immer mehr durchschaut werden. Querdenker und HgR/Antifa verlieren an Zulauf. Aber die Lauten bleiben aktiv.

  10. Fritz sagt:

    @Faktencheck…wir können gerne beide nach Halle Neustadt auf den Friedhof fahren und ich zeige dir sein Grab. Ich muss hier nix erfinden. Wenn ich in den Foren etwas schreibe dann kann ich dies auch beweisen. Irgendwelche Sachen erfinden machen vielleicht andere. Ich habe dies nicht nötig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.