Stadtrat soll Freihalte-Trasse für Nordtangente beschließen

Das könnte Dich auch interessieren …

7 Antworten

  1. Thomas sagt:

    Den Verlauf der Freihaltetrasse im Bild erkennt man praktisch nicht. Leider. Wer nicht ins Rathaus will um die Plane zu sehen, kann sich die Karte auf https://www.nordtangente.info ansehen.
    Ich persönlich bin nicht der Meinung von Oberbürgermeister Bernd Wiegand und halte solch einen Beschluss für „nicht dringend erforderlich.“

    • 10010110 sagt:

      Ich habe mir eure Seite mal angesehen und bin ja grundsätzlich auch der Meinung, dass mehr Umgehungsstraßen den Verkehr nicht verringern, sondern nur kurzfristig verlagern und langfristig eher vermehren, aber ich finde die Art, das als Verschwörung von Wiegand und ein paar Privatinitiativen hinzustellen, nicht gerade hilfreich, um die Argumentation zu stützen. Und auch die falsche Bezeichnung „zweispurig“ wenn eigentlich vierspurige Straßen gemeint sind, sollte nochmal korrigiert werden.

      Wenn’s nach Ober-Bernd geht, ist so einiges „dringend erforderlich“ und muss, möglichst ohne Zustimmung des Stadtrats oder sonstiger Gremien, schnellstmöglich umgesetzt werden, damit auch ja niemand die Zeit hat, etwas dagegen zu sagen, bevor’s zu spät ist. Man denke nur mal an den Grimritzer Damm, den Papenburgplatz (früher Riebeckplatz) oder die fragwürdige Verscherbelung sämtlicher 1A-Grundstücke im Charlottenviertel an einen Immobilienhai zu unteridischen Preisen.

      • Erbsenzähler sagt:

        „Und auch die falsche Bezeichnung „zweispurig“ wenn eigentlich vierspurige Straßen gemeint sind, sollte nochmal korrigiert werden.“

        Ich glaube, da liegst du fachlich etwas falsch:

        https://de.wikipedia.org/wiki/Zweispurig

        • 10010110 sagt:

          Ha, von fachlicher Kompetenz reden und dann einen Wikipedia-Artikel verlinken, wie ironisch. Aber du hast recht. Fachlich richtig müsste es vierstreifig heißen, wenn man Straßen bezeichnet, die zwei Fahrstreifen pro Richtung haben.

          Wie auch immer, „vierspurig“ klingt außerdem viel dramatischer als „zweispurig“, also wenn man ein bisschen mehr Eindruck machen (und sachlich korrekt bleiben) will, dann bietet sich das an.

      • Thomas sagt:

        Ok, wir ändern das und versuchen es noch neutraler zu schreiben.
        Wenn Du Lust und Zeit hast, suche einfach auf dubisthalle.de nach „Nordtangente“. Dann siehst Du den zeitlichen Ablauf und die Rolle von OB Wiegand…

  2. Soziologe sagt:

    Es ist doch jedes mal das gleiche Muster: Da separieren sich Einwohner an den Rand der Stadt, um die Ruhe zu genießen, während auf anderen Straßen der Stadt der Lärm und Feinstaub tobt.

    Wäre es nicht für alle etwas gerechter, wenn sich Lärm und Feinstaub so verteilen, dass es in einigen Straßen nicht zu sehr staubt und lärmt?

    Ist diese ganze (anonyme Initiative) nicht Egoismus pur, Ausdruck der Ellenbogengesellschaft?

    • Thomas sagt:

      Wir sind so anonym, wie jeder hier. Geht auch aus beruflichen Gründen bei dieser Sache nicht anders.
      Egoismus, Ellenbogengesellschaft? Eher nicht, da keiner von uns direkt betroffen ist (oh ja, es gibt Leute, die sich für andere als die eigenen Interessen einsetzen). Wer meine Motivation verstehen will, soll einfach mal die Strecke in echt ansehen (Franzosenstein, Seebener Berge Richtung Halle) und sich mal https://nordtangente-halle.blogspot.com/2018/09/der-spiegel-uberall-neue-gewerbegebiete.html durchlesen. Vielleicht bin ich wirklich egoistisch, denn wenn ich ehrlich bin, mache ich es auch wegen meiner Kinder.
      Gerechter ist es nicht, wenn man alles auf alle gleich verteilt. Aber das ist eine endlose philosophische Frage „Gerechtigkeit vs. Gleichheit“ (Soll jeder den gleichen Lohn bekommen?).
      Ganz konkret nochmal: Ich komme aus dem nördlichen Saalkreis (aber weit weg von der Nordtangente), und bin eigentlich ein Begünstiger, da die Nortangente für mich sehr günstig wäre, wenn ich zu meiner Verwandtschaft nahe Ende Osttangente(!) und wenn Trotha mal wieder Superstau wäre. Aber selbst für mich es zu viele „wenns“, und zuviel Steuerverschwendung und zuviel Natur, die kaputt gemacht wird. Die anderen, die bei unserer Webseite mitmachen, sind Hallenser(!) und nicht betroffen. Und wir alle sind Autofahrer 😉
      Eigentlich wollten wir gar nicht so viel Zeit reinstecken (bisher mind. 100 Stunden), aber je mehr man sich damit beschäftigt, je mehr versteht man, wieso alle von der Verkehrswende sprechen, und wieso dennoch immer mehr Straßen gebaut werden (weil es halt der Stadt Halle nichts kostet, Papenburg wieder mal Millionen verdient, und den Leuten egal, was mit ihren Steuergeldern passiert bzw. die Leute gar nicht informiert werden). Dennoch habe ich jetzt viel mehr Respekt vor den Politikern, da gesellschaftliches Engarment unglaublich viel Kraft kostet.
      Naja, jeder denkt er ist der Gute, und macht eigentlich alles nur für andere (da unterscheide ich mich nicht von Herrn Wiegand). Ich hoffe, Du kannst tollerieren, dass ich mich für etwas einsetze, auch wenn Du anderer Meinung bist.
      Falls wer hier noch etwas postet und eine Antwort von mir erwartet: sorry, ich habe leider zu wenig Zeit (und keine Kraft mehr) zu antworten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.