Wiegand gegen Maskenpflicht, Kunsthochschule will im 3D-Drucker Masken herstellen

Das könnte Dich auch interessieren …

58 Antworten

  1. Sachverstand sagt:

    Eine gute wie richtige Entscheidung!

    • Punkt sagt:

      Eine schlechte wie falsche Entscheidung! Aber das werden solche wie du erst dann begreifen, wenn Menschen, die euch was bedeuten, in die Klinik eingeliefert und ans Beatmungsgerät angeschlossen werden. Dann wird das Geheule groß sein.

      • A. Dolph sagt:

        Na Du mußt Dir das ja nicht anhören. Was drohst Du denn dann mit dämlichen Prognosen?

      • Volker sagt:

        233700 Hallenser, davon 175 infiziert.Das sind 0,07%..Natürlich ist jeder Infizierte Einer zu viel. Dr. Wiegand hat mit seiner Meinung völlig Recht. Man muss immer zwischen zu viel Aktionismus und Notwendigkeit, wie in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen,unterscheiden. Händewaschen,Abstand halten und wer es für notwendig hält , Handschuhe tragen,aber keine Winterhandschuhe. Die müssen nämlich nach dem Tragen gewaschen oder entsorgt werden!

        .

  2. Berndi der Hilfsvirologe sagt:

    Wenn es genügend von den Dingern in Deutschland gäbe, wäre die Maskenpflicht längst eingeführt.
    Dann müssten sich Politiker und unfähige Behörden aber noch mehr Fragen zur eigenen Unfähigkeit gefallen lassen.
    Da ist es einfacher das – erwiesenermassen falsche – Märchen von der Nutzlosigkeit dieser Masken zu erzählen und asiatische Staaten und Behören als etwas minderbemittelt darzustellen, wo man die Dinger flächendeckend trägt.
    Erinnert mich an die DDR.
    Wenn Fisch knapp war, trat garantiert am nächsten Tag ein „Experte“ in TV auf, der erklärte, dass Fisch sowieso ganz ungesund ist.
    Der blödere Teil der Bevölkerung hat’s geglaubt.
    Das sind dieselben Geistesgrößen, die sich jetzt erzählen lassen, dass Masken nutzlos sind.
    Klaaar, man trägt auch ganz umsonst in Arztpraxen.

    • counter:=3 sagt:

      „Erinnert mich an die DDR.
      Wenn Fisch knapp war, trat garantiert am nächsten Tag ein „Experte“ in TV auf, der erklärte, dass Fisch sowieso ganz ungesund ist.
      Der blödere Teil der Bevölkerung hat’s geglaubt.“

      Wie oft soll ich denn das noch lesen. Das hast Du nun das dritte mal gepostet. (counter:=3).

      Hast Du kein anderes Argument? Kannst Du vielleicht nur so? Armes Würstchen.

    • Volker sagt:

      233700 Hallenser, davon 175 infiziert.Das sind 0,07%..Natürlich ist jeder Infizierte Einer zu viel. Dr. Wiegand hat mit seiner Meinung völlig Recht. Man muss immer zwischen zu viel Aktionismus und Notwendigkeit, wie in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen,unterscheiden. Händewaschen,Abstand halten und wer es für notwendig hält , Handschuhe tragen,aber keine Winterhandschuhe. Die müssen nämlich nach dem Tragen gewaschen oder entsorgt werden!

    • Mock sagt:

      Wenn das das Einzige DDR Element ist, dass dich beunruhigt ist ja alles ok. Der Totalitarismus und Freiheitsentzug sind ja ok, bist du ja eh gewohnt.

    • Sachverstand sagt:

      Gut, dann verbreitet die WHO eben Märchen! In den Arztpraxen welche ich unter normalen Umständen und üblicherweise nur zu Vorsorgeuntersuchungen aufsuche (Augen-, Haus-, Zahnarzt, Urologe), habe ich selten irgendwen mit Mundschutz gesichtet. Gut, ZA beim Bohren, Zahnsteinentfernung oder Ziehung.

  3. farbspektrum sagt:

    Welche Stückzahl pro Zeiteinheit kann denn hergestellt werden? Unter der Voraussetzung, dass sie nicht wiederverwendbar sind, braucht Jena demnächst wöchentlich ca. 200.000.

  4. Hamster beim Bohnern sagt:

    Wieso entscheidet das genau eine Person? Der Artikel suggeriert das: >>In Halle wird es keine Maskenpflicht geben. Das hat Oberbürgermeister Bernd Wiegand klargestellt: „Eine Pflicht wird es nicht geben.“<<

    So ein Mist auch. Das wäre ein tolles Geschäftsmodell geworden.

  5. Revoluzzer sagt:

    Das sehe ich genau so! Alleine die Diskussion ist überflüssig. Da wo sie dringend benötigt werden (Gesundheitswesen!) fehlen sie, aber wir sollen sie bei Einkaufen usw. tragen. Von dem riesigen Müllberg mal ganz zu schweigen. Ganz plötzlich gibt es keine Umweltprobleme mehr…

  6. hallesaale sagt:

    Man soll nicht nur kritisieren sondern auch mal loben. Diese Aussage geht in die richtige Richtung.

  7. MM223 sagt:

    Wie war das doch noch mal mit der Ausgangssperre..???

  8. Risikopatient sagt:

    Wie soll man denn einen Mindestabstand von 1,50m uz Kassiererinnen in Supermärkten und Drogerien einhalten, die selbst keine Masken tragen (gerade heute erst erlebt)?

    • Maskenpflicht für Geschäfte sagt:

      So weit denken die Deppen doch nicht. Die wollen eben keine Maske tragen – da kommt diese Äußerung des OB ganz passend. Da fühlen sich die Deppen in ihrem Denken unterstützt. Dass in Supermärkten das Virus rumliegen kann und die selbst beim Betreten das einatmen können – keeen Probleeem. Das sind eh die Trottel, die überall rumlabern, dass es kein Virus gäbe. Dass sich andere anstecken können, das juckt solche „Menschen“ nicht. Die denken nur an ihren Wanst und wie die ihre Libido befriedigen können.

      • Quarantaine reicht! sagt:

        >> Deppen, Trottel, „denken nur an ihren Wanst“ und
        >> „wie die ihre Libido befriedigen können.“

        Klasse, besser kann man sich nicht disqualifizieren. Mehr kannst Du nicht. Lass Dich doch quarantainisieren. Dann hast Du Zeit, Umgangsformen zu lernen. Vorher lassen wir Dich einfach nicht wieder raus!

  9. Maskenpflicht für Geschäfte sagt:

    Maskenpflicht SOLLTE man beim Betreten der Supermärkte einführen. Keiner weiß mittlerweile, ob er oder sie das Virus hat. In Supermärkten laufen täglich hundert und mehr Personen, die alle ein- und ausatmen und manche Niesen und husten. Der OB sollte sich auch mittlerweile erkundigt haben, dass die Viren in der Luft bis zu 3 Stunden (!) sind. Masken schützen sicher nicht perfekt, vielleicht auch nicht gut vor der Ansteckung, wohl aber vor der Verteilung. Wenn alle beim Betreten des Geschäfts eine Maske aufhaben, fliegen dann kaum Viren in der Luft. Könnt ihr denn nicht einmal so weit denken? Oder was ist sonst der Grund, warum Europa sich vor der Maskenpflicht so sträubt? Vielleicht weil China eine Maskenpflicht eingeführt hatte und EU die ganze Zeit die Maßnahmen dort Tag für Tag in den Medien durch den Dreck gezogen hat? Und nun ist sich EU zu stolz, dasselbe zu tun? Selbst die Virologen sind mittlerweile so weit und sagen, dass Masken helfen. Worauf wartet man noch? Und wie lange will man warten? Maskenpflicht beim Geschäftseintritt muss eingeführt werden. Kann auch ein Schal vor Mund und Nase sein, hauptsache man verteilt den Dreck nicht noch mehr. Außerdem schützt das auch die VerkäuferInnen, die den ganzen Tag für euch Deppen dort arbeiten und eure ausgeatmete Luft 8 Stunden lang einatmen müssen, damit ihr weiter Klopapier horten könnt.

    • Deutschland : Maskierung fällt aus. sagt:

      Macht doch! Setzt das durch! Los doch! Dann schauen auch wir genauer hin und machen den Supermärkten mit den üblichen Regeln (Arbeitsrecht, Wettbewerbsrecht, Preisangabeverordnung, Hygienevorschriften, …) solange Dampf, bis die den Quatsch wieder lassen oder zumachen. Wenn Du Krieg willst: kannst Du haben!

    • Zitat: "für euch Deppen " sagt:

      Nur Deppen nennen andere Menschen „Deppen“. Schimpf mal schön weiter! Einen besseren Weg, Dein Anliegen zu zerstören, gibt es kaum!

  10. Pustekuchen sagt:

    Für jedermann sollte eine genähte Maske ausreichen, die kann auch wieder verwertet werden (man benutzt einfach mehrere und lässt dann die benutzten 3-5 Tage irgendwo „ausmüffeln“). So nimmt man auch keinem Gesundheitsmitarbeiter was weg, der braucht eh andere Standards. Solche gebastelten Masken helfen zwar nur bedingt, aber verhindern zumindest dass man den Nachbarn oder Kassierer schön ins Gesicht hustet oder noch drei Meter weiter… Wenn dann alle machen dann ist auch der Schutz für alle größer! Die Kassierer und andere Dienstleister tun mir leid, die sind uns Kunden schutzlos ausgeliefert. Also ich fände das eine gute Sache.

    • Maskenpflicht für Geschäfte sagt:

      Richtig. Damit das aber alle machen, muss man das von oben anordnen. Das passiert aber nicht. Also wird das auch niemand tun. Und so sitzen wir weiter und beobachten, wie die Zustände sich weiter verschlimmern. Und wir werden uns dann am 20 April auch wundern, warum wohl die Maßnahmen kaum bis gar nicht gewirkt haben.

      • Deutschland : Maskierung fällt aus. sagt:

        Ach, Statistik kannst Du auch noch? Ich merke mir mal Deinen unbeholfenen Schlauliesenkommentar im Kalender vor. Mal sehen, was am 20.April alles so an Zahlen aufläuft!

    • Deutschland : Maskierung fällt aus. sagt:

      Niemand hindert Dich! Mach doch! Aber das von allen anderen zu verlangen, das geht zu weit!

      • Hitsuji sagt:

        Ich finds ehrlich lustig. Wie kann man sich nur gegen ein paar Stoffmasken nur so sträuben oder, noch schlimmer, so tun als seien die nutzlos. All die Japaner und Chinesen die während Grippesaison Masken tragen sind also unterbelichtet? Und dann diese Schlaumeier die sagen „Die WHO sagt die Masken helfen nicht einen zu schützen“…. riiiichtig, es geht nämlich beim Masken tragen nicht darum sich SELBST zu schützen, sondern ANDERE. Jeder in diesem Forum bitched rum das er gegen die Quaratäne sei, aber selbst kleinste Bemühungen, wie eine Maske oder einen Schal vor dem Gesicht zu tragen wenn man raus geht damit dieser Zustand bald vorbei sein kann, ist jedem hier zuwider. Stattdessen hört man „Setz du doch eine auf! Mich kann niemand zwingen!“. Ehrlich, diese frühpubertäre Revoluzzerkacke ist so kindisch. WAS stört eucht an nem Schal oder einem Tuch vorm Gesicht beim einkaufen? Was würde euch da abhanden gehen? Aber nein, gegen den Strom schwimmen, mit aller Gewalt, obs sinnvoll ist oder nicht X_X. Ich kann noch halbwegs die Aufregung verstehen bei dieser ganzen „man darf nur noch raus gehen bei wichtigen Dingen“-Situation. Das da sehr viele Unstimmigkeiten vorhanden sind (z. B. das Großraumbüros weiterhin offen sein dürfen trotz der hohen Gefahr von zu vielen Menschen auf zu engen Raum) sehe ich ja noch. Aber WAS ist an Masken ach so schlimm das jeder hier den Entschluss feiert keine tragen zu müssen, ich checke es einfach nicht.

        • Sachverstand sagt:

          Meine Meinung dazu ist, dass Chinesen und Japaner ihre Mund-/Nasenmasken ganzjährig in erster Linie wegen der „guten“ Luft in ihren Großstädten tragen und nicht wg. Grippe oder Was auch immer. Habe in TV-Dokumentationen dortigen Landlebens noch nie jemanden mit Mund-/Nasenschutz gesehen. Bei meinem letzten Aufenthalt in Prag, Mitte August 2019, sah ich scharenweise Asiaten mit dem Schutz. Hochsommer, keine Grippe-/Erkältungssaison. Das ist bei Denen, Städtern, einfach so Usus, sehr wahrscheinlich aus Gründen der schlechten heimischen Luftqualität.

  11. Risikopatient sagt:

    Jede nicht getestete Person könnte bereits das Virus in sich tragen. Jemanden im Supermarkt unwissentlich anzustecken- ist das nicht zumindest fahrlässige Körperverletzung?

    • Maskenpflicht für Geschäfte sagt:

      Das ist doch unmöglich herauszufinden, wer wen angesteckt hat. Und gerade wenn das irgendwo im Supermarkt passiert wäre. Die Maskenpflicht für Supermärkte wenigstens müsste von oben kommen, so schnell wie möglich. Masken können selbstgenäht sein oder einfach aus dem um den Mund und Nase umwickelten Schal bestehen – wenn das nicht kommt, wird das nur schlimmer. Da können wir bis 20 April oder bis 20 August warten. Allgemein würde ich jetzt eh raten, lieber bei den Obst- und Gemüsehändlern auf dem Markt unter dem freien Himmel einzukaufen, da ist es sicherer. Gerade, wenn sie zur Risikogruppe gehören.

  12. Helga Petersen sagt:

    Mundschutzpflicht muß nicht auf der Straße sein. Doch in Supermärkten sollte es zur Pflicht werden. Für Kunden wie auch für Personal. Keiner weiß, ob er den Virus in sich trägt.

    • farbspektrum sagt:

      Man weiß nie, wo man angesprochen wird. Heute hielt ich einer älteren Dame aus Gewohnheit die Tür auf. „2m Abstand“ sprach -äh spuckte- sie mir mitten ins Gesicht. Währe sie wortlos geblieben, hätte keine Ansteckungsgefahr bestanden.

  13. Mona Corona sagt:

    Weil Politik und Behörden nicht in der Lage oder willens sind, diese Dinger ranzuschaffen oder produzieren zu lassen (die Handhabe dazu gäbe es) werden die als „nutzlos“ dargestellt.
    Das ist hochgradig verantwortungslos und kostet Menschenleben.

    • Null Inhalt geht halt auch. sagt:

      Oh mein Gott, was für ein schwülstiger Unfug? Könnt Ihr nicht auf Fratzenbuch Euren Unfug treiben? Da könnt Ihr in Eurer Gruppe alle zutexten. Hier müssen das alle lesen, die Interesse an einer sachorientierten Erörterung haben. Das ist hier eben kein Waschfrauentreff!

      • Maskenpflicht für Geschäfte sagt:

        Hui, in dem Auswurf steckt aber so viel Inhalt drin, was? So sachorientiert und erörtert, wow.

        • Heulbojenalarm sagt:

          Na wenn die Eule nichts vorlegt kann sich das Brot auch nicht dran abarbeiten, ist doch klar, nee?
          Du bist doch so eine Heulboje, wo ist denn dein weiterführender Beitrag? Geh und führe deinen Zickenkrieg woanders.

        • Null Inhalt geht halt auch. sagt:

          Du bist einfach unerreichbar. Man könnte das auch bescheuert nennen, das mache ich aber hier ausdrücklich nicht!

  14. Hallunke sagt:

    Mal zur Info ,im Netz gibt es Masken die man bestellen kann.Und die sind auch noch waschbar . Man braucht nicht immer alles auf Andere schieben. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Und jede Frau, die mit einer Nähmaschiene umgehen kann, kann Masken nähen.Anleitungen gibt es genug im Netz und das funktioniert sogar.

  15. klaus sagt:

    Irgendwie habe ich das Gefühl, das sich einige hier 70 Jahre zurückversetzt möchten. Ein starker Führer, der von oben anweist, möglichst restriktive Einschränkungen, Handyortung…und weil man ja ein guter Deutscher ist, fordert man noch mehr Unterdrückung…

    Ich verstehe meine Mitmenschen nicht mehr.

    • farbspektrum sagt:

      Man könnte natürlich über notwendige Maßnahmen auch so lange diskutieren, wie man über den Gimritzer Damm diskutiert hat.

      • Der Deichgraf ist schuld! Wie immer! sagt:

        Geile Idee. Fällt aber aus, weil unser OberBernd da nicht mitmacht und sicher schon die nächste Steigerungsstufe auf der Katastrophenskala im Blick hat! Die Hand schwebt bestimmt schon über dem Abschussknopf für das zugehörige Maßnahmenpaket!

  16. Bernd sagt:

    Und dann die Masken ein Leben lang draußen an haben. Das viele Asiaten die Masken wegen der Umweltverschmutzung an haben spielt dabei keine Rolle.
    Die Zahlen ändern sich nicht. 70% der Leute werden sich infizieren. Nur die Frage wann. Also zieht gerne alle euren Mundschutz auf, habt Handschuhe beim Einkaufen an und desinfiziert euren Einkaufswagen. Aber vergesst die wechselsachen nicht. Ach nein Viren halten Stunden lang in der Luft aber nicht auf Sachen. Das übrigens Ironie. Letztendlich ist es scheiß egal was gemacht wird auf Dauer bringt das alles nix. Außer ihr geht im kompletten Schutzanzug und habt zuhause eine dekontaminierungsdusche.
    Es weiß immer noch keiner wie sich das verteilt. Vielleicht per Schweiß. Meine Fresse bleibt einfach zuhause. Geht alleine einkaufen und unterstützt wo ihr könnt die Helden des Alltages. Aber das geht ja nicht weil damit im Internet Angeben scheiße rüber kommt.

  17. Bernd sagt:

    Diese Masken filtern auch nur 10% der Schadstoffe aus der Luft. Und auch durch die selbst genähten verteilen sich die Viren. Nur nicht mehr so weit. Aber ich kann mir die ganzen Leute vorstellen wie sie zuhause sitzen und sagen „der Stoff ist dick, wenn die jeder vor dem Gesicht hat ist die Welt gerettet“. Ihr seid Heuchler das ist alles.

  18. klaus sagt:

    Ok, also du hast mehr Ahnung als das RKI. Gut. Gibt es auch empirische Beweise für die Besserung durch Masken?
    Oder ist es das strikte Screening+Isolation?
    Oder weil die Asiaten mehr Reis als wir essen?

    Soviel Spekulationen…
    PS: Wenn wir alle von der Brücke springen, gibt es in Deutschland auch kein Corona mehr. Drastisch? Ja? Effektiv? Sicherlich. Es geht ja um alles!

    • Hallenser sagt:

      Die Viren können noch mehrere Tage an Oberflächen nachgewiesen werden. Durch einen Sprung von der Brücke gehen sie nicht weg. Auch per Aufprall oder durch Eintauchen in Wasser lassen sich Viren nicht entschärfen. Dein Modell bedarf nicht nur hinsichtlich der Effektivität einer größeren Überarbeitung.

    • RKI Beamter sagt:

      Das RKI ist eine Behörde. Mal nicht vergessen.
      Die da jeden Tag ihre (falschen) Zahlen verkünden sind Beamte. So gar nicht unabhängig. Und genauso engagiert wie es Beamte eben sind.
      Dieses „Institut“ hat auf ganzer Linie versagt. Wie so viele Behörden.

  19. Bernd der größte Virologe aller Zeiten sagt:

    Während Oberbernd und die führenden Virologen hier im Forum wie immer alles besser wissen und Schutzmasken für bestenfalls nutzlos erlären, will der richtige Virologe Prof. Kekulé aus Halle an der Saale eine Kampagne für die Schutzmasken starten.
    Zitat
    „Kekulé betont, dass Masken auch die Träger schützten, vor allem in geschlossenen Räumen. Eine wichtige Erkenntis, die hierzulande kaum verbreitet ist. In Asien raten Experten dringend zum Mundschutz, um die rasante Verbreitung des Virus über die Luft einzudämmen. „Wenn Sie sich die Daten in Hongkong ansehen, sind Masken wahrscheinlich die wichtigste Maßnahme bei der Infektionskontrolle“, sagt Kekulé.““

    Quelle:
    https://www1.wdr.de/nachrichten/themen/coronavirus/coronavirus-schutzmasken-atemschutz-100.html

    • klaus sagt:

      Trotzdem empfehlen das Robert-Koch-Institut (RKI) und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) das Tragen eines Mundschutzes gegen das Coronavirus Sars-CoV-2 nicht generell. Patienten, die als Verdachtsfälle eingestuft sind, sollten laut RKI jedoch eine mehrlagige Mund-Nasen-Maske tragen.

      Einer von mehreren tausend Artikeln mit gleicher Aussage. Alle liegen falsch. Alle!
      Also, auf in die Krankenhäuser und beim Desinfektionsmittel klauen gleich noch Masken mitnehmen! Und danach 14 Jahre in Isolation. Mindestens. Todesstrafe für Freisinger!

      ×Dieser Beitrag kann Spuren von Sarkasmus enthalten

      • Jade sagt:

        Das RKI ist eine Behörde und kein unabhängiges Institut.
        Die Beamten dort werden das Tragen von Schutzmasken nicht empfehlen, da sie dann ihr eigenes Versagen bei der Pandemievorsorge eingestehen müssten.
        Die hat nämlich in Deutschland nicht statt gefunden. Null. Obwohl genau das eine der Hauptaufgaben des RKI (und anderer Behörden) ist.
        Nachdem das vorbei ist, wird man über die Zuunft des RKI diskutieren müssen.
        So wie es jetzt aufgestellt ist, ist es vollkommen nutzlos.

  20. . sagt:

    Die ganzen Schlaumeier die nun anfangen andere zu trollen werden am Ende die sein, die am meisten Panik schieben, rumheulen und sich in ihren Löchern verkriechen werden. Diese Trolle erreicht man nie und nimmer. Und wenn der Prof. Dr. XYZ den die immer /lesenhören und verlinken mal plötzlich in einer Woche etwas sagt, was in ihr Weltbild nicht passt, dann wird auch er denunziert und getrollt. Die Drohbriefe die Prof. Dr. Drosten bekommt stammen bestimmt auch von solchen, die ihn zuerst vergöttert haben. Dämliche Trolle, die nur rumtrollen können und von anderen irgendetwas verlangen, was die selbst nicht mal ansatzweise bereit sind zu tun.

  21. Gott sei Dank nicht Lange sagt:

    So hilflos und erratisch Oberbernd in der Krise auch agiert, ein Szenario was hätte eintreten können, treibt mir wirklich Schweißperlen auf die Stirn:
    der SED Kandidat Hendrik Lange hätte die OB Wahl gewonnen…
    Ein Mann, der noch nie im Leben gearbeitet hat (außer im „Wahlkreisbüro“), noch nie irgendetwas gemanaged hat und „Sonnensegel“ über Spielplätzen für das drängendste Problem unserer Stadt hält.
    DER als OB in der Krise….brrrr….

    • Hallenser sagt:

      Wenn du einmal am fieberträumen und im-Schweiß-wälzen bist: wer hätte denn deiner Vorstellung nach die Krise besser „gemanaged“ als der „SED Kandidat“ und der „erratische Oberbernd“? Muss auch nicht auf die Kandidaten beschränkt sein, die zur Wahl angetreten sind (obwohl nur dieser Personenkreis tatsächlich in Frage käme) – ist eine ernst gemeinte Frage aus wirklichem Interesse.

      • Gott sei Dank nicht Lange sagt:

        Na wer schon:
        Andreas Silbersack,
        ruhig, besonnen, führungserfahren, mit beiden Beinen im Leben stehend, den Menschen zugewandt und in der Stadt und dem Land sehr gut vernetzt.
        Alles das, was Oberbernd und Lange fehlt.

        • Hallenser sagt:

          Ah, ok. Ja, das wär noch ein Kandidat gewesen. Leider hat seine ruhige, besonnene Führungserfahrung die Hallenser nicht überzeugt. Noch weniger Stimmen als der „SED Kandidat“, obwohl er gleich für zwei Parteien antrat. Dafür macht er im DOSB eine gute Figur, auch wenn er da nur Vize ist.

          >> „Maximal zwei Personen, zwei Meter Abstand zu anderen halten und die Hygienevorgaben beachten“, erklärt Andreas Silbersack <<

          4 Wochen nach Wiegand…

          • Gott sei Dank nicht Lange sagt:

            Naja, die Weisheit der Hallenser bei Wahlen ist unergründlich.
            Oder um vorsichtig durch die Blume zu sprechen: die sind komplett bescheuert. 🙂

          • Dümmer gehts immer! sagt:

            @Gott sei Dank nicht Lange
            „die sind komplett bescheuert.“ Stimmt! Bei Deinen Freunden von der CDU kann ich das sofort bestätigen. Da ist das noch zu harmlos ausgedrückt!

          • Hallenser sagt:

            Wenn man nicht mal Bescheuerte von sich überzeugen kann, ist man in der Politik ziemlich falsch.

          • Sachverstand sagt:

            Fazit: Gott sei Dank nicht @Gott sei Dank nicht Lange

        • Goldbeutel? No way! Never! Never more! sagt:

          „Hohles Dummschwätz absondernd“ haste vergessen. Ein Mann mit Visionen? Der sollte zum Arz gehen (Gruß vom ollen Helmut Schmidt)! Bloß gut, daß der nicht in die Stichwahl gekommen ist. Naja, CDU & FDP, die ham halt nichts anderes. Da mangelt es ja schon am Material. Und das Programm kannste dann auch zerreissen. Gut so, wies ist. Mit Wiegand gibt es eine klare Frontlinie: Bernd gegen alle!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.