“Wiegand raus!”: massenhaft Aufkleber gegen Oberbürgermeister

11 Antworten

  1. mirror sagt:

    Super Wahlkampf. Die schon beim letzten Wahlkampf erfolgreich gefahrene Mitleidskampagne kommt ins Rollen. Erst war es die böse Frau OB und jetzt sind es die HFC Fans, die alle nicht die Genialität des Handelns erkennen wollen.

  2. Veit Zessin sagt:

    Neben den vielen Antifa-Aufklebern verschandeln nun auch noch die Anti-Wiegand-Sticker unsere Stadt. Für solcherart Protest habe ich kein Verständnis. Auch nicht für Zielscheiben, die den Wunsch auf Kopfschuss suggerieren. Unsympath Wiegand hat zwar in den letzten Jahren unserer Stadt schwer geschadet, allderdings dafür auch den nötigen politischen Rückhalt in Ausschüssen und Stadtrat gehabt. Das Problem „Wiegand“ ist somit nicht mit der Abwahl oder Vertreibung einer Person zu lösen. Gegen die Interessen der Hallenser und ihrer Stadt agieren zahlreiche Einzelpersonen und Vereine sowie etliche Parteien.

    • Querulantensympathisant sagt:

      Warte mal, da wären in der Reihenfolge der Sitze im Rat: die CDU, DieLinke, die SPD, die Grünen/B90, die Mitbürger, die AfDler und der Einzel-Nazi.

      Also die schaden der Stadt? Gut, kann man so sehen. Komm doch am Mittwoch, 14.00 Uhr im Stadthaus vorbei. Da ist Audienz vorm Rat. Da kannst Du denen das ins Gesicht sagen, wenn Du Dich traust.

      Oder kannste da nicht, weil Du schon im Ratssaal sitzt? Als Stadtrat oder Mitarbeiter (NO-Ecke).

      Du kommst nicht, wetten?!!! Dann halt die Finger stille!

    • mirror sagt:

      Zielscheibe könnte auch das Ziel der Kritik visualisieren, muss nicht immer die Androhung von Gewalt sein.

    • Ghost sagt:

      „Viele Antifa-Aufkleber“ sprichst du von Halle? lol der war gut. Hier dominieren ja eher ne Art Anti-Antifa-Aufkleber die Stadt.

  3. farbspektrum sagt:

    Finger weg vom kommunalen Sponsoring. Da sieht man mal wieder wohin das führt. Schon beim Knatsch mit der 188 konnte man das sehen.

    • verspektralanaysiert sagt:

      Na das führt zum Aufstand! Diesmal zum Aufstand der Ungesitteten und Ultra-Schreihälse. „Wiegand ‚raus“ klingt nicht gut. „ULTRAS RAUS“ ist viel besser. Ab in die Westzone mit der Bagage! Da kam der ULTRA-Mist einst her da kommt er wieer hin.Tür zu. Fertig. Die EU zahlt uns dann unseren eigenen Aufschwung – so wie der Slovakei, Slovenien, …! Hahahahaha!

  4. HansimGlueck sagt:

    In der MZ ist zu lesen, dass die Polizei unterwegs ist, um die Aufkleber zu entfernen.
    Hatten wir doch schon einmal, da waren es noch die Feuerwehrleute, die zum entfernen unterwegs waren.
    Wäre schön, wenn das auch mal unabhängig von persönlichen Eitelkeiten passieren würde.
    Wie jeweils der Einsatz gerechtfertigt sein soll, mal sehen welches Märchen wir da noch hören.

    • Frau Halle sagt:

      Geh mal mit positivem Beispeil voran und beteilige dich an solchen Aufräumaktionen. Dann müssen nicht Feuerwehrleute oder Polizisten ihre wertvolle Zeit damit vergeuden.

      Ja, dafür musst du weg vom Computer und ja, dir könnte dein Freund Oberbernd begegnen. Trotzdem wäre es sinnvoller, als irgendwelche Verschwörungen zu stricken.

    • JEB sagt:

      „In der MZ ist zu lesen, dass die Polizei unterwegs ist, um die Aufkleber zu entfernen“
      Das Hasi räumen können sie nicht, aber Aufkleber abziehen. Spinnen die? Seit wann ist denn so was Polizeiaufgabe? Am ehesten dann doch Ordnungsamt oder Stadtreinigung. Und dann bitte alle, auch die von der Antifa.

  5. Mohamed sagt:

    Wiegand hat als einer von wenigen die Themen in Halle im Blick. Er rettet unsere Stadt, weil er pragmatisch die richtigen Dinge tut. Er wird die OB-Wahlen gewinnen. Und das ist gut so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.