1,40 Euro pro Kugel: Eisbuden auf dem Markt in Halle sind offen

Das könnte dich auch interessieren …

39 Antworten

  1. Eisschlecker sagt:

    Ach deshalb heute das Polizeigroßaufgebot in der Altstadt. Die kontrollieren bestimmt die Eisesser; nicht daß jemand schon bei 49 Metern anfängt zu lecken…

    • eseppelt eseppelt sagt:

      nein, da kommt gleich der Liebich

    • MARTINA sagt:

      50m weg, was ist das denn für eine Logik. U. Was ist mit der Maske.., das geht doch garnicht.. Wer soll das verstehen. Wegen des Preises, naja die Kugeln sind groß u. das Eis hervorragend. Wir werden uns noch wundern, was noch alles teurer wird oder schon ist. Zb. FAHRKARTE vorher 1,70,jetzt 1,80€

      • Sozialfuchs gegen Mafia sagt:

        Dann schneidest eine Futterluke in die Maske oder berufst
        dich auf die 15 Minuten Pause nach 75 Minuten tragen.
        Wenn an den Haltestellen einen Stopp machst dann
        kannst ja auch die Maske abnehmen und eine rauchen.
        Wegen so etwas hat mich bislang kein Ordnungsamt
        und auch keine Polizei zurechtgestutzt. Man sollte jedoch
        schon darauf achten das man einen gewissen Anstand
        und natürlich auch einen entsprechenden Abstand zu
        den anderen anwesenden Personen aufrechterhalten.

        Klar, es wird alles teurer werden. Die deutsche Bevölkerung zahlt!
        Wir befinden uns ja auch in einer erneuten Inflation. Italien!

        Noch nicht einmal Italiens Goldbestände reichen aus um
        die Schulden an die Deutsche Bundesbank zurückzuzahlen.

        Von den Schulden an die EZB und die anderen
        EU-Staaten (Gläubiger) einmal ganz zu schweigen.

      • Sozialfuchs gegen Mafia sagt:

        Die Eisdielen sind erst der Anfang.
        Als nächstes kommen die Lebensmittel dran.
        Deshalb werden auch in Wahrheit
        insbesondere die Fleischpreise steigen.
        Mit Tierwohl hat das nix zu tun.
        Wenn Italien aus dem Euro herausbricht dann
        werden viele EU-Staaten (Gläubiger) dazu
        gezwungen sein die Preise zu erhöhen.
        Die Banken sind übrigens ebenfalls dabei!

        • Peter sagt:

          Hat überhaupt schon mal was gestimmt von dem, was du dir immer so ausdenkst? Frage aus Interesse. Unterhaltsam ist es ja, aber auch ein bisschen traurig.

      • Tim Buktu sagt:

        Kein Problem. Alle auf die Stufen am Rathaus und schön die Maske in das Eis tunken. Irgendwann ist der Durchfeuchtungsgrad erreicht und der Geschmack gelangt an eure Lippen…

  2. 10010110 sagt:

    1,40€!!!!!??? Das ſind ja faſt 2,80DM! Für eine Kugel!!! 😮 Ich erinnere mich noch an Zeiten, als eine Kugel 50 Pfennige gekoſtet hat. Und das war nicht vor hundert Jahren.

    • Fürst Pückler ftw sagt:

      Tja, Inflation tut weh. Ich weiß auch noch, wie ich 8 Schillinge für eine Kugel echt happig fand. Es gilt das Marktgesetz. Angebot/erwartete Nachfrage bei keiner Konkurrenz, da kann es auch mal wehtun.

      Einfach nicht kaufen, wenn es dir zu teuer ist. Das regelt der Markt, wenn genügend andere es auch so sehen.

    • Franz2 sagt:

      Das immernoch in 2:1 DM umgerechnet wird nach 20 Jahren kann falscher kaum sein.

      • W. Molotow sagt:

        Das ist völlig richtig so – daran erkennt man den Kaufkraftverlust, der seit Einführung der künstlichen Währung eingetreten ist.

        • Franz2 sagt:

          Nein, man kann das nicht einfach so 20 Jahre nach Einführung berechnen. Heute würde eine Kugel Eis auch keine 1 DM mehr kosten.

    • Hallenser sagt:

      Es gab Zeiten, da gab es gar kein Eis und niemand hat sich eingenässt.

    • Uppercrust sagt:

      150 hat recht, Eispreise sind völlig überzogen. Gibt die Qualität nicht her. Mafia!!

    • 𝕽𝖊𝖒𝖚𝖘 𝕷𝖚𝖕𝖎𝖓 sagt:

      Ja, ja lang iſt’s her. Einſt koſtete die einzelne Kugel sogar nur 15 Pfennige, ›Oſt-Geld‹ wohlbemerkt … und Jahrzehnte ſind inzwiſchen vergangen.
      Gewisʒ, das iſt nun ſchon ein halbes Jahrhundert her. Natürlich kann man das, wie Fürst Pückler ftw auf die Inflation ſchieben und hoffen, der Markt, fprich Angebot und Nachfrage regeln das…

      • Fraktal-Lupin sagt:

        Ganz ehrlich, lass es mit der Zeichentabelle. Deine Texte lassen sich schwer lesen, in Fraktur wirkst du (vorsichtig ausgedrückt) noch konservativer und da mein dein Alter erahnen kann, wirkt das ganze schon irgendwie peinlich.

    • theduke sagt:

      Bei mir hat die Kugel noch 20 Ostpfennig gekostet – Schoko 25. In Lichtenstein gab es Eis für 3,10€ pro Kugel. Von wo gelten eigentlich die 50m, dort wo man das Eis kauft oder da wo es noch Eis gibt? Immerhin stehen die Buden gute 20m entfernt. Das heiß, wenn ich mir an einem Stand A die Kugel hole, am Stand B vorbei gehe, darf ich diese dann nach 30m essen. Meine Frau, die sich am Stand B die Kugel holt, darf dann nicht neben mir essen. Woher weiß das Ordnungsamt, von welchem Stand das Eis ist?

      • Franz2 sagt:

        Die Kugel hat 20 Ostpfennig gekostet … und wie hoch war der Verdienst, bzw. wie hoch war die Kaufkraft im Vergleich zu heute ?

  3. hallia sagt:

    Ja, ein Leben MIT Eis ist aber wesentlich schöner!

  4. T. sagt:

    50 m… So so.. Ich gehe also mit Eis von Bude ABC 50 m weiter zur Bude xyz… Dann sind das 50 m… ..

  5. Leser sagt:

    Da tümmeln sich wieder einige mit Doppelmoral. Erst auffordern, die Händler zu unterstützen. Und jetzt meckern. Wartet nur, wenn die Cafes und Restaurants öffnen. Spätestens dann hört’s auf mit der Solidarität gegenüber den Einzelhändler!

  6. Und es kommt noch SCHLIMMER sagt:

    Tja ich kauf mir dann lieber Eis im Globus. Reicht für unsere große Familie, ist lecker und Preisgünstig. Nein ich unterstütze keine kleinen Geschäfte und auch keine Eisstände. Mich unterstützt auch Keiner und ich freue mich wenn die Großfressen untergehen die damals in ihrer Arroganz Kunden herablassend bedient haben.

  7. Lui Dega sagt:

    Erst wurde hier rumgemault , daß die Eisbuden dicht sind.Jetzt wird rumgemault, daß ne Kugel 1,40 kostet. Das beste ist ihr holt euch das Eis beim Aldi und haut euch es daheim in die Birne.

  8. Abgesicherte Touri-Einnahmen sagt:

    Also einerseits kann ich verstehen, dass die Kugeln mehr kosten, weil den Gastronomen Einnahmen durch die Pandemie entgangen sind. Aber 1,40 Euro für eine Kugel? Für eine besondere Kugel Eis sicherlich, aber für die Standard-Ware am Markt vergeht mir bei dem Preis der Appetit. Wie es besser gemacht werden kann, zeigt z. B. die Eisbar am Johannesplatz. 10 Cent Erhöhung und dafür selbstgemachtes und natürliches Eis mit interessanten Sorten, wie z. B. letztens Hopfen. Da ist mir vor Bitterkeit fast die Zunge ausm Mund gesprungen, aber nicht ohne Grund war das die „Mutprobe“-Eissorte. Naja, und dann im Gegenzug dazu die immergleichen Sorten am Markt, die so bunt leuchten, dass die Chemie einem regelrecht ins Auge springt.

  9. Hundilein sagt:

    Ich finde die Erhöhung für eine Kugel Eis auf 1,40€ sehr heftig.
    …oder die Qualität des Eises ist unschlagbar.
    Also im vergangenen Jahr war das Eis nicht super, super lecker!? Über Geschmack kann man sich streiten!

  10. Fürst Pückler sagt:

    1,40 EUR für billiges Eis? Nein Danke.

  11. M. Weber sagt:

    Wie hoch ist eigentlich die Gebühr für einen Eiswagen?

  12. BW sagt:

    Schön, dass die Buden wieder dürfen.
    Absoluter Wucher, für ne Kugel Eis 1,40€ zu verlangen. Baut wieder ab.

  13. Mondpreise sagt:

    Also 1.40 ist schon mehr als happig aber am Ende entscheidet ja der Bürger ob er dort kauft oder nicht.
    Ich lege da lieber noch 15 Cent drauf und bekomme dafür einen Liter Super für mein Auto oder fünf Büchsen Ratskrone bei NP.

  14. Franz2 sagt:

    Nochmal … Angebot und Nachfrage. Niemand ist gezwungen das Eis zu kaufen und Abzocke ist es schonmal gar nicht, weil der Kunde nicht gezwungen ist sein Eis dort zu kaufen. Von Abzocke kann man nur in solchen Fällen reden, wo der Mensch aufgrund von mangelnden Alternativen nur 1 Anbieter hat, der dann die Abhängigkeit nutzt und fröhlich die Preise hochdreht. Auch der Verweis „dann geh ich woanders hin“ ist nutzlos, weil sowas mit einkalkuliert ist. Der Eisverkäufer setzt den Preis ja nicht so an, damit keiner mehr kommt.

  15. Icemänn sagt:

    Boir, dieses geheule, wegen den Preisen!
    Falls die Gastronomie wieder aufmachen dürfen, dann bin ich mal gespannt wenn ihr 5euro für den test bezahlen müsst vor Ort und euer latte nicht mehr 3,50euro kostet sonder 4,10 Euro. Wenn überhaupt einer aufmacht mit denn Vorgaben! Rechnet mal aus spaß aus was für Kosten und Verluste die Gastronomien hatte/haben!
    Die Stadt kassiert fleißig weiter die Freisitz Gebühren, mieten laufen weiter, Sozialversicherung, dazu die Einkaufspreise welche gestiegen sind und weiter steigen! Personal kosten usw.!! Informiert euch gerne bei den Gastronomen wie es derzeit wirklich ausschaut, lasst euch mal die Zahlen geben, mal schauen ob ihr dann immer noch heult!
    Ach und denkt bitte daran, immer schön trinkgeld geben da die Angestellten derzeit weniger als Harz4 Empfänger haben dank Kurzarbeiter Geld!

    Immer dieses mimimi und nicht nachdenken!

  16. Pg sagt:

    Ist ja wahnsinnig 1,40 für ne Kugel eis
    Sowas kaufe ich auf keinen Fall. Aber es wird bald alles hoch gehen und dann werden wir uns noch umgucken. Dank corona. MACHT EINFACH KEIN SPAß MEHR

  17. WACHT AUF! sagt:

    Eine Eiskugel sollte nur einen Euro Kosten. Unter unserem Führer war es billiger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.