AfD attackiert den Schülerrat wegen Testpflicht

Das könnte dich auch interessieren …

53 Antworten

  1. Avatar BW sagt:

    Dario Schramm! Setze dich mal mit dem Begriff ‚Querdenker“ auseinander, danach kannst du weiter heulen, aber bitte ganz leise

  2. Avatar Geschichtsvergessen sagt:

    Die AfD ist einfach nur noch ein ekelhafter, widerwärtiger Haufen. Fragt eigentlich jemand von diesen Vollpfosten die Schüler, ob sie überhaupt etwas gegen die Tests haben?
    Dann direkt einzelne Menschen gezielt anzugreifen und ihre hirnlosen Fanboys und Quarkdenker anzuheizen, das gleiche zu tun, ist einfach nur menschenfeindlich.
    Sorry, aber wer diese „Partei“ wählt, hat sich selbst für einen gewissenhaften Umgang mit der Demokratie disqualifiziert. Aber leider sind gerade in Sachen-Anhalt so viele verblendet, dass sie nicht mal merken, wie leicht sie sich vor den Karren dieser Misanthropen-Truppe spannen lassen haben, bloß weil einige ihrer Redner rhetorisch etwas drauf haben, so dass der Inhalt überhaupt nicht mehr wichtig ist, sondern nur, wie „überzeugend“ die Rede war. Und die AfD weiß ganz genau, wie leicht ihre Zielgruppe zu indoktrinieren ist. Zum Glück sind diese Menschen, die nichts aus der Geschichte gelernt haben, nicht wie in den 30ern in der Mehrheit, sonst wäre es allerhöchste Eisenbahn aus Deutschland zu fliehen.

    • Avatar Franz2 sagt:

      Die AfD liefert einfache Antworten und vermeintlich einfache Lösungen für einfach gestrickte Menschen, die eine dysfunktionale Einstellung zum Thema Meinungsvielfalt und Freiheit haben. Freiheit und Meinungsfreiheit existiert für diese Menschen nur in einem sehr engen Korridor, der das eigene Narrativ bedient. Widerworte sind verboten und werden mit Beschämungstaktiken beantwortet. Menschen mit anderer Herkunft werden herabgewürdigt, andere Lebensentwürfe werden diskriminiert. Das der dumme, faule Michel sowas geil findet, zeigt nur, dass seit ’89 noch Einiges im Argen liegt und viele Menschen, deren eigene Unzufriedenheit und selbst verschuldete Misere einen Sündenbock brauchen. Die AfD versteht sich gut darin, diesen Menschen Feindbilder zu präsentieren.

      • Avatar wagenknechtgegensalonbolschewisten sagt:

        Wer hier Scheuklappen trägt u. beschräkt ist u. andere Meinungen überhaupt nicht gelten lässt u. dann gleich extrem verteufelt bist du. Schau dir das neue Buch von S. Wagenknecht an , die für dich kein Feindbild sein dürfte . Die reißt Figuren wie dir die Make vom Gesicht u. dokumentiert darin auch , dass die AFD die einzige Partei ist , die die Mehrheitsmeinung der deutschen Bürger vertritt.

        • Avatar rolf sagt:

          eine Mehrheitsmeinung der deutschen Bürger ist die die AFD zum Glück nicht und das wird sich auch bei den Wahlen zeigen.
          also bleib in Deiner braune Höhle und komme bloß nicht raus.

          • Hallenser Hallenser sagt:

            Auf jeden Fall ist die CDU und SPD keine Volkspartei mehr. Diese Parteien haben es der AfD zu verdanken , dass sie langsam aber sicher entmachtet werden. Hahaha.

        • Avatar Geschichtsvergessen sagt:

          @ wagenknechtgegensalonbolschewisten:
          Nur gut, dass Frau Wagenknecht genau heute sich gegen den Beifall für das Buch aus Richtung der AfD wehrt. Sie lässt sich ganz bestimmt nicht vom rechten Rand instrumentalisieren. Und ihr Buch haben Sie wahrscheinlich auch nicht gelesen, sonst würden sie nicht so einen Blödsinn behaupten.
          Sie haben Frau Wagenknecht nicht ein bisschen verstanden.
          Davon, dass die AfD die Mehrheitsmeinung vertritt, sind wir zum Glück Lichtjahre entfernt. Außer man begrenzt den repräsentativen Teil der Bevölkerung auf leichtgläubige und minderintellektuelle Personen.

        • Avatar Franz2 sagt:

          Ich glaube, du hast ihr Buch und Sara selbst falsch verstanden. Nur weil die AfD sich mit Zitaten von ihr schmückt, besteht noch lange kein Zusammenhang.

          • Avatar wagenknechtgegensalonbolschewisten sagt:

            Ich zitiere Claudia von Salzen “ Wagenknecht Abrechnung : EX – Fraktionschefin wirft Linken Selbstgerechtigkeit vor . .. In der Frage der Begrenzung der Zuwanderung habe die AFD die Mehrheit der Bevölkerung hinter sich „

          • Avatar Achso sagt:

            Selbst wenn das stimmt, geht es hier um Wattestäbchen und nicht um Migration.

      • Avatar k.hädicke sagt:

        Franz2,
        „einfache Antworten und … Lösungen … einfach gestrickte Menschen … dysfunktional… der dumme, faule Michel…“
        Sie sollten aufpassen. wenn Sie ebenso schlicht und abwertend mit Ihren urteilen und bewertungen um sich werfen, tun Sie genau das, was Sie den andern vorwerfen. nach Ihrem eigenen verständnis wären Sie AfDler.

        • Avatar Franz2 sagt:

          Nein, wenn ich das offenkundig Falsche und Böse verurteile, dann bin ich das nicht. Der Konsens der Mehrheit ist nunmal, dass die AfD ein Haufen unnützer Menschenfeinde ist.

          • Avatar k.hädicke sagt:

            Sie sprechen von meinungsvielfalt und beanspruchen für sich den DAS wissen über das „offenkundig Falsche und Böse“?!?! genau das ist der anfang aller meinungsfremdbestimmung und beschneidung.
            wenn Sie menschen als einen „Haufen unnützer Menschenfeinde“ bezeichnen, so haben Sie mit Ihren eigenen worten „herabgewürdigt“ und eine „Beschämungstaktik“ angewandt, die Sie anprangern.

          • Avatar Sachverstand sagt:

            Es gab ihn vor und erst recht ab 1933 und es gibt ihn immer noch, den „Haufen unnützer Menschenfeinde“, @k.hädicke. Da hätten Sie am letzten WE nur einmal relativ kurz bei „Phönix“ in die Liveberichterstattung vom Kameradschaftstreffen in DD reinschalten brauchen, um diesen Fakt zu erkennen. Das setzt freilich voraus, dass Optik und Hirn nicht völlig von brauner Soße verkleistert sind.

          • Avatar k.hädicke sagt:

            @sachverstand
            wollen Sie ernst genommen werden? da müssten Sie mit vorbild vorangehen, statt sich selbst menschenverachtend zu äußern. sonst ist’s kein deut besser.

        • Avatar Sachverstand sagt:

          @k.hädicke, Argumentation,Kampf gegen (Neo-) Nazis, Faschismus, Rassismus,… und klare Benennung, Sie mögen es menschenverachtend nennen, dieser/dessen kann nie menschenverachtend sein. Es ist das genaue Gegenteil!

    • Avatar T. sagt:

      Naja ausser beleidigungen kommt bei Ihnen ja nun auch nicht viel rum.
      Ich habe Ihren Post nun 5x gelesen und kann, ausser das Sie die afd nicht mögen, nix vernünftiges finden… Demokratie und persönliche Freiheiten stehen nun mal oft im Gegensatz zueinander…
      Aber so wie es gerade in Deutschland läuft geht’s definitiv nicht mehr lange gut.

    • Avatar Nein_zum_Lockdown sagt:

      @Geschichtsvergessen der Pimpf vom Bundesschülerrat ist a) kein Schüler, sondern Berufspolitiker und b) hat er denn die Schüler bzw. deren Eltern gefragt?? Wohl kaum!!

      • Hallenser Hallenser sagt:

        Die Schüler oder die Eltern kennen wahrscheinlich noch nicht mal den Schramm.
        Wurde der Schramm von Schülern oder deren Eltern gewählt ,oder wurde er nur von Vereinsmitgliedern gewählt ?

        • Avatar StER Halle sagt:

          Na, von wem wird wohl ein Schülervertreter gewählt? Tipp SchulG SA § 45 ff.
          Hier lernen Sie auch, dass die Schülervertretung kein Verein ist, sondern das rechtliche Mitbestimmungsorgan der Lernenden in der Schule, der Kommune und dem Land.
          Doch was erklär ich einem Blinden die Farbe des Himmels, er wird es nie verstehen.

  3. Avatar pontius pilatus sagt:

    So eine Müllhaufen-Partei.

  4. Avatar MS sagt:

    Also ein Politiker, der als Islamwissenschaftler weniger als 10 000 Wählerstimmen holt, darf für alle sprechen, und alle „unsere Kinder“ vereinnahmen. Ein selbstständig denkender Schüler, der von wesentlich mehr Schülern gewählt wurde, darf keine eigene Meinung äußern und nicht für alle sprechen? Sieht Herr Tillschneider nicht das Problem?

    • Avatar k.hädicke sagt:

      Kl ar, darf der schüler seine meinung haben und äußern. aber wenn ich es richtig verstanden habe, hat er sich wohl in seiner funktion als schülerrat gemeldet . somit spricht er als vertreter für alle schüler- womit sich anscheinend viele familien nicht vertreten fühlen, weil sie eine andere meinung dazu haben.

      • Avatar Achso sagt:

        Ein Schülervertreter spricht, wie der Name schon andeutet, nicht für Helikoptereltern. Und jetzt kommt’s ganz dicke: Ein Volksvertreter wie Tillschneider (in den Landtag gewählt) spricht doch tatsächlich nicht für das ganze Volk, noch nicht einmal für die Mehrheit.

        • Avatar k.hädicke sagt:

          genau. ein schülervertreter spricht evtl. nicht für alle. genau wie ein politiker nicht für alle spricht. daher kann es sein, daß sowohl andere schülervertreter als auch andere politiker gibt, die für andere meinungen und meinungsinhaber sprechen, die ebenfalls ihre bewerbchen haben. (mögen Sie sie helikopter… oder sonstwie benennen, sie sind jedenfalls DA)

      • Avatar Achso sagt:

        Der Landesschülerrat ist übrigens keine Einzelperson, ebenso wenig wie z.B. unser Stadtrat eine Einzelperson ist.

  5. Avatar Hans G. sagt:

    Wie läuft es eigentlich bei Tillschneider und seinen jungen Knaben von der IB?

    Ihm scheint in letzter Zeit echt lange zu sein.

  6. Avatar Sam 1205 sagt:

    Tillschneider hat sie ja nicht mehr alle im Oberstübchen. Okay, wer schon dieser Partei angehört, dem fehlen einige Gehirnwindungen bzw. sind nicht da. Warum besitzt er die Frechheit diesen jungen Menschen auch noch namentlich zu nennen? Dario Schramm spricht für die Schüler, aber Tillmann nur für sich. Dario mach weiter so und lasst euch von solchen Hass säenden Menschen nicht aufhalten. Ich wünsche niemanden etwas schlechtes, aber Tillmann sollte mal Covid 19 bekommen.

    • Avatar Werner sagt:

      Sam 1205 was ist in Ihrer Erziehung schief gelaufen ?

      Wer anderen etwas schlechtes / böses wünscht dem ist nicht mehr zu helfen !!

      Sam 1205, Sie verbreiten soviel negatives geistig verwirrtes Gedankengut (Hass), daß ist schon
      sehr bedenklich.

      • Avatar Sachverstand sagt:

        Die Wahrheit ist durchaus manchmal hart! Bei manch Zeitgenossen ist eben „Lernen durch Schmerzen“ der einzig letzte Weg zum Erkenntnisgewinn, Eigenschutz und Schutz der Allgemeinheit. Somit ist der Wunsch von@Sam 1205 doch eher positiv besetzt.

      • Avatar Sam 1205 sagt:

        Ach ja, wenn man ausspricht, was viele denken. Ich verbreite keinen Hass, dafür sorgen andere. Also bleiben Sie mal schön auf dem Teppich. Sie sind doch sicher noch einer der die Kriegszeit mitgemacht hat, also schläft in Ihnen auch ein Tillmann. Na Bravo

  7. Avatar T. sagt:

    Herr Schramm als angehender berufspolitiker soll sich schonmal an den Gegenwind gewöhnen.. Das härtet ab.
    Bastel mal weiter an deiner Karriere.

  8. Avatar Willy sagt:

    So, wenn dann alle fertig sind mit meckern, mal zurück zum Thema!
    Wer die Testpflicht ausweiten will sollte auch sagen, wie das finanziert werden soll! Für jedes Kind wöchentlich 10 € für die Eltern oder wie? Dann könnte man auch 5 mal testen wöchentlich…Fordern fordern fordern, solange andere zahlen..

  9. Avatar Lupus sagt:

    Die AFD ist einfach nur ein verbitterter, in der Zeit zurückgebliebener, aggressiver Haufen Spinner..Jetzt gehen die schon auf Minderjährige los.Als ob so ein Stäbchen in der Nase jemandem etwas tut.Und ich weiß auch nicht was es die AFD angeht,wenn sich die Schüler testen lassen wollen.Niemand der auch nur halbwegs klar denken kann sollte so eine „Partei“ wählen,egal wie verärgert man über die jetzige Regierung ist.

  10. Avatar Relax sagt:

    Na der Herr Tillschneider ist ja ein ganz feiner… Zeigt einfach, wessen Geistes Kind er und seine Kameraden sind. Da wird persönlich diffamiert, angegriffen, aufgehetzt und beleidigt. Junge Menschen, die sich nicht der demagogischen Sichtweise unterordnen, sind zu vernichten bzw. einzuschüchtern. Vielleicht haben diese „Streber“ auch noch demokratisch vielfältige Flausen im Kopf. Geht ja gar nicht. Doch!!! Dem Schülersprecher wünsche ich viel Mut und Kraft. Den AfD-Wählern, welche noch ein Gewissen haben, ist anzuraten zu prüfen, welchen Rattenfängern sie da folgen.

    • Avatar T. sagt:

      Na mit angreifen und vernichten hat deinesgleichen ja Erfahrung… Elende rote Socken….. Unbedingt ausrotten.

      • Avatar Achso sagt:

        Na mit unbedingtem Ausrotten hat deinesgleichen ja Erfahrung …

      • Avatar Kai sagt:

        Na T…hast ganz schön zu tun deine AfD-Buddys zu verteidigen. Süß! Hier hast du noch einen Kommentar auf den du reagieren kannst. Wer sich in der Art an Kindern und Jugendlichen abarbeitet, wie du und die anderen Fanboys der Aphten es tun, (auch zum Thema FFF) ist meines Erachtens an Erbärmlichkeit nicht zu überbieten. An Erwachsene trauen die sich wohl nicht mehr ran? Absolut unhaltbares Verhalten. Ich tät mich für sowas schämen. Aber die Schamgrenze ist offensichtlich ziemlich tief gesunken.

        • Avatar T. sagt:

          Ach Kai.. Gerne doch auch mit vermeintlich Erwachsenen… Wobei ich dieses Prädikat immer am geisteszustand festmache.
          Bei ihnen muss ich wohl noch sehr lange warten.. Bis das evtl. Mal erreicht ist.

  11. Avatar Uhr sagt:

    Jetzt legt sich die AFD schon mit Kindern an, lächerlich

  12. Avatar Sachverstand sagt:

    „… und zeigt wohin politisches Strebertum… führen kann“. Zumindest bei Herrn Tillschneider führte es von Timisoara (ROM) in den Schoß der „Alte_naive für D“.

  13. Avatar Sven sagt:

    Können mir die Testgegner sachlich darlegen, worum es ihnen geht?

    Die Prozeduren in den Schulen sind sicherlich verbesserungswürdig, vor allem, was die quasi öffentliche Bekanntgabe des Ergebnisses vor der gesamten Klasse betrifft. Zumindest bei diesem Argument bin ich bei Ihnen.
    Aber warum sprechen Sie sich so grundsätzlich gegen die Testung aus, was befürchten Sie, woran zweifeln Sie?

    Ich kann es nicht nachvollziehen, bin aber immer bereit mir Argumente anzuhören/ durchzulesen und meine Position gegebenenfalls zu überdenken.

    • Avatar k.hädicke sagt:

      bisher geht es (hier) kaum um die tests an sich. man kann hier nicht einmal genau erkennen, wer hier ünerhaupt dafür oder nicht dafür ist.
      denn es fehlt die echte diskussion, der austausch von argumenten. es gibt anfeindungen über anfeindungen. man wirft sich gegenseitig dinge vor, die man selbst nicht anders/nicht besser praktiziert. der mainstreamextremismus ist in meinen augen nicht besser als anderer extremismus, sog. populismus wird links, wie rechts, wie mittig praktiziert, daß es einen anödet. aber nur in der gegenrede werden ungerechtigkeiten, schimpfworte, urteile, hasssprech etc. entlarvt, nicht in der eigenen.
      so steht das aneinander abreagieren im mittelpunkt und nix hilft’s

    • Avatar Bärbel R. sagt:

      Sachliche Argumente wirst du wohl leider hier vergebens finden. Die Tests sind nun mal nötig. Aber da kommen dir gleich welche mit Körperverletzung, Traumatisierung etc. 🙁

  14. Avatar Leser sagt:

    Die AfD spricht auch nicht für Alle und schon gar nicht für die Mehrheit! Den Namen Tillschneider (AfD) sollten sich alle Krankenhäuser notieren. Sollte er mal mit Corona infiziert werden, dann bitte nicht behandeln bzw. ihn mit einem Schnupfenspray wieder nach Hause schicken!

  15. Hallenser Hallenser sagt:

    Was es nicht alles gibt in Deutschland, da gibt es den Schülerrat ,den Studierendenrat ,den Elternrat ,den Stadtrat, den Mieterrat, und wenn man genauer hinsieht dann sind alle Räte eigentlich nur ratlos . Hahaha.

    • Avatar Fadamo Lausbube sagt:

      Bei dir hat lange keiner genau hingesehen. Vereinsamung ist nicht nur während einer Pandemie ein großes gesellschaftliches Problem. Such dir doch jemanden zum einsamen. Du wirst sehen, zu zweit oder zu dritt geht alles viel leichter und du bist nicht mehr dauernd so angespannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.