Belag verschlissen – verliert Halle Olympia-Stützpunkt Wasserspringen?

Das könnte Dich auch interessieren …

6 Antworten

  1. Fritz sagt:

    Ich würde mich mit der Entscheidung über die Finanzierung beeilen. Ehe man sich versieht hat sich unsere “ Landeshauptstadt“ den Stützpunkt unter den Nagel gerissen wie schon bei anderen Sportarten auch…

  2. Wutbürger sagt:

    Das nennt man knallharten Lobbyismus. Danke Herr Wels, wir wissen Sie jetzt als Stadtrat näher einzuordnen.

    Am 30.11.2018 war jenefalls noch kein Bundesstützpunkt in Gefahr:

    https://www.lsvsa.de/leistungssport/wasserspringen/aktuelles/489-halle-bleibt-bundesstuetzpunkt

    Eine paar Monate später ist alles dramatisch…

    • Sachverstand sagt:

      Am 30.11.2018 war die Funktionstüchtigkeit der Zündspule meines Autos auch noch nicht in Gefahr. Ein paar Monate später musste sie durch eine Neue ersetzt werden.

      • Wutbürger sagt:

        Achso, ein 21 Jahre alter Belag geht plötzlich kaputt wie eine Zündspule. Das klingt sehr logisch. Darauf wäre ich nie gekommen.

        • noch' alter heimstätter sagt:

          Nee der Bezug ist das Altern!
          Dat machen Beläge und technische Einrichung in gleichem Maße. Darum hat seine „alternde Zündeinrichtung“ auch den Dienst nicht „plötzlich“ versagt. Manche Leutz nehmen die Warnsignale halt nicht so ernst 😉

    • noch' alter heimstätter sagt:

      Ein Wels springt sowieso nich, dat is’n bartelnder Grundfisch mit Räubergen 😀
      Is doch eh egal , Hauptsache Halle spart Geld, die gesponserten Berufssportler werden schon nich verhungern 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.