European Fashion Award „FASH 2021“ für Burg-Studentin

Foto: Bernhard Ludewig / SDBI

Das könnte dich auch interessieren …

8 Antworten

  1. Avatar Gaga sagt:

    Ui, das Michelinfrauchen, sehr chic!

  2. Avatar Kunst-Kritiker sagt:

    Muss man das kennen? Aber der Fummel hat was, damit macht man sicherlich auf einem Techno Open Air in Hinter-Udatschny echt den Reißer..

  3. Avatar Erzieherin sagt:

    Schrecklich, dass die deutsche Sprache so verunstaltet wird.

  4. Avatar chr sagt:

    Was macht denn Pep Guardiola in Halle? Gratulation an die Gewinner. Ist jetzt nicht mein Geschmack aber darüber lässt sich ja wie allen bekannt streiten.

  5. Avatar 10010110 sagt:

    Und wieder so ein Hungermodell. Gerade von Bildungsinstitutionen, die nicht direkt marktwirtschaftlichen Gesetzen unterworfen sind, könnte doch mal eine Initiative für mehr Natürlichkeit ausgehen. Beim Gendern überschlagen sich alle in vorauseilendem Gehorsam, aber wenn es um die Darstellung von unnormal dürren Frauenkörpern geht, ist man groß dabei.

    • Avatar fdh sagt:

      Die Designerin ist dünner als das Model, mei Moppelchen. 😉

    • Avatar Mensch sagt:

      Ach,nich so eng sehn.
      Der architekt baut ja auch erstmal nur n pappmodell und ausserdem,
      weniger körper-weniger stoff-weniger kosten 😉

    • Avatar Achtung, Realitätseinschlag! sagt:

      „Beim Gendern überschlagen sich alle in vorauseilendem Gehorsam, aber wenn es um die Darstellung von unnormal dürren Frauenkörpern geht, ist man groß dabei.“

      Ein cooler Gedankengang. Gefällt mir.

      Die weltfremde Kunstszenenblase unter sich.
      Das sind doch alles nur Produkte von der Insel für die Insel.
      Erfahrungsgemäß kann man in der Modebranche regelmäßige Einnahmen später nur mit auch im Alltag tragbaren Kleidungstücken erzielen und das sind meist klassische Modelle wie Anzüge und Kleider. In Berlin würde sich vielleicht das eine oder andere ausgeflippte Teil verkaufen lassen, aber das wars auch schon.

  6. Avatar Eh sagt:

    Das sieht ja echt geil aus! Bravo

  7. Avatar 🍭pop sagt:

    Das rosane Oberteil erinnert mich an die dicke Dame aus dem Film 3 Haselnüsse. Die sahen doch auch so aufgeplustert aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.