„FuckUp Night“ in Halle

9 Antworten

  1. JM sagt:

    Was in diesem wunderschönen Haus passiert ist echt eine Schande. Da war mir Blokker noch lieber als diese „Kunst“.

    • Auseinandersetzung sagt:

      „Kunst“? Hast du den Artikel gelesen?

      Ich zitiere insbesondere nochmal den letzten Absatz:
      „FuckUp Night ist ein international bekanntes Format, bei dem Menschen von ihren größten Fehlern und Tiefschlägen berichten. Die Absicht: Eine positive Fehlerkultur zu fördern und Rückschläge als Gelegenheiten für Wachstum und Entwicklung zu verstehen.“

      Lernen aus Fehlern, eine Art Beratungsveranstaltung. Für unreflektierte, narzistische und von persönlichem Fehlverhalten geprägte Menschen wie dich ist das dann wohl „Kunst“.

      • JM sagt:

        Ich beziehe mich auf das, was man seit Schließung des Ladens seither an „Ausstellungen“ dort geboten bekommt.

        • Gebotenbekommer sagt:

          Da du mit Sicherheit noch nie Geld für Kunst ausgegeben hast, finde ich diese Erwartungshaltung schon sehr dreist. Und jetzt erzähl hier nix von wegen 20€ für eine Tasse ausgegeben.

      • Chris sagt:

        @auseinandersetzung:

        Und für dich ist diese Plattform wohl ein Aufruf dazu andere erheblich persönlich anzugreifen und zu werten. Du benutzt Worte, mit denen du dich selbst disqualifiziert und dir die Eigenschaften zuweist, die du anderen vorwirfst.

    • Artikel 14 sagt:

      An dem wunderschönen Haus wurde in den 90ern das letzte Mal etwas gemacht. Vielleicht liegt es ja daran, dass dein geliebter Ramschladen nicht überlebt hat. Wende dich an den Eigentümer und klage dem dein Leid.

  2. Achso sagt:

    Und genau wegen Leuten wie Ihnen sind solche Veranstaltungen wichtig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.