„Fühlen uns verarscht“: Arzt sauer auf den Bundesgesundheitsminister

Das könnte Dich auch interessieren …

43 Antworten

  1. Realist sagt:

    Unglaublich. Hier kommt es noch zu Sodom und Gomorrha, wenn sich das nicht schnell ändert.

  2. Arzthelferin sagt:

    Dieser Arzt lebt wohl in seiner eigenen Welt. Hört er Nachrichten? Was bildet dieser Querulant unter den Ärzten (er spricht nicht für all die vernünftigen Ärzte) sich eigentlich ein? Der Markt ist leergefegt. Vielleicht sollte er aus seiner Hängematte raus und sich selber das Material besorgen.
    Querulanten brauchen wir in der Gesellschaft gerade nicht.

    • Fadamo sagt:

      Viele Bürger fühlen sich verarscht, was jetzt in Deutschland und Europa ab geht.

    • karo sagt:

      Deine Querulantenbemerken sind möglicherweise strafbar. Hör besser auf damit! Ich hätte Dich sofort angezeigt.

      • Viktor sagt:

        Was bitteschön ist daran strafbar? Was hast du geraucht? Du wirkst auf mich dumm und als jemand, der den Querulanten mit eigenem Querulantentum unterstützt. Zeigst du mich jetzt auch an?😱😂

        • karo sagt:

          Bezeichnung als „Querulant“ als Ablehnungsgrund
          „Die Bezeichnung einer Prozesspartei als „Querulant“ durch einen Richter ist eine sprachliche Entgleisung, die eine Ablehnung des Richters (§ 42 ZPO) wegen Befangenheit begründet, wenn er sich nicht sofort korrigiert und sich nicht bei der so bezeichneten Partei entschuldigt.[21] (OLG Frankfurt am Main, Beschluss vom 13. August 2002, Az. 1 W 23/01 / Wikipedia)“

          Im realen Leben gilt es mindestens als herabseztzend, u.U. als beleidigend. Und neben dem dann möglicherweise greifenden Strafrecht kommen noch zivilrechtlichew Ansprüche drauf: Schmerzensgeld etc.!

          Und „dumm“ bist Du selber, sonst würdest Du so einen Mist nicht schreiben.

    • Lassen Sie mich Arzt, ich bin durch! sagt:

      Deine „Gesellschaft“ braucht auch keiner, deswegen wird sie Dir ja gerade verboten. Solche Hetzweiber wie Dich sollte man dauerhaft unter Quarantäne stellen. Oder mindestens ein Jahr!

    • Berufstätige sagt:

      Ja, so ein Landarzt hat ja such nichts weiter zu tun, als Wäre zu besorgen, vor allem, wenn der Markt leergefegt ist.
      Das war aber nicht der Punkt, sondern es ging um die Lügengeschichten des Spahn, der dem Bürger weismacht, es ist alles in Ordnung!

    • Corinna sagt:

      Als Patientin dieses Arztes kann ich ihnen sagen, dass der Rund um die Uhr für seine Patienten da ist und behandelt. Sicherlich macht ihr Hausarzt das auch, ansonsten verstehe ich ihren Kommentar nicht. Im übrigen finde ich es eine Frechheit solches zu behaupten, von wegen Hängematte. Vielleicht sind Sie eine Hamsterin, die sich schnell noch zum Nachteil der anderen eingedeckt hat? Der Markt wre nicht leergefegt, wenn Deutschland nicht alles nach China geschickt hätte und genau da ist Spahn und Maas schuld daran. Sie sollten sich mal bilden.

    • Michael sagt:

      Ich kann ihn schon verstehen, diese Angebliche Krise mit Missbrauch der Menschenrechte jetzt gerade ist eine Frechheit. Vom angeblichen Todesvirus wusste man schon vorher, warum hat man da nicht schon vorgeplant!

  3. KGS sagt:

    Und wieder einmal beweist sich dass die Politelite anscheinend mit „Schönsprech“ ihre eigenen Lügen glaubt. Dass sie Potemkinsche Dörfer baut. Herr Spahn wird im Angesicht des eklatanten Widerspruchs zwischen Wunschdenken und Realität hoffentlich politisch nicht überleben. Es interessiert nicht die Bohne wie viele Atemschutzmasken er bestellt hat, sondern wie viele lieferbare Exemplare verfügbar sind.
    Nicht nur Spahn versagt auf ganzer Linie. Auch AKK ist hier unterirdisch.
    Warum werden die zentralen Lager der Bundeswehr nicht geöffnet und alles was möglich ist in den Corona Kampf geworfen? Warum wird von den Bundeswehrschneidern und Soldaten nicht aus Altbeständen (bsp alte ABC Schutzausrüstung, Medizinischen Verbrauschgüter, Handtücher und dergleichen mehr jetzt Mundschutz bzw Schutzkleidung hergestellt?
    Warum wird in der Privatwirtschaft nicht jede Nähmaschine durch den Staat requiriert, selbst die eines vietnamesischen Schneiders und diese produzieren dann für den Staat Schutzkleidung? Natürlich gegen einen Festpreis welcher den Produzenten das überleben erlaubt und deren Kosten deckt?
    Warum kramt man nicht Autoklaven aus der Ecke heraus und sterilisiert benutzte Schutzkleidung? So wie das früher Standard war? Selbst irgendwas im unikeller aus den 60er Jahren oder aus dem Museum würde hier regional Entlastung bringen.

    Das Gebrabbel der Politiker erinnert mich im Übrigen stark an die Jubelgesänge der SED Parteibonzen, deren Potemkinschen Dörfer scheiterten bekanntermaßen auch an der Realität.
    Gute Nacht Deutschland, so weit sind wir mittlerweile wieder…

    • Argus sagt:

      „Warum kramt man nicht Autoklaven aus der Ecke heraus und sterilisiert benutzte Schutzkleidung? So wie das früher Standard war? Selbst irgendwas im unikeller aus den 60er Jahren oder aus dem Museum würde hier regional Entlastung bringen.“

      Weil die Leute, die mit solchen Dingen noch umgehen können, mittlerweile rar sind. Und im Westen hat man das noch länger verlernt.

    • Franke sagt:

      Danke! Das bringt alles auf den Punkt!

  4. G sagt:

    Toppi. Da fühlt man sich sicher

  5. 10010110 sagt:

    Wo soll „die Politik“ denn die Utensilien so schnell herzaubern? Greif’ mal ’nem nackigen Mann in die Tasche. 🙄

    • Tim Taler sagt:

      Hätte unser sauberer Minister nicht vorher Millionen dieser Masken nach china geschickt hätten wir noch Reserven da …da sieht man wie weit der Horizont mancher Leute reicht

  6. Thomas Hahmann sagt:

    Ich kann verstehen, dass er sich verar…. fühlt, denn dieses Care-Paket hätte man sich auch ganz schenken können. Andererseits wurde immer kommuniziert, dass diese Pandemie das Gesundheitssystem an die Grenzen bringen wird und offensichtlich tritt dies nun ein.

    Weiterhin muss man auch feststellen, dass unser Gesundheitssystem nur noch aus Einmal-Systemen und ExUndHopp besteht (ok trifft es bei Handschuhen und Masken nicht ganz). Das ist billig, macht uns aber bei Nichtverfügbarkeit auch anfällig in solchen Situationen. Was habe ich als Zivi vor viiielen Jahren noch Unmengen an Gerät zum Steri schleppen müssen. Diese Infrastruktur gibt es in D so gar nicht mehr. Hochspezialisierte Systeme laufen nunmal in Probleme, wenn sich externe Parameter plötzlich ändern..

    • Argus sagt:

      „Hochspezialisierte Systeme laufen nunmal in Probleme, wenn sich externe Parameter plötzlich ändern.“

      Leider… Unsere Entscheidungsträger haben das seit vielen Jahren ignoriert. Angeblich ist ja immer nur alles eine Frage des Geldes. Zu sehr haben sich alle in der Wohlstandsgesellschaft sicher gefühlt und ungern über Tag X nachgedacht.

      • Thomas Hahmann sagt:

        Wir haben ja „nur“ eine Pandemie. Es ist nun nicht unbedingt damit zu rechnen, das Strom und Wasser ausbleiben. Wir sollten dies zum Anlass nehmen, darüber nachzudenken, dass wir in unserer Situation seeehr empfindlich geworden sind. Wir leben inzwischen in Gebäuden, deren Schiebetüren nicht mehr funktionieren, wenn der Strom ausbleibt. Wir haben Wasserhähne, die mit Sensorik arbeiten und ohne Strom nicht laufen. In ganz Berlin gibt es eine einizge Tankstelle, die für Rettungseinheiten Sprit ohne Strom abgeben kann. Wir preisen die Digitalisierung und nähern uns damit doch Stück für Stück wieder dem Mittelalter an…

    • Halle1 sagt:

      Ich kann auch nicht verstehen das die Masken / Schutzausrüstung nach Italien geschickt wurden , sicherlich werden sie dort auch dringend gebraucht ….

      Nur kann man da nicht erstmal sein eigenes Land damit aufrüsten und falls etwas übrig bleibt dort hin schicken ?

      Oder sehe ich das falsch !?

  7. As sagt:

    Umso brisanter, dass immer noch jeden Tag mehrere tausend Atemschutzmasken FFP2, FFP3 bei eBay von deutschen Anbietern über den Tisch gehen. Hätte man das bereits seit 3 Wochen unterbunden und diese Menge verfügbarer Schutzmasken beschlagnahmt, gebe es jetzt keinen Engpass und keine Wucherpreise. Aber Internet scheint unserer Regierung immer noch Hokuspokus zu sein……

    • Thomas Hahmann sagt:

      Nun gut, wer ernsthaft glaubt, nach Erwerb einer dieser Masken eines „deutschen Herstellers“ eine FFP3-Maske in der Hand zu halten, der hat neben Corona auch noch andere Probleme….

  8. Halle1 sagt:

    Wahre Worte, endlich mal jmd der Situation versteht !

    Das Thema ist ernst zu nehmen und was man da nicht gebrauchen kann ist die Panikmache der Presse und Nachrichten.

    Obwohl es leider die Realität ist ;/

  9. Anonym sagt:

    Die sind allesamt unfähig in Berlin. Wir kommen leider in Teufels Küche. Das letzte was wir in diesem Staate gebrauchen konnten, ist eine Epidemie und Pandemie. Gute Nacht Deutschland

  10. murphy sagt:

    Ich fühle mich genötigt mal richtig Dampf abzulassen.

    In meinen über 70 Jahren Lebenserfahrung nehme ich mir das Recht.
    Ich verstehe .dass sich der Arzt von einem BankAzubi (?) verarscht vorkommt.
    Ganz aktuell die Anfrage von der Fa. Dräger, an wen denn nun die fertigen Beatmungsgeräte gehen sollen. Verantwortlich offensichtlich der Gesundheitsminister.
    Unsere Bundeswehr durch zwei fachlich vollkommen unfähige Ministerinen an den Abgrund gefahren.
    Das Gesundheitsministerium von einer Person in die Katastrophe gelenkt, wo wohl nur das Parteibuch stimmt, wahrscheinlich nicht die Qualifikation.
    Ich kenne noch die die lobhudelei, wir haben ein prächtig vorbereitetes Gesundheitswesen.
    Jetzt scheitert der Bund an dem Problem von einfachen Masken.
    Was passiert wenn wir die Wasser- und Energieversorgung nicht mehr im Griff haben?

    • Thomas Hahmann sagt:

      Sie sind dem Irrglauben aufgesssen, dass Minister in einem Ministerium wesentliche Dinge ändern könnten. Minister kommen und wenn es blöd läuft müssen sie die Verantwortung übernehmen und gehen. Die verbeamteten Verantwortlichen der 3. und 4. Riege lachen sich ins Fäustchen. Wenn sich leitende Beamtete den Konsequenzen einer Privatwirtschaft stellen müssten….

  11. murphy sagt:

    Ich wusste nicht das Minister blendend bezahlte Clowns sind. Mein Wissensbereich reicht nicht in diese Verantwortungsbereiche.

  12. Ted Striker sagt:

    Der Doc hat leider das Bonbon in der Tüte für einen frischen Atem vergessen zu erwähnen. 😉

  13. Gonne sagt:

    Ich glaube ihr habt immer noch nicht den Knall gehört,versetzt euch mal in die Lage des Landarztes.Er möchte nur Sicherheit und seine Praxis am laufen halten.

  14. heinz sagt:

    Na so ist es wie damals erst wollten sie uns und nun können wir bleiben wo wir sind wir werden nie ein Deutschland werden jetzt erst recht nicht
    Danke liebe Regierung man hört ja auch nichts vom Bundespräsidenten einfach nur lächerlich

    • Leosoph sagt:

      Na, was hat das denn jetzt wieder mit Ost und West zu tun! Zum einen absoluter Schwachsinn und zum anderen derzeit völlig deplatziert! Vielleicht hängt das auch einfach mit einem Verteilungsschlüssel zusammen? Dieser hat nichts mit Gerechtigkeit oder sonstigen zu tun sondern ist rein statistisch. Und es es nun mal in unseren Regionen wesentlich weniger infizierte gibt (wenn man den Zahlen glauben kann), werden natürlich entsprechend andere Gebiete beliefert!!
      Bleiben sie zu Hause (wenn sie nicht so wie ich zum Beispiel jeden Tag arbeiten müssen damit das Sozialsystem nicht zusammen bricht oder einer anderen Tätigkeit nachgehen, die unabdingbar ist obwohl ihre Worte eher vermuten lassen, dass sie Rentner sind und die alten Bundesländer immer noch als Klassenfeind sehen)! Wenn sie nicht unter Leute gehen, stecken sie sich nicht an und ersparen damit auch diesem Landarzt einen weiteren Patienten! Ganz einfache Sache!

  15. Uwe sagt:

    Man sollte doch die ganze Sachlage mit Respekt betrachten. Es ist für alle nicht einfach. Ich bin der Meinung,dass die Politik gute Arbeit leistet.

  16. heinz sagt:

    Es wird mal langsam wieder Zeit wie 98/90
    Mal wieder auf die Straße zu gehen damit die da oben in Berlin wach werden und uns nicht länger
    Für dumm verkaufen können habe schon lange mitbekommen was Frau Merkel bezweckt letztes Treffen bei Honecker rote Aktentasche im Taxi kann man sich im Internet anschauen dann weiß man das was sie vor hat gute nacht Deutschland

    • Heinz macht Ketchup sagt:

      Oje, so etwas Unterirdisches war hier lange nicht mehr zu lesen. Im Internet steht natürlich nur Wahres, insbesondere „Taxi“, „Honecker“, „Merkel“ und „Rote Aktentasche“. Rot musste die Tasche selbstverständlich sein, klar.

      Was aber ganz besonders auch im Internet zu finden ist sind die deutschen Rechtschreibregeln, einschließlich Interpunktion. Vielleicht sollten Sie das erst einmal studieren.

      PS: Was haben Sie eigentlich 98 auf der Straße gemacht?

  17. Carsten sagt:

    Kann den Arzt verstehen. Das ist etwa so wie wenn ein LKW liegen bleibt und einer vorbeikommen tut mit einen 5liter Kanister. Gerade auf dem Land wo Leute einfach mal ältere sind weil die da schon immer wohnen und wohnen bleiben. Was soll der mit so einem Probe Paket.?

  18. Carsten sagt:

    Kann den Arzt verstehen. Das ist etwa so wie wenn ein LKW liegen bleibt und einer vorbeikommen tut mit einen 5liter Kanister. Gerade auf dem Land wo Leute einfach mal ältere sind weil die da schon immer wohnen und wohnen bleiben. Was soll der mit so einem Probe Paket.? Und der nette Hinweis er soll sich selber kümmern ist ganz nett aber ich sage da geh Klopapier kaufen du i…

    • Wilfried sagt:

      Was sollte er… ? Nun, einfach mal vernünftig haushalten, ggf. auch Zwischendesinfizieren, hat er doch gelernt. Und dran denken, daß es anderewärts weder Handschuhe noch Masken gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.