Hochbeete, Sitzbänke. Wasserspiel, neues Pflaster: so will die Stadt Halle den Markt grüner und freundlicher machen

Das könnte dich auch interessieren …

22 Antworten

  1. Laufrad sagt:

    Träumt weiter!!!

  2. Almöhi sagt:

    Das ist klasse .. den Assitreff auf der Westseite noch ausbauen, Commerzbank und ehemals Subway wirds freuen … noch mehr Dreck bei Ihnen

  3. Piet sagt:

    Mensch da werden sich die Alki und Jugendbanden aber freuen, wenn ihr Wohnzimmer schöner wird.
    Die schweineteuren dunklen Platten, aus sonst Wo, werden dann durch wahrscheinlich noch teurere hellere Platten, auf denen man jeden Fleck sieht, getauscht.
    Wo lag Halle nochmal? Achja noch nicht auf Platz1 der höchst verschuldeten Stadt Deutschlands. Wir arbeiten aber dran. Daumen hoch!

  4. Joachim Euther sagt:

    Der erneute Umbau von Marktplatz, Domplatz und Leipziger Straße ist völliger Wahnsinn. Weder hat die Stadt dafür Geld, auch wären viele gewerblichen Nutzungen und Veranstaltungen in Zukunft nicht mehr möglich. Bereits heute fehlen der Stadt 25 Millionen Euro 💶 im laufenden Haushalt, um die bestehenden Grünflächen und Parks zu unterhalten. Wer da weitere großflächig Grünanlagen neu schafft, vergrößert dieses Megadelta immer mehr. Die Fraktionen im Stadtrat und Bürgermeister Geier müssen diesen Irrsinn ablehnen bzw. zurücknehmen.

  5. Juri Tscherenkow sagt:

    So ist es schön. Damit es sich unsere zukünftigen Bürgergeldbezieher bei schönem Wetter gut gehen lassen können. Die deutsche Sprache ist in der Innenstadt eh eine Seltenheit geworden. Bitte aus dem Kaufhof eine riesige Shishabar mit Barbier und Döner machen. Aber bitte die regenbogenflagge mit der Aufschrift „Allah is Gay“ nicht vergessen. ❤

  6. 10010110 sagt:

    Und Sicherheitsüberwachung! Am Ende sitzen die dort rum, welche den Markt nur durch Pöbeleien, Schlägereien und anderen kriminellen Handlungen in Erscheinung treten und den Markt letztlich wieder unattraktiv machen für die Bevölkerung.

  7. Realistischer Pessimist sagt:

    Klingt auf dem Papier alles ganz schön, aber was wird dann daraus? Die Spielelemente werden innerhalb kürzester Zeit zerstört, die Bänke werden mit Sauereien beklebt und verschmiert und die Bäume vertrocknen, ehe sie anwachsen konnten.

  8. Hrk sagt:

    Schon weiter neu pflastern? Spinnt ihr? Auf gar keinen Fall. Die Platten waren so teuer. Der bleibt so wie er ist. Basta. Pflanzt Bäume dahin

  9. Bürger sagt:

    1,5 Mio. €, damit da die Punker und Goldstücke rumlungern! Ein Skandal!

  10. Tomate sagt:

    Alles was dieses Steinplatz ein wenig grüner Macht ist willkommen!

  11. \ö/ sagt:

    „Zudem sollen die dunklen Platten mittelfristig durch hellere Bodenbeläge ersetzt werden, auch Baumpflanzungen sind mittelfristig vorgesehen.“
    Ach nee, plötzlich.
    Irgendwas ist immer!

  12. Anton sagt:

    Mann, muss die Stadt Geld haben. Die Straßen in Halle haben es eher nötig, als ein neues Pflaster auf dem Marktplatz.

  13. Emmi sagt:

    Ich würde mich auch gern Mal auf eine Bank setzen am Markt. Auf der Seite am Springbrunnen kann man sich nicht guten Gewissens ausruhen. Da bekommt man Angst. Die andere Seite ist das freie WLAN glaube Anziehungspunkt für ein Klientel. Ich fände Bäume als Schattenspender super. Sitzgelegenheiten für älter Leute wären gut. An Haltestellen sind die Bänke sehr verunreinigt, da mag man sich nicht setzen.

  14. Steff sagt:

    Eine sinnvolle Maßnahme.
    Der hallesche Marktplatz ist schön, aber es fehlt etwas Grün.

    Allerdings müßte man – angesichts des Randalierwahns in Deutschland – eine extra Aufsicht mit durchgreifenden Befugnissen dort vorsehen.
    Übrigens an fast jedem größerem Platz in den Großstädten.
    Die Entwicklung geht dorthin, leider. Ist aber wohl so gewollt?!

  15. Jim Knopf sagt:

    Dafür ist der Strompreis entsprechend hoch .

  16. wow sagt:

    einigen der hier „im geiste schlichten“, kann man eh nichts recht machen.
    wird was saniert, renoviert, gebaut, wie auch immer….wird dumm gemeckert.
    das selbe passiert aber auch wenn nichts gemacht wird.

    kommt mal mit euch und dem eigenen versagen klar, vielleicht ne sterni weniger zum anfang.

  17. Hans G. sagt:

    Keinen Plan wie man den Haushalt hinbekommen soll aber solchen Müll umsetzen. Irgendwas läuft gründlich falsch. Ganz gründlich.

  18. Tina sagt:

    Toll – das wievielte mal wird der Markt in den letzten 30 Jahren umgestaltet? und die Randgebiete dürfen sich mit Schotter- bzw. Sandfußwegen zufrieden geben.

  19. armselig sagt:

    Wie immer nur viereckiger Kram. Haben die Gestalter heute nur noch gerade Linien und Winkel im Kopf?

  20. Grün ja grün... sagt:

    Warum fragt die Stadt nicht nach Baumpaten? Für kleine 600 Euronen gibt’s ja schon ein Bäumchen. 💪😬

  21. Daniel M. sagt:

    Prinzipiell sind die Ideen gut. Könnten mehr natürlichere Formen gewählt werden.Nur will und muss man den Markt aller paar Jahre umbauen? Die Kohle…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.