In die Straßenbahngleise geraten: Radler verletzte sich bei Sturz in der Großen Brunnenstraße

8 Antworten

  1. Avatar Hastalavista sagt:

    Bitte die Schienen aus der Stadt heraus nehmen, es passiert
    zu viel 🙂

  2. Avatar T. sagt:

    Fahrerisches Unvermögen..

    • Avatar rupert sagt:

      @ T.

      Vielmehr konstruktionsbedingte Inkompatibilität zwischen Fahrradreifen und Schiene.
      Besonders bei Nässe.

      Gibts übrigens auch bei Autos, da aber i.d.R. zwischen Schienen im Schotterbett und Unterboden und zwar witterungsunabhängig.
      Daher baut man auch kein Schottergleisbett im Fahrbahnbereich.

  3. Avatar Post sagt:

    Radfahren will gelernt sein. Straßenbahnschienen sind äußerst gefährlich da muss man voll konzentriert fahren. WEr da hinein kommt stürzt meistens. Deshalb lieber langsamer fahren und bremsbereit sein

    • Avatar 10010110 sagt:

      Erzähle das mal den Autofahrern, die beim Abbiegen die Glotzen nicht aufmachen. Das ist das erste Mal seit langem, dass ich hier von einem (alleinverschuldeten) Fahrradunfall lese. Von Autos, die mit Straßenbahnen kollidieren oder in Gleisbetten fahren, liest man ständig.

      • Avatar T. sagt:

        Es stürzen jeden Tag Radfahrer aus verschiedenen Gründen…. Die meisten stürze verlaufen glimpflich deshalb gibt’s auch keine Meldung dazu…
        Und selbst der Radfahrerfreund seppelt kann nicht überall sein.

        • eseppelt eseppelt sagt:

          Immerhin kann ich es noch, auch wenn vorhin einer deiner Blechkarossen-Freunde mit überhöhter Geschwindigkeit und ohne auf Fußgänger zu achten einfach um die Kurve gebrettert ist. Wird ja aber nicht geahndet sowas…

  4. Avatar Hein Blöd sagt:

    Na da wird doch Halles Radfahrerlobby die sofortige Abschaffung der Tram Gleise fordern.
    Zu bezahlen ist dies natürlich vom bösen Autofahrer.

  5. Avatar 123 sagt:

    ADFC bietet bestimmt Kurse für Anfänger an. 🤭

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.