Jugendliche am Skatepark am Thüringer Bahnhof angegriffen

Polizei - Symbolbild

3 Antworten

  1. H.Zetsche sagt:

    Der Jugendliche hatte keine verbale Auseinandersetzung. Er wurde von 3 nicht deutschen Jugendlichen gefragt,ob er ihnen sein Skateboard überlasse und lehnte dies ab. Daraufhin wandte er sich ab, die ausländischen Jugendlichen schienen sich zu entfernen. Kurz danach wurde er ohne weiteren Anlaß unvermittelt von hinten durch einen harten Schlag auf den Kopf nieder geschlagen und fiel bewußtlos zu Boden. Als er wieder zu sich kam,schlugen und traten die Täter auf den wehrlosen, am Boden Liegenden ein- trotz hellichten Tages und Publikumsverkehr! Erst dann griffen andere Anwesende lautstark ein und die Täter flüchteten.
    Also ein heimtückisch-hinterhätig brutalster Übergriff aus nichtigem Grund und leider völlig anders geschehen,als von Ihnen beschrieben!
    Absicht,Vorsatz oder falsch informiert?!?

  2. gurkenkönig sagt:

    wie überall .. alles vorgekaute Wahrheiten, da kann auch der Betreiber dieser Seite nix machen .. kann ja nicht überall Augenzeuge sein

  3. Veit Zessin sagt:

    Der einstmals mit viel Geld und Ideen zu einem Grünzug und Jugendtreff umgestaltete Thüringer Bahnhof wird gerade in eine weitere NoGo-Area transformiert. Es ist Zeit für eine Zukunftswerkstatt von Wiegand und Co., bei der die Vorteile dieses Prozesses den Hallensern schmackhaft gemacht werden könnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.