Kritik bei Bürgerversammlung: Flüchtlingsheim in Nietleben statt Hort und Schule

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. 12. April 2016

    […] In der vergangenen Woche war eine Bürgerversammlung zu einer geplanten Unterkunft für unbegeleitete Minderjährige Flüchtlinge in Halle-Nietleben eskaliert. Zahlreiche Anwohner machten deutlich, dass sie die sogenannte Clearingstelle in ihrer Nachbarschaft nicht wollen. Sorgen vor Übergriffen wurden geäußert, Stacheldrahtzäune gefordert. Insgesamt 16 Jugendliche sollen hier betreut werden, es wird also eine kleine Unterkunft am Schulhof, der ehemaligen Landesrettungsschule. Mehr zur Anwohnerversammlung finden Sie hier . […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.