Mehr Grün für den Markt in Halle

Das könnte Dich auch interessieren …

6 Antworten

  1. mirror sagt:

    Könnte man nicht die Speakers-Corner mit kleinen Bäumen umgeben oder ist dieser Flop wieder in der Versenkung verschwunden?

  2. rellah sagt:

    Wer war denn vor 12 Jahren OB? Warum hat denn da die SPD-Fraktion keinen Einfluss genommen?

  3. kitainsider sagt:

    In der Versenkung, wie die Seilbahn vom Zoo und der Flug zum Mond.
    Mal sehen, ob Aldag wieder den Zuschlag für sein Gestrüpp bekommt

  4. 🙈 🙉 🙊 sagt:

    In Grunde keine schlechte Idee, nur wird das die Spezialdemokraten langfristig auch nicht vor der Bedeutungslosigkeit retten.

    Des Volkes Wille ist nicht die ständige Neuerfindung des Rades.

    Die Idee mit einem grüneren Markt hatten vorher schon andere, nur an der Umsetzung klemmt es offensichtlich. Die Spezialdemokraten sind lediglich Schwätzer und Trittbrettfahrer.

  5. stekahal sagt:

    Ich habe sowieso nicht verstanden, warum es unbedigt so ei dreckigschwarzer Basaltbelag sein mußte, wo wir doch so schönenen Porphyr haben. Ein paar Blumentöpfe helfen da nicht viel. Aber das waren
    nicht mehr die SED-Kommunisten, das waren SPD- und CDU Stadträte, die das beschlossen haben.
    im übrigen hat es schonmal Blumenrabatten gegeben, die sind dann mit der Neugestaltung weggepflastert worden.

  6. Der Volksgenosse sagt:

    Den Planern als auch und verantwortlichen Durchwinkern haben einen kräftigen Satz hinter die Löffel verdient.

    Dass Grün zur Lebensraumgestaltung gehört ist alles andere als neu, aber das mag vermutlich auch das „Problem“ gewesen sein …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.