Rotmilan und Fledermäuse in Gefahr: Umweltschützer gegen Motocross-Strecke im Lindbusch

Das könnte dich auch interessieren …

24 Antworten

  1. Avatar Wandersmann sagt:

    Mal meine Sicht eines Wanderes, der seit Jahrzehnten wandernd zu Fuß in Halle, Saalekreis, Mansfeld-Südharz und Harz unterwegs ist: Seit März 2020, also seit Coronabeginn, hat eigentlich alles überhand genommen. Wo man früher fast allein unterwegs war, begegnen einen inzwischen Massen an Spaziergängern, Joggern, Radfahrern und leider auch Motorradfahrern. Unsere heimische Natur wird von den Menschenmassen regelrecht belagert und erstickt.

    • Avatar Erwin sagt:

      Aber Du Depp darfst dort wandern? Was ist denn das für eine fragwürdige Wortmeldung?!
      Du bist Teil der Menschenmassen, es sei denn Du bist gar kein Mensch, sondern ein Rotmilan.

    • Avatar Perverse Stadtmenschen raus aus den Wäldern sagt:

      Lindbusch nur für Tiere und erlesene Wandersmänner! Für den Pöbel könnte man eine Waldbahn bauen, ähnlich einer Gespensterbahn, darf er dann durch einen künstlichen Wald laufen; aber nur mit Maske und 3G versteht sich.

      • Avatar Freiheit - Frechheit - Helmut Hohl! sagt:

        Nie wieder Sozialkapitaslismus! Wir tun jetzt machen, was uns Frechheit bedeutet. Der Walt tut frei sein un wir auch! Dank der Helmut-„Ich kann mich nicht erinnern!“-Regel gehn wir jetz in Walt und machen da Kleinholtz. So wieeinst der Helmholtz mit Helm. Aber daas keine Helmflicht geben tut: ergo!

        Das tut ihr unser nicht verbiten tun! Pasta!

    • Avatar Schulz sagt:

      Dann musst du dort wandern wo keiner ist.

    • Avatar JS sagt:

      Dann bleib zu Hause. Schon hat ein anderer mehr Platz.

    • Avatar Welch ein Egomane! sagt:

      Sag mal, willst du denn die ganze Pracht für Dich alleine? Wenn du die Natur entlasten willst, dann bleibe DU doch zu Hause. Und fertig!

  2. Avatar Zuck sagt:

    Na klar, Rotmilan ist in Gefahr, so ein Quatsch. Letzteres stimmt auf keinen Fall, bei uns sind so viele Rotmilane wie nie zuvor.

    • Avatar HallePaule sagt:

      Und deswegen kann man ungeniert durch die Natur heizen. Alles klar !!!

      • Avatar Motrilan sagt:

        Ich wette, dass mehr Rotmilane durch Windräder geschreddert werden, als mit einem Motorrad überfahren;- nur meine Theorie…^^

        • Avatar Cybertroll sagt:

          Sowohl Naturschutzgebiete als auch Windkraftanlagen u.v.m. sind alle zu Zeiten des Herrn aus Österreich entstanden. Natur-, Tier- und Umweltschutz wurde damals noch groß geschrieben. Tierquäler hätten ein Ticket mit der Reichsbahn in den Urlaub bekommen. Die Tickets musste damals übrigens jeder selbst bezahlen. Die Windkraftanlagen dienten jedoch damals einem anderen Sinn und Zweck: Man wollte sich von anderen Staaten unabhängig machen. AKW’s gab es ja noch keine und irgendwo musste man Energiequellen schaffen. Ich glaube auch nicht das ein Milan von einem Motorrad überfahren wird. Es sei denn die Motorradfahrer haben zuvor Red Bull getrunken und fliegen über den Bäumen hinweg bis hoch hinauf zum Horizont. Dennoch: Naturschutzgebiete sind für Kraftfahrzeuge tabu! In meinem Heimatdorf darf noch nicht einmal aus einem nahegelegenden Landhotel, welches lange pleite ist, ein Bordell gezaubert werden. Die Vögel könnten sich sonst durch das menschliche Treiben gestört fühlen. Nistplätze! Die Tiere brauchen Nistplätze an denen sie ungestört brüten und sich fortpflanzen können.

        • Avatar Cybertroll sagt:

          Tatsache! Gibt es reichlich Buchbände (siehe Deutsche
          Nationalbibliothek) (Fast) alles was heute kennst hatte
          seinen Ursprung in Braunau am Inn. Die Herrschaften
          dort oben wissen das auch. Unterschied ist lediglich
          die Sache mit den Tickets und dem Urlaub.
          Damals waren die Tickets teuer und die Urlaubsorte
          nicht gerade paradisische Erholungsorte
          wie man sie heute in Deutschland kennt.

        • Avatar Cybertroll sagt:

          Theodor Kellenter Das Erbe Hxxxxxx
          Ein Quellenlink würde glaube ich nicht durchkommen.
          Googeln kannst jedoch hoffentlich selbst.

    • Avatar HALLEnser sagt:

      Sie sind also für die weitere Zerstörung im Naturschutzgebiet durch Crossstrecken?

  3. Avatar Rj sagt:

    Umweltschützer sind grundsetzlich Immer gegen alles, eine Alternative haben die nie, einfach dagegen sein genügt finden sie

    • Avatar Tschja ... sagt:

      … könntest du auch haben. Müsstest nur irgendwie gegen etwas sein!

    • Avatar Ich sagt:

      „Für Sportbegeisterte gebe es im Land Sachsen-Anhalt eine Reihe spannender Motocross-Strecken, so der NABU. “Schutzgebiete sind für die Tiere und Pflanzen da – Menschen sollen hier nur im Einklang mit der Natur unterwegs sein.”“
      Das war eine Alternative.

  4. Avatar Mephisto sagt:

    Gab es nicht irgendein Zusammenhang zwischen Fledermaus und Corona? So in die Richtung keine Fledermaus kein Corona…

  5. Avatar law and order sagt:

    Dem Artikel ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Offensichtlich haben aber nicht alle Kommentarschreiber seinen Inhalt vollständig erfasst. Eigentlich sollte es allgemeiner Konsens sein, dass man sich an Recht und Gesetz hält.
    In Naturschutzgebiete ist „jedes Verhalten verboten, welches das Schutzgebiet oder seine Bestandteile zerstören, beschädigen, verändern oder zu einer nachhaltigen Störung führen kann.“ (vgl. §23 Absatz 2 Satz 1 Bundesnaturschutzgesetz).

  6. Avatar Klara sagt:

    Vielleicht könnten NABU u.s.w. die Motorradfahrer mal zu einer Exkursion einladen und vor Ort zeigen, was da so alles lebt und zu entdecken ist? Wie es riecht und klingt im Wald?
    Ich kann mir vorstellen, dass das gehen würde.

  7. Avatar Hmm sagt:

    Irgendwo müssen ja die regnen ausgetragen werden, oder sollen die auf dem Mond fahren

  8. Avatar Kasper sagt:

    Hier melden sich nur Bekloppte zu Wort!!! . Der Einzige mit Verstand, ist der Wanderer!

  9. Avatar BR sagt:

    Und was ist mit der Motogross Strecke in Dieskau. Alles gesund dort?, außer laut und nervig??

  10. Avatar Skuld sagt:

    Dann sollte man auch mal davon berichten, , dass bei den vielen Moderniesierungen, z. B. Dämmungen von Aussenfassaden, zig Behausungen von Fledermäusen und auch Vögeln zerstört wurden,oder dass für jene Baumaßnahmen, Bäume gefällt wurden, wo Fledermäuse/Vögel drinnen nisteten(je nach Art) .
    Zwar wird vor Baubeginn nach Tieren geschaut, aber kam auch schon mal vor, dass Tiere „ein/zugemörtelt “ wurden. Und wenn nach Ende der Baumaßnahmen dann 1 bis 2 Nistkästen angebracht werden, so ist das viel zu wenig im Vergleich zur Zerstörung.

  11. Avatar Wintersonne sagt:

    In einem Miteinander bedarf es Lösungsansätze, die Strafkeule ist bestimmt kein geeignetes Mittel.. Die Aussage „dies wird aus Langerweile“ getan finde ich grenzwertig. Es wäre bestimmt nicht besser wenn diese Jugendlichen Autos zerstören, Fensterscheiben einschlagen etc. Jugendliche wollen sich eben beschäftigen und können sich in dieser Gesellschaft nicht in Luft auflösen. Wenn jeder nur nach seinen Interessen ruft kommt es zu Konflikten. Daher wäre eine Aussage zur Veränderung gewesen, wo kann man eine Motocross-Strecke schaffen um das Problem zu beheben. Dabei wäre eine Analyse lohnenswert ,warum genau diese Strecke genutzt wird. Will man Verändern muss man ins Gespräch kommen. Sicherlich sollte es möglich sein „Sand“ aufzuschütten , wo es möglich ist um die höchstwahrscheinlich dort bisherigen Höhenunterschiede zur Befahrung darzustellen. Der Kostenaufwand dürfte im Verhältnis zum Nutzen machbar sein, als ewige Debatten im Stadtrat zu führen.

    • Avatar Der Quatsch fällt aus. sagt:

      Laber… laber … alles illegal. Verbieten. Abstrafen Die Dingers einziehen. Strafarbeiten aufbrummen. Fertig ist der Lack! …. Lack riecht auch lecker; meine Empfehlung für ein neues Hobby: Lachschnüffeln!

    • Avatar 10010110 sagt:

      Es wäre bestimmt nicht besser wenn diese Jugendlichen Autos zerstören, Fensterscheiben einschlagen etc. Jugendliche wollen sich eben beschäftigen und können sich in dieser Gesellschaft nicht in Luft auflösen.

      Und zwischen Motocross und Autos und Fensterscheiben zerstören gibt es wohl nichts anderes, was man tun kann? 🙄

  12. Avatar Skuld sagt:

    Falls ich gemeint bin. Im Naturschutzgebiet ist Motorcross, sowie jeder andere Lärm und Belästigung verboten, das wissen schon
    viele Kinder… Zuwiderhandlungen gehören bestraft. .
    Was den Schutz von Fledermaus und Co bei Modernisierung Dämmung eca angeht,ob privat oder anders, das wissen nicht viele und sollte auch mal gesagt werden.

  13. Avatar klerer sagt:

    Motocross hat da nichts verloren. Ein Motocrosser ist im Wald so sinnvoll wie eine Ladung Gras in seinem Tank.

  14. Avatar IpOk sagt:

    Die einzigsten die in Gefahr sind, das sind die Grünen Umweltschützer, wählt die doch einfach nicht. Wenn die nein sagen, sagen wir auch Nein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.