Stärkste Kraft in Halle bei den Landtagswahlen geworden: CDU dankt den Wählern

Das könnte dich auch interessieren …

17 Antworten

  1. weiter so sagt:

    Das Wahlergebnis hat gezeigt, dass Herr Tullner als Bildungsminister einen guten Job macht, und dies auch von den Wählern durch einen Stimmzugewinn entsprechend honoriert wird. Ein weiteres Beispiel dafür, dass die Nörgler und Meckerer zwar laut sind aber nicht die notwendigen Mehrheiten haben.

    • JM sagt:

      Herr Tullner macht was? Nochmal kurz den Altersdurchschnitt der CDU Wähler anschauen. Diese Menschen haben vermutlich null Berührungspunkte mit dem Bildungssystem. Schon gar nicht in Coronazeiten. Die CDU wurde vor allem wegen Haseloff gewählt.

      • rellah2 sagt:

        Wenn die Grünen nicht wollen, ist doch der Landwirtschaftsminister-Posten frei. Da kann sich Tullner dann nur um Dung kümmern, Bildung brauchts nicht mehr.

    • andyarbeit sagt:

      macht er nicht.
      Er war auch nicht in meinem Wahlkreis. Sonst hätte ich ihn nicht gewählt.

    • Hazel sagt:

      Sie schreiben einen Mist. Haben Sie nicht die letzten Monate mitbekommen, was er vor hat? Die ihn gewählt haben, sind mit Sicherheit die Älteren, die keine Kinder mehr in der Schule haben.

    • Keinen Posten für Tullner!! sagt:

      Sind Sie Lehrer? Ich denke nicht. Ich kenne niemanden, der im Bildungssystem arbeitet, der Tullner für einen guten Minister hält, ganz im Gegenteil!

    • Detlef Wend sagt:

      Die CDU ist lachender 4.
      Da sich das linke Spektrum leider in 3 Abteilungen zerlegt, kann man auch mit 20 und nen paar Prozent relativer Wahlsieger werden … ist leider schon seit Jahren so in Halle …und was die Performance von Herrn Tullner angeht, da würde ich mal die Lehrer aus Schulen sozialer Brennpunkte befragen … da hält sich die Begeisterung arg in Grenzen. Herr Tullner ist ein freundlich auftretender Parvenue der ‚Hauptsache ich bin dabei Fraktion‘ mit dürftiger politischer Substanz.
      Leider … gerade Sachsen Anhalt bräuchte dringend einen besseren Bildungsminister mit Fachkenntnis und Empathie!!!
      Detlef Wend

      • xxx sagt:

        „Da sich das linke Spektrum leider in 3 Abteilungen zerlegt“
        Links ist da immer weniger und „gegen rääächts“ ist bei den Linken mehr oder weniger das einzige Thema.

    • Aha sagt:

      Weiter so sie scheinen nicht auf dem Laufenden, wo hast er denn wad für gemacht? Keine Lehrer, kein Internet, Ausfallstunden über und über. Wo hat er was gut genacht?

    • weiter so sagt:

      Ich glaube das nächste mal muss ich die Intension meines Postes besser Kennzeichnen…

  2. Langer Brauner sagt:

    Bitte CDU. Ich bin NPD-Wähler, wollte aber unbedingt den AFD-Sieg verhindern.

  3. Rj sagt:

    In Halle hat sich gezeigt, dass die Bürgerinnen und Bürger eine starke bürgerliche Kraft in der demokratischen Mitte wünschen aber nicht Herrn Tullner, der hier ins Bild lächelt.

    • wahnsinnmitmethode sagt:

      Die Altersgruppe 18-40 hat in SAT hauptsächlich AFD gewählt.
      Die Alten , die mit einem weiter so auf Kosten der jungen Generation geborgten Wohlstand genießen wollen CDU .Damit ist eigentlich alles gesagt.

  4. Goncourt sagt:

    Genau den wollten wir nicht und haben ihn auch nicht gewählt

  5. Wohl sagt:

    Wahrscheinlich haben die Bürger im Wahlkreis 36 keine Kinder mehr in der Schule und interessieren sich auch nicht für die Bildung sonst hätten sie Herrn Tullner ganz bestimmt nicht direkt gewählt

    • wahnsinnmitmethode sagt:

      CDU bedeutet Gerontokratie : auf der einen Seite Abtreibungen , damit Ressourcen für die Alten frei werden , auf der anderen Seite Lebensverlängerung bis zum geht nich mehr , selbst bei Gefahr eines langen Siechtums . Die vor allem die junge , aktive Bevölkerung nicht nur extrem gängelnden Coronamaßnahmen sind ein Spiegelbild dieser
      Politik . Um Gesundheitsrisiken für sehr Betagte zu reduzieren opfert man skrupellos die (psychische) Gesundheit u. Lebensfreude der Kinder u. Jugendlichen.

  6. GmbH sagt:

    Wer haben Herrn Tullner gewählt hat ist weiter mitverantwortlich für das Chaos in der Bildung, wenn die Wahlergebnisse stimmen, dann müssen ja viele Leute diesen Politiker gewählt haben. Das hat mit Demokratie nichts zu tun. Das ist einfach kein interessieren für Politik

  7. 10010110 sagt:

    Die Wahl der CDU zeigt ein Symptom der Gesellschaft: immer weniger Kinder, immer mehr alte Egoisten. Und dank solcher Wahlergebnisse ist das ein sich selbst verstärkender Effekt.

  8. Kgl sagt:

    Aber Herr Tullner hat in der Bildung total versagt, fragt mal die Lehrer, die seine Fehlleistungen tagtäglich ausbaden müssen fragt die mal. Und die fehlenden Lehrer und die Ausfallstunden und dax lahme internet, na was hat er denn getan wofür man ihn gewählt hat, beantwortet mir mal meine Fragen, was hat er getan?

    • :) sagt:

      Ist doch ganz einfach auf dem Bild zu erkennen warum er gewählt wurde, er trägt bei dem Wetter einen sehr stylischen dicken Schal.

  9. Hallenser sagt:

    Die CDU ist doch nur stärkste Kraft geworden, weil die Stimmen von ehemaligen Grünen .die Linken und Sozis- Wählern zur CDU gewandert sind.

    • xxx sagt:

      Die CDU ist stärkste Kraft geworden, weil die meisten der CDU ihre Stimme gegeben haben. Deine AfD hat massiv Stimmen verloren. Wo sind die hin? Lerne die Grundlagen, dann ist nicht mehr alles so rätselhaft und verschwommen.

  10. Ausgetullnert sagt:

    Wenn man die Zweitstimme der CDU gibt (auch aus Kalkül zwecks angeblichen Pseudo-Führungskampf mit der AfdD), ok. Aber wer mit der Erststimme wissentlich diesen Versager gewählt hat, der sollte sich selbst hinterfragen. Gerade in der jüngsten Vergangenheit gab es doch zu Hauf Berichte über die missratene Bildungspolitik in S-A und er ist nunmal der Bildungsminister, der dies in erster Linie verantwortet. Einfach nur bitter…

  11. Nico sagt:

    Ich konnte in seinem Wahlkreis wählen. Ich habe mich bewusst gegen ihn entschieden und gegen die CDU. Ich habe meine beiden Stimmen der SPD gegeben und damit direkt Katja Pähle gewählt. Ich glaube, dass für mich klar ist, dass Herr Tullner keine Kompetenzen in seinem Bereich hat, dennoch ist seine Wahl demokratisch erfolgt. Ich frage mich aber, warum die Menschen jemanden wie Hernn Tullner und damit dieses grauenvolle Nichthandeln weiterführen wollen…

    • Ralf sagt:

      Trotz Deiner beiden Stimmen musste Katja Paehle am Wahlabend heulen, weil kein Ministerposten für sie abfällt. Mit sinnfreiem Kichern und Grinsen gewinnt man nicht mal einen Blumentopf.

  12. Franz sagt:

    Hoffentlch nicht wieder Tullner als Minister.

  13. Senzaparole sagt:

    Herr Tullner, der Bildungsexperte… Ironie off! Hoffentlich kann er sich in einem anderen Ressort verwirklichen! Die CDU war für die meisten Wähler die einzige Alternative, um die AFD zu verhindern! Bitte engagieren Sie sich tatsächlich mal für die Bildung unserer Kinder und hören Sie endlich auf, nur darüber zu sprechen! Dankeschön!

    • xxx sagt:

      „Hoffentlich kann er sich in einem anderen Ressort verwirklichen!“

      Bitte nicht da, wo es wirklich dringend vorangehen muss!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.