Telekom und Land Sachsen-Anhalt schließen Digitalpakt: alle Schulen als Glasfasernetz, mehr 5G

Das könnte Dich auch interessieren …

5 Antworten

  1. Wettbewerbshüter sagt:

    Bekommen die Wettbewerber der Telekom die gleichen Fördermittel oder wird hier ein Anbieter bevorzugt?

  2. nochn alter heimstätter sagt:

    LESEN!
    1. Absatz, letzer Satz

  3. Skeptiker sagt:

    Im nördlichen Speckgürtel der „eigentlichen Landeshauptstadt“ Halle an der Saale, geht in Sachen Internet überhaupt nichts. Es wurden 4G Masten errichtet welche aber völlig ausgelastet sind. Sicher auch der Nähe zur A14 geschuldet. Die Kabelanbindung wird via Freileitung erbracht (IP 384 Kabel) das war kurz nach der Erfindung des Telefons mal modern. Die Kommunalpolitiker und deren Ämter der jeweiligen Einheitsgemeinden, googeln jedes Mal das Wort Digitalisierung wenn Sie es hören. Allein in der Förderperiode 2014-2020 hätte Deutschland 28Mrd. Euro aus der EU abrufen können, also so will man sich jetzt für einen Delay von 5-6Jahren noch Beifall abholen? Ganz ehrlich da kann man als Politiker froh sein, wenn man dafür nicht von der Wählerschaft hart abgestraft wird ( also noch härter als ohnehin schon dieser Tage). Die Politik ist ungelenk und träge und passt somit zu Nullkommanull zum Zeitgeist der modernen Welt.

    • Stadtmensch sagt:

      Der Saalekreis abgehängt? Das lass mal nicht die vielen Kommentatoren mit den vielen Namen hören, die hier regelmäßig ihre Dorfgeschichten ausbreiten. Die halten sich für überlegen. 🤣

      Ich weiß doch auch nicht, warum die unbedingt bei einem Nachrichtenportal einer so „unterlegenen“ Stadt ihre Weisheiten absetzen. Als ob es im Saalekreis (gerade im nördlichen!) nicht viel bessere Infrastruktur dafür gibt. 😂😂😂

      Gleich kommt mirror um die Ecke und erklärt, dass er für seine Theorien gar kein Internet braucht. Nur ein wenig Zeit und viiiiel Fantasie. 😆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.