Halloween: Haseloff und Wiegand raten von Feiern ab

Das könnte dich auch interessieren …

26 Antworten

  1. Kritik sagt:

    Halloween, wer braucht das denn? Fad können die in Irland feiern, wir sind giert im Abendland, da brauchen wir solche Höhlen Köpfe nicht

    • BurgerBürger sagt:

      Unabhängig davon, dass der Rat darauf zu verzichten sinnhaft ist, ist es trotzdem den Leuten selbst überlassen, ob sie das brauchen und hoffentlich 2021 wieder feiern können. Was wir garantiert NICHT brauchen, sind Leute, die uns Vorschriften machen wollen, welche Feste wir begehen dürfen und welche nicht.

    • Ryker sagt:

      Du bist dir darüber im Klaren, dass Halloween auf das keltische Fest Samhain zurückgeht? Es handelt sich um ein Fest zur Wahrung der Lebensgeister und Ehrung der Ahnen. Ähnliche Feste gab es auch bei den Germanen und Wikingern. Dass du nur die amerikanische Variante kennst, zeugt von Ignoranz. Vielleicht solltest du dich einmal mit deiner eigenen Kulturgeschichte und Tradition beschäftigen.

  2. JM sagt:

    Was ist denn daran verantwortungslos? Kinder gehen von Tür zu Tür und halten Gefäße für Süßes hin. Es gibt sogar welche mit Stielen. Dabei gibts null Körperkontakt! Und die Maskerade haben sie doch sowieso täglich auf.

  3. Beobachter sagt:

    Das Halloween, was hier „gefeiert“ wird, ist sowieso nur der übelste Kommerz, der aus den USA importiert wurde, als Ersatz für den ausgefallenen Karneval 1991…

  4. Daniel M. sagt:

    Als Traditionalist liegt mir diese Fest völlig fern. Aber Kinder lieben das. Und deswegen hoffe ich, dass jeder, der Kinder hat, dies auch feiert. Genau so, wie jeder das für richtig hält. Soziale Kontakte sind für jedes einzelne Leben, insbesondere für Kinder, unerlässlich. Davon abzuraten und gar zu verbieten ist unverantwortlich.

  5. Herz sagt:

    Halloween gehört nicht hierher.

  6. Karl Eduard sagt:

    Man stelle sich vor, wenn vor der Tür diese coronazwerge stehen. Akute Lebensgefahr! Am Besten an den Tag Ausgangssperre für alle bis 18 ab 16 Uhr

  7. Ich sagt:

    Genau es werden Gefäße gereicht und null Körperkontakt, Masken sind auf und wer es nicht will macht sowieso die Klingel aus oder nicht auf…

    Es ist so vieles aus anderen Ländern zu uns gekommen, warum also nicht solche Feste feiern (ohne Corona mein ich jetzt) Es ist doch schon so grau genug in unserer Gesellschaft, also lasst denen, die es wollen, den Spass (nochmal, meine Meinung außerhalb der Corona Zeit)

  8. die Expertenkommission sagt:

    Ich empfehle dieses Jahr nur Oblaten unter der Tür durchzuschieben. Sicher ist sicher.

  9. 123 sagt:

    Am Abend können die Kinder auch nicht gefährtlicher sein als morgens, mittags und nachmittags in Kita, Schule und Hort.

  10. Corona2020 sagt:

    Der Ausnahmezustand ist die neue Norm! • Wie kann man den längst überfälligen systemischen Crash der Weltwirtschaft organisieren, ohne dass es dabei einen Schuldigen gibt? • Wie kann man die Nutzung von Bargeld abschaffen, ohne Widerstand aus der Bevölkerung zu erzeugen? • Wie kann man ohne Schuld von Politik und Banken eine Hyperinflation erzeugen, alles Geld von unten nach oben umverteilen und eine neue Währung einführen? • Wie kann man problemlos, an allen Datenschutzverordnungen vorbei, die flächendeckende und lückenlose Überwachung aller Menschen etablieren? • Wie kann man Versammlungs- und Demonstrationsverbote ohne Widerstand durchsetzen? • Wie kann man die Menschen dazu bewegen, sich freiwillig impfen und chippen zu lassen? • Wie kann man die Weltbevölkerung reduzieren, ohne dass irgendjemand Verdacht schöpft? • Wie kann man Demokratie und Nationalstaaten abschaffen….

  11. Fassungslos sagt:

    Jetzt vermiest man also unseren Kindern auch noch dieses Fest….Wie hoch ist denn die Gefährlichkeit einer Ansteckung bei Kontaktzeiten an einer geöffneten Tür von wenigen Minuten, bei den Süßigkeiten ohne Körperkontakt unter Einhaltung des Mindestabstandes aus der Tür herausgereicht werden. Dazu kommt: Niemand ist gezwungen die Tür aufzumachen. Wer Angst von den kleinen Virenschleudern hat, der öffnet halt nicht. Wo ist hier das Problem. Verantwortungslos sind hier nicht die Eltern, sondern die Amtsträgern, die nur noch Angst und Schrecken verbreiten und jedes Augenmaß verloren haben.
    Und noch einen Hinweis an Herrn Haselhoff. Wenn es ihm so wichtig ist, Leben zu sichern, hätte ich folgende Vorschläge: sofortiges Verbot von Zigaretten und Alkohol, Einführung eines Tempolimits auf Autobahnen und Beendigung des Mangelzustandes in unserem Gesundheitssystem. Jede einzelne dieser Maßnahmen rettet mehr Menschenleben als es die Maßnahmen gegen Corona jemals schaffen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.