Hendrik Lange stellt Wahlprogramm für OB-Wahl vor

Das könnte Dich auch interessieren …

19 Antworten

  1. Baumfreund sagt:

    Sonnensegel sind gut, Bäume sind besser.

  2. farbspektrum sagt:

    Darf Halle denn überhaupt Geld noch selber drucken?

  3. mirror sagt:

    „Mit einem Halleschen Gründergrundeinkommen möchte ich innovative Ideen in Start-ups vorantreiben und am Markt etablieren. “

    Mag vielleicht für Künstler eine Option sein. Ich würde keinem jungen Menschen raten ein Unternehmen zu gründen, das nicht über Aufträge und unterstützende Förderprogramme (gibt es aktuell eigentlich genug) oder VC sein Einkommen finanzieren kann.

    An mehreren Stellen sollte Herr Lange vieleicht mit spitzem Bleistift nachrechnen, wie er die Ideen bezahlen will. Sonst ist sein Programm auch nur eine Sammlung leerer Versprechen.

  4. W. Molotow sagt:

    Und nun singen wir alle gemeinsam:

    Wer soll das bezahlen,
    wer hat so viel Geld?

    Wer hat so viel Pnke, Pinke,
    Wer hat so viel Geld?

    Lied durch!

  5. SED für Arme sagt:

    Also in Kurzform bis auf eine Start Up Förderung ohne klare Finanzierung will er viel Geld verbrennen und die Wirtschaft dafür maximal schädigen. Er bedauert sicher, dass er erst zu PDS Zeiten in die Partei eingetreten ist. Ein paar Jahre vorher wären offensichtlich genau sein Ding gewesen.

    • Argus sagt:

      „und die Wirtschaft dafür maximal schädigen.“

      Wo willst du denn das rausgelesen haben? Mehr Schulsozialarbeiter oder kostenfreie Kitas werden nicht von der freien Wirtschaft bezahlt, sondern über Steuergelder, die an dieser Stelle bestens investiert sind.

      • SED für Arme sagt:

        Die aber reinkommen müssen. Infrastruktur für KFZ noch weiter abschaffen, obwohl Halle Schlusslicht in dem Bereich ist, ist schon mal der Anfang. Klar, in einer verarmten Stadt lässt es sich schöne Reden schwingen. Da will man Start Ups fördern, eine Menge subventionierte Jobs schaffen und richtige Arbeitgeber drangsalieren.

        Mit Lange werden wir vor allem eins, vom Rest der Republik weiter abgehängt.

    • Herz sagt:

      Ja genau: Start Up Förderung ohne Grenzen war ja das Steckenpferd der SED…

  6. Hendrik Murks sagt:

    Wie immer bei „Linken“ – ein reines Ausgabenprogramm mit allerlei Geschwafel.
    Kein Wort zu den wirklich wichtigen Problemen dieser Stadt:
    – ausufernde Kriminalität (Halle ist mittlerweile auf Platz 6 der gesamtdeutschen Kriminalstatistik „aufgestiegen“)
    – überdurchschnittliche Arbeitslosigkeit und geringe Löhne
    – verrottete Infrastruktur
    Aber gut, was will man von einem SED Mann auch erwarten.

    • eseppelt sagt:

      Zitat: „Kein Wort“…. vielleicht liegt es einfach nur daran, dass Du zu blöd zum lesen bist?

      • das Sicherheitsgefühl in
      den Stadtteilen durch eine gezielte
      Stadtentwicklung zu stärken,
      etwa durch angstnehmende
      Beleuchtung öffentlicher
      Straßen, Plätze und Haltestellen
      • Plätze und verwahrloste
      Brachflächen zu beleben
      • auf verdeckte Zugänge, tote
      Winkel und Durchgänge zu verzichten,
      um die Einsehbarkeit
      zu sichern
      • sogenannte Gefahrengebiete,
      die einen Generalverdacht
      gegen Einwohner*innen aussprechen,
      abzulehnen
      • ein aktuelles Sicherheitskonzept
      für die gesamte Stadt inklusive
      eines Katastrophen- und
      Hochwasserschutzplans und
      den dazugehörigen Plänen für
      Rettungs- und Sicherungskräfte
      • eine intensivere Zusammenarbeit
      von Ordnungsdienst
      und Polizei durch gemeinsame
      Fußstreifen
      • gemeinsame Bürgersprechstunden
      von Ordnungsamt, der
      Polizei, den Quartiersmanager*
      innen und Streetworker*innen
      • Regionalbereichsbeamte einzusetzen,
      die in ihrem Gebiet
      verwurzelt sind
      • mehr Präsenz des städtischen
      Ordnungsdienstes im öffentlichen
      Raum

    • 10010110​ sagt:

      Was verstehst du denn unter „verrotteter Infrastruktur“? Das ist ein ziemlich allgemeines Totschlagargument.

      • Arne sagt:

        Hast du denn schonmal Halles Straßen, Rad- und Fußwege benutzt? Schonmal die „Begrünung“ an den Straßenrändern betrachtet?
        Und jetzt mal im Vergleich mit jeder x-beliebigen Stadt in unserem Land…
        Verstehst du jetzt in etwa, was gemeint ist?
        Kaputt und verlottert.

  7. JEB sagt:

    Wünsch Dir was mit Hendrik.
    Oder: Haushaltssperre zum 31.01. jeden Jahres

Schreibe einen Kommentar zu 10010110​ Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.