„Pyro Rob“ bangt um Existenz: Onlineshop für Silvesterfeuerwerk eröffnet

Das könnte dich auch interessieren …

27 Antworten

  1. Elfi sagt:

    Das Sylvesterfeuerwerk erzeugt 1/3 des jährlichen Feinstaubs in Stuttgart. Wird Zeit das Feuerwerk verboten wird! Warum spenden die Leute das Geld nicht an traumatisierte Flüchtlinge?

    • Bo sagt:

      dann spende mal,,,,

    • HALALALA sagt:

      Zum Glück wird der Feinstaub über ganz Deutschland verteilt. Ob ich das Geld fürs Feuerwerk zum Fenster herraus werfe, oder für traumatisierte Wirtschaftsmigranten spenden würde, wäre das Gleiche.Weder das eine noch das andere macht Sinn.

    • Sam 1205 sagt:

      Also ich meide dann auch immer die Straßen, wenn es knallt, aber der Feinstaub in Stuttgart, hat nichts mit Halle zu tun. Und die Flüchtlinge sind alle traumatisiert. Es gibt aber auch genug Hilfsbedürftige unter unseren Landsleuten.

      • IchMagFeuerwerk sagt:

        Bitte Aussagen richtig deuten. Es geht nicht um den Feinstaub AUS Stuttgart! Die Stadt wurde nur angegeben, weil der gesammte Feinstaub aus Deutschland welcher zu Silvester entsteht 1/3 des Jährlichen Feinstaubes dort ausmachen.

    • Fadamo Fadamo sagt:

      Weil die Flüchtlinge noch mehr traumatisiert werden.Denn die flüchtlinge lieben wie wir alle das Feuerwerk.

  2. Uppercrust sagt:

    Feuerwerk ist zwar klasse, aber die Verseuchung der Umwelt ist beträchtlich. Kein Mensch will das einatmen, von Hörschäden und anderen Verletzungen mal abgesehen. Aber heute gibt es zum glück Alternativen die sogar mehr bieten als Feuerwerk, nämlich konzertierte Drohnenschwarm- Choreografien und Laser. Das ist der moderne, umweltfreundliche und bessere Ersatz zumindest für die optischen Effekte. So toll ich PyroRobs show finde, es ist wie Analogkameras und CDs – es wird bald verschwinden weil es Besseres gibt.

  3. Dickel sagt:

    So ein Schmarn,Feinstaub… Hier im Osten sind alle abgehärtet.In Halle alleine durch BUNA u. LEUNA. Unsere Lungen sind immun.Nich wie die von den Weicheiern aus Stuttgart…

  4. Daniela sagt:

    Von mir aus kann Feuerwerk für Privatpersonen generell verboten werden. Durch Kindheitstraumata hasse ich Silvester und das Böllern insbesondere. Auch die Umwelt leidet durch diesen Quatsch enorm. Totgeböllerte Tiere sind jedes Jahr traurige Opfer, genauso wie diverse Sachbeschädigungen und Personenschäden zur Silvestertagesordnung gehören.

    • G sagt:

      „totgeböllert“….
      Zuviel Bildzeitung gelesen?

    • Böllerparty sagt:

      Nur weil du davon ein Kindheitstrauma hast, soll es gleich mal für den Rest der Bevölkerung verboten werden oder was? Vielleicht suchst du dir lieber nen guten Psychologen anstatt die Allgemeinheit für deine privaten Probleme büßen zu lassen!

      • Wilfried sagt:

        Wer Geböllere unbedingt braucht, darf gern in die Kriegsgebiete der Erde gehen, da gibt es das 24/365

        • Böllerparty sagt:

          Silvester mit Kriegsgebieten zu vergleichen in denen hunderte von Menschen täglich durch Bomben zerfetzt werden ist schon ein starkes Stück! Du solltest dich schämen Kriegsopfer auf diese Weise zu verhöhnen!

    • Beerhunter sagt:

      Diverse Sachschäden und Körperverletzung kannst du jeden Tag in der Zeitung lesen 😇🤔😉😇ganz ohne Böllern!😉🤔😇 Irre Tierhasser gibt’s zuhauf (Rasierklingen in Ködern)! Hauptsache erstmal Alles verbieten!🤔

  5. Rg sagt:

    Diese Jahr kein Feuerwerk und Alkohol und nicht sonst was.

  6. Peter sagt:

    Feuerwerke, vor allem von Privatpersonen, sind hoffentlich sowieso bald Geschichte.
    Eine unsinnige Belastung für Natur, Tiere und viele Menschen.
    Lasershows sind eh spektakulärer, da auf kreative Weise die Umgebung in Szene gesetzt werden kann. Da muss man auch nicht die ganze Zeit in den Himmel starren.
    Und wenn ein Feuerwerk sein muss, dann nur ein zentrales, von der Stadt organisiertes. Aber letztendlich verdreckt es die Luft und gerade zu Zeiten, wenn eine Lungenkrankheit umhergeht, gehört es einfach verboten.

  7. Ronny sagt:

    Auf Raketen kann ich verzichten, nicht aber auf BÖLLER.

  8. 01010 sagt:

    das ist doch sozusagen „profipyrozeugs“…darf das privatperson denn überhaupt zünden ?

  9. 07 sagt:

    Ich dachte wir lassen die Knallerei man kann sein Geld sinnvoller ausgeben, sollten es im TV übertragen eins für alle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.