Quarantäneregelung der Stadt Halle teilweise rechtswidrig – „Für den Bürger nicht nachvollziehbar“

Das könnte dich auch interessieren …

28 Antworten

  1. Faktenchecker sagt:

    Ja, das „Vergnügen“ hatte ich auch schon, alleine dazusitzen und herausfinden zu müssen, was „enger Kontakt“ bedeuten könnte.
    Für jemanden, der als Kontaktperson gerade ohnehin in heller Aufregung ist, eine Zumutung sondergleichen, solchen Mist lesen zu müssen.

  2. Was macht ihr mit uns sagt:

    Na das nenne ich mal Einschläge im Gesundheitsamt, man muss nur den Mut haben und den Rechtsweg bestreiten. Bei allen Verwirrungen und was uns als
    richtig verkauft wird sollte nun mal Klarheit Einzug halten. Da sind Ärzte im
    Krisenstab, welche alles abnicken ohne Sinn und Verstand.

    • Franz2 sagt:

      Nicht alles, was von der Justiz einkassiert wird, muss automatisch falsch sein. Und Vieles, was als richtig gilt, kann auch falsch sein.

    • 123 sagt:

      Möglich das da auch Fehler gemacht werden. Ich glaube nicht dass du es besser kannst. Wenn ja dann beweise es doch mal.

    • Mary sagt:

      Ich nenne das funktionierender Rechtsstaat.

      • ---r sagt:

        Was hat das mit Rechtsstaat zu tun, wenn man nach der Quarantäne feststellt: Das durften die gar nicht? Das hat man vorher zu überprüfen!

        • Ronny sagt:

          Rechtsstaatliche Verfahren ergeben zum Beispiel, ob etwas gedurft werden durfte oder nicht. 🙂 Gerichte prüfen selten im Voraus. Kannst du ahnen, warum?

          Manchmal (genauer: sehr, sehr oft) weiß man das nämlich vorher nicht und in nur wenigen Fällen ist es überhaupt relevant. Nicht selten ist es zudem eine reine Formsache, warum ein Verwaltungsakt scheitert.

          Ob die drei Tage nun einen Unterschied gemacht haben, kann jeder Markthändler ja selbst beurteilen. Eine viel interessantere Frage wäre, warum sie schon seit Jahrzehnten nicht zu Weihnachten ihren Verkaufsstand aufbauen bzw. öffnen dürfen. Bedarf gibt es ohne Ende, wie die Schlangen in und vor den Supermärkten heute gezeigt haben und morgen und ganz besonders am Montag auch zeigen werden. 🙂

  3. 07 sagt:

    Teilweise, da staune ich aber

  4. Elke sagt:

    Es kann doch nicht sein das jetzt alles angezweifelt wird, was die Stadt Halle so beschließt! Da sind doch Spezialisten am Werk und keine Vollhonks! Die wissen doch was sie tun.

    • B. Ruf u. N.G. sagt:

      Zweifelst du etwa an den Beschlüssen der Gerichte?

      • Franz2 sagt:

        Es ist ihr gutes Recht daran zu zweifeln. Es ist immer wieder grandios zu beobachten, wie Leute – wenn ihnen was nicht passt – am Rechtsstaat zweifeln, werden aber Entscheidungen gemäß deren Narrativ gefällt, dann wird plötzlich hinterfragt, ob und warum man dies anzweifelt.

    • Penny sagt:

      @ Elke: Aufwachen ! Meinst Du Spezialisten wie Frau Dr. Gröger und Herr Dr. Wiegand ? Na dann gute Nacht.

  5. Haleluja sagt:

    Ach deshalb war Frau Dr. Gröger bei der gestrigen PK nicht mehr anwesend. 🤔

  6. FDM sagt:

    Halleluja. Endlich geht’s dem Oberbernd mal an den Kragen. Das Schlimme daran ist nur, dass er sich für unverfehlbar hält. Da werden andere Köpfe rollen. So wie immer. Die Fehler hat nicht seine Hoheit gemacht, sondern die Stadtverwaltung. Obwohl seine Hoheit die Hauptverantwortung trägt. Im Westen nichts auf die Reihe gekriegt und im Osten einen auf großen Maxen und Katastrophenfiffi machen. Ich dachte mal, nach Häußler und Sabbelfrosch kann es nicht schlimmer kommen, aber es kam viel schlimmer. Frohe Weihnachten 🎄.

  7. Und wieder gescheitert. Strichliste gefällig? sagt:

    Und wieder ein fetter Schlag gegen die Coronisten von Halle. Insbesondere der Dr. der Rechte sollte sich angesprochen fühlen! Das war wieder nichts, Herr OberWichtig!

    • Fiffi sagt:

      Er muss dir ja mal richtig weh getan haben, der Unverfehlbare. Was du immer für einen Regenbogen an Emotionen präsentierst…

      • FDM sagt:

        Nee hat er nicht. Kann er zum Glück auch gar nicht. Aber oft genug erlebt, den Guten, Unfehlbaren. Und an dich der Rat: schön artig sein, ansonsten verschwindest du aus dem Dunstkreis seiner Hoheit.

        • Fifferling sagt:

          Da gibt es Schlimmeres!

        • Fiffi sagt:

          Du bist immer noch in der Phase des Abstreitens? Hui, das werden noch harte Jahre für dich.

          1. Abstreiten
          2. Wut
          3. Feilschen
          4. Depression
          5. Akzeptanz
          (nach Kübler/Ross)

          Was hat er dir denn angetan, dass du derartig traumatisert bist? Oder bist du einfach nur ein zartes Persönchen, das nie gelernt hat, mit Ablehnung umzugehen?

  8. FDM sagt:

    Ohoho. Endlich ist seine Hoheit mal in die Schranken verwiesen worden und merkt, dass er sich nicht alles erlauben kann. Auch als Möchtegern-König nicht. Das Schlimme daran ist nur, dass er sich für unfehlbar hält und nun andere Köpfe rollen werden. So wie immer. Schuld hat aber nicht seine Hoheit, sondern die Stadtverwaltung, die ihn falsch beraten hat. Im Westen nichts auf die Reihe gekriegt, aber im Osten einen auf großen Maxen und Katastrophenfiffi machen. Ich dachte mal, nach Häußler und Sabbelfrosch kann es nicht schlimmer kommen … Und es kam viel schlimmer. Frohe Weihnachten 🎄.

  9. Max sagt:

    Man kann es auch so sehen: Das Gericht bestätigt, dass viele Menschen einen Text nicht mehr richtig lesen und/oder verstehen können. Das ist außer Bildungssicht einfach nur traurig.

  10. Karli sagt:

    Oh je, jetzt häufen sich die Fehler aus der zweiten Etage des Rathauses ganz schön.

    • Fürst Potjomkin läßt grüßen sagt:

      Falsch. Die OBWsche Fehlerhäufung ist schon immer viel krasser. Nur jetzt merkt die breite Bürgerschaft, daß Berndies Rechtskonformitäten nur Potjomkinsche Dörfer sind … vorher war die Enttarnung der Rechtswidrigkeiten der SV ein Tummelplatz für von der Verwaltung intern so bezeichnete „Spinner“ und „Querulanten“! Jetzt kommt eben gehäuft heraus, daß die nur behaupten, im Recht zu sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.