Riebeckstift legt Neubaupläne auf Eis

Das könnte dich auch interessieren …

8 Antworten

  1. Bauherr sagt:

    Wichtiges Bauland liegt über Jahre brach. Und es fallen so gut wie keine Angaben an. Die Stadt hat bestimmt mehr erwartet. Solche Filetstücke sollten mit Bauauflagen versehen werden.

  2. W. Molotow sagt:

    „Solche Filetstücke sollten mit Bauauflagen versehen werden.”

    Hoch lebe der Sozialismus!

    Da wurde auch vorgeschrieben, was und wie gebaut wird.

  3. Wilfried sagt:

    Hm, sollte man vielleicht mal billiger bauen und keine Luxuswohnungen?

    • Seb Gorka sagt:

      Stehen vielleicht doch ein wenig mehr Wohnungen leer, als die MZ „herausgefunden“ und „nachgezählt“ hat?

      • Kazan sagt:

        @Wilfried Das was dort gebaut wurde sind altersgerechte Wohnungen und keine Luxuswohnungen. Das die Wohnungen altersgerecht sind ist aber nicht der Preistreiber sondern andere Dinge. Das fängt bei geänderten gesetzlichen Auflagen (energetisch Bauen) an, geht über ständig steigen Preise für Baumaterialien und hört bei den Baufirmen auf, die mittlerweile so ausgelastet sind, dass sie jeden Preis verlangen können.

  4. Bauherr sagt:

    Riebeck baut doch altersgerecht und nicht luxuriös. Trotzdem, schade um die Fläche.

  5. Rot Front sagt:

    Ich finde dich Entscheidung richtig, beteiligt sich der Riebeckstift eben nicht am Prinzip des Kasinokapitalismus.

    • Grünes Homeland sagt:

      Wasn für „Kapitalismus“? Wir haben doch hier immer noch „Soziale Marktwirtschaft“ wenn ich mich nicht irre, äh-hähähä! Und wasn für Casino? Das waren Zigaretten in der Zone. Was solln das?

  6. farbspektrum sagt:

    Ich glaube nicht, dass sich so schnell etwas an den Immobileinpreisen ändert. Wenn Mobilität verteuert wird und noch mehr Infrastruktur auf dem Land verloren geht, werden viele in die Stadt ziehen.

  7. Kritiker sagt:

    @farbspektrum absolut korrekt. Da es eh weder bauerleichterungen gibt und im gegenzug die Mobilität Dank des CO2 Preises, in utopische Höhen steigt, wird die Lndflucht noch stärker zunehmen. Die Jugend wird auch zukünftig weniger in der Tasche haben zusätzlich zum Trend, kürzer Arbeitszeiten zu genießen. also ab in die Städte .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.