Sachsen-Anhalt soll Sputnik V-Imfpdosen bestellen, fordern SPD und Linke

Das könnte dich auch interessieren …

37 Antworten

  1. Leo2 sagt:

    Das ist mal ausnahmsweise was Vernünftiges, was die Roten fordern.
    Der Einsatz von Sputnik ist ein reines Politikum bis jetzt. Und die EMA verzögert gekonnt die Zulassung.

  2. Uppercrust sagt:

    Erstmal die Zulassung abwarten. Selbes Prinzip wie Astra-Zenica. Hoffentlich kommt CureVac bald.

  3. Der Wissende sagt:

    Mecklenburg und Thüringen haben die Zeichen der Zeit erkannt. Wenn auch spät. Aber in Sachsen-Anhalt sieht man den Namen „Sputnik“ ja immer noch als Politikum. Glückwunsch und viel Spaß in einem Lockdown-Sommer. Immerhin politisch korrekt. 🤭👎👎👎

    • mario1901 sagt:

      Da hast du völlig Recht!! Der deutsche Staat opfert lieber Menschenleben, statt sein Gesicht zu verlieren. Ob man „Sputnik“ zulässt/bestellt oder nicht, an der Besetzung der Krim wird es nichts ändern. Wohl aber an der Zahl der Corona-Toten!!

      • Talec sagt:

        Schön, dass ihr einer Meinung seid. Blöd nur, dass der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt das schon vor fast einem Monat gefordert hat.

  4. Leonberger sagt:

    Frau Wirtin hatte einen Satelliten der kreiste Tag und
    Nacht um ihre T …..n und einmal verfing er sich im
    Bart und aus war´s mit der Weltraumfahrt. Her mit Sputnik.

  5. Hans G. sagt:

    Kleine Rechenaufgabe für Frau Pähle, der Impfstoff soll wie jeder andere in der Zulassung behandelt werden? Die Russen haben es irgendwann mal im März geschafft die nötigen Daten an die richtige Behörde zu schicken um ihren Impfstoff zuzulassen. Das verfahren dauert gute 3 Monate. Jetzt eine Rechenaufgabe, wie viele Impfdosen brauchen wir in ~3 Monaten? Kleine Hilfestellung:
    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1200499/umfrage/prognose-zu-lieferungen-von-corona-impfstoffen/

  6. Sputnik-Probleme sagt:

    Hab gerade das gefunden:
    https://www.tagesschau.de/ausland/europa/corona-sputnik-impfstoff-slowakei-101.html

    Offensichtlich liefern die Russen unter demselben Namen Unterschiedliches, oder die Produktion ist nicht stabil. Das wäre fatal, denn mehr Impfstoff wäre gut, selbst wenn es Vectortyp ist.

    Zudem:
    https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/chronik/welt/2099064-Argentiniens-Praesident-trotz-Impfung-positiv-getestet.html

    aber das kann immer mal passieren bei weniger wirksamen Impfstoffen.

  7. Oh Herrlicher sagt:

    In der größten Not wird mit Rußland verhandelt. Jetzt auf einmal.

  8. Bürger sagt:

    Egal welcher Impfstoff…
    Die Impfungen sind alle sinnlos.. Weil die nur, wenn überhaupt, ein halbes Jahr wirken…

    Viren werden nie bekämpft werden… Es werden immer wieder neue entstehen…

    Sterben gehört zum Leben…
    Und alte, kranke Menschen waren schon immer besonders gefährdet. Das ist nix Neues und Ungewöhnliches.

    • Hamburger sagt:

      Oh, da kommt wieder ein ganz schlauer Philosoph daher.
      Hast ja recht. Packen wir wieder den ganzen Impfkram zusammen und entlassen alle Intensivpatienten – die sterben ja eh irgendwann mal.
      Alter…

      • Olliville sagt:

        @Hambuger. Ja klar sterben wir früher oder später. Es gibt Sportler die gesund lebten und zeitig starben und es gibt saeufer die sind alt geworden. Die Mutter Natur sagt wo es lang geht. Du kannst dich spritzen lassen mit was du willst. Deine Sache. Und ob jeder Tod Corinna ist, naja. Wir locken den Down mit immer neuen Namen. (Ich warte noch auf Panzerknacker)

        • Hamburger sagt:

          Aha. Geh wieder schlafen… vielleicht merkst du ja, was für einen zusammenhanglosen Käse du schreibst, wenn du wieder nüchtern bist.

    • Hans G. sagt:

      Warst Du schon mal bei einem Arzt? Ist ja absolut sinnlos und wirkt auch nicht lange.

    • Philipp Schramm sagt:

      @Bürger

      Wo hast du den Schmarrn denn her?
      Hast du stichhaltige Beweise, dann her damit, ansonsten Klappe halten.

  9. Olliville sagt:

    Piep piep piep kleiner Satellit. Jetzt ist der Russe der Retter. Und gerade die Soeder plaerrt danach. Astra doch nicht gut.

  10. Hallenserin1968 sagt:

    Ich würde mich impfen lassen, werde aber mit 52 noch ein Weilchen warten müssen.
    Sputnik lehne ich jedoch dankend ab, und wenn ich ans Ende der Liste rutsche.
    Selbst wenn die EMA das Mittel zulässt, fusst diese Prüfung auf Daten aus Russland. Und diesen Daten traue ich genau so weit, wie meinen nicht vorhandenen Russischkenntnissen.

    • Hans sagt:

      Womit würdest Du dich gern impfen lassen .Du Traust den Amis wahrscheinlich mehr zu als den Russen , gut das ist Deine Meinung und kann jeder auch halten wie er will .Nur verteufeln sollte man es nicht .
      Ich für meinen Teil bin davon überzeugt das dieser Impfstoff mindestens genau so gut ist wie andere aus oder von den USA entwickelten impfstoffen.Und ich wünsche Dir Gesundheit und ein Langes leben ohne Sputnik.

  11. Franz2 sagt:

    Wie Manche sofort ein Blitzen in den Augen bekommen, wenn sie vom großen Bruder hören, der seinen Mist anbietet, der aber entweder kaum wirkt oder die Daten nicht sicher sind. Aber zum Jahresbeginn noch rumposaunen „,Den Mist könnt ihr an euch selbst testen.“ Ich warte auch gern auf J&J oder nehme auch AstraZ.

  12. JEB sagt:

    Zuerst verzögert man mit Hinweis auf EU-einheitliches Agieren die Bestellungen, nun kauft jeder nach Gutdünken in Konkurrenz zu einander. Verrückt!
    Und Nebenwirkungen haben alle aktuellen Stoffe.

  13. Pepe sagt:

    Franz2 – Du scheinst nicht von diesem Planeten zu sein. Die gesamte
    DDR wurde mit Impfstoffen aus Russland geimpft und wir leben heute noch.
    Wenn die Russen was können, dann Impfstoff. Nimm Astra vielleicht hilft
    es deinem Gehirn.

    • Der Frosch mit der Maske sagt:

      Während Astra eine Zulassung hat, ist das im Fall des „Russen-„Impfstoffs bisher nicht der Fall. Das hat einen Grund, der überprüfbar ist. Man muss natürlich die Scheuklappen dazu abnehmen.

      Die gesamte DDR wurde mitnichten mit Impfstoffen aus Russland geimpft. Das dürfte sogar nur auf einen kleinen Teil der Bevölkerung zutreffen. Entgegen landläufiger Ansicht Spätgeborener gab es in der DDR spätestens seit Ende der 1960er Jahren umfangreiche Entwicklung, Forschung und natürlich auch Produktion pharmazeutischer Produkte, einschließlich Impfstoffe (Masernpflichtimpfung ab 1970, s.a. Hepatitis-Skandal 1978). Ab da wurde u.a. auch in die Sowjetunion exportiert, als andauernde Reparationsleistungen natürlich nur gering oder gar nicht vergütet. Auch die in der DDR stationierten Truppen der Roten Armee wurden mit hiesigen Impfstoffen versorgt, statt sie aufwändig aus der SU in die DDR zu transportieren. Die Truppen sind zwar wie vom Erdboden verschwunden, das hat aber wohl andere Gründe.

      • Achso sagt:

        Es geht nur um einen Vorvertrag vorbehaltlich der Zulassung. Eine vorgezogene Ausnahmegenehmigung wie in Ungarn steht meines Wissens nicht zur Debatte.

    • Franz2 sagt:

      Aber da war Putin noch nicht auf Weltmachtsphantasien aus. Bei einem geprüften Moderna/Biontech Impfstoff wird so getan, als sei es die Pest. Die Politiker sollen sich das selbst spritzen – tun sie es, regen sich die gleichen Leute auf wegen pers. Vorteilsnahme. Bei AstraZ gibt es Nebenwirkungen, die zu prüfen sind, wo das Risiko aber statistisch klein ist.
      Bei Sputnik V fragt keiner. Da kommen die ganzen Fans hervor, die sich sonst nicht impfen lassen würden, aber vom Gott Putin würden sie sogar einen Gebrauchtwagen kaufen.
      Ich versteh es nicht.

    • hans sagt:

      Danke Franz2 .
      Du hast mir aus der Seele gesprochen . Ich kann dir zu 100 Prozent recht geben .ES IST ABER LEIDER SO DAS DARAUS WIEDERMAL EIN POLITIKUM GEMACHT WIRD ::
      Und die doch so lieben und guten Amerikaner die sich überall auf der Welt als Weltbeherscher ,, Schlichter ,, Friedensstifter ,, und was weis ich noch alles ausgeben .. In wahrheit aber in unzähligen Kriegen rund um den Globus verwickelt waren oder Waffen, geliefert haben wie man sich das kaum vorstellen kann … wen es interessiert …LINK..https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Militäroperationen_der_Vereinigten_Staaten

      AAAABer die bösen Russen .
      Macht weiter so und setzt auf die Falschen….

  14. MoMo sagt:

    Gleich auch Nowitschok und Doping für Sportler mitbestellen!
    Wie unmoralisch sind die CDU, AfD, SPD und die Linken?!?

  15. MoMo sagt:

    Kann sich noch jemand erinnern, wie aufgeregt die Schwurbler auf den angeblich nicht genügend geprüften Biontech-Impfstoff reagiert haben, „man weiß ja nicht was drin ist“, um jetzt zu fordern, dass der Sputnik-Impfstoff ohne Zulassung durch die EMA gekauft und verimpft wird?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.