Uniplatz und Steintor-Campus vermüllt hinterlassen

Das könnte dich auch interessieren …

15 Antworten

  1. Avatar Anwohner sagt:

    Einfach das nächste mal um Oktober aufräumen. Dann ist mit der nächtlichen Ruhestörung auch spätestens in zwei Wochen Schluss.

  2. Avatar Rjt5 sagt:

    Ja feiern können sie aber ihren Mist mitnehmen das fällt ihm nicht ein, gehört es nicht auch zum Klima oder zur Erderwärmung, irgendwie schon. Jetzt geht das wieder los, kaum gelockert schon kommen die Probleme wieder.

  3. Avatar JM sagt:

    Na aber immerhin im und um die Mülltonnen.

    • Avatar 10010110 sagt:

      Das ist aber nur die Hälfte des Mülls. Die andere Hälfte liegt in scharfkantigen Kleinteilen verstreut über dem Platz.

      • Avatar JM sagt:

        Das sieht man ja mittlerweile fast jeden Morgen auch auf den Spielplätzen

        • Avatar Besorgter Bürger sagt:

          Was machst du jeden Morgen auf dem Spielplatz???

          • Avatar schnarch sagt:

            aufwachen!

          • Avatar JM sagt:

            An einem wohnen

          • Avatar Besorgter Bürger sagt:

            Du wohnst also gern im Dreck???

          • Avatar versorgter würger sagt:

            das man ein kind hat, das gerne auf einem spielplatz (für kinder) spielt und nicht im gammelmüllglasscherbendreck …
            …auf den gedanken sind sie scheinbar noch nicht gekommen?

            na ja … als besorgter bürger hat man ja auch recht wenig zeit zum nachdenken – sich sorgen machen und sündenböcke suchen ist ja auch echt anstrenged

          • Avatar Käptn Schweinkram sagt:

            Was machen sie denn jeden Morgen im Internet?

          • Avatar Besorgter Bürger sagt:

            @versorgter würger
            Auf den Gedanken bin ich gekommen. Trotzdem wundert es mich, dass jemand JEDEN MORGEN auf den Spielplatz geht. Es soll ja Leute geben, die noch Arbeit haben. Aber deshalb habe ich nachgefragt. Die Antwort siehst du: JM wohnt direkt an einem JEDEN MORGEN elendig verdreckten Spielplatz und fühlt sich augenscheinlich wohl dabei. Wo ist da ein Sündenbock? Ich sehe da nur Faulheit oder Lügenmärchen.

      • Avatar Der Frosch mit der Maske sagt:

        Du hast die Menge des Mülls bestimmt, das Verhältnis der verschiedenen Müllarten ermittelt, vielfache Kommentare dazun im Internet verfasst – aber das Problem, den Müll, beseitigt hast du nicht.

        Wie nennt man das doch gleich?

  4. Avatar theduke sagt:

    Auf beiden Bilder ist ja deutlich erkennbar, dass die Mülltonnen nicht ausreichend sind. Jetzt könnte man sagen: Soll man doch den Müll mit nach Hause nehmen. Wie aber zu erkennen ist, stammt der Müll durch umliegende Betreiber/Spätis, welche Fastfood bzw. Waren to-go anbieten – Pizza, Döner, Softdrinks etc. Wo soll der Müll denn am Ende der Party hin? Zurück zum Verkäufer, der dann schon geschlossen hat? Pizza-Pappe, Softdrink-Dose + Sektflasche untern Arm und mit nach Haus? Vielleicht sollte man das Problem beim Verursacher suchen und lösen. EINFACH WENIGER bequeme EINWEGVERPACKUNGEN!

    • Avatar Resistent sagt:

      Das sieht im Lena-Park/Uniring nicht anders aus. Müll in jeder Ecke. Von den umgrenzenden Fressbuden Falafel/ Burger & co. Und manche Leute bekommen es einfach nicht uff Kette den Mülleimer zu benutzen. Egal welches Alter. Die Papierkörbe sind viel zu klein. Hauptsache wir haben wunderschöne große Mülleimer auf dem Marktplatz und am Bahnhof stehen. Aufwachen Stadtverwaltung und Ordnungsamt…mal endlich handeln. Die Damen und Herren wollen einfach nicht…..habe ich das Gefühl.

      • Avatar Christoph sagt:

        Wo ist denn der Lena-Park??

        • Avatar ResiStent sagt:

          Frag deine Mutti! Die wird’s dir sagen.

        • Avatar ResiStent sagt:

          ….Du arme Wurst….die hieß nicht Lena?…dann Frag lieber Vati…ach ick vergaß. Geschwister beide na?. Dann lieber doch eventuell Nachbarn, Stadtplan und was ganz hohes… Stadtarchiv fragen…aber kurz für Diche, Internet hilft eventuell och.

      • Avatar theduke sagt:

        „Aufwachen Stadtverwaltung und Ordnungsamt“? Aufwachen „Politik! Abschaffung von Einwegverpackungen. Ausgabe von Tellern für Döner / Pizza und Co. + 5€ Pfand. Mal sehen, wie schnell die Leute ihre Teller / Gläser wieder zurückbringen. MÜLLPROBLEM GELÖST!

        • Avatar Ammendorfer sagt:

          Freie Gesellschaft und Wirtschaft ist wohl immer noch ein Problem für manche Ossis. Immer wieder der Ruf nach dem starken Staat, der alles bis in die letzte Ecke regeln soll…

          • Avatar theduke sagt:

            Wie man sieht, geht es ohne Regeln nicht, wenn die Wirtschaft nur ihre Profitgier im Sinn hat.

      • Avatar theduke sagt:

        Achso: Hat die Stadt jetzt nicht eine Gebührenverordnung für illegale Müllentsorgung erlassen. Da standen ja auch Zigarettenkippen drauf. Die Verordnung scheint woll nicht zu helfen. Achso, ist ja so schwer kontrollierbar. Vielleicht sollte man’s nach dem „J. Spahn-Vorbild“ wie beim Impfpass machen. Gefängnisstrafen für illegale Müllentsorgung. Wieder ein Gesetz mehr, was keiner kontrollieren will.

      • Avatar Norman sagt:

        Ich kenn auch keinen Lena-Park in Halle. Hat sich wohl im Forum geirrt, der Resistor.

  5. Avatar Blindschleiche sagt:

    Eben, was wollt ihr denn? Alles fein säuberlich zusammengeräumt. Der Wille ist also da, aber es fehlt an Möglichkeiten.

  6. Avatar Nervi sagt:

    Also nach den Fotos zu urteilen – scheint das Problem eher in zu kleinen Mülleinmern zu bestehen, weil der Müll ja bei den Mülleimern liegt.

  7. Avatar Faktencheck sagt:

    Natürlich sind die Mülleimer viel zu klein. Sieht man ja auf der Peißnitz, wo alle 10m ein großer Mülleimer steht. Oh warte; da sieht es ja regelmäßig aus wie Sau und auf den Wegen sind zerbrochene Glasflaschen. Eigenartig…

  8. Avatar Systemkritiker sagt:

    Ich sehe volle Mülleimer. Pennen tut da mal wieder das Amt für Unordnung und das Amt für Stadtverdreckung.

  9. Avatar Müllslalom wird olympisch sagt:

    Ichstellmirgradevor, wie die ‚Feiernden‘ friedlich zu Hause ausnüchtern, nachdem sie in dankenswerter Weise den Müll neben die vollen ‚Einpersonenhaushaltmülleimer‘ gestellt haben UND die Werbefachleute der Feier, – Selbstverwirklichungs, – Singlebörsen und natürlich Sektindustrie gemeinsam mit deren Chefs, so zwischen 4 und 5 Uhr morgens die Plätze säubern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.