350 Euro Tablet-Beschaffung für Hartz IV-Haushalte: die Schulen haben schon die ersten Anträge

Das könnte dich auch interessieren …

27 Antworten

  1. Eh sagt:

    Sie haben SCHON? Es wird höchste Zeit

  2. theduke sagt:

    1. Problem: Was bringt es, die SchülerInnen mit Laptops auszustatten, wenn die Lehrer selber keine haben? Ich nenne jetzt nicht den Namen der (Grund-)Schule, wo das so ist. Aber die Lehrer dort müssen zum Teil ihre Privat-Laptops nutzen, was Datenschutzrechtlicher aber offiziell nicht zugelassen ist. D.h. die Lehrer können gar keine Inhalte für die Schüler anbieten, die sie auf ihren neuen Laptops sehen können. 2. Problem: Die „Stadtwerke-Tochter IT-Consult“ bespielt zwar die Geräte, aber wer richtet diese final bei den Schülern ein – Name, Passwort, Wlan, Drucker, Lernplattform, E-Mail,….? Nicht alle Eltern sind IT-Experten und in der Schule sind die Schüler zur Zeit nicht, um eine Einweisung zu erhalten. Genau das hätte alles im Sommer geschehen können – äh müssen!

    • Ronnja sagt:

      Dem ist nichts hinzuzufügen.
      Ähm-doch. 3. Netzanbindung in den Schulen ist eine KATASTROPHE. Alo müssen die Lehrer ihr privates Netz nutzen. Das ist möglich, wird auch gemacht.Sollte aber so nicht sein.

  3. Hans G. sagt:

    Wäre vielleicht nicht schlecht, wenn man ggf. passende Geräte über die Masse anbieten könnte. Dann haben die Kinder vielleicht auch vernünftige Geräte. Für 350€ wird es schon spannend mit einem vernünftigen Laptop, vor allem für den Laien. Bei den Tablets passt es vermutlich eher, wenn die Schule diese entsprechend sinnvoll unterstützt.

  4. Corona ist eine Lüge sagt:

    Was für eine Frechheit der normale Arbeiter der alles selbst bezahlt muss sowas von seinem hart verdienten Arbeitsgeld bezahlen wir bekommen keinerlei Hilfen in solch einer Ausnahmesituation. Die faulen bekommen alles bezahlt. Na hoffentlich geben die Hartz 4 Empfänger es auch dafür aus. Eine Kontrolle wäre angebracht da nicht alle die 350€ Hilfe dafür ausgeben werden!

    • Karlinka sagt:

      Dafür können ja die Kinder nichts. Zudem ist nicht jeder freiwillig Hartz4 Empfänger. Ich arbeite mit vielen Familien, welche sehr bemüht sind aber kein Geld dafür haben. Das nächste Problem ist eine stabile Internetverbindung. Da sollten auch Lösungsansätze her….

    • Fadamo Fadamo sagt:

      Für was braucht ein Arbeiter einen Laptop ? Er braucht alles andere aber kein Laptop. Hahaha.

      • Jiskah sagt:

        Doch klar, die Arbeiter die in den Homeoffice mussten. Vorher nach denken bevor man sich lustig macht.
        Und ja, ich finde das auch eine Frechheit dass die Hartz4 Empfänger alles umsonst bekommen. Die Kinder können nichts dafür, ist immer die selbe Ausrede… ich arbeite und habe Kinder, deswegen kann ich aber nicht für jeden ein Laptop kaufen.. meine Kinder werden da nicht so bemitleidet wie die Kinder von Hartz4 Menschen. Und Kinderbonus bekommen die auch noch.. dabei haben die doch eh keine Ausgaben, da sie eh alles umsonst bekommen.

  5. Hartz V bis XII sagt:

    Guten Morgen,
    wenn ich schon lese: „Hartz IV -Familien“.

    Die Kinder können wirklich nichts dafür, in die Hartz-IV-Familie hineingeboren zu sein.
    Und so sollte den Kindern tatsächlich alle Hilfe zuteil werden.

    Doch sollten schon vorher die Hartz-IV-Eltern an die Hand genommen werden, damit sie den Arsch hochkriegen.

    Es kann doch nicht sein, dass das Hartz-Universum von allen anderen Nicht-Hartzern einfach mitfinanziert wird – die aber selber mit Einkommen knapp oberhalb des Regelbedarfs die ganze Technik selber finanzieren sollen und müssen.

    • Mod Olsen sagt:

      Sie unterstellen allen „Hartzern“ faul zu sein, weil sie nicht sehen wollen, oder können, das unsere Regierung seit langer Zeit das Arbeitslosenproblem, per Statistiktrick, klein lügt. Da bin ich jetzt einfach mal frech und behaupte, sie sind zu dumm einen ordentlich bezahlten Job zu finden. Fällt ihnen was auf? Einfach mal unwissend der Tatsachen, pauschal Menschen etwas zu unterstellen ist anmaßend. Rufen Sie doch lieber dazu auf, gut bezahlte Jobs für alle zu schaffen. Was wir dann mit den unwilligen machen wollen, können wir ja dann gerne noch diskutieren.

  6. Ohoiakentin sagt:

    Die Geräte müssen fertig eingerichtet ausgegeben werden damit jeder die gleiche Grundlage hat, das versteht doch doch eigentlich von selbst. Und auch für die Lehrer gilt das. Das war schon bei den analogen Arbeitsmaterialien schon so

  7. Fritz sagt:

    Ich selbst kenne ein paar Hartz4 Familien und diese haben riesige Fernseher in der Wohnung, einen Computer zum zocken von Spielen, die Kinder im Zimmer auch einen TV zusätzlich mindestens eine teure Spielekonsole, Sky oder andere zusätzlichen Bezahlsender und Handys…auch schon für die jüngsten Schulkinder…warum auch immer die schon sowas brauchen…Dies muß natürlich nicht für alle gelten. Ich denke dass eher alleinerziehende Elternteile diese Unterstützung brauchen.

  8. Fritz sagt:

    Ach…und eh ich es vergesse…sie gehen auch zum Blutspenden da man sich dort schön etwas dazu verdienen kann ohne zu arbeiten

  9. Der Frosch mit der Maske sagt:

    Das ist schon alles sehr seltsam. Viele gehen hart arbeiten und nach Abzug aller Kosten haben sie oft weniger Geld übrig als ein Hartzer. Dafür darf man als Arbeiter alles selber bezahlen während die Hartzer bezahlt bekommen, Schulbücher, Klassenfahrten etc. Ich finde der Staat sollte die Rechner den Schulen zur Verfügung stellen und wer Bedarf hat ob Hartzer oder nicht der kann sie für kleines Geld ausleihen. Das wäre gerecht für Alle und es würde die Diskussionen nicht geben

    • xxx sagt:

      „Das ist schon alles sehr seltsam. Viele gehen hart arbeiten und nach Abzug aller Kosten haben sie oft weniger Geld übrig als ein Hartzer.“

      Nach Abzug aller Kosten hat der Hartzer oft wenig bis nichts übrig.
      Wenn es so wäre, wie du behauptest, dann reih dich doch ein in die Hartzer-Gilde, wenn die es so toll haben.

      • Hanni sagt:

        „Nach Abzug aller Kosten hat der Hartzer oft wenig bis nichts übrig.“ Der ist dafür aber nicht arbeiten gegangen wie die, welche im unteren Lohnsegment arbeiten gehen.

      • ER sagt:

        Also wenn der Hartzer nach Abzug aller Kosten immernoch Geld übrig hatt dann ist Hartz 4 definitiv zu hoch angesetzt als Hartzer darfst du grade so überleben aber dir nichts, gar nichts gönnen wenns nach dir ginge solls den Hartzern jetzt noch blendend gehen oder was ? Wenn alle arbeiten würden die könnten gäbe es kaum freie Stellen und diejenigen die wirklich auf hartz angewiesen sind hätten etwas mehr Geld wo keiner schimpfen würde…. traurig ist halt nur die asozialen durch zu füttern die arbeiten könnten aber es nicht wollen

  10. Baliaskova sagt:

    Die Dinger verhökere ich bei ebay und kaufe dafür Schnaps.
    Das Restgeld schicke ich zum Bruder nach Rumänien.
    Was wollen die Trottel dagegen machen?
    Fragt sowieso keiner mehr danach…

  11. Fritz sagt:

    @Der Frosch mit der Maske…ich gebe dir vollkommen Recht. Leider sehen es nicht alle so. Dies sind dann auch meistens diese Leute welche genügend Geld in der Tasche haben. Meine Freundin bekommt gerade Kurzarbeitergeld. Wenn man da alle laufenden Kosten abzieht ist es gleich Hartz4. Haben wir da Anspruch auf ein Tablet? Oder bekommt sie kostenfrei FFP Masken? Selbst ein Rentner muss für die Masken zwei Euro Zuzahlen. Warum dann die Hartz4er nicht auch? So gibt es nie einen Anreiz dass sie irgendwann wieder arbeiten gehen werden…

    • xxx sagt:

      „Selbst ein Rentner muss für die Masken zwei Euro Zuzahlen. Warum dann die Hartz4er nicht auch?“

      Woher nimmst du denn die Weisheit, dass Hartzer die Masken kostenlos bekommen?

      • ER sagt:

        Steht in den Nachrichten…. mal nicht den ganzen Tag nur zocken sondern auch mal Nachrichten schauen oder lesen
        Und sorry wenn ich die Überraschung jetzt versaut habe …. Also bekommst auch du bald kostenlosen ffp2 Mundschutz

  12. SoZi sagt:

    350 € für ein Tablet, was nicht mal eingerichtet ist, er hat denn das entschieden? Musste es wahrscheinlich nicht selbst finanzieren, hat einfach unser Geld genommen und will jetzt damit glänzen. Wie haben es gemerkt, so dooof sind wir nicht.

  13. Fritz sagt:

    @xxx…dann schau einfach mal die Nachrichten bzw. lies im Videotext. Jeder Hartz4 Empfänger soll 10 FFP2 Masken umsonst bekommen.
    @Fadamo… Es gibt Sozialhilfe Richtlinien. Da können sie so einiges bekommen. Z.B. alle zwei Jahre Geld für Renovierungskosten. Bestimmte Möbel dürfen nicht gebraucht z.b. im Sozialkaufhaus mit Gutscheinen gekauft werden sondern müssen neu sein. Das Geld für die Konsole gab`s vom letzten Corona Kindergeldzuschuß. Es geht nicht ums Jammern sondern um Gleichgerechtigkeit. Ein Kurzarbeiter hat während der Zeit Einbußen bei seinem Lohn…ein Hartz4er dagegen nicht. Er bekommt ja weiterhin seinen vollen „Lohn“ vom Staat. Also finde ich es ungerecht das nur die Hartz4er etwas umsonst bekommen. Und ich denke dass du dies auch nicht so fair findest.

  14. Landa sagt:

    Also ich weiß ja nicht wo ihr alle lebt, hier gab es für Jeden Schüler ob Hartz 4 oder kein Hartz 4,eine Ausgabe von IPads, alles vorinstalliert und eingerichtet. Und bevor es in den Lockdown ging eine Einweisung aller Schüler mit dem Umgang des Gerätes. Diese Zerfleischerei hier bringt keinem was!
    Es muss jeder aufpassen das er wegen dieser Zeit die wir gerade durch machen, nicht selbst in Hartz 4 fällt.

  15. Fritz sagt:

    @Landa…wo ist hier? In Sachsen Anhalt? Halle? Ein iPad? Wenn es so wäre warum gibt es dann hier in dem Forum Diskussionen? Kann also nicht sein dass alle Schüler einen bekommen haben. Dass ist vielleicht ein Traum des Bildungsministeriums… Digitalisierung aller Schulen und noch dazu mit mobilen Endgerät 😉

  16. Simone sagt:

    350 Euro für ein Tablet… Das hätte so manch ein „Normalverdiener“ gerne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.