Betrunkener LKW-Fahrer baut Unfall und flüchtet zu Fuß über Acker

10 Antworten

  1. Driver sagt:

    Ich verstehe nicht warum die mit 2 Promille nicht mehr ordentlich fahren können, bei mir und allen anderen geht das doch auch!

  2. Schwede sagt:

    Genau… je weiter die aus dem Osten kommen, desto mehr vertragen doch die Brüder.

  3. Itzig sagt:

    Es tut einem weh, wie diese Menschen von ihren Chef’s behandelt werden und über die Feiertage irgendwo unterwegs campieren müssen. Die Schlußfolgerung ist, das sich Ergeben im Alkohol. Was ist das für eine “barmherzige Gesellschaft“?

    • Schwede sagt:

      Das ist ja richtig, das sind bedauernswerte Kerle. Der kann sich doch auch die Welt bunt saufen bis er platz… aber muss er dann besoffen einen Sattelzug fahren? Weißt du was der mit dem Ding anrichten kann? Nun hat er den Scheiß… alles richtig gemacht…

    • Pff sagt:

      Nennt sich Kapitalismus, ist nicht ganz neu!

    • G sagt:

      Der besoffene „Russe“ kracht im Tiefschlaf ins stauende und wälzt ihre eltern/kinder/Geschwister oder was auch immer platt.
      Dann will ich mal sehen wohin ihre barmherzig hin ist.

      Sein sie nicht so widerlich heuchlerisch.

  4. 10010110 sagt:

    Was hat der sich denn vorgestellt, was eine Flucht zu Fuß über einen Acker in einem fremden Land bringt? Wollte der gleich untertauchen und im Untergrund weiterleben, oder was?

  5. 07 sagt:

    Na Leute, die Fahrer aus der Ukraine können ohne Prozente gar nicht fahren und was sind schon 2.0 bei ihnen fast nüchtern.

  6. Hornisse sagt:

    Im Ausland zu irgendeinem Feiertag zu stehen ist kein Grund soviel zu trinken.Hab auch schon Sylvester in Polen gestanden weil die Zöllner 15 min.vor Feierabend kein Lust mehr hatten mich abzufertigen.

  7. Impostor sagt:

    …boah der jat ja einen Scheiss gemacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.