Grüne fordern für Sachsen-Anhalt 2G-Plus in Innenräumen und Aufhebung der Präsenpflicht an Schulen – Landesbedienstete sollen für Corona-Kontrollen abgeordnete werden

Das könnte dich auch interessieren …

34 Antworten

  1. Tierliebhaber sagt:

    2G bringt gar nichts. Es müssen alle getestet werden egal ob geimpft genesen oder ungeimpft. Wie bekannt ist können die geipften und genesen den Virus weiter geben. Hier wird den Menschen eine falsche Sicherheit vorgegaukelt.

  2. Panikpartei sagt:

    Gut, dass die grünkommunistische Verbotspartei in der Opposition ist. Da können sie so richtig schön Panik schieben.

  3. Kritiker sagt:

    2G Plus ist aktuell eine völlig übertriebene Maßnahme, wenn die Mindestabstände eingehalten werden können. Es macht keinen Sinn, 2G-Bürger zusätzlich und vor allem unnötig zu belasten.

    Zudem werden gewerbliche Einrichtungen (Gastronomie, Handel, Kunst-, Sport und Freizeiteinrichtungen massiv wirtschaftlich geschädigt.

    Die Präsenzpflicht darf auf keinen Fall aufgehoben werden. Bildung ist ein hohes Gut und es schadet zuallererst die Kinder aus den sozial Schwachen Haushalten. Nicht alle Familien haben den gutbürgerlichen Hintergrund der Clientel Grün.

    • Achso sagt:

      „Zudem werden gewerbliche Einrichtungen (Gastronomie, Handel, Kunst-, Sport und Freizeiteinrichtungen massiv wirtschaftlich geschädigt.“
      Für die war 2G bisher attraktiv, weil damit die Mindestabstände entfielen.
      „2G Plus ist aktuell eine völlig übertriebene Maßnahme, wenn die Mindestabstände eingehalten werden können.“
      Merkst du was?
      Und warum ist es aktuell eine völlig übertriebene Maßnahme? Weil es aktuell noch nicht zu spät ist?

      • Kritiker sagt:

        Nein, weil das Problem die Ungeimpften sind! Die machen 90% der schweren Fälle in der Hospitalisierung aus! Geimpfte mit entsprechenden Maßnahmen sind nicht die treibende Kraft der Epidemie.
        Weihnachtsmärkte können mit 2G Plus öffnen, da dort ein Abstand niemals gewährleistet sind, nicht jedoch im Theater oder Kino.

    • Horch und Guck sagt:

      Abstände helfen nur gegen Tröpfcheninfektion, ebenso wie Masken. Die Aerosole reichern sich abhängig von Aufenthaltsdauer und Lüftung bzw. Nicht-Lüftung an. Deshalb hat es durchaus einen Nutzen, wenn sowohl Geimpfte als auch Ungeimpfte getestet werden; das gibt keine 100%ige Sicherheit, aber die Wahrscheinlichkeit, dass ein Hochansteckender unter den Anwesenden ist, reduziert sich eben schon.

  4. Kdu sagt:

    Die Grünen haben überhaupt nichts zu fordern, sollen sich nicht über darum kümmern dass am hufeisensee nicht gesunde Bäume abgeholzt werden wie gerade geschehen, das wäre doch eine richtige Aufgabe aber da trauen sie sich nicht hin

  5. Ebs sagt:

    Die Grünen halt.
    Fordern, fordern und immer wieder fordern.
    Oder anders ausgedrückt: die Zerstörer und Verbote Bande.
    Egal um was es geht, es sind Armleuchter die auch ihren eigenen (Dummschwätzer) Ast absägen.
    Denn wenn nichts mehr da ist bekommen sie ihr dummes Gequatsche auch nicht mehr alimentiert.

  6. mirror sagt:

    Es wäre eine super Gelegenheit, mit der Panikmache endlich den Veggieday der Grünen Künast einzuführen. Die Fetten Fleischfresser belasten mit ihren Herz-Kreislauf-Erkrankungen über Gebühr unser Gesundheitssystem.

  7. Exilhallenser sagt:

    „fordert Cornelia Lüddemann, Vorsitzende der grünen Landtagsfraktion.“

    Die Frau hat immer noch nicht die Niederlage bei der letzten Landtagswahl verkraftet. Die Grünen sind in ST nicht Teil der Landesregierung. Von daher hat dieser Verein überhaupt nichts zu fordern.

  8. Bildungsmisere sagt:

    Wie doof kann man eigentlich sein? Add 1. 1600 Covid- Inzidenz hat bei „schutzlos ausgelieferten“ Kindern keinen impact, diese werden nämlich nicht! krank…auch nicht in der „Wünsch-Dir-Was“- Welt der Grünen. Die Kinder immunisieren sich. Fertig! Nach den aktuellen Wirkungsprofilen bin BioNTech wahrscheinlich besser und nachhaltiger als mit eben dieser Impfung.
    Add 2. Kinder ohne Bildung (ich rede hier nicht von Abschlüssen, ich meine Bildung!) landen am Ende bei den Extremisten (da ist es so schön simpel) – also bei den Roten, den Grünen und den Blauen. Das ist schon nicht unclever von Frau L. aber: Ist es vom Vorteil, wenn einem immer mehr Dummschwätzer das eigene dumme Geschwätz zerreden?
    Add 3 zu einem Kommentar: Gibt auch jede Menge fette und ungesunde Vegetarier, greift also zu kurz – schon wieder ein Problem, welches nicht monokausal begriffen und gelöst werden kann.

    • Achso sagt:

      ad 1: Immer diese Ja-Nein-Denke. Kinder werden nicht „nicht! krank“, sondern nur zu einem besonders geringen Teil. Lass die Infektionen ausufern und auch dieser geringe Anteil führt rechnerisch zu immer mehr behandlungsbedürftigen Erkrankungen.

      ad 2: Hier scheinen recht gegensätzliche Vorstellungen von den Grünen zu herrschen. „Kritiker“ (22. November 2021 um 16:53 Uhr) verortet sie im „gutbürgerlichen“ Milieu.

      ad 3: Sarkasmus ist nicht deins, ungesundes Leben ist nicht ansteckend, Fettleibigkeit wäre kein Thema, wenn sie sich mit Spritzen verhindern ließe.

    • Elternteil sagt:

      Was für ein Unfug. 1% aller Kinder (u18) haben einen kritischen Verlauf, über Spätfolgen wie LongCovid ist aktuell kaum was bekannt. Stichwort Longcovid und ME/CFS. Was sind wir für eine Gesellschaft, wenn wir die, die sich nicht selbst schützen können, gewissenlos einer Gefahr aussetzen? Und was ist eigentlich mit den Lehrern? Und den Eltern/Großeltern? Also bevor du von Dummschwätzern sprichst, solltest du selbst erstmal ein Minimum an Basiswissen haben; oder zumindest einen moralischen Kompass.
      Nach Ihrer Argumentation bräuchte man übrigens auch keinen Gurt im Auto…

      • Texas sagt:

        Seit Beginn der Pandemie sind lediglich 29 Minderjährige verstorben – die meisten mit Vorerkrankungen. Die Zahlen sind vergleichbar mit Grippe und anderen Atemwegserkrankungen. Also ja: eine Durchseuchung in der Altersgruppe ist unproblematisch! Und die Eltern, Grosseltern und Lehrer können sich ja impfen lassen, wenn sie Angst vor einem schweren Verlauf haben sollten.

        • Goldi sagt:

          Traust du dir den 29 Eltern nicht ins Gesicht zu sagen, du kleines Moppelchen. 😆

        • 🤷 zu spät sagt:

          Niemand hat ein Interesse daran, die Schulen zu schließen. Weder Schüler, noch deren Eltern oder Lehrer. Aber auch wenn man davon ausgeht, dass junge Menschen mit großer Wahrscheinlichkeit einigermaßen unbeschadet durch die ganze Sache durchkommen, leben diese doch nicht im luftleeren Raum. Sie nehmen das aus der Schule mit nach Hause zu kleinen Geschwistern, schwangeren Muttis und Großeltern. Und auch wenn sich die Schulen nach Kräften bemühen, den Betrieb aufrecht zu erhalten, bricht das Kartenhaus irgendwann zusammen, wenn kaum noch Personal da ist.

      • Horch und Guck sagt:

        „…1% aller Kinder (u18) haben einen kritischen Verlauf,…“

        Quelle bitte!

        Auszug aus einer Stellungnahme der DGPI: „Weniger als eines von 100 Kindern mit einer SARS-CoV-2 Infektion muss ins Krankenhaus aufgenommen werden, 5% aller im Krankenhaus behandelten Kinder mit SARS-CoV-2 Nachweis benötigen eine Intensivtherapie und 3 bis 4 von 1000 dieser stationär behandelten Kinder versterben mit oder an COVID 19. In dieser Hinsicht ist die Krankheitslast bei Kindern vergleichbar
        mit anderen respiratorischen Erregern (wie z.B. Influenza oder RSV), deren saisonale Häufung zu keinem Zeitpunkt zu einschneidenden, per Rechtsverordnung durchgesetzten
        Präventionsmaßnahmen bei Kindern und Jugendlichen geführt hat. Das Pediatric Inflammatory Multisystem Syndrome (PIMS) und Long-COVID sind bei Kindern unter 12 Jahre so selten, dass sie nicht als Argument für schwerwiegende und schädliche Eingriffe in den Alltag der Kinder herhalten können“

  9. Schüler sagt:

    Wenn die Landesregierung mal konsequent die Lüftungsanlagen in Schulen eingebaut hätte, würden wir darüber nicht reden.
    Die Grünen gehörten weggesperrt und nicht die Kinder

  10. Schüler sagt:

    Nicht die Kinder sollten vom Präsenzunterricht ausgeschlossen werden, sondern die Politiker aus dem Landtag, die so etwas vorschlagen.
    Wo sind denn die Lüftungsanlagen in den Schulen?
    Vermutlich sind daran aber wieder die Anderen daran schuld.
    Die Tatenlosigkeit im Sommer sollen jetzt die Kinder wieder ausbaden.

  11. B.Scheid sagt:

    Diese Frau ist nur dümmlich und war wohl lange nicht mehr in einer Schule. Weiß aber bescheid, dass die Kinder „schutzlos“ sind. In Schulen wird drei bis fünf Mal die Woche getestet. Und dürfen die „Hochgefährdeten “ unter 12 überhaupt eine Maske tragen? CO2-Ampeln? Fehlanzeige.

  12. 🧐 sagt:

    Keine Sorge am 5 Januar sind die Werte wieder unter 25, genauso wie vor der Wahl. Und die im Bundestag lachen sich kaputt,denn sie waren über die Feiertage nicht in Deutschland.

  13. H. Lunke sagt:

    „Ich erwarte außerdem einen klaren Fahrplan, wie die Impfung für die Altersgruppe der Fünf- bis Elf-Jährigen im Land verlaufen soll. Sobald die Zulassung vorliegt, muss Sachsen-Anhalt unverzüglich anfangen zu impfen.“

    Okay, das Umweltimage ist wohl auch nur Fassade, um naive Wähler anzulocken. Widerlich, solche Forderungen. Diese Kinder sind gar nicht zu impfen.

  14. BR sagt:

    Conni fordert, Conni erwartet …..
    Conni geh schlafen!!!

  15. Leser sagt:

    „Landesbedienstete sollen für Corona-Kontrollen abgeordnete werden“ Soso und die tägliche Arbeit bleibt dann auf dem Schreibtisch liegen. jeden Tag unsinnige Vorschläge. Da wird einfach mal von heute auf morgen beschlossen und die Umsetzung ist das reinste Chaos. Und wie oft eigentlich noch, 2G-Regel bringt nichts. Darauf verweisen gebetsmühlenartig immer wieder Virologen. Auch oft erwähnt, dass Geimpfte und Genesenen das Virus weitertragen können.
    Die Politik versagt seit dem Sommer und hat Warnungen der Virologen verdrängt, weil die Bundestagswahl viel wichtiger waren.
    Mit Beschimpfungen auf die Geimpften erreicht man gar nichts. Da entwickelt sich immer mehr Trotzreaktionen. und Worte wie z. B. „Tyrannen“ hat mit Aufklärung über die Impfung nichts zu tun.

  16. Grüner Punkt sagt:

    Wie oft denn noch.Die Grünen sind nicht mehr in der Regierung von SA. Also schleicht euch statt fordern.

  17. Kerstin sagt:

    Vorhin lief heute-journal.
    Der Ministerpräsident Kretschmann schlug in einem Interview doch wirklich vor, nach einer Impfpflicht für Mitarbeiter Gesundheitsberufe doch anschließend eine Impfpflicht für Erziehungsberechtigte einzuführen…

    Das ist alles nur noch ein Irrenhaus…

  18. Barbara Beetz sagt:

    Die fatale Gabe der Deutschen aus allem ein Problem zu machen und dies möglichst lange aufrecht zu erhalten. Es gäbe zwei Lösungen das Virus auszumerzen DURCHSEUCHEN oder ALLE IMPFEN. Was macht man hier? Ein wenig davon und ein wenig hiervon. Bin gespannt wie lange das DEUTSCHLAND so weitermacht. Saludos De una Argentina.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.