Meditieren und Tanzen zu Pippi-Langstrumpf gegen Corona

Das könnte dich auch interessieren …

76 Antworten

  1. KlausDieter sagt:

    Hilfe, ein Haufen Irrer in der Stadt.

    • Dr. Silbersack sagt:

      Dem möchte ich hiermit widersprechen. Ich als Orthopädin und hygienebeauftragte Ärztin in der Sportklinik Halle habe wie andere wache und kritische Bürger auf dem Markt von Halle mein Gesicht gezeigt . Gegen Maskenpflicht , da diese gesundheitsgefährdend sind, für Meinungsfreiheit und gegen Verunglimpfung. Für Anstand uns Würde. Die vermisse ich bei Ihrem Beitrag. Komme Sie doch lieber am Montag , 19 Uhr zur Marktkirche oder nächsten Samstag wieder 15:30 Uhr auf den Marktplatz. Dann könnten wir reden. Und Sie brauchen Ihre einseitige Meinung nicht aus diesem Wurstmedium “Du bist Halle” holen. Dies hatte ich ja schon erwähnt. Es ist eine Schande, was hier journalistisch für ein Einheitsbrei verbreitet wird… Schämen Sie sich!

      • Goldbeutel sagt:

        Wer sich Ihr Profil bei Facebook anschaut kann nur sagen: eine Schande, was sich Ärztin schimpfen darf. Und zum Glück sind wir von so einer „First Lady“ in Halle verschont geblieben

        https://www.facebook.com/yvettesyra.silbersack

        • Sven sagt:

          Ohjee. Plan der neuen Weltordnung, KEN FM, geteilte Videos von Nazis aus Magdeburg.

          Kann man nicht die Zulassung wegen erwiesener Unfähigkeit der Silberclown entziehen?

        • farbspektrum sagt:

          Ich habe mir die Facebook-Seite angeschaut. Ja, auch Facebook ist ein Wurstmedium.
          Welches Medium ist denn kein „Wurstmedium“?

        • KlausDieter sagt:

          Danke für den Hinweis. Da fehlen einem die Worte. Ein Judenstern mit der Inschrift Impfung.
          Da helfen auch keine Globuli mehr.

        • Erschreckend sagt:

          Danke für den Hinweis:

          Das ist ja unglaublich, was man da liest und sieht.

          Wer den Jugendstern für eigene Zwecke fotografisch mißbraucht („umgeimpft“), ist für mich untragbar.

          Auch das Zitat: „Das Down-Syndrom ist der Mercedes unter den Behinderungen. Bisher durften in Deutschland 9 von 10 dieser Überraschungskinder das nicht erleben, in Zukunft soll es keine mehr geben… Das ist unsere heutige staatlich geschützte Euthanasie.“

          ist für mich untragbar und haut dem Fass den Boden raus.

          Zu ihrem Schutz kann man nur sagen, dass sie aus Bitterfeld stammt. Da war das Leben offenbar sehr bitter zu ihr.

          Gott bewahre, dass Silbersack & Co keine demokratische Macht verliehen bekommen haben.

          • alocur sagt:

            Ich bezweifle, dass sie sich mit dem Zitat auf der Facebookseite von Fr. Dr. Silbersack beschäftigt haben und auch nur im Entferntesten verstehen, worum es dabei geht.

          • aluhut sagt:

            Dann versuch bitte auch gar nicht erst, den Schwurbelkram zu erklären. Geht nicht.

        • Hans G. sagt:

          Das ist wirklich erschreckend, wenn dies wirklich echt ist, muss man es dem Arbeitgeber mitteilen, eine solche Person ist m.E. in jeder Arbeit untragbar, um so mehr im medizinischen Umfeld.

        • W. St. sagt:

          Diese Frau ist eine sehr liebe Person und ich habe sie persönlich kennengelernt sie ist mir gegenüber immer korrekt gewesen so lange ich gereinigt habe.
          Und jeder hat ein Recht seine Meinung zu sagen.

          • eseppelt sagt:

            Naja, deinen Posts hier zu urteilen, kommst du ja aus der kruden Verschwörung-Ecke und hast deinen Aluhut vergessen

      • KlausDieter sagt:

        Schämen Sie sich in Angesicht tausender Tote so einen Schwachsinn zu schreiben.
        Demnächst empfehlen Sie Desinfektionsmittel und Meditation.
        Armen.

      • Franz sagt:

        Ich dachte immer Ärzte sind intelligente Menschen aber wenn ich diesen Beitrag lese habe ich eindeutig meine Zweifel!!! Und irgendwie bin ich dann auch froh für den aktuellen Oberbürgermeister gestimmt zu haben.

      • Hans G. sagt:

        Also beim Rest der bildungsfernen „Elite“ wundert mich wenig aber bei Ihnen hoffe ich, dass ihr Arbeitgeber Aufwacht und sich eine Mitarbeiterin sucht, die weiß was sie tut.

      • Büschdofer sagt:

        Ein Bündnis aus ignoranten Intellektuellen, Nazis, linken und rechten Extremen, Verschwörungstheoretikern, Ultras und Berufs-Krawallmachern nutzt die ihm rechtmäßig zustehende Meinungsfreiheit aus – m. E. eine äußerst gefährliche Liga für die Demokratie.
        Schlimm vor allem, dass die „bessere Hälfte“ eines OB- Kandidaten da offensichtlich federführend mitmacht – gut, dass die letzte Wahl uns diese Frau erspart hat.

      • Jo sagt:

        Im Gegenteil! Es ist eine Schande, was Sie an HETZE verbreiten! Für das, was Sie bei FB von sich geben, sollten Sie sich lieber schämen, im Keller verkriechen, im tiefsten Mauseloch verstecken… Ich frage mich besorgt, was wäre in Halle in der Coronakrise passiert, wenn Ihr Mann Oberbürgermeister geworden wäre? 😱 Ihre Aussage bei FB erschüttert mich und ich bin heilfroh, dass er es nicht geworden ist! Dann wären wir längst nicht so glimpflich weggekommen! Halle hat glücklicherweise noch vor dem Land reagiert.
        Und noch was: Ich staune, dass Sie hier überhaupt lesen 🤔 Ich meine wegen dem „Wurstmedium“… Was Sie lesen und verbreiten, kommt von wesentlich unseriöseren und obskuren Seiten 🤷

      • F.u.C.Kühne sagt:

        Sehr geehrte Frau Silbersack, Sie als Orthopädin haben seinerzeit auch im Vorfeld Allgemeinmedizin studiert, bevor Sie sich spezialisiert haben. Wer also Medizin studiert, sollte ein Interesse am Gesunden bzw. gesund bleiben der Menschen haben. Sie wissen sicher auch um den Unterschied zwischen Masken zum Eigen- oder Fremdschutz. Woher stammt Ihre Auffassung, das Masken schädlich wären? Welche Art von Maske meinen Sie damit? Ist das Recht des Individuum höher anzusiedeln, als das der Masse? Sind wir gesunden Menschen nicht verpflichtet kranke, alte und schwerbehindert Mitmenschen zu schützen???
        Ich komme aus dem medizinischen Bereich und unsere Familie besteht aus Hausärzten auf dem Land (übrigens ein anderer Arbeitsaufwand als eine Spezialpraxis in der Stadt!), Pflegern, Apothekerinnen und MFAs. Wir alle müssen tagtäglich Entscheidungen treffen, die für andere überlebenswichtig sind, aber NIEMAND möchte in die Verantwortung einer Triage fallen, sollten die Zustände hier kippen wie in Italien, Frankreich oder den USA.
        Würden Sie diese Verantwortung tragen wollen???
        Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie und Ihre Familie gesund!!!

  2. So isses gut sagt:

    Klasse Veranstaltung.
    Jeder demonstriert für und gegen alles und das friedlich.
    Demokratie pur.

  3. Halle erwacht! sagt:

    Noch gibt es Meinungsfreiheit in Deutschland, wenn auch begrenzt. Für die Freiheit friedlich zu demonstrieren , ist eine gute Sache.

  4. Uffil sagt:

    Linke und rechte Spinner, Egoisten und Verschwörungstheoretiker gemeinsam gegen die Vernunft.
    Aber sie bekommen ja ihren Willen, SachsenAnhalt lockert als erstes Bundesland alle Maßnahmen.
    Die Menschen werden immer verrohter und asozialer.
    Kein Wunder, dass die Ostasiaten uns für Dritte Welt halten.
    Hier gibt es keine Selbstdisziplin und keinen Gemeinschaftssinn mehr.

    • Ich hoffe nicht, dass solche Demos dabei einen Einfluss hatten – eher die geringe Zahl von Neuinfektionen außerhalb bestimmter Einrichtungen mit hohem Ansteckungsrisiko.
      Ich hoffe, das Haseloff und sein Stab nicht plötzlich zum Laschet mutiert sind, sondern nach genauer Prüfung der Risiken eine sinnvolle Abwägung getroffen haben.

  5. Daniel M. sagt:

    Teilweise skurriles Klientel, teilweise ganz normale Menschen. Interessante Mischung. Und auch noch friedlich. Dann funktioniert ja unsere Demokratie noch. Die Beiträge waren von sachlich bis tief in Verschwörungstheorien abtriftend. Allerdings ist diese Zeit im Garten besser investiert.

  6. Schliemann sagt:

    Nicht linke und rechte Spinner gemeinsam! Es waren zwei verschiedene Demos eine 14:00 Uhr von den Rechten angemeldet und eine um 15:30 von Bürger*innen dieser Stadt. Auch wenn wir Bürger*innen dieser Stadt nicht einer Meinung mit den Rechten sind, so haben sie das Recht ihre Meinung zu äußern. Wir distanzieren uns sehr von deren Ansichten und möchten daher darum bitten, auch hier in den öffentlichen Medien die Dinge richtig darzustellen. Es ist tatsächlich, wie Frau Dr. Silbersack sagt eine Schande, wie hier mit falscher Darstellung der Veranstaltungen Meinung gemacht wird. Sie sollten sich wirklich schämen Herr Seppelt!

    • Beobachter sagt:

      Quatscht. Das war das gleiche Gesocks. Erst haben die einen um Sven Liebich gehetzt und die anderen stand drumherum und haben applaudiert. Eine Stunde später dann der Wechsel. Zu die „Gedanken sind frei“ auf den Boden geschmissen, noch ein bisschen auf Mainstreammedien geschimpft und die Liebichdemo stand dann als Zuschauer da, inklusive Biertrinkender Nazis. Und es ist ja wohl auch nicht zu bestreiten, dass einige sich auch noch aktiv an beiden Demos beteiligt haben, also nicht zu angebliche Zuschauer geheuchelt haben. Und wer das oben verlinkte Faceboook-Profil sieht kann nur sagen: da hat jemand gekonnt einen an der Klatsche.

      • Das erschreckende ist, wie stark sich das „an der Klatsche“ innerhalb der letzten Wochen verbreitet hat. Und wie schnell Menschen komplett überzeugt sind, dass eine Weltverschwörung zwischen USA und Kuba, Nordkorea und Japan, China und Italien, Russland und Iran einfach so hinhaut.

    • 10010110 sagt:

      Wie jetzt? Es gibt „Rechte“ und „Bürger*innen dieser Stadt”? Und Rechte können keine Bürger der Stadt sein? Und Bürger sind nicht Rechts, oder was? Dann frage ich mich, wer in Halle die AfD und Konsorten gewählt hat.

      Distanziere dich bitte mal lieber von unserer Stadt, denn es ist echt peinlich, Bürger wie dich zu haben.

    • Anselm Eibenschütz sagt:

      Es macht mir zwar keinen Spaß, darauf hinzuweisen, aber auch Rechte sind Bürger*Innen dieser Stadt. Das schmeckt zwar nicht, aber es kommt trotzdem auf den Teller

  7. PeterPan sagt:

    Danke für den Hinweis. Da fehlen einem die Worte. Ein Judenstern mit der Inschrift Impfung.
    Da helfen auch keine Globuli mehr.

  8. farbspektrum sagt:

    Diese begrenzten Kundgebungen sind eine gute Möglichkeit, mehrere verschiedene stattfinden zu lassen. So kann man von Kundgebung zu Kundgebung pilgern. Schön wäre eine Möglichkeit, zwischendurch eine Bratwurst zu essen und ein Bier zu trinken.

    • W. Molotow sagt:

      Bratwurst gibts neben Tschibo an dem kleine Türimbiß.

      Bei Alkoholika ist stadtverfügungsmäßig Seibstversorgung angesagt .

      Dir muß man wohl wirklich alles vorbeten…

  9. Linus sagt:

    War Rodney auch da und hat wieder von der Windows-Verschwörung erzählt? 🙂

  10. Grüße aus Neuschwabenland sagt:

    Was für ein Haufen Irrer. Da muss erst die eigene Aufzucht an Masern drauf gehen, bis das Hirn bei diesen Spinnern wieder arbeitet. Solange dürfen die in unserer Demokratie noch von Gates und NWO fabulieren. Und schön die Aluhüte auf die Birnen setzen!

  11. Michael Buchmann sagt:

    Also doch keine Meinungsfreiheit?! Hätte mich auch gewundert.

    • Demokrat sagt:

      Das öffentliche Bekunden von Thesen der Verschwörungsneurotiker war und ist erlaubt. Kritik daran gehört auch zur Meinungsfreiheit. Problem damit? Hätte mich auch gewundert.

    • Hans G. sagt:

      Natürlich gibt es Meinungsfreiheit, auch diese Leute haben das Recht sehr dumme Sachen von sich zu geben. Dies darf man wiederum auch kritisieren.

  12. Niklas sagt:

    meinungsfreiheit ist ja schön uns gut, aber immer mit gebrüll? und obendrein immer mal wieder „wir sind das volk!“-grölend den hitlergruß zeigen. das hat unsere schöne stadt einfach nicht verdient. das ist nicht das „volk“.

  13. Lea sagt:

    Corona hat doch unglaublichen geistigen Schaden verursacht…. Herrlich so einen verblödeten Haufen zu sehen!

  14. MM223 sagt:

    Gesundheit und Grundrechte schützen war hier auf einen der Bilder zu sehen. Was Ist daran falsch?

    • Lex sagt:

      Was ist wichtiget. Bei den Grundrechten gibt es kein höher oder weniger hoch. Sie stehen in einer Reihe.
      Man kann aber bei diesen, die Meinungsfreiheit so Liebenden sagen: „Lieber tot als zeitweilig etwas eingeschränkte Grundrechte“
      Der so gehasste Staat hat auch die Aufgabe. die Gesundheit zu schützen.
      Er muss also abwägen, wie er was schützt.
      Impfpflicht und Juden in einen Topf zu werfen, hat m. E. nichts mehr mit Meinungsfreiheit zu tun. Es ist übelste Hetze und gehört bestraft zu werden.

  15. Kommentator sagt:

    Es handelte sich um verschiedene Veranstaltungen.
    Warum hier der Eindruck erweckt werden soll, dass sich normale Bürger unserer Stadt, Arm in Arm mit spinnerten Verschwörungstheoretikern und Neo Nazis gegen unsere allwissenden Politiker verschworen haben entzieht sich meiner Kenntnis.
    Es gibt m.E. durchaus gute Gründe deren Treiben in der Corona Krise kritisch zu hinterfragen.
    Aber für die Meisten ist Selbstdenken offenbar zu viel.
    Vor vier Wochen waren Masken noch Teufelszeug und schädlich und die „dummen“ Asiaten wurden verspottet – jetzt sind die Masken Pflicht.
    Nicht viel besser sieht es bei den täglich von der Behörde RKI vorgelesenen Zahlen aus. Da reiht sich ein Unsinn an den nächsten, aber die Wirtschaft wird auf 0 gefahren…
    Also Gründe gibt es genug.
    Oder man kann allen offiziellen Verlautbarungen glauben und jene verspotten, die noch denken. Das können die Deutsche erstaunlich gut.

    • Beobachter sagt:

      Zwei Veranstaltungen, trotzdem die gleichen Teilnehmer. Als für mich hat es eher den Eindruck erweckt, es gab auf dem Papier zwei Veranstaltungen, um möglichst lange auf dem Markt das wirre Zeug abzulassen

    • Hans G. sagt:

      Komisch, Weltweit wird alles herunter gefahren, selbst milde Verläufe von Corona verursachen schwere bleibende Schäden aber dennoch gibt es Weltweit Menschen die ihre Dummheit offensiv auf die Straße bringen und alles besser wissen.

  16. Unmöglich sagt:

    Frau Silbersack,

    ich habe mir Ihr Facebookprofil angeschaut und bin zutiefst entsetzt. Ich weiß nicht, ob Ihr Mann jemals wieder einen Anlauf zur OB – Wahl unternehmen wollte, Sie haben auf jeden Fall auch die allergeringste Chance zunichte gemacht.

    Wer einen Davidstern, DAS Symbol für die Judenverfolgung im Dritten Reich benutzt, nein, missbraucht, um seine Impfgegnerschaft darzustellen, ist gelinde gesagt nicht ganz bei Trost. Nebenbei sind Sie für MICH als Ärztin untragbar geworden.

  17. A sagt:

    👍🏻 Weiter so! Hier wird eine Pandemie herbeigeredet, die es so im großen Stil einfach nicht gibt.

    • Hans G. sagt:

      Weiter so, hier gibt es nachweislich eine Pandemie und Leute leugnen es, weil sie selber Corona nicht mit bloßem Auge sehen können.

  18. farbspektrum sagt:

    Im Hyde-Park in London gibt es „Speakers‘ Corner“ wo jeder im ca. 30m-Abstand fast alles reden kann, wozu er lustig ist. In Halle wurde ja auch versucht, so etwas zu etablieren, wurde aber nicht angenommen. Ich habe überlegt, warum das so ist. …Weil der Hauptzweck nicht erfüllt ist: Die soziale Bindung einer Wohlfühlgemeinschaft ist nicht vorhanden. Es ist auch die Angst, exponiert etwas allein und einsam zu vertreten, anstatt in der Gruppe zu gröhlen.

    • Ex-Pirat sagt:

      Ja, das Sprechen vor einer Gruppe ist nicht jedermanns Sache. Da schnürt sich manchen sogar im kleinen Kreis der Hals zu, auch wenn die Zuhörer alles Bekannte sind, wie zum Beispiel Mitglieder der gleichen Partei bei einer Parteiveranstaltung. 😉

  19. GG2020 sagt:

    Bis vor Corona war es einfach. Jeder der nicht für die Mainstreampolitik war, war rechts und somit Nazi. Nun kann man aber das Eintreten für Grundrechte nicht einfach als rechte Meinung darstellen, denn dann würde man ja sein eigene Einstellung offenbaren. Und somit sind die die für Grundrechte eintreten nun Verschwörungstheoretiker.

    • Liebig sagt:

      Es ist der gleiche Dreck, der immer Montags demonstriert. Nazi bleibt Nazi. Egal, ob sie nun noch zusätzlich Samstag demonstrieren

      • GG2020 sagt:

        @liebig wie kommen Sie darauf das Frau Dr. Silbersack Montags immer demonstriert und Nazi ist? Sie geben ein geradezu klassisches Beispiel ab für Menschen die keinerlei andere Meinung als die eigene akzeptieren und noch dazu, aus Mangel aus Argumenten alle die nicht Ihrer Meinung sind als Nazis beschimpfen. Menschen wie Sie sind der Untergang der Demokratie.

    • 10010110 sagt:

      Naja, möglicherweise sind seit Corona auch viele Linke nach rechts rübergewandert. Irgendwo sind die Grenzen ja fließend, was die Ablehnung des Systems und Verschwörungstheorien angeht.

      • Gordon sagt:

        Ah! Das gute, alte Hufeisen der Ideenlosen.

        … widdiwiddi wie sie mir gefällt…

        • MM223 sagt:

          @10010110 – Was hat denn das Eintreten für Grundrechte mit Ablehnung des Systems zu tun ?

          • 10010110 sagt:

            Allein für die Grundrechte treten die im Artikel erwähnten Demonstranten aber nicht ein. Man muss sich nur mal die Äußerungen von Frau Silbersack ansehen. (Und auch die ähnlich gelagerten Demos vor der Berliner Volksbühne werden von zweifelhafter Kundschaft fequentiert.)

          • MM223 sagt:

            In dem Artikel steht nichts darüber was konkret Frau Dr. Silbersack auf der Demo gesagt hat. 10010110 da sie offensichtlich zu der von Ihnen beschriebenen „zweifelhaften Kundschaft“ der Demo gehört haben, lassen Sie uns wissen, was konkret gesagt wurde

          • farbspektrum sagt:

            Meinst du, dass es im Gegensatz zu dem steht, was sie auf ihrer Facebook-Seite postet?
            Interessant die arabischen Namen, die den Judenstern gelikt haben.

    • Sachverstand sagt:

      Eintreten für Grundrechte, i.O.! Aber aus welchem Grund jetzt, im Notstand? Weil „Demokratiemißversteher“ aus guten Gründen lediglich nicht mehr Tun und Lassen können wie es beliebt? Weil in dieses Land seit der Kehre mal wieder so etwas wie eine wohltuende Grunddisziplin eingekehrt ist? Weil Lobbyisten wider besseren Wissens eine emotionale Belastung weiter Bevölkerungsteile mit ihren kruden Forderungen nach Öffnungen kundtun? Oder, weil ein BT-Präsident Schäuble meint, dass „Nicht Alles muss vor dem Schutz von Leben zurücktreten.“?

  20. GG2020 sagt:

    @MM223 10010110 wird das mit den Grundrechten nicht verstehen. Bei ihm scheitert es ja schon an der Meinungsfreiheit

  21. JEB sagt:

    Es bleibt dabei: die „Gesichtsverpackung“ ist mehr politisch gewollt, als medizinisch begründet.
    (Krankenhäuser, Heime ausgenommen) Und deshalb ist Nachfrage und Widerspruch mehr als berechtigt.

    • berechtigte Nachfrage sagt:

      Welchen Zweck erfüllen die Masken in Krankenhäusern und Heimen? Müsste doch der gleiche sein?

      • Legitime Zurückweisung sagt:

        Dummstellen ist ja manchmal ganz lustig. Hier stört es. Vielleicht kannst du ja nichts anderes. Aber das musst du uns nun bitte nicht jeden Tag vorführen.

        • paradoxe Entgegnung sagt:

          Kritische Nachfragen stören also, wenn der intellektuelle Unterbau des Befragten fehlt. Enttarnt!

          • übliche Feststellung sagt:

            Genau! Da wären wir wieder beim Kern Deines üblichen Auftretens: der arroganten Herabsetzung des Posters als intellektuell unterbelichtet, unterbeschult, unwissend, unerfahren, autistisch, kontaktarm … na und so weiter. Dabei merkst Du selber nicht, wie Du Dich dabei jedesmal enttarnst. Kritische Fragen sind es übrigens nicht, die Du stellst. Du wählst lediglich die Hülle einer vermeintlich „kritischen Frage“. Dein Ziel ist gefühlt immer nur Obstruktion per Haarspalterei. Aber wie Du im letzter Zeit feststellen durftest: mit Deinen Posts kann man das auch ganz prima machen! Wie wäre es mal mit einem konstruktiven Neustart? Oder überfordert Dich sowas?

          • konsequentes Vorgehen sagt:

            Ist das jetzt so ein haarspaltende Obstruktion? Falls ja, gelingt dir das nur mäßig.

            Die berechtigte Frage war, welchen Zweck Masken in Krankenhäusern und Heimen erfüllen und wie dieser Zweck im Gegensatz zu dem anderer Masken steht. Wenn darauf keiner antworten kann, ist das nicht schlimm. Aber deswegen die Frage verbieten? Es ging dir doch eigentlich darum, genau das zu verhindern.

    • farbspektrum sagt:

      Es ist an der Zeit, dass alle möglichen Leute mit ihren unqualifizierten, putzigen Ansichten ihre Stimme erheben.

  22. Viren Experte sagt:

    Hier wir der exakte Wissensstand unserer Experten zum Thema Corona dargestellt:
    https://unbesorgt.de/alle-corona-regeln-endlich-vollstaendig-und-uebersichtlich-zusammengefasst-und-erklaert/
    Danach sollten keine Fragen mehr offen sein. 🙂

    • Sachverstand sagt:

      Super! Nimmt das förderale Chaos auch gleich richtig schön mit auf die Schippe! Jetzt sind alle Beseitigungen geklärt oder so ähnlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.