Mit zweierlei Maß: Proteste von Klimaschützern

Das könnte dich auch interessieren …

20 Antworten

  1. mirror mirror sagt:

    Ausdrückliche Zustimmung. Man sollte auf die Wissenschaftler aller Disziplinen hören und eine Neubewertung der Risiken durchführen. Von den 2 Billionen der EU für Klimaschutz, sollte mindestens eine Billion in die Verbesserung der Gesundheitssysteme umgelenkt werden, damit die nächste Pandemie in einigen Ländern Europas nicht wieder zur Katastrophe mutiert.

    • Bernd sagt:

      Die zweite Billion kann dann gerne in die Bildung umgelenkt werden damit heranwachsende und kommende Generationen wissen, dass Wohlstand, Fortschritt und moderne Zivilisation nicht vom Himmel fallen, sondern hart erarbeitet werden müssen.

  2. Remus Lupin sagt:

    Die Regierung hört nicht auf die Stimme der Wissenschaft. Sie hört auf die Stimme ihres Herrn, den des Geldes. Zufälligerweise stimmten hier die beiden Stimmen überein.

  3. Baumkuschler sagt:

    Schön zu sehen wie die kriminellen Umwelthysteriker weiter machen. Bin mal gespannt welche Grenzen die demnächst noch überschreiten, wenn sie merken, dass die Leute der Hysterie nicht mehr folgen, weil es echte Probleme gibt.

    • Achso sagt:

      Welche Kriminellen denn? Die die Fakten der Wissenschaft verbreiten? Kriminell sind die Leugner und “Weiter-so“-Macher.

      • Soso sagt:

        Nein, wer Fakten verbreitet ist kein Krimineller, nicht mal wer Klimahysterie verbreitet. Wer als „Organisation“ zu Straftaten aufruft und/oder diese begeht ist und bleibt kriminell. Sicher sind nicht alle bei fff oder xr kriminell, die „Organisationen“ als solche rufen ja durchaus dazu auf und scheinen sich auch dazu bekennen.

      • Klimawandel für Alle sagt:

        Ich habe auch voll Angst, dass die Dinosaurier sterben.
        Aber im Ernst, wir haben doch gerade gesehen unter welchen menschenverachtenden Maßnahmen überhaupt eine gewisse Reduktion möglich ist.
        Eure dämlichen Forderungen treffen Menschen hart und haben höchstens homöopathische Wirkungen aufs Klima. Bitte kämpft doch erst mal an den Hotspots, China wird sich freuen auf ein paar Hysteriker.

      • mirror mirror sagt:

        Gutes Beispiel für Boulevard-Wissenschaft.
        Da spricht einer über das Aussterben der Dinosaurier und vergißt zu erwähnen, dass in diesem Zeitraum die CO2-Konzentration bei 1500 +- 500 ppm gelegen hat. Offensichtlich kann man mit solchem Öko-Populismus Fördergelder generieren.

        Auch in der Berufsgruppe der Wissenschaftler gibt es richtig schräge Vögel.

        • Ach mirror, immer noch niemanden gefunden, der dir das hier vorlesen kann?

          https://arxiv.org/pdf/0802.4324.pdf

          Immer noch Tappen im Dunkeln, lesen von irgendwelchen Eike-Kurven, Herumrätseln, warum manche Mathematiker so komisch lang hochgezogene „S“ schreiben?

          Gib dich nicht auf, schreib dich auf ner Senioren Uni ein. Der Treibhauseffekt ist kein Teufelswerk. Nur seine Auswirkungen sind teuflisch.

          Unser Streit zieht sich nun schon über wie viel ppm CO2-Anstieg? 10, 15 oder mehr?

          • mirror mirror sagt:

            Nett, numerische Modelle für die Simulation von natürlichen Prozessen habe ich schon angewendet, da sind sie noch in Windeln spielen gegangen.

            Die Modelle können gerade mal 2 Zeitscheiben der Klimaveränderung nachrechnen. Klimawandel über die Erdsgeschichte können sie nicht erklären.

            Wenn Sie jetzt noch den Klimawandel mit dem Dinosterben gleichsetzen, dann fehlt bei Ihnen jede wissenscjhaftliche Grundlage. Nachplappern von gefährlichem Halbwissen.

            Da Ihnen jede Grundlage zum wissenschaftlichen Arbeiten fehlt, empfehle ich ausdrücklich nicht den Besuch der Volkshochschule. Ist vergebene Liebesmühe. Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr.

          • Ach mirror, trotz deiner selbst berechneten lokalen Modelle hast du die einfachsten globalen Parameter nicht verstanden und fühlst dich jetzt schlauer als jemand, der sich so intensiv damit befasst? https://link.springer.com/search?dc.creator=%22Andrew%20Y.+Glikson%22

            Und deine angebliche Unvorhersehbarkeit ist immer noch falsch.
            https://www.vox.com/energy-and-environment/2019/12/4/20991315/climate-change-prediction-models-accurate

            Das hatten wir doch alles schon.

            Wenn du bei kontinuierlicher Energiezufuhr die Energieabgabe verlangsamst (was CO2 und als positive Rückkopplung Wasserdampf tun), dann muss sich das Objekt so lange erwärmen, bis die Energieabgabe wieder der Energiezufuhr entspricht. Es gibt keine einzige wissenschaftliche Veröffentlichung, die dem widerspricht.

            Und dir ist schon das zu kompliziert?

            Dein angebliches Dummstellen fällt immer mehr als vorsätzliche offensichtliches Lügen auf.

            Die Geschwindigkeit, in der wir heute den CO2-Anteil innerhalb sehr kurzer Zeit um 50% erhöht haben, entspricht einer geologischen Katastrophe. Auch das sind klare Messwerte.

            Dass CO2 nicht einfach so verschwindet, kann dir auch jeder beliebige Chemielehrer erklären, chemische Energie ist kein Hexenwerk. CO2 ist ein sehr stabiles und energiearmes Gas, um das in was anderes umzuwandeln braucht man: sehr viel Energie. Vor allem wenn man im Bereich von hunderten Gigatonnen arbeiten muss.

            Es sind die einfachsten Basics, an denen du angeblich scheiterst. Du versuchst mit deinen Lügen Leute zu fangen, die diese einfachen Basics nicht kennen. Du verarschst also diejenigen, die es nicht besser wissen können.

            Wirklich erbärmlich.

          • mirror mirror sagt:

            Ihre Kindergartenformel kann nicht den Unterschied von 0 Grad Klimaerwärmung in Teilen Afrikas und mehr als 4 Grad in Sibiren erklären.

            Vielleicht mal ein Beispiel auf Kindergartenniveau: Mit der Formel zur Berechnung des Trinkwassernetzes können Sie nicht das Abflussverhalten in der Saaleaue bei Hochwasser berechnen. Es fehlen einfach zuviele Parameter. Das von Ihnen verlinkte Gleichnis vom Dinosterben ist an Dämlichkeit nicht zu überbieten.

            Die Kids auf der Strasse müssen dringend gewarnt werden, diesen linken Rattenfängern nicht auf den Leim zu gehen. Die haben nicht mal eine Klimazeitscheibe gebraucht, um nach dem Krieg das Wasser zu verschmutzen, den Boden zu vergiften und die Luft zu verpesten. Diese Verbrechen an Mutter Erde sind bis heute ungesühnt.

          • Frage an mirror sagt:

            Mirror, welche Ausbildung hast du genossen, dass du meinst, dass du solche Prozesse bewerten kannst? In welchem Fach hast du promoviert und geforscht? Wo kann ich deine Paper lesen?

          • mirror mirror sagt:

            Tut mir leid für Sie, wenn Sie eine einfache Formel nicht einordnen können.

  4. farbspektrum farbspektrum sagt:

    Es wird Zeit, dass die Einschränkungen der Corona-Krise wieder aufgehoben werden, damit die Feinstaubwerte in Halle wieder sinken.

  5. farbspektrum farbspektrum sagt:

    Merkwürdig, dass der eifernde Radfahrer nicht auf die Feinstaubwerte eingeht. Passt nicht in sein Propagandakonzept.
    http://www.tvhalle.de/mediathek/view/593132/09_04_2020_Feinstaubwerte_kaum_gesunken.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.