21 neue Corona-Infektionen in Halle

Das könnte dich auch interessieren …

8 Antworten

  1. Hallenserin sagt:

    Wieso werden Krankenhäuser, Schulen und Kitas eigentlich namentlich benannt und Callcenter, Wachschutze und Pflegedienste nicht? Für mich als Besucherin und Fürsorgepflichtigen meiner Oma ist es genauso wichtig, zu wissen, ob der Pflegedienst, der bei uns kommt, betroffen ist oder nicht. Genauso wie es meinen Arbeitsumfeld wichtig ist, ob die Schule meiner Kinder betroffen ist. genauso wie es meine Kollegen interessiert, ob der Arbeitsplatz der Eltern betroffen ist, deren Kinder sie annehmen.

    • 10010110 sagt:

      Weil Krankenhäuser, Schulen und Kitas meistens nicht privatwirtschaftlich organisiert sind und daher nicht einer Konkurrenzsituation unterliegen wie normale Privatunternehmen. Wenn man die Unternehmen namentlich nennt, dann kann das zu Wettbewerbsverzerrung kommen, wenn ihnen deshalb nämlich – eventuell ungerechtfertigt – die Kunden ausbleiben.

    • Ichbinhalle sagt:

      Finde ich auch. Aber nachdem zu lesen war, dass dieses Drecks-Busunternehmen Klage eingereicht hat gegen die Stadt, ist da vermutlich jemand vorsichtig geworden. Was nur zeigt, wie viel Verantwortung dieses Busvirusverteilungsunternehmen für die Gesamtbevölkerung zu übernehmen bereit ist. Ein Bärendienst für die Allgemeinheit.

  2. Hallenserin sagt:

    Achso… Krankenhäuser, Schulen und Kitas schadet es also nicht…. gibt dann keinen Ausfall, wenn der Rettungsdienst gebeten wird, da nicht hin zu fahren. Gibt keinen Zwiespalt und sogar Ausgrenzung, wenn man weiß, dass die Kollegin auf genau der Schule Kind(er) hat und diese unter Quarantäne, stehen man selbst aber auf Arbeit zu gehen hat. Privatunternehmen sollen also vor zusätzlichen Einbußen geschützt werden. Aber alle die lebensnotwenfige (Krankenhaus) und zum Leben notwendige Dinge benötigen (Kitas, Schulen,, ja selbst Kinder, diese sind die Zukunft) sollen bzw. dürfen in Verdacht geraden, Hygiene und Kohortenbildung nicht einhalten zu können?
    Sorry, das ist für mich kein Argument.

  3. Karl Eduard sagt:

    Und niemand hat sich im Freien und vor allen in the Altstadt angesteckt

    • Ahja sagt:

      Da nur 19 von 21 Infizierten heute rückverfolgt werden können, ist es also möglich, dass sich zwei ohne es zu merken in der Altstadt oder Innenstadt angesteckt haben. Vielleicht beim gemeinsamen Rauchen oder beim Anstehen am Bratwurststand……

  4. Scholli sagt:

    Hier gilt es, Vieles zu hinterfragen! Da werden Lehrer abgeordnet an Schulen zu arbeiten, die nicht einmal ihrer Qualifikation als Sonderschullehrer entsprechen und wenn sie sich dann anstecken, fehlen diese Spezialisten in ihrer Schule und dies nur, weil es das Bildungsministerium , das Stadtschulamt und gleichgeshcaltete Institutionen so wollen. Das kleine Volk soll aber bestraft werden bei gleichgelagerten Aktionen! ( Beispiel Treffen mit Freunden, keine Maske , Kein Abstand , kann ein Lehrer nie halten etc.) Eine riesige Sauerei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.