Corona-Sperren: massive Gegenwehr gegen das Ordnungsamt

Das könnte dich auch interessieren …

41 Antworten

  1. Wacht auf sagt:

    Wisst ihr was? Sogar wenn D an dem Punkt Italiens angelangt sein sollte, wo täglich nur an dem Virus allein 400 Personen sterben würden, Kliniken überfüllt wären, Ärzte über das Überleben entscheiden müssten – auch hier würden die freien Deutschen sich auf der Peißnitz weiterhin versammeln und „ihr Leben genießen“. Solange hier keine Bundeswehr die Straßen patrouilliert, werden sich die asozialen Egoisten an nichts halten.

  2. Kerstin sagt:

    Bin für eine sofortige Ausgangssperre!!!!Worauf wartet ihr noch.Und lasst den quatsch mit Öffnungszeiten am Wochenende. ?

  3. Maik sagt:

    Die spinnen doch. Wie kann man nur so dumm sein. Es ist nur wirklich keine massive Einschränkung, sich mal eine Weile von großen Versammlungen fern zu halten. Und dann auch noch den Mitarbeiter*innen des Ordnungsamtes so einen Stress zu machen ist die Höhe. Wenn sich alle an die einfachen Spielregeln hielten, wäre eine Ausgangssperre gar nicht vonnöten.

  4. Fragezeichen sagt:

    Ich finde es gut, wie der OB mit kritischen Fragen von der Presse umgeht, insbesondere wenn Erklärungsbedarf besteht. Auch finde ich es gut, wie die nicht-polizeiliche Gefahrenabwehr (FFW) Anordnungen überprüfen soll. Der Mann weiß, wie man Demokratie in Krisen lebt.

  5. Freidrehender Oberbernd sagt:

    Im beschaulichen Nobelsüdpark wieder.

    • f.urban sagt:

      „unter anderem im Südpark, im Reichardts Garten und am Thüringer Bahnhof“

      Bitte nicht mit zweierlei Maß messen und bedenken wo die anderen genannten Orte liegen!

  6. Fadamo Fadamo sagt:

    Weil die Leute, die sich treffen, erkannt haben, dass Corona nur eine politische Erfindung ist.
    Schaut an die Russische Grenze dort steht die Corona, nur mit einem anderen Namen.Sie wird dort Nato genannt.

    • Pienchen sagt:

      Lange nicht so einen Quatsch gehört, ich hoffe, die politische Erfindung trifft dich und deine Lieben nicht. Und wenn doch? Dann ist das bloß sein Gerücht.. Leider sterben Menschen an dieser „Erfindung“. Auch in Russland steht übrigens das gesamte öffentliche Leben still.

  7. Ahmed sagt:

    Wenn es also in Kürze zu Ausgangssperre kommt, dann deswegen, weil asoziales Volk wie in Südstadt, Thüringer Bahnhof oder auf der Peisnitz nicht verantwortungsbewusst handelt. Wundert es da jemanden, dass bestimmte Menschen keinen Job und keine Anerkennung bekommen? Wo sie doch ihr eigenes Leben und ihre sozialen Kontakte nicht in den Griff bekommen? Ich könnte kotzen…

    • Marco sagt:

      Wie recht du hast

    • Seemann71 sagt:

      Erstens ist es der SÜDPARK, zweitens sind die Schuldigen eh nur verzogene Muttersöhnchen aus dem Paulusviertel, nicht der deutschen Sprache mächtige Migranten und alkoholisierte INFLUENCER/YOUTUBER…in Feierlaune! Haha….

      • Reiner sagt:

        Genau , wer offenen Auges am Kanal entlang wandert wird dort nur am Feuer sitzende und rumtobende Flüchtlinge mit Kindern und mit AUTOs sehen . Sie brutzeln ihr Ziegenfleisch und nehmen die Stützstangen der neu gepflanzten Bäume als Brennholz.

  8. Marco sagt:

    Die Ignoranz mancher Bürger kotzt mich nur noch an. Frage mich wirklich wann solche Leute endlich mal wach werden, wahrscheinlich wenn es zu spät ist.

    • Wacht auf sagt:

      Na gar nicht. Das sind, da ihre Vernunft und ihr Denkvermögen schon vor langer Zeit verschwunden sind, meistens nur auf visuelle (evtl. auch physische) Signale reagierende Lebewesen. Und die sehen draußen nichts. Keine Toten auf den Straßen – also ist alles nur „Panikmache“. Die sehen nur den kläglichen Versuch, sie einzusperren und ihnen ihre „Freiheit zu rauben“. Daher verstehe ich bis jetzt nicht, warum man nicht mit einer Kamera in italienische Krankenhäuser geht und die dortigen Zustände dort aufnimmt und dass alles ununterbrochen und überall wiederholt. Das blockiert wahrscheinlich irgendeine politische Instanz. Aber anders wird hier niemand etwas einsehen. Die vernunftbegabten Menschen sitzen schon längst zu Hause und haben auch nie die nette Ansprache von Merkel gebraucht. Die anderen Vollpfosten machen alles aus Prinzip und Trotz nur noch schlimmer, wenn Merkel oder Haseloff oder wer auch sonst immer eine Ansprache hält. Warum die Regierenden da oben diese einfachste psychologische Tatsache nicht verstehen (wollen), verstehe ich wiederum nicht. Worauf man hier in D noch wartet, verstehe ich auch nicht. Die Zahlen schießen schneller in die Höhe als in Italien. Vielleicht träumen wir das alles nur und wachen bald auf.

  9. redim87 sagt:

    Man sollte diesen Leuten sagen, das Gehirn ist eine App. Dann würden sie es sicher benutzen.

  10. Einkäuferin in Neustadt sagt:

    Bin gerade im Neustadt-Centrum einkaufen gewesen. Kaum zu glauben, was sich da drinnen und draußen alles rumtreibt. Diese Menschen haben kein Verantwortungsgefühl, sind äußerlich erkennbar und im Verhalten hochgradig asozial. Eine Gesellschaft, die solche Leute hat, muss sich um gesellschaftliche Selbstverantwortung keine Gedanken machen. Hier helfen nur Anweisungen und Verbote. Und bei Verstoß harte Strafen bis hin zu Haft.

    Übrigens verstehe ich jetzt auch, warum eine kluge Stadt bestimmte Menschen in die dafür vorgesehenen Stadtteile schickt. Dort hat man sie besser unter Kontrolle. Und diese asozialen Idioten sind unter sich.

    Ich bin für Ausgehverbote in Neustadt, Südstadt, Silberhöhe und Südpark. Die übrigen gehen ja offensichtlich verantwortlicher mit sich und anderen um.

    • JM sagt:

      Du bist du auch im Neustadtcenter gewesen!

    • Beerhunter sagt:

      Was machst du kluge in Neustadt???Klopapier Hamstern? Nachdenken würde helfen. Wofür würde Ha.-Neu, Silberhöhe, Südpark gebaut?!? Achja ,Buna,Leuna??Wie alt sind die Bewohner dieser Teile der Stadt?Achja ne Wende hatten wir auch noch. Bitte nicht pauschal urteilen,das haben diese Menschen nicht verdient. Aber vielleicht kommt der Sendemast im klugen Viertel weg und ihr bekommt ne Moschee???Viel Spass DAMIT!

  11. JM sagt:

    Dann soll man von denen die Personalien aufnehmen, Hausarrest und Kontrolle! Man muss nicht die bestrafen, die sich an die Auflagen halten.

  12. Pienchen sagt:

    Wie dumm, blind und taub kann man eigentlich sein? Wenn einem die eigene Gesundheit egal ist- Bitteschön, aber denken diese Leute vielleicht mal an ihre Mitmenschen? Ja, sie fühlen sich gut, haben keine Symptome, aber sie könnten infiziert sein, ohne es zu wissen. Das ist ja das Heimtückische an dieser Krankheit. Die Stadt sollte wirklich vehement gegen solche Ansammlungen vorgehen. Das betrifft auch die vielen Trinkergruppen, die überall vor den Supermärkten rumstehen und in ihrer Kleingeistigkeit meinen, genug Alkohol werde schon vor Ansteckung schützen.
    Ich bin echt kein Fan von Wiegand, aber sollte er eine Ausgangssperre verhängen, dann wäre es bei diesen Zuständen gerechtfertigt und zu verdanken haben wir es diesen Egoisten, die rücksichtslos durchs Leben trampeln!

  13. Neustadt sagt:

    Einkäuferin in Neustadt, solch einen minderbemittelten Kommentar, da fehlen mir die Worte. Es sind nicht alle in eine Schublade zu stecken. Es gibt unglaublicherweise auch Menschen in Neustadt, welche über Verantwortung und dergleichen verfügen. In unserer Ecke wurde sich sehr wohl an die Bestimmungen gehalten, Spiel- oder Bolzplatz wurde nicht betreten.

  14. Oberlehrer Kunze sagt:

    Naja, was regen Sie sich denn auf, im wesentlichen handelt es sich bei diesen Menschen um Personen aus überwiegend prekärer Situation. Wir können sie alle erkennen, wie sie in den genannten Stadtteilen rumlungern. Sie stehen am Rande der Gesellschaft, deshalb erreichen wir sie auch nicht mehr mit Appell an die Verantwortung (die tragen sie nämlich schon nicht für sich und ihre armen Kinder) oder Vernunft, sondern nur noch mit dem Ordnungsrecht. Zurecht!

    Wenn Halle also eine der ersten Städte mit Ausgehverbot sein wird, dann deshalb, weil hier relativ viele dieser Menschen aus prekärer Umgebung leben. Das ist alles hinlänglich bekannt und nicht neu.

  15. Einsperren sagt:

    Geldstrafe juckt diese Figuren nicht. Die zahlen eh nie.
    Einkassieren und in eine leere Kasserne stecken bis die Epidemie vorbei ist.
    Warum soll die Mehrzahl der Hallenser unter noch mehr Einschränkungen leiden nur weil ein paar wenige denken, sie können sich über alles hinweg setzen.

    • Wilfried sagt:

      Ui, wo haben wir noch leere Kasernen, und vor allem auch kräfte, die die dann bewachen. Wird dann wieder auf Menschen geschossen, oder sollen die sich selbst umbringen? Btw, in Chile und Argentinien hat man damals Fußballstadien genommen… Aber das waren ja auch Militärdiktaturen…
      Bei jeder Strafe, die man sich ausdenkt, sollte man auch immer die Durchsetzung im Hinterkopf haben, sonst ist das Ding ein Papiertiger.

  16. Betroffener sagt:

    Regeln hatten offensichtlich nie für Alle einen Sinn, weil diese durchsetzen hat doch noch nie geklappt. Die meisten Menschen in einem Staat halten sich zwar dran, aber auch PRÄ-CORONA gab es Verstöße: Im Auto telefonieren, zu schnelles fahren, mit verboten lauten Autos, gegen die Fahtrichtung durch die Einbahnstraße, Fahrstrecke über Fußwege abkürzen . . .! Fahrradfahrer telefonieren, sehen keine Ampeln, fahren den Boulevard rauf und runter, befahren Gehwege . . .! Fußgänger trinken und essen in Straßenbahnen, und/oder legen die Füße auf die Sitze gegenüber, werfen überall Müll und Flaschen in die Gegend . . .! Es ist eine endlose Aufzählung.
    Was fehlt ist die Kontrolle, und die Durchsetzung der Regeln. Warum soll das nun mit dem Versammlungsverbot anders sein?

    • Hallunke sagt:

      Wir ernten was wir sähen.!!!! Nicht war. Im Kindergarten in Watte gepackt und das Kind kann machen was es will. Oftmals gibt es zu Hause keine oder wenig Grenzen …Und und und. Das ist aber ein anderes Thema.

  17. Fritz sagt:

    Geht doch alle zum Friseur… Da ist offen und der Virus soll da ja nicht leben können…

  18. Fritz sagt:

    P.S. die Fußpflege ( meist im selben Geschäft) ist aber verboten. Denn dort kann man sich natürlich anstecken…soll man dass verstehen???

  19. Uppercrust sagt:

    Ein bischen darwinistische Selektion schadet doch nur temporär und Einzelnen, langfristig hilft sie der Gesamtheit. Selektiert wird aktuell nach Dummheit und/oder Immunkompetenz. Faktisch ist aber einfach zuviel Mensch auf dem Planeten (Populationsdichte, Ressourcenverbrauch etc.). Das wird aber wohl auch das Virus kaum ändern nur ein Umdenken aller. Schade das er auf die Lunge geht und nicht unfruchtbar macht, da wären die Alten zusammen und die Jungen vereinzelt… und Umwelt- und Ressourcenprobleme in einer Generation gelöst. Das richtige crispr/cas Virus könnte das leisten, ggf. sogar mit ethnischer Erkennungssequenz. Aber soweit war das chines. Hochsicherheitslabor ( das ist wo: in Wuhan!) wohl noch nicht.

  20. Meiner Einer sagt:

    Ich bin jedes Mal wieder erschrocken über die teilweise dämlichen und uninformierten Fragen der Journalisten. Die Frage, wie denn informiert wird, wenn der eine Patient im derzeit kritischen Zustand stirbt, war absolut daneben und der Höhepunkt des Ganzen

  21. keinHallenser sagt:

    Da zeigt sich die Ignoranz und der Egoismus der heutigen Jugend und das die Eltern wohl ihren Kindern nicht mehr den Ernst der Lage vermitteln können bzw. nicht mehr zu ihren Kindern durchdringen. Inzwischen muss doch auch bei den Schülern der letzte mitbekommen haben, dass Menschenleben auf dem Spiel stehen und nur durch konsequentes Durchbrechen der Infektionsketten die Pandemie eingedämmt werden kann. Auch das Verhalten gegenüber den Ordnungsbehörden stößt auf mein Unverständnis. Hier gehören sofort die Höchststrafen ausgesprochen und umgesetzt! Vielleicht verstehen es diese Egomanen nur so. Hier rächt sich der gesellschaftliche Verfall der letzten Jahrzehnte.

  22. farbspektrum farbspektrum sagt:

    Es hat sich eingeprägt, dass eine bestimmte Klientel tun und lassen kann, was sie will. Sie kommt ungeschoren davon.

  23. DS sagt:

    Das, was man jetzt erlebt, ist das Ergebnis unseres jahrelangen viel zu laschen Rechtsstaates.
    Also ein Politiker braucht sich darüber nicht beschweren. Sie haben die Bürger selbst dazu erzogen.

    • Sachverstand sagt:

      Wohl war! Das Ergebnis falsch verstandener Demokratie in allen Feldern der Gesellschaft! Jeder hat erst einmal nur Rechte, kann wegen jedem Furz und Feuerstein die Justiz beschäftigen, belästigen trifft es wohl besser. Die Stunde der selbstgezüchteten „Souveräne“ ist spätesten jetzt auch äußerlich wahrnehmbar angebrochen, denn die „Majestäten“ machen weiter was sie wollen. Bleibt zu hoffen, dass nach diesem Naturereignis die Relationen wieder etwas geradegerückt werden: Impfflicht für alle (wenn keine ärztlichen Sachverhalte dagegen sprechen), Einschränkung des Förderalismus in wesentlichen Feldern um Einheitlichkeit im Handeln herzustellen, Vergesellschaftung aller prägnanten Einrichtungen des Gesundheitswesens (Kliniken, Pharmaindustrie etc.pp). Ich bin gespannt, was für Folgerungen aus dem Ganzen umgesetzt werden.

  24. Walter sagt:

    Es gibt Personalmangel in der Spargelernte und ueberall in der Landwirtschaft. Diese Unverbesserlichen koennten sich doch dort auspowern, auch ein Einsatz von Studenten und älteren Schülern waeren in dieser Zeit ein Zeichen und ein sinnvoller Eratz für Fridays for Future. Auch unsere Neubuerger könnten hier einen solidarischen Beitrag leisten

  25. B. B sagt:

    Bernd. Walter hat wohl Recht. Ab zum Arbeiten, aber in alle Berufssparten und erst dann nach getaner Arbeit bezahlen. Und wenn die sich weigern, Zahlung einstellen

  26. Marc sagt:

    Der Staat tritt auf unseren Grundgesetzen rum mit seinen Füßen und wir schauen nur zu tolle Zukunft

    • Euro sagt:

      Für diese dürftige Anmerkung haben Sie jetzt einen Monat gebraucht? Hat sich aber nicht gelohnt…

      Übrigens: Es gibt nur ein Grundgesetz.

  27. Hans-Werner Westermann sagt:

    bauchen die Mitarbeiter von Ordnungsamt sich nicht an die Corona vorschrift halten und kein Mundschutz tragen haben die sonder rechte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.