In Halle wird es kalt und dunkel: Stadt schaltet Beleuchtung von Sehenswürdigkeiten und Warmwasserboiler ab, senkt die Raumtemperatur

173 Antworten

  1. Winter sagt:

    So ein Blödsinn, ist gar nicht nötig

    • Klara sagt:

      Das alles ist sehr nötig, nicht „nur“ wegen des Krieges, sondern auch um einen kleinen Beitrag im Kampf gegen den Klimawandel zu leisten.
      Ich bin sehr froh über diese lange, freundlich verfasste Liste von machbaren Einsparungen. Hoffentlich schließen sich viele Unternehmen und private Haushalte an.

      • Halle - Berlin - Moskau sagt:

        Hock Dich in Dein Erdloch, arbeite an Deinem persönlichen CO2-Ausstoß und verinnerliche einen der ersten Werbesprüche der Bunt-Grünen “ …, aber die Natur braucht den Menschen nicht.“

        • Klara sagt:

          @ Halle Berlin Moskau:
          Erdloch nein, arbeiten am persönlichen CO2-Ausstoß ja (und mit täglich mehr Erfolg, ich bin gespannt um wie viel ich meinen persönlichen Verbrauch senken kann, obwohl ich immer das Gefühl hatte schon recht sparsam zu sein).
          Den „Werbespruch“ „Die Natur braucht uns nicht. Aber wir brauchen die Natur“ habe ich schon vor seiner Entstehung verinnerlicht.

          • Senat sagt:

            Klara@ versuchs mal mit „Klarsichtfolie“….

          • Halle - Berlin - Moskau sagt:

            @Klara:
            Spare mehr CO2 Ausstoß, Atme immer weniger,
            solange,
            bis Du gar nicht mehr atmest !
            Dann erst ist der Wille der bunt-grünen Master of the Univers vollstreckt

        • HäuptlingGP sagt:

          Oh Herr, schick Hirn vom Himmel. P.S. Ist natürlich ’nur Wetter‘ was wir in den nächsten 3 Tagen wieder genießen dürfen 😉

      • S. sagt:

        @klara:kein Bürger dieses Landes hat dieses Energiechaos zu verantworten sondern einzig und allein diese im Machttaumel befindliche Regierung,die auf Kosten des Bürgers ihre Marotten ausleben.Es ist schlimm wenn ich an die Generation meiner Eltern denke,die jetzt mit über 80 Jahren im Winter nicht die Temp.einstellen dürfen,die für Wohlbehagen sorgt.Das Gezocke mit Putin war so vorhersehbar,dass man einfach nur weinen möchte!Die verfasste Liste ist eine Demütigung !!!

        • 👌 sagt:

          @s.
          Danke !

        • Klara sagt:

          @S.
          Absehbar war vor allem, dass wir uns von Putin abhängig machen.

          • Hallunke sagt:

            In dieser Welt ist jeder von jedem abhängig. Ob direkt oder über 3 Ecken ist nicht wichtig. Die Wirkung ist dann nur 3 Wochen später. Die Frage lautet nur, wie man mit dieser Thematik umgeht. Gasimporte aus Russland gab es schon Jahrzehnte vor „Putin“. Ging auch Jahrzehnte gut, schauen wir mal, ob die Alternativen besser sind.
            Am besten ist es, alle ordentlich zu beleidigen und zu provozieren und dann lautstark die Reaktion zu kritisieren. Manche kommen aus dieser Nummer nie raus.
            Nicht falsch verstehen, dass soll den Krieg in keinem Fall entschuldigen, aber jede neue „progessive“ Generation tappt immer ein die gleiche Falle.

          • Zeppelin911 sagt:

            Klara, bitte fang selber an zu denken und plappere nicht nur den Unsinn aus den Nachrichten nach.

        • Doro sagt:

          @S. Dem ist nichts hinzuzufügen, außer, dass es nicht nur die „Alten“, sondern auch die Kleinen trifft. Den machts bestimmt super Spaß mit kaltem Wasser zu planschen. Es ist alles so gewollt, weil so dumm, wie die Politik gerade agiert, ist kein Mensch. Die wissen ganz genau was sie da machen. Das ist das eigentlich perverse.

        • Daniel M. sagt:

          S., diese Liste ist nur für äußerst primitive Menschen eine Demütigung. Menschen wie du sind eine Zumutung. Diese Maßnahmen müssten schon längst, auch bei bildungsfernen Schichten, Konsens sein. Ein Energiechaos ist derzeit nicht zu beobachten. Diese Maßnahmen sind das Mindeste und reichen lange nicht aus. Wer bei 20 Grad im Winter heulen möchte, ist nicht ganz dicht. Unsere nachfolgende Generationen werden ganz andere Probleme bekommen. Und dagegen müssen alle etwas unternehmen. Das nennt sich Verantwortung und steht konträr zum deutschen Egoismus, der sich in solchen Meinung von einigen widerspiegelt. Der Klimawandel ist real. Kopp aus dem Fenster halten, da könnte man einiges mitbekommen!

          • Superschlau sagt:

            …wie kann man so einen Mist von sich geben

          • Hallodri sagt:

            @Daniel, sehr schön geschrieben. Gerade diese Sackgasse mit dem persönlichen Egoismus ist ein Riesenproblem, da er uns ebenso von „der Politik“ jahrzehntelang vorgelebt wurde. Da wieder raus zu kommen und eine gesellschaftliche Verantwortung wahr zu nehmen, wird fast nicht möglich. Vor allem zeigen sehr viele Kommentare hier das.

        • Nokielski sagt:

          Kann ich nur unterschreiben,was du schriebst

      • Unklara sagt:

        Ein wenig sollte man Putin ja danken. Zumindest dafür, uns mal wachgerüttelt und uns unsere Verletzlichkeit vor Augen geführt zu haben.
        Der Mensch scheint offensichtlich erst aktiv zu werden, wenn er mit dem Rücken zur Wand steht.
        Ich fahre fast täglich 25km nach Halle, später die selbe Strecke zurück und spare jetzt mit bedachter Fahrweise pro Fahrt locker 1 Liter Treibstoff. Auch viele andere Maßnahmen sind ohne wirklichen Komfortverlust einfach umzusetzen.
        Man kann gespannt sein, wann bei den Montagsschwurbelmärschen ein Recht auf Raumtemperatur skandiert wird.
        Wenn man oft genug in Dänemark geurlaubt hat, dann stören einen 100km/h auf der Autobahn nicht sonderlich. Ich hätte auch gegen ein zeitlich befristetes Tempolimit nichts. Denn entgegen an den signifikanten Rückgang der Unfallzahlen glaube ich an unmittelbar feststellbare Einsparungen an Treibstoffen. Einfach mal langsamer und intelligenter fahren. Der Selbstversuch kostet doch nichts.

      • Unklara sagt:

        Ein wenig sollte man Putin ja danken. Zumindest dafür, uns mal wachgerüttelt und uns unsere Verletzlichkeit vor Augen geführt zu haben.
        Der Mensch scheint offensichtlich erst aktiv zu werden, wenn er mit dem Rücken zur Wand steht.
        Ich fahre fast täglich 25km nach Halle, später die selbe Strecke zurück und spare jetzt mit bedachter Fahrweise pro Fahrt locker 1 Liter Treibstoff. Auch viele andere Maßnahmen sind ohne wirklichen Komfortverlust einfach umzusetzen.
        Man kann gespannt sein, wann bei den Montagsschwurbelmärschen ein Recht auf Raumtemperatur skandiert wird.
        Wenn man oft genug in Dänemark geurlaubt hat, dann stören einen 100km/h auf der Autobahn nicht sonderlich. Ich hätte auch gegen ein zeitlich befristetes Tempolimit nichts. Denn entgegen an den signifikanten Rückgang der Unfallzahlen glaube ich an unmittelbar feststellbare Einsparungen an Treibstoffen. Einfach mal langsamer und intelligenter fahren. Der Selbstversuch kostet doch nichts.

      • Martina sagt:

        Ich glaube,man muss Leute nicht ermahnen,einzusparen Strom zb .das tuen viele Leute immer schon.. ich gehe da von mir aus.aber allesholterdie polter u.sofort ūber einen Bann zu brechen,nee ist Blödsinn ..man hatte 20 Jahre Zeit das zu ändern,nichts ist passiert.

      • Nokielski sagt:

        Ich glaube,man muss Leute nicht ermahnen,einzusparen Strom zb .das tuen viele Leute immer schon.. ich gehe da von mir aus.aber allesholterdie polter u.sofort ūber einen Bann zu brechen,nee ist Blödsinn ..man hatte 20 Jahre Zeit das zu ändern,nichts ist passiert.

        • Hallodri sagt:

          Und warum ist in 20 Jahren nichts passiert? Und wieder vor jeder Wahl der Ausbau der Erneuerbaren versprochen, gemacht wurde das Gegenteil. Haben Sie in den letzten 20 Jahren daran gedacht Strom zu sparen als er spottbillig war? Jetzt wo das Kind in den Brunnen gefallen ist und sich endlich mal was rührt, ist es auch nicht richtig, weil es ihnen zu schnell geht?

          • Lachmicheckig sagt:

            Weil noch keine Solarzellen entwickelt wurden, die in der Nacht Strom liefern. Zudem lernt gerade die Grünenelite, dass die Wirtschaft Gas braucht.

          • Lachmicheckig sagt:

            “ Experimente ergaben bei Dunkelheit eine Leistung von 0,05 W pro m2. Tagsüber hingegen findet die Leistung einer Solarzelle von 200 W pro m2 statt.“
            Außerdem bin ich mal gespannt, wie die Solarzellen tagsüber auf 65° Grad erwärmt werden, wenn die Sonne nicht. scheint. Ungebildete grüne Ideologen wissen auch nicht, dass die Sonne im Winter sehr tief steht. ungebildete grüne Ideologen wissen auch nicht, dass schneebedeckte Panele keinen Strom liefern.

          • farbi beim Lügen erwischt sagt:

            Gaskraftwerke ohne Gas laufen auch nur ganz schlecht.

  2. Favorit1906 sagt:

    Mein Vorschlag zum Sparen von Energie. In Halle sollte man sich auf das Jahr 1882 besinnen. In diesem Jahr wurden die ersten Pferdebahnen eingerichtet. Es wird also der Strom für die Straßenbahn abgeschaltet und die Pferdebahnen nehmen den Betrieb wieder auf. Da spart man bestimmt viel Energie.

    • Matador2022 sagt:

      Die elektrische Außenbeleuchtung der Gebäude und sämtliche Warmwasserboiler waren 1882 auch aus. Vielleicht reicht das ja schon.

    • Tierquäler am start sagt:

      ICh bin auch bei sowas total dagegen! Das ist pure Tierquälerei und eine extrem große Belastung! Lauf lieber alleine!

  3. Nachtwächter sagt:

    Der letzte macht das Licht aus in Halle..

  4. Alfred Quack sagt:

    10 Jahre zu spät.

  5. XYZ sagt:

    Mal sehen wann die Fahrer*innen von Straßenbahnen sich dran gewöhnen,die Innenbeleuchtung tagsüber aus zu lassen.

  6. Kinder an die Macht! sagt:

    Die Globalisierung zeigt brutal ihre Grenzen auf. Aber lieber später als nie. Traurig nur, dass es hierzu einen Krieg in Europa bedarf, der viele unschuldige Opfer fordert.
    Seit Jahrzehnten lebt Europa im Überfluss und ist zu einer Wegwerfgesellschaft geworden. Nun besinnt man sich, dass unsere Ressourcen nicht unendlich sind. Nach der Ölkrise Mitte der 1970er Jahre hat man dies alles ganz schnell wieder verdrängt. Nun besinnt man sich wieder auf einen vernünftigen Umgang mit den Ressourcen. Noch nie stand die Menschheit seit dem 2. Weltkrieg am Abgrund. Es reicht aus, wenn ein Einziger durchdreht und auf den roten Knopf drückt. So nah an der völligen Vernichtung jedes Lebens auf der Erde waren wir noch nie.
    Mehr denn je ist jetzt Besonnenheit gefragt. Dass man im 21. Jahrhundert immer noch nicht begriffen hat, dass Kriege zu nix führen, außer Leid und Not zeigt, dass Menschen einfach nicht fähig sind aus der Vergangenheit zu lernen. Vlt. machen es unsere Nachfahren besser, sollten sie dazu noch die Möglichkeit haben.

    • Ur-Hallenser sagt:

      „Dass man im 21. Jahrhundert immer noch nicht begriffen hat, dass Kriege zu nix führen, außer Leid und Not zeigt, dass Menschen einfach nicht fähig sind aus der Vergangenheit zu lernen. Vlt. machen es unsere Nachfahren besser, sollten sie dazu noch die Möglichkeit haben.“
      Offenbar haben Sie nicht verstanden, warum es Kriege gibt, wer diese initiiert und führt und vor allem, wer davon profitiert.

    • Gartner sagt:

      Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Es gibt schon Bürger, die den sparsamen u. nachhaltigen Umgang mit Ressourcen bewusst auch real umsetzen, obwohl dass mit dem Aufgeben von eingeschliffenen Bequemlichkeiten verbunden ist. Aber mit dem Bewusstsein ist das so eine Sache, gehandelt wird bei vielen erst, wenn ein gewisser Zwang dahintersteckt (z.B. höhere Preise).

      • Kinder an die Macht! sagt:

        Dem kann ich nur zustimmen. Wenn es an den eigenen Geldbeutel geht, beginnt das Nachdenken. Aber wie schon erwähnt, lieber spät als nie!

    • Lachmicheckig sagt:

      Nur gut, dass es die Grünen gibt, deren Ziel es ist, die Erde für uns Menschen zu erhalten….Früher waren sie jedenfalls mal dafür. Was heute keiner mehr glauben kann, früher waren sie sogar gegen Kriege.

    • Texas sagt:

      Sind die Kriege denn nicht gut für das Klima? Langfristig weniger Bevölkerung bedeutet weniger benötigte Ressourcen.

  7. Ich sagt:

    Versuche seit mehreren Tagen die Raumtemperatur unter 17 Grad zu senken aber es gelingt mir einfach nicht.

  8. Julles sagt:

    Aber 10 x im Jahr Rummel auf dem Marktplatz etc. Das passt irgendwie nicht zusammen

  9. Klingt alles gut sagt:

    Man fragt sich, warum die Stadt das nicht schon zu normalen Zeiten praktiziert hat. Vielleicht mit Ausnahme der abgeschalteten Beleuchtung von Sehenswürdigkeiten.

    • Texas sagt:

      Ich frage mich vor allem, warum man die städtischen Gebäude nicht schon lange energetisch saniert hat! Da hätte man schon Jahre Energie sparen können. Wie viel Energie wird den. z.B. Am Stadion in Neustadt verschwendet?

    • Zeit wird‘s! sagt:

      Weil es uns einfach immer noch zu gut ging und die meisten von uns sich weit weg von jeglicher Verantwortung für irgendetwas jenseits des eigenen Horizonts sehen. Ich schließe mich da ausdrücklich mit ein.

  10. Emmi sagt:

    Warum wurde die Umstellung auf LED Beleuchtung nicht schon viel früher im Rathaus vorgenommen. Allen Bürgern würde das schon lange propagiert. Ein weiterer Punkt wundert mich außerdem … Nutzung privater Kühl- oder Heizgeräte. Wieso ist sowas erlaubt? Da wird Strom illegal für private Zwecke genutzt. Ist das erlaubt bei der Stadt?
    Wie wäre es mit Bewegungsmeldern für die Beleuchtung?
    Wichtigste Frage, wer kontrolliert das?

  11. BESORGTER Hallenser sagt:

    Und was ist mit den Käffchenmaschinen?Alles über SAW Baumann und Klausen zu erfahren 😊

  12. Blei sagt:

    Dann können gleich noch Nachts die Ampeln reduziert werden. Was für ein Schwachsinn wenn man früh 2 Uhr auf Arbeit fährt. Fast allein unterwegs und fast alle Ampeln an. Am Campus allein über 20 Stück.! Was für ein Irrsinn.

    • Abschleppdienst sagt:

      Das stimmt, die meisten Ampeln sind nachts totale Stromverschwendung. Das gleiche auch am Glauchaer Platz, das ist die Hölle für jeden Verkehrsteilnehmer.

      • Wamper sagt:

        Ja, genau. Und warum wird nachts nicht generell die Straßenbeleuchtung abgeschaltet? Fussgänger gibt es so gut wie keine zu dieser Zeit, und die Autos haben ja ihre Scheinwerfer an.
        Also, los gehts. Sparen wir für die Dummheit jahrzentelanger Politik.
        😉😉😉

  13. Schilda sagt:

    Legionellen und Schimmel freuen sich schon…

    • Psychiater sagt:

      Du hast sicher genug Desinfektionsmittel für deine Hypochondrie zu Hause 🤣

    • Klara sagt:

      @ Schilda:
      Ja, Du hast Recht. Da muss man dann sehr gut aufpassen und auch die Warmwassertemperatur muss immer wieder so hoch sein, dass Legionellen abgetötet werden.
      Schimmel kann sicher ganz gut mit kräftigem Lüften ( und dem Verzicht auf Dauer-Kipplüftung) beherrscht werden . Sinnvoll wäre es auch, wenn es draußen wieder mehr Wäscheplätze gäbe wie früher bzw. sehr gut geheizte und gepflegte gemeinschaftliche Trockenräume, wie es zum Beispiel in Finnland üblich ist. So hast du schonmal weniger Feuchtigkeit in der Wohnung, die der Schimmel braucht.

  14. Uz sagt:

    Großen dank an die Mitglieder der Grünen Partei, die kein Öl und Gas mehr einführen wollen von den Russen und gedacht haben, die Russen hören deshalb auf zu schießen. Nein die schicken den Ukrainern noch schwere Waffen hin damit die Rüstungsindustrie in Deutschland noch richtig verdient ann dem Krieg. UND IHR WÄHLT DIE GRÜNEN NOCH. HABT IHR KEIN GEHIRN ULM DAD ZU MERKEN?

  15. 𝕽𝖊𝖒𝖚𝖘 𝕷𝖚𝖕𝖎𝖓 sagt:

    Ich wäre dafür, ein bewährtes Sprichwort zu modifizieren: »Das Gas in seinem Lauf halten weder Ochs noch Esel auf!« – was heißen soll: Nehmt endlich Nordstream 2 in Betrieb. Da Ochs und Esel in der Hauptstadt aber fest zu schlafen scheinen bedarf es einer weiteren bewährten Methode, die des kräftigen Tritts in den Arsch!

  16. Strom sagt:

    Ein grosser Schritt zum Energie sparen wäre auch wenn man das Laden von Elektroautos verbieten würde. Diese sind schon in der Herstellung mehr als unökologisch,geschweige denn im Verbrauch seltener Rohstoffe.

  17. Mephisto sagt:

    Kalt und dunkel ein Vorgeschmack auf das, was wohl einige oder viele Haushalte im Winter ereilen wird

  18. Rania J. sagt:

    ……. und krimineller auf den Straßen, die Dunkelheit schützt den Täter/in.

    • Glaskugel sagt:

      Das ist grüne Politik. Ich könnte mir vorstellen, dass man bald wieder auf den Markt marschiert. Ich vermute so Ende Oktober. Mal sehen wer den Anfang macht.

  19. Beerhunter sagt:

    Willst du heilige Kühe schlachten 😉😇😂🤔 der Verbrenner ist der Feind 🙈😉😇 die Verbote werden mehr 😉😇🙈 Michel schläft weiter 🙈 das Erwachen wird bitter 🙈🙈

    • Senat sagt:

      Beerhunter@ der Feind ist in dir,oder bist du Pastor

      • Beerhunter sagt:

        Unterhalte dich mit Menschen, lausche ihren Gesprächen! Wenn das alles so kommt, werden rote und grüne ganz andere Probleme haben 🙈🙈🙈Der Rest,der illegal im Land ist,wird schnellstens freiwillig verschwinden! Sowas will niemand 🙈 Hatten wir, braucht keiner!!

  20. Paul Zeltbrand sagt:

    Natürlich hätte man viele Einsparmaßnahmen bereits seit längerem durchführen können, aber manchmal benötigt man erst ein einschneidendes Ereignis. Das ist im privaten Bereich nicht anders. Also, möglichst viel davon umsetzen, nicht nur Einsparideen aufzählen.

    • Beerhunter sagt:

      Was diese“studierten“ Politiker für Phrasen abgeben,praktizieren tausende von Bürgern schon jahrelang!!😇 Umstellung auf LED, Wasser aus beim einseifen, Deckel auf Topf,nachgaren, Speisen im Winter ins Bett(zum Warmhalten,im Topf vorzugsweise😇😉)da braucht es keine „Experten“🙈🙈😇wer dafür bezahlt, versucht zu sparen,ob bei Wasser,Gas oder sonstigen Energieträgern!! Ist am Ende doch wieder der dumme,wenn das Amt für alles zahlt 🤔🤔🙈Feuer frei 🙈🙈

  21. Robert sagt:

    Und das ganze Affentheater haben wir Habeck zu verdanken. Russland war und ist ein zuverlässiger Partner !

    • Klara sagt:

      Zuverlässig?

    • eindringliche Empfehlung sagt:

      @Robert, ich empfehle dir und deinen Konsorten den gemeinschaftlichen Bußgang nach Moskau um den Großzaren eure Aufwartung zu machen und vor ihm mit Bruderküssen auf die (Arsch)backen den Bückling zu machen. Dann klappts wieder mit dem Gasfluss und die Welt wird wieder eine bessere. Auf auf!

    • Anti-Schwurbler sagt:

      Dein „wohlerhabener“ Freund Putin hat einen Krieg gegen einen souveränen Staat angezettelt. Vorher log er mehrmals die Welt an, er würde nicht in die Ukraine einmarschieren, bei gleichzeitigem Aufrüsten an der russisch-ukrainische Grenze.
      Dein Freund Putin ist ein Kriegsverbrecher und Lügner. Wenn Du das als zuverlässig bezeichnest, scheint was in Deinem Oberstübchen nicht zu stimmen. Auch Dir wird der Arsch auf Grundeis gehen, wenn Dein Freund Putin Dir zum Gruß eine Rakete schickt.
      Du scheinst ja genauso zuverlässig zu sein, wie Dein Freund Putin. Dann ab nach Moskau und küss ihm ganz zuverlässig da, wo keine Sonne hinkommt. Vergiss nicht Deine Schubkarre mit den Rubeln für’s Gas mitzunehmen!

    • Daniel M. sagt:

      Robert, du hast nichts verstanden. Wer in diesen Zeiten Putin als zuverlässig einschätzt, mit dem lohnt sich eigentlich keinerlei Diskussion. Jemand, der andere Staaten erpresst, ist alles andere als zuverlässig. Jemand, der souveräne Staaten bedroht und angreift, ist ganz sicher nicht zuverlässig. Jemand, der nachweislich seit vielen Jahren lügt, ist keinesfalls zuverlässig. Er ist ein Verbrecher, mit dem man keine Geschäfte machen darf. Und dafür hat man auch Entbehrungen in Kauf zu nehmen.

  22. Klara sagt:

    Wenn die aufgeführten Sparmaßnahmen umgesetzt werden, tut das viel weniger weh, als wenn es mit der Klimaerhitzung so weitergeht.

  23. Lachmicheckig sagt:

    Schade, dass die 90jährigen nicht so mit dem Internet umgehen können, sonst könnten sie mal berichten, wie dass im 2.WK mit der Verdunkelung war.

    • Klara sagt:

      Ich frag mal meine Mutter, ob sie was posten möchte. Vermutlich wird dse schreiben, dass die Verdunkelung besser war, als bombardiert zu werden.

  24. Es wird Zeit sagt:

    Richtig diese Maßnahmen!

  25. Seifensieder mit Holz sagt:

    Zitat:
    Abschaltung von Warmwasserbereitung (Waschbecken) in allen öffentlichen städtischen Gebäuden

    Hinweis: Warmwasserboiler unter Waschbecken sollten abgebaut werden, da Langfinger die Gunst dieser Maßnahmen nutzen werden.

    Die Heizung in den Straßenbahnen sollte deaktiviert bleiben.

    Dönergrills haben sehr Strombedarf – abschalten!

    In der Gastronomie keine Essenszubereitung mit Strom oder Gas.

  26. Jf sagt:

    Scheiß grüne, fragt die Russen, die sollen uns gas schicken, die haben genug. Ich war jahrelang in der DSF

  27. Seltener Gast sagt:

    Wir haben vorgesorgt. Ganz viele Kerzen, Batterien. Klimagerät und Heizlüfter. Wie im Winter 86 /87. Hätte nicht gedacht, daß wir 35 Jahre später noch rückschrittlicher sind.

  28. kitainsider sagt:

    Ich denke wir sollen uns wegen Corona lange die Hände waschen? Was denn nun?

    Fakt ist, eine Regierung, die ein Volk aus ideologischen Gründen ins Dunkle führt, sollte selbst zurück in die Finsternis gesandt werden.

  29. UPS sagt:

    Schaltet mal das Licht und den Strom im Stadtrat und im Rathaus ab, da könnt ihr schon viel Energie sparen. Außerdem bräuchten die da sich nicht warm zu waschen und Heizungen brauchen die auch nicht weil die ja meist nicht vor Ort sind

  30. Gartenfreunde 🌻🙂 sagt:

    Hoffentlich halten sich auch diverse Behörden und das Jobcenter dran. Kommst im Winter in manche Büros , da gehst wegen der Hitze am liebsten wieder rückwärts raus.

  31. Lachmicheckig sagt:

    Ich habe jetzt mal versucht im Trainingsanzug ein Vollbad zu nehmen. Ja es geht, man kann die Wassertemperatur um 5° absenken.

  32. Altes Semester sagt:

    So eine Regierung habe ich noch nie erlebt.Nur noch Kopfschütteln.

  33. Martin sagt:

    Weshalb werden nicht zuerst die sinnlosen LED-Wände ausgeschaltet? Der Halle Cube verbraucht Strom wie 300 Haushalte pro Tag. Das ist Verschwendung! Hauptsache wir machen die Warmwasserboiler aus und waschen uns mit kaltem Wasser die Hände. Es wird dunkel in Deutschland.

  34. Bio sagt:

    Es liegt nicht am Russen,die Grünen wollen die Welt innerhalb einer Wahlperiode retten weil es dann wieder vorbei mit ihrer „Macht“.Welt Retten ist okay,aber mit Verstand und nicht mit der Zerstörung Tausender Existenzen

    • Martin sagt:

      Hä? ist doch geil das die Welt gerettet wird, lieber ein paar tausend Existenzen zerstören, als mehrere Hundertmillionen.
      Sie müssen halt auch auf dem Schirm haben das es Generationen von Menschen braucht die den Dreck der hier die letzten 50 Jahre verzapft worden ist wieder grade biegen müssen. Und das wird immer nur schlimmer je weniger jetzt gehandelt wird.

      • Lachmicheckig sagt:

        Die Welt ist viel, viel größer als Deutschland.
        Die Grünen können höchstens Deutschland retten, weiter reicht ihre Macht nicht, die reicht nicht einmal für Europa.
        Und trotzdem spielen sie gar lieblich die Flöte und Scharen laufen ihnen hinterher und lassen sich ohne eigenen Willen führen.

  35. So sagt:

    Nennt mir den, der Das veranlasst hat.

  36. 👌 sagt:

    @s.
    Danke !

  37. kitainsider sagt:

    Aber der grüne Wirtschaftsminister hat doch gesagt, dass wir ein Wärmeproblem haben und kein Stromproblem? Hat er etwas gelogen oder keine Ahnung? Oder beides?

    • HäuptlingGP sagt:

      Kriech doch einfach zurück in Deine Blase. Im nächsten Leben hast Du vielleicht mehr Glück, wenn Du Dich rechzeitig beim Hirn anstellst.

    • BR sagt:

      @kitasinder
      Ich tippe auf Unwissenheit🤔🤔, Null Ahnung oder gar Blödheit oder vlt. doch Vorsatz??
      Und Lügen ist Voraussetzung , in der Politik zu landen und Karriere zu machen.

      • Hallodri sagt:

        Wie verstrahlt seid ihr eigentlich, kitainsider und BR? Ja, Wir haben in Deutschland ein Wärmeproblem, weil Wärme aus Erdgas zum Großteil erzeugt wird und dieses uns grad abgedreht wird. Deshalb sollten wir das bisschen Gas ausschließlich für den Winter sparen. Und wenn ihr Kunden der EVH seid, kramt mal eure letzte Rechnung hervor, Seite 3 glaube ich. Da steht woraus die Stadt Halle immer noch zu einem beachtlichen Teil Strom erzeugt und auch für euch schließt sich der Kreis damit hoffentlich.

  38. Nickname sagt:

    Dauert nicht mehr lange und alles wird zugeteilt, natürlich nach einem ausgeklügelten Bonussystem.

  39. Quappe sagt:

    Gegenvorschlag : öffnet Nordstream 2

    • Martin sagt:

      Gegengegenvorschlag:
      sie denken mal ne runde nach.
      Nordstream 1 ist offen und es wird nur 10% der möglichen transportkapazität genutzt, weil Russland nich mehr durch schickt.
      Jetzt sie wieder.
      Wenn sie ihren Wasserhahn zu Hause aufdrehen und es ist kein Wasser in der Leitung… Na? Wie viel Wasser fließt dann aus ihrem Hahn?

  40. HäuptlingGP sagt:

    Vorbildlich. Endlich wacht Halle auf. Das macht Mut. Danke!

  41. Jhj sagt:

    Einfach nur krank. Diese Idioten in Berlin reissen uns immer tiefer ins Elend

  42. BR sagt:

    „Danke“ Herr Geier für das Bla Bla Bla!
    Es gibt tatsächlich so viele Geistig Minderbemittelte, denen man alles vorgeben muss.🙈🙈🙈🙈 Nicht auszuhalten!!
    Armes, Verblödetes Dummland.

  43. Pg sagt:

    Dann bin ich mal gespannt was das für ein Weihnachtsmarkt dieses Jahr wird .

  44. Lachmicheckig sagt:

    Diejenigen, die die gegenwärtige Situation zu verantworten haben, machen sich sicher keine Gedanken, wie sie persönlich Energie sparen.

  45. Ebbe04Sand sagt:

    Das hätte mal die DDR machen sollen, die Springer-Journallie währe aus dem Hetzen nicht rausgekommen. „Erich, mach das Licht aus!“ war gestern, heute ist Realität und für Was? Artikel „MZ“ von gestern zu Korruption in der UA, auch „everybodys Darling“ mit in der Aufzählung. ARD-VT, gestern: „Selenskyj wirft D Verzögerungshaltung für Auszahlung von EU-Geldern vor.“ Und die einzigen verbliebenen Klardenker dieser Tage, Sarah Wagenknecht und Gregor Gysi, werden teilweise noch von den eigenen Leuten angepxxxt. „Made in Gemany“ 2022!

    • Rüssel04Land sagt:

      Hast du dich damals an der Meinung der Springerpresse orientiert oder tust du es heute?

    • Wahnfried sagt:

      Das Saarland Ehepaar als Klardenker? In Deiner so geliebten DDR musste aber tatsächlich niemand das Licht ausmachen. Das ging ganz von allein bei so manchem Windhauch oder Regen. Schlimm, diese Realitätsverklärer. Bitte geht endlich und hört auf wie Zecken an meiner Heimat zu saugen. Niemand hält euch auf. Aber bitte vergiss nicht BR, Lotti und Co mitzunehmen. Dankeschön!

      • Ebbe04Sand sagt:

        Da saugen ganz Andere. Nicht nur an „meiner Heimat“, sondern an der Masse der Bevölkerung. Bekommt ihr Realitätsverweigerer bloß nicht mit. Da war die DDR im Vergleich Kindergeburtstag. Aber nur noch etwas Geduld, ab Oktober soll es ja losgehen mit dem „guten“ Gas zu extrem guten Preisen. Übrigens sind Wagenknecht und Gysi nicht verheiratet.

    • Robert sagt:

      Gysi, ein Klardenker ?Hahaha. Er ist nur einer der sich vermarkten will. Mit seinem Quatschen kann er auch die Bürger nicht mehr überzeugen. Beweis: Wahlergebnisse der Linken. Gysi ist alt und politisch verbraucht.

      • Ebbe04Sand sagt:

        Ja, hm, mit solch jungen Dynamikern und politisch Unverbrauchten a la Biden oder Pelosi, kann er freilich nicht mehr mithalten. Das habe ich nicht bedacht 🙂 .

  46. Zeppelin911 sagt:

    Und wenn wir uns dann in die Steinzeit zurück gespart haben und merken, dass wir mit der Gelddruckmaschine Klimawandel schön verarscht worden sind, lachen die Nationen welche nicht so dumm waren und sind uns dann um Lichtjahre voraus. Duscht mal fein kalt und zieht euch 28 Pullover an und glaubt das Politiker, welche im Monat 15000€ und mehr nach Hause schleppen, das auch tun. Wie verbildet kann man eigentlich sein? Es ist zum verzweifeln!!!

  47. Robert sagt:

    Niemand traut sich zu sagen, dass Deutschland am Ende ist.
    Die Verantwortlichen für diesen Zustand sind nicht nur inkompetent sie sind auch feige.

  48. Diana sagt:

    Der Deutsche wollte es so, erhalten wie gewählt. Gut so! Erfahrung durch Schmerz.

  49. Klimaschutz sagt:

    Wenn ihr wirklich das Klima retten wollt, dann Strom komplett abschalten, Wasser zunichte machen, kein Fleisch! Mein Gott! Liebe Regierung, wenn klimaschutz, dann knallhart! Wenn es so bleibt, dann sterben wir im Jahr 2025!!! Kein Scherz!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.