Movemix-Shuttle-Service wird erweitert: künftig auch im Bebel-Viertel, Landrain und Kurallee – kostenlose Schnupperfahrten am 17. Juni

Das könnte dich auch interessieren …

7 Antworten

  1. Schön sagt:

    Die Auslastung würde mich mal interessieren. Also Kosten vs. Nutzen.

    • havagistan sagt:

      Ufff im Paulusviertel wird es nicht gut aussehen. Deswegen erweitern die die Bedienfläche, ohne die Zahl der Shuttles zu erhöhen.
      Stehen halt nur rum im Paulusviertel

  2. Rentner sagt:

    Gesunde Menschen sollen laufen,ist sehr gesund 😀

  3. JEB sagt:

    ???
    Sorry, aber das sind doch Lauf- oder Radfahrstrecken.

  4. Susi sagt:

    Wann ist dies in Heide-Nord möglich? Oder ist es lediglich für die vermeintlich besser Betuchten angedacht?

  5. Beschwerde sagt:

    Junge anstatt einfach uber zu erlauben machen die so ein scheiss was kein mensch braucht

    • 10010110 sagt:

      Solche Ausbeutervereine wie Uber braucht kein Mensch. Das ist so ein typisches neoliberales Geschäftsmodell, was einen gnadenlosen Unterbietungswettkampf zur Folge hat, der im Endeffekt für alle (auch die Kunden) nur zum schlechteren verläuft.

      • Ach Nulli, du Fachmann 😊 sagt:

        „…braucht kein Mensch.“

        Aha. Keiner also. Danke, du Genie, tatsächlich nutzt kaum jemand Uber. Eigentlich niemand („kein Mensch“ jedenfalls). Die sind garantiert nächsten Monat Pleite. Oder nächstes Jahr. Oder 2027. Dann aber ganz bestimmt….

        (Weil ich den „Kreis“ an „Fachleuten“ und „Unternehmensberatern“ hier kenne: das war alles ironisch gemeint…) 😊🫵

        • 10010110 sagt:

          Dass jemand etwas nutzt, heißt nicht, dass er es „braucht“. Leute nutzen Dinge, einfach weil sie da sind, nicht weil sie jemals danach verlangt haben. Das ist genauso wie Erdbeeren, die zur Weihnachtszeit in den Kaufhallen stehen: Niemand erwartet das oder verlangt danach, aber wenn sie halt schonmal da stehen, dann werden sie halt trotzdem gekauft, ohne über die Folgen nachzudenken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.