30 neue Corona-Infektionen in Halle, Inzidenz bei 191,03, weiterer Todesfall, acht Corona-Verstöße

Das könnte dich auch interessieren …

61 Antworten

  1. Avatar Oliver Nannen sagt:

    Der Inzidenzwert beruht auf dem PCR-Test.
    Der PCR-Test taugt nichts – dies bestätigt sogar die WHO.

    Was also sollen diese ständigen nichtssagenden Zahlen.
    Was soll dieser Unsinn.
    Muss man ständig mitlaufen?

    • Avatar Hans G. sagt:

      Dein Text beweist nur, dass Du nicht viel taugst.

      Aber damit auch Du was lernst:
      https://correctiv.org/faktencheck/2021/02/02/nein-die-who-hat-pcr-tests-nicht-als-unzuverlaessig-eingestuft/

      Dort auch die Aussage der WHO. Falls Du Hilfe beim übersetzen brauchst, sag Bescheid meiner.

      • Avatar Nachfrager sagt:

        Danke!

      • Avatar Nein_zum_Lockdown sagt:

        @Hans G. Correctiv?? Wie süß… genauso lächerliche Spinner wie bei Volksverpetzer. Und richtig, der Aussagewert eines PCR-Test ist extrem limitiert. Nach 14 Monaten sollte man langsam etwas mehr zu bieten haben!!

        • Avatar bitter sagt:

          Ich finde auch, wir sollten es wie in Indien machen.

        • Avatar Ja_zum_Verstand sagt:

          Correctiv gibt seine Quellen nachprüfbar an. Wo sind deine? Wenn das lächerliche Spinner sind, was bist dann du erst?
          Gib Bescheid, wenn du etwas Besseres als den PCR-Test entwickelt hast.

        • Avatar Hans G. sagt:

          Hätte ich geglaubt Oliver könnte Englisch lesen, hätte ich auch direkt die WHO verlinken können, Leerdenker sind aber nicht helle genug selbst zu lesen. Aber dort wird ja die Quelle benannt, nämliche die WHO, von daher weniger heulen und mal ein paar Jahre Naturwissenschaften aus Schulzeiten nachholen.

      • Avatar PCR sagt:

        naja die verbreiten staatlich genehmigte Fake News. PCR Test weißt ein Molekül nach, nicht mehr und nicht weniger, er weißt keine Krankheit, Virenlast etc. nach und ist deshalb für diesen Zweck nicht geeignet. Quellen kannst du dir alleine suchen oder einfach mal Drosten damit konfrontieren, es hat dazu auch irgendwann mal ein Video gemacht 2016 so ungefähr

        • Avatar Krankheitsnachweis? sagt:

          Ohne mich mit dem Thema näher auszukennen:
          Eine Krankheit ist auch keine Materie, die sich irgendwie chemisch oder physikalisch nachweisen lassen würde. Allerdings gibt es bspw. Moleküle, die typisch für eine Krankheit sind. Mit jeder Messung und jedem Test geht eine gewisse Unsicherheit einher. Die Abwägung, welche Unsicherheit dabei akzeptabel ist, bzw. welcher Aufwand gerechtfertigt ist zur Minimierung der Unsicherheit, überlass ich gerne den Experten (bspw. WHO, RKI, Virologen, etc.).
          Meiner Wahrnehmung nach ist da der PCR-Test der beste Kompromiss, den wir haben.

    • Avatar Olli P. sagt:

      Das sehen unsere Obrigkeiten und deren Experten etwas anders. Wie kommst Du eigentlich darauf, das PCR-Tests nichts taugen? Mir gefällt diese ganze Situation auch nicht. Dann mache mal einen sinnvollen Vorschlag, wie es jetzt weitergehen soll.

      • Avatar Egal sagt:

        Vielleicht doch etwas mehr andere Dinge einbeziehen? Schauen wir nur auf diesen Wert, kommen wir nie aus dem Lockdown heraus. Das kann nicht der Weisheit letzter Schluss gewesen sein. Vielleicht auch mal auf bettenbelegung in den Krankenhäusern schauen. Aber die Entscheidung trifft ja zum Glück nur noch die Regierung.

        • Avatar Sachverstand sagt:

          Und genau DAS hat die Regierung gemacht! Gut, besser schlecht, Teilen des „Souveräns“ nun auch wieder nicht recht. Oder hat da jemand mit „Hilfeschreie der Intensivmediziner“ etwas falsch verstanden?

          • Avatar Egal sagt:

            Na haste wieder zu viel ARD und ZDF geguckt? Chef der Helios-Kliniken Deutschlands ist da etwas anderer Meinung. Aber bleib schön im Keller mit deinem Sachverstand.

          • Avatar Hettstedter sagt:

            Vielleicht sollte sowas ein Mediziner beurteilen und nicht ein Jurist, der als Geschäftsführer nur auf Profit achtet.

            Oder ist das „Egal“ und jeder kann alles gleich gut beurteilen?

          • Avatar Egal sagt:

            Und wenn du schon so schlau bist, dann erkläre mir oder uns doch mal, warum Länder ringsum Deutschland den lockdown für alle!!! beenden und Deutschland jetzt eine Diskussion anfängt, wo geimpfte vielleicht ein paar Grundrechte zurückbekommen sollen. Wurde hier einigen wirklich so das Gehirn vernebelt? Fangt endlich wieder an drüber nachzudenken, dass es weitergeht.

          • Avatar Achso sagt:

            Bist du nicht einer von denjenigen, die immer wieder von den 20 (in Wirklichkeit 19) geschlossenen Kliniken des vergangenen Jahrs erzählen? Eine davon war eine Helios-Klinik …

          • Avatar Sebastian Orlach sagt:

            Von welchen Ländern wird hier gesprochen? Und was ist unter Lockdown zu verstehen? So einen richtigen Lockdown hatten wir nur ein einziges mal und das war letztes Jahr. Und wenn Teileinschränkungen zum Lockdown zählen, dann sind die meisten Länder immer noch im Lockdown.

          • Avatar Hettstedter sagt:

            Du scheinst ein Problem mit anderen Meinungen zu haben, klammerst dich aber gleichzeitig an die vereinzelte Meinung eines auf Profit bedachten Juristen, die im Widerspruch zu den Medizinern aus dem eigenen Konzern steht.

            Kannst du machen, nur ob du damit etwas erreichst? Wann fängt du denn mal an mit dem Nachdenken? Bisher war ja nur Nachplappern.

        • Avatar Uli sagt:

          Ja, dann guck doch mal in die Krankenhäuser. In Halle sieht es düster aus. Bei uns werden auch relativ gesehen, doppelt so viele wie in Leipzig behandelt…

          • Avatar Egal sagt:

            Wo sieht das in Halle düster aus?

          • Avatar Egal sagt:

            @Hettstedter, und dann rennst du einem Bankkaufmann und einem Tierarzt hinterher. Alles klar!

          • Avatar Egal sagt:

            @Hettstedter, du hast ein Problem damit, dass es noch Menschen gibt, die versuchen, noch zu hinterfragen. Du rennst wie ein Schaf hinterher und freust dich.

          • Avatar Achso sagt:

            Hinterfragen ist noch keine Leistung. Hinterfragen kann jeder alles. Je weniger jemand Ahnung hat, desto einfacher kann er alles bezweifeln.

          • Avatar Egal sagt:

            @Achso, nee, eigentlich bin ich nicht der Krankenhauszähler. Aber wenn eine Carl-von-Basedow Klinik Merseburg zwecks Corona in Schieflage gerät und mit 10 Millionen gestützt werden muss, dann ist das doch schon Realität. Und Zweck Corona heißt, es mussten Betten vorgehalten und andere op’s verschoben werden. Gerne öffentlich nachzulesen. Aber immer ruhig weiterschlafen.

        • Avatar Olli P. sagt:

          Ich gebe dir Recht, dass nicht nur der Inzidenzwert als Maßgabe zählen sollte. Es ging aber um den PCR-Test.

        • Avatar Hans G. sagt:

          Was denn noch? Mondphase und Schuhgröße? Zum Thema Bettenbelegung, wir haben in Halle noch 5,97% der Intensivbetten frei, weniger als zur zweiten Welle.

          • Avatar Egal sagt:

            Also Halle hat knapp 300 Intensivbetten. Wie kommst du auf 5,97%? Du bist wirklich ein kleiner Held. Hans Gay. Geh keckern

          • Avatar Hans G. sagt:

            Nennt sich Fakten kleines homophobes Mäuschen (m/w/d). Es sind aktuell 268 Plätze auf den Intensivstationen verfügbar, davon sind aktuell 16 frei. Wenn Du in der Schule aufgepasst hättest, würdest Du auf ~5,97% kommen.

          • Avatar UKH sagt:

            wo haben sie den diese Zahl her sie verbreiten hier FakeNews

    • Avatar Steffen sagt:

      Wenn dann sollte man die Quellen schon genau belegen können und nicht irgendwelche Sätze wiederholen, die man irgendwo Mal aufgeschnappt hat…

      • Avatar Egal sagt:

        @Hans du kleiner Gayboy, du wirst Recht haben und ich bin es leid, mit so etwas zu diskutieren. Freu dich des lockdowns, freu dich, andere zu denunzieren, freue dich, an deinem armseligen unter der Maske lebenden Leben. Solche Menschen braucht dieses Land. Viele Grüße, ein hoffentlich noch normal denkender Mensch, der einfach nur sein Leben ohne wenn und aber, du musst etc. zurückhaben möchte. Aber wenn man 70% der Kommentare hier so liest, dann haben diese damit abgeschlossen. Auch du kleiner Hans Gay.

  2. Avatar west sagt:

    das ist sowas von lächerlich. ein wert, der schon allein dadurch schwankt, wie viel oder wie wenig getestet wird, wird mit zwei nachkommastellen angegeben.

    • Avatar Einheiten! sagt:

      was hat das mit den nachkommastellen zu tun?

      • Avatar theduke sagt:

        Diese verdeutlichen immer die Genauigkeit eines Messwertes.

        • Avatar Einheiten! sagt:

          Nein, das kommt auf die Einheit an. Wenn ich die Lichtgeschwindigkeit mit 299792458 m / s angebe ist das verdammt genau. Dazu ist im Gegensatz Pi mit 3,14 extrem stark gerundet. Das ist völlig unabhängig vom Komma.
          Nichts desto trotz ergibt es kein Sinn die Inzidenzen mit 5 Ziffern anzugeben. Es würden meiner Meinung nach 3 reichen.

    • Avatar Trolle unter sich sagt:

      Das haben wir von euch wessis gelernt.
      Früher und der echte OSSI rundet auf volle Hunderter auf.

  3. Avatar Ihr_koennt_mich_mal sagt:

    Die tägliche Märchenstunde!! Einfach peinlich…

  4. Avatar Der Test sagt:

    PCR SAGT DIE WAHRHEIT, NANNEN LÜGT

  5. Avatar Faust sagt:

    Ich finde es gut, dass am Beitragsende die Infektionsquellen mit Zahlen angegeben sind.

  6. Avatar Herr Krause sagt:

    Wie lange wollt Ihr euch beleidigen, beschimpfen und herabwürdigen? Die Gewinner dieser jetzigen Situation lachen über den sich zerfleischenden Pöbel und schaufeln die Dividenten in den Goldkeller und Machtgeilen haben nasse Höschen, weil die Slipeinlagen die Lusttropfen nicht mehr fassen können.
    Lebt doch einfach euer Leben und lasst euch nicht missbrauchen für deren schändliches Spiel.

    • Avatar Dieter sagt:

      Wer sind denn die Gewinner dieser jetztigen Situation, die lachen und „Dividenten in den Goldkeller schaufeln“?

      Bitte sag mal konkret und nicht wieder wie sonst nur verschwommene Andeutungen. Und bitte auch keine Gegenfragen. Einfach klar und deutlich aufschreiben. Fass mal Mut und sei nicht immer so feige. Ich möchte das auch wissen. Von dir!

      • Avatar Herr Krause sagt:

        Ein Blick auf die Aktien der Pharmakonzerne reicht doch. Stell dich doch nicht so dumm! Sonst wurde mit Kriegen Geld verdient, heute muss man sich eben an anderen Notsituationen die Taschen vollhauen.

        • Avatar Dieter sagt:

          Ich habe es befürchtet. Doch wieder nur Andeutungen und Pöbelei. Schade.

        • Avatar Achso sagt:

          An Therapien könnten die Pharmakonzerne viel mehr verdienen als an Impfungen. Wenn die Pandemie aber so außer Kontrolle gerät, dass die Gesundheitsversorgung und die Logistik zusammenbrechen, verdienen die Pharmakonzerne nichts. Ist es das, was du willst?
          Impfen ginge prima auch ohne Lockdown. Wenn die Pandemie aber außer Kontrolle gerät, dann sterben so viele Menschen, dass ein paar Prozent weniger geimpft werden können. Ist es das, was du willst?

        • Avatar Börsenlaie sagt:

          Also die Aktie der Bayer AG ist seit Beginn er Pandemie gesunken. Welche Pharmakonzerne meinst du so?

    • Avatar Hans G. sagt:

      Du schreibst genauso primitiv wie der kleinste Neonazi von Halle, ist das eine Nebenwirkung vom Napoleon-Komplex?

  7. Avatar Bürger sagt:

    Wann wird endlich das berufliche Umfeld geschlossen? Dort infizieren sich fast 20 %…. Bedeutend mehr als in Gemeinschaftseinrichtungen. Wann werden öffentliche Verkehrsmittel lahm gelegt??

    Warum wird sich immer an den Schwächsten ausgetobt??

    • Avatar Hans G. sagt:

      Weil andere Menschen, Du vermutlich nicht, arbeiten gehen. Damit halten sie das Land am laufen. Für diejenigen die Zuhause arbeiten können, gilt Homeoffice-Pflicht. Ist quasi wie in den Gemeinschaftseinrichtungen. „Bürger“ wie Du wären doch die ersten wenn der ÖPNV nicht mehr fährt oder der Supermarkt zu hat.

    • Avatar halsa sagt:

      Also in unserer Firma arbeiten ca. 2000 Menschen. Ca. 1% hatte Anzeichen von Corona. Und die kamen aus dem privaten Umfeld. Also nix mit beruflichen Umfeld usw.,totalen Kokolores erzählst du.

      • Avatar Achso sagt:

        Das ist ja sehr beruhigend, dass eure Firma nur die Mitarbeiter mit Anzeichen von Corona identifiziert hat. Da können ja keine unbemerkten Infektionen mehr stattfinden.

  8. Avatar Hans G. sagt:

    Also vielleicht sollten die Hallenser Ordnungsbehörden mal in Sachsen fragen, wie man die Verordnungen kontrolliert, dort gibt es zwar auch deutlich Unterschiede aber da erwischt man am Tag z.T. mehr Leute als hier in einer Woche:
    https://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Corona-Kontrollen-Leipziger-Polizei-stellt-180-Verstoesse-fest

  9. Avatar Oliver Nannen sagt:

    @Hans G.

    Das soll überzeugend sein?
    Ich zitiere mal aus deiner „Quelle“!!

    „Das Dokument der WHO, aus dem die Behauptung abgeleitet wird, enthält aber lediglich eine Empfehlung, nicht eindeutige PCR-Testergebnisse mit einem zweiten Test zu bestätigen.“

    Was heißt das also. Der PCR-Test ist nicht eindeutig, also nicht tauglich!
    Wie wird er erneut überprüft, wenn es doch – nach deiner Meinung – nichts besseres als diesen Test gibt??? Durch einen neuen PCR-Test … solange bis man positiv ist? Du weißt ja nicht mal wie der Test funktioniert und wie manipulierbar er ist, spielst dich aber als Wissender auf.
    Dein Lügengebäude platzt.

    Kein denkender Mensch kann diese Coronapropaganda noch ernst nehmen. Die Überlastung der Bestatter, die Übersterblichkeit … nichts stimmt.
    Was stimmt? Die Impfungen sind ein illegales Medizinexperiment. Und die Politiker und ihre Staatsmedien unterstützen dies. Das ist jetzt für dich sicher rechtes Gedankengut, nicht wahr.

    • Avatar Nachgefragt sagt:

      Waren die Impfungen auch schon während der Zulassungsstudien illegal? Gibt es ein Land, in das man flüchten kann um diesem Experiment zu entgehen?

      • Avatar Oliver Nannen sagt:

        Ja, denn schon die Zulassungsstudien sind illegal. Die Testphasen wurden willkürlich zusammengestaucht, Sorgfalt hintenan gestellt. Das alles nur, damit die Pharmastrategen schnell Geld machen können.
        Politiker als Pharmavertreter, so sieht es heute aus. Erbärmlicher geht es nicht.

        Es gibt nur wenige Länder wohin du kannst. Leider.

        • Avatar Nachgefragt sagt:

          Wie sieht denn eine legale Zulassungsstudie aus? Gibt es da eine Mindestdauer? Wer legt die Illegalität fest, die WHO?

          • Avatar Oliver Nannen sagt:

            Die WHO ist selbst unterwandert, womit die Illegalität selbstverständlich relativiert wird. Klingt unglaublich (typisch Verschwörungstheorie eben).

            Zulassungen für Medikamente vor Corona waren zeitlich weit gestreckt. Ich glaube das schnellste je zugelassene Medikament brauchte 6 Jahre. Und dies waren Medikamente ohne gentechnische Komponenten. Es ist unfassbar, was hier abläuft.

  10. Avatar Oliver Nannen sagt:

    Die Illegalität ergibt sich aus dem oben Gesagten.
    Oder worauf willst du hinaus. Weil es zugelassen wurde, ist es legal?

    Allein der Vergleich der Zulassungszeiten vor und nach Corona ist eindeutig. Hier werden blind Interessen bedient. Mit Corona hat das nichts zu tun.

    • Avatar Nachgefragt sagt:

      Nein, ich will darauf hinaus, dass die Zeit keine valide Größe für die Legalität ist. Was Legal ist, bestimmt der Gesetzgeber. Wenn man den nicht anerkennt ist erstmal alles illegal.
      Ob eine Studie aus wissenschaftlicher Sicht stichhaltig ist, ist keine Frage der Zeit, sondern eine Frage des Aufwandes. Dieser misst sich bspw. an der Probandenzahl und die war groß. Zumal die Studien ja nicht abgeschlossen sind, sondern die Impfungen an den „Massen“ wissenschaftlich begleitet werden. Das prominenteste Beispiel ist dabei die Nebenwirkung der Sinusvenenthrombose bei einem sogen. Vektorimpfstoff (gentechnische Komponenten).
      Nun ist es aber so, dass bei einer covid-19-Erkrankung das Risiko für eine solche Thrombose deutlich größer ist als bei der Impfung.
      Weiterhin sind bei Impfungen bisher nie Nebenwirkungen erst nach einem Längeren Zeitraum (>1/2 Jahr) aufgetreten.
      Ich hätte es für unverantwortlich gehalten einen Impfstoff in einer Pandemie künstlich zurückzuhalten, nur weil der Zeitraum der Studien zu kurz ist, wenn es keinen wissenschaftl. Grund gibt diesen länger zu gestalten.

  11. Avatar Oliver Nannen sagt:

    Ach so. Deshalb legal.

    Na dann schau mal.
    Die Reichstagswahlen vom 5. März 1933 brachten den Nationalsozialisten nicht die ersehnte absolute Mehrheit im Deutschen Reichstag. Deshalb legte Reichskanzler HITLER am 23. März dem Reichstag das Ermächtigungsgesetz vor.
    Dieses Gesetz gab der nationalsozialistischen Regierung für die Dauer von vier Jahren das Recht, Gesetze ohne Beteiligung und ohne Zustimmung des Reichstages zu erlassen. Betroffen davon sollten auch Gesetze sein, mit denen die Verfassung geändert werden konnte. Gleichzeitig wurde durch das Ermächtigungsgesetz die Rechtssicherheit der Bürger aufgehoben. Die Polizei sollte fortan ohne Gerichtsentscheid „Schutzhaft“ verhängen können. Damit übertrug das Ermächtigungsgesetz faktisch die gesamte Staatsgewalt an die NS-Regierung.“

    Auch dein Text ist interessant.
    „Ob eine Studie aus wissenschaftlicher Sicht stichhaltig ist, ist keine Frage der Zeit, sondern eine Frage des Aufwandes. Dieser misst sich bspw. an der Probandenzahl und die war groß. Zumal die Studien ja nicht abgeschlossen sind, sondern die Impfungen an den „Massen“ wissenschaftlich begleitet werden.“

    Es werden also Massen geimpft, obwohl man die Studien noch nicht abgeschlossen hat!!!!!
    Allein diese Passage sagt alles! Das ist unverantwortlich.
    Man kann Sicherheit nicht an der Masse der Probanden festmachen. In der Medikamentenzulassung gibt es nicht umsonst Phasen der WARTEZEITEN. Denn verzögerte Nebenwirkungen kann man nur mittels vergangener Zeit erfahren.
    Diese Phasen wurden jetzt vollkommen weggelassen, um schnell Impfen zu können. Ein Skandal ohnegleichen!! Und das ist noch nicht alles. Die Pharmakonzerne generieren sich als Samariter, die uns allen schnell einen Gefallen tuen, um schnell verkaufen zu können. Das Risiko unentdeckter Nebenwirkungen infolge verkürzter Zulassung wollten sie aber nicht übernehmen. Das soll jeder Staat dann selbst regeln – also der Steuerzahler.

    Wann merk´ ihr denn mal, dass ihr von vorn bis hinten verar…t werdet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.