Mit Impfungen und Corona-Demo in die letzte Woche des Jahres

Das könnte dich auch interessieren …

69 Antworten

  1. Uel sagt:

    Corona Gegner, geht in den Wald wenn ihr demonstrieren wollt, euer gegaggere will keiner mehr hören

  2. Robert sagt:

    So ein Schwachsinn was im oberen Text steht.
    Niemand will die Straße erobern !

  3. Antifa Halle sagt:

    Kaum ist das Weihnachtsessn vorbei kommt der Marsch der Spinner, des Intellektuellen Präkariats und der kleinen und großen Nazis. Mal schauen ob die Spastis wieder wie letzte Woche illegale Sprengkörper zünden. Man muss ja üben für Silvester

    • Anti..... sagt:

      Und die Antifa fährt lieber nach Leipzig um Krawall zumachen und das wird sich ja auch nicht ändern.

      • Schmierfink sagt:

        Na komm, sei ehrlich. Die Coronakritiker der letzten Wochen bei den Demos in Halle kommen ja nun auch nicht nur aus Halle. Wo machst du da einen Unterschied?

    • nicht schon wieder die pseudoelitäre Antifa, die sich für überlegen hält sagt:

      Es heißt Prekariat, ihr Besserwisser.

    • Antifa Halle sagt:

      Genosse, investieren Sie doch mal etwas mehr Zeit in Ihre Bildung und schreiben Sie nicht so einen Unsinn. Sie werfen ein schlechtes Licht auf unsere Bewegung!

      • Ok Genosse sagt:

        Genosse, bringen sie doch statt immer nur Kritik einfach mal zur Abwechslung konstruktive Verbesserungvorschläge. Nur wer bessere Alternativen bieten kann, den kann man als Gesprächspartner auch ernstnehmen.

        • Hahaha - welch Eigentor sagt:

          Da hast du dir was Feines ausgedacht! Aber deine Lieblingsparteien machen das nicht so, wie du vorschlägst. Schau mal hier:

          https://dubisthalle.de/gruene-fordern-fuer-sachsen-anhalt-2g-plus-in-innenraeumen-und-aufhebung-der-praesenpflicht-an-schulen-landesbedienstete-sollen-fuer-corona-kontrollen-abgeordnete-werden

          https://dubisthalle.de/gruene-fordern-jaehrlich-sollen-mindestens-vier-weitere-kreuzungen-fahrradbuegel-bekommen

          https://dubisthalle.de/gruene-fordern-laerm-und-co2-minderung-am-flughafen-leipzig-halle

          https://dubisthalle.de/gruene-fordern-aussetzung-der-praesenzpflicht-in-schulen-linke-fordern-impfungen-von-allen-mitarbeitern-in-schulen

          https://dubisthalle.de/halle-will-3-500-neue-einfamilienhaus-grundstuecke-ausweisen-gruene-fordern-mindestquote-fuer-alternative-baustoffe-und-regenerative-energien

          https://dubisthalle.de/gruene-fordern-fag-gelder-muessen-erhoeht-werden
          ___

          https://dubisthalle.de/linke-fordern-im-stadtrat-neue-garagen-pachvertraege

          https://dubisthalle.de/linke-fordern-zum-halbjahr-keine-zeugnisse

          https://dubisthalle.de/wegen-hasi-abriss-linke-fordern-aufklaerung-und-stellen-frage-nach-konsequenzen

          https://dubisthalle.de/linke-fordern-landesunterstuetzung-fuer-hallesche-buehnen

          https://dubisthalle.de/bei-rechtsextremen-beliebt-linke-abgeordnete-fordern-absage-der-militaria-messe-in-halle
          ____

          Alles nur hohles Gequatsche, keine substanzhaltigen Vorschläge, nur Klientelforderungen. Das darf man offenbar, es ist der Stil von Pseudo-Grünen und Lifestyle-Linken. Und die Konservativen und sonstigen Überflieger sind ja auch nicht besser. Aber es ist eben kein Standard, was du forderst – und du forderst ja auch was! Hahaha! Du bist hier der Spinner! Deine DDR-Methoden kannst du da stecken lassen, wo du sie jetzt über 30 Jahre lang aufbewahrt hat – schön tief drin stecken lassen, bitte!

          Danke!

          • machs besser sagt:

            Ihr Kommunikationsstil gefällt mir nicht. Ist mir zu provokant, beleidigend und abwertend. Für mich kommen sie als Gesprächsparnter deswegen nicht in Frage.

          • Das war auch keine Bewerbung. sagt:

            Es war der Nachweis, dass du ein Heuchler bist! Und auch nicht besser bist, als die von dir favorisierte Parteien-Mischpoke! Eben Heuchler! Allesamt!

            Warum sollte mit dir einer reden wollen! Du bist eh unbedeutend! Sei froh, dass es diese Portal gibt! Da kannst du montags mal auf „wichtig“ machen, „Genosse“!

        • Antifa Halle sagt:

          „konstruktive Verbesserungvorschläge“
          Gerne! Freiheit für alle durch sofortige Beendigung der diskriminierenden Maßnahmen. Eigenverantwortung statt Unterdrückung. So bekommen wir eine Herdenimmunität, die mit den veralteten Impfstoffen nicht möglich ist und müssen uns nicht noch jahrelang mit diesem Thema befassen.

          • ❤️ sagt:

            Hochachtung. Man kann zu deinen Vorschlägen stehen wie man will, aber es sind konstruktive Vorschläge. Wenn du weiter Kritik in der Form übst empfinde ich das als angemessen.
            Mal ohne Diffamierung oder Hass. Super.
            Ich bin ebenfalls gegen die Impfpflicht obwohl mittlerweile geboostert.
            Mir stellt sich dabei aber eine Frage: Wie würdest du jedem Einzelnen der Verwandten von an Covid Gestorbenen erklären, dass deine Individualrechte über dem Schutz des Lebens, um dass es ja letztendlich geht, steht? Einige dieser Menschen könnten noch leben, wenn jeder Einzelne einen kleinen Beitrag dazu leisten würde. Der Geimpfte, der sich trotz Impfung an Kontaktbeschränkungen hält, aber auch der Ungeimpfte, wenn er z.B. Masken auf Demos trägt. Wäre aus meiner Sicht für jede Seite nur ein sehr kleines Übel.

          • Jaja, ❤️chen sagt:

            Heute mal keine „Spalter“- oder „Hetzer“-Einwürfe??? Hast wohl Kreide gefuttert?

          • ❤️ sagt:

            Nur für dich, wenn es dich befriedigt. Hetzer!

          • Hinweis sagt:

            „…dass deine Individualrechte über dem Schutz des Lebens, um dass es ja letztendlich geht, steht?“

            Auch die körperliche Unversehrtheit dient dem Schutz des Lebens. Bedingt zugelassene Impfstoffe, die für die Alpha-Variante entwickelt wurden, die inzwischen beim Infektionsgeschehen keine Rolle mehr spielt, stellen ein unsinniges Risiko dar, da sie keinerlei nachweisbaren Nutzen für den Geimpften bieten, stattdessen aber eine Palette von teiweise erheblichen Nebenwirkungen bis hin zum Tod. Sich damit impfen zu lassen ist Unsinn, eine sogenannte Impfpflicht zu installieren, um diese Stoffe zwangsweise zu verabreichen, ist verbrecherisch.

          • Jaja, ❤️chen sagt:

            Schon besser! Wir wollen doch später mal genau herausarbeiten können, wer hier die tatsächlichen Arschlöcher waren!

          • Antifa Halle sagt:

            „Wie würdest du jedem Einzelnen der Verwandten von an Covid Gestorbenen erklären, dass deine Individualrechte über dem Schutz des Lebens, um dass es ja letztendlich geht, steht?“

            Das müsste man gar nicht erklären, weil es schon immer so war und unsere freiheitliche Gesellschaftsform ausmacht. Bis 2019 war es normal, dass im Winter keine Masken getragen wurden, allerlei Viren grassierten und mehrere zehntausende ältere Menschen pro Jahr daran starben. Nun ist die Todesrate etwas höher (wobei die als Todesfälle gezählten oftmals nicht an Corona verstarben, sondern nur infiziert waren) und man nimmt dies zum Anlass, unser gesamtes Wertesystem umzudrehen.

            „Der Geimpfte, der sich trotz Impfung an Kontaktbeschränkungen hält, aber auch der Ungeimpfte, wenn er z.B. Masken auf Demos trägt. Wäre aus meiner Sicht für jede Seite nur ein sehr kleines Übel.“
            Wie viele Jahre denn noch? Corona ist nun eben da und wird nicht mehr verschwinden. Es ist eine Art Naturkatastrophe, wenn man zu solch drastischem Vokabular greifen möchte. Die fortgesetzte Isolation schwächt das Immunsystem, hinzu kommt dass der Staat so ziemlich alles falsch macht was man falsch machen kann.
            Wie können wir den gesellschaftlichen Frieden wahren? Indem wir uns gegenseitig respektieren und nicht die Freiheit des anderen einschränken. Wer will kann mit FFP2-Maske in die Läden gehen. Wer das nicht will, sollte das lassen können. So wird niemand eingeschränkt. Das aktuelle System will aber alle Leute zwingen, ihre Freiheit an regelmäßige Impfungen zu binden.

          • Beobachter sagt:

            „Das aktuelle System will aber alle Leute zwingen, ihre Freiheit an regelmäßige Impfungen zu binden.“

            Und das ist nur der Anfang eines totalitären Überwachungsstaaates, der hier gerade installiert werden soll. Zukünftig gibt es „Freiheit“ nur noch gegen Wohlverhalten.
            Das ist das Ende von Freiheit.
            Schade, dass das bisher zu wenige kapieren.

          • ❤️ sagt:

            @Hinweis

            Dass man Angst vor neuen Impfstoffen hat ist völlig legitim.
            Wissenschaftlich belegt ist, dass die verschiedenen neuen Impfstoffe relativ gut vor schweren Erkrankungen schützen. Umso mehr, wenn man die Auffrischungsimpfung dazu verabreicht.
            Wissenschaftlich auch belegt ist, dass bei bestimmten Impfstoffen Nebenwirkungen wie Myokarditis auftreten können. Sehr selten, aber nicht ausgeschlossen. Die Wahrscheinlichkeit einer Myokarditis nach einer Covidinfektion ist jedoch deutlich höher (etwa um das 3 bis 6fache, je nach Studie, aber immer mit der gleichen Tendenz).
            Vielleicht nimmt es ihnen ein wenig die Angst, wenn sie auf die Anzahl der verimpften Dosen weltweit schauen.
            Und vielleicht hilft ihnen auch der sogenannte Totimpfstoff, welcher ja nun nicht auf mRNA basiert.

            Zum Punkt der zwangsweisen Impfung: Bisher gibt es keinerlei Tendenzen zum „Zwangsimpfen“. Weder in der Wissenschaft, noch in der Politik. Auch eine Impfpflicht impliziert keine Zwangsimpfung. Davor muß sich niemand fürchten. Gleichwohl wird es, ähnlich der Masernschutzimpfung, Einschränkungen für Ungeimpfte geben (als Beispiel die Nichtzulassung von ungeimpften Kindern in Kitas). Von daher: Ich verstehe ihre Verängstigung hinsichtlich der neuen Impfstoffe, aber es gibt Möglichkeiten, diese Ängste zumindest ein Stück weit zu nehmen.

          • ❤️ sagt:

            Spalter!

          • Antifa Halle sagt:

            @Beobachter:

            „Schade, dass das bisher zu wenige kapieren.“

            Es ist so wie Sie schreiben. Die Leute verstehen leider nicht, worum es wirklich geht.

            @Herzchen:

            „Wissenschaftlich belegt ist, dass die verschiedenen neuen Impfstoffe relativ gut vor schweren Erkrankungen schützen. Umso mehr, wenn man die Auffrischungsimpfung dazu verabreicht.“

            Zumindest ich bestreite das ja auch nicht. Wobei mir sechs Monate guter Schutz zu kurz wären und die Impfstoffe gegen eine alte Variante entwickelt wurden.

            „Vielleicht nimmt es ihnen ein wenig die Angst, wenn sie auf die Anzahl der verimpften Dosen weltweit schauen.“

            Den offiziellen Zahlen traue ich nicht, da Nebenwirkungen nicht korrekt und vollständig erfasst werden. Mir sind Fälle bekannt, wo einfach geleugnet wurde, dass es an der Impfung liegt. Viele Leute melden es auch nicht. Alleine in meinem Bekanntenkreis haben geschätzt 20% mittlere bis schwere Nebenwirkungen, einer schwebte sogar vorübergehend in Lebensgefahr.

            „Und vielleicht hilft ihnen auch der sogenannte Totimpfstoff, welcher ja nun nicht auf mRNA basiert.“

            Ich brauche keinen Impfstoff, da ich auf ausreichende Vitamin D Level achte (vgl. doi: 10.3390/nu13103596) und noch jung bin. Risiko-Nutzen-Abwägung fällt da für mich sehr negativ für den Impfstoff aus! Dies will ich aber nicht pauschal auf andere Menschen übertragen. Mal ehrlich, wenn ein 60-Jähriger, schwer übergewichtiger Mann die Impfung ablehnt und auch sonst nicht auf seine Gesundheit achtet, dann geht der eben für sich ein großes Risiko ein. Das ist mir dann aber auch egal, weil das ebenso auf Alkoholiker oder Kettenraucher zutrifft. Wer sich kaputtmachen will, hat die Freiheit das zu tun.

            „Auch eine Impfpflicht impliziert keine Zwangsimpfung. Davor muß sich niemand fürchten.“

            Das ist Haarspalterei. De facto ist man jetzt schon ein entrechtetes, verächtlich gemachtes und ausgesperrtes Subjekt, wenn man sich der als „freiwillig“ versprochenen Impfung nicht unterziehen möchte. Kein Tag vergeht ohne dass ein Politiker gegen uns hetzt oder versucht uns Angst einzujagen. Keine Ahnung, ob Sie diesen Psychoterror überhaupt nachvollziehen können. Es reicht einfach.

            „Ich verstehe ihre Verängstigung hinsichtlich der neuen Impfstoffe, aber es gibt Möglichkeiten, diese Ängste zumindest ein Stück weit zu nehmen.“

            Wer sich impfen lassen will, soll das gerne tun können! Darum geht es aber gar nicht. Es geht um unsere Freiheit. Die darf nicht an ein Zwangs-Impfabo geknüpft werden.

          • ❤️ sagt:

            @ Antifa

            Ich denke, man müsste es schon erklären. Genauso, wie man es dem Verwandten eines verstorbenen Krebspatienten vermitteln müsste. Aus meiner Sicht ist dabei jedoch der Unterschied, dass der Tod des Krebspatienten aus medizinischer Sicht (so denn keine Möglichkeit bestand) nicht verhindert werden konnte. Beim „Covidverstorbenen“ jedoch hätte man mit einer Impfung eventuell das Leben retten können. Dass ist nicht sicher, aber wahrscheinlicher. Auch ich schreibe hier natürlich nur von den Patienten, die gesichert an Covid verstorben sind. Um die nicht gesicherten soll es hier nicht gehen (bitte bitte nicht falsch verstehen).

            Zum Punkt Naturkatastrophe: Da bin ich bei Ihnen. Es ist eine Naturkatastrophe. Nur liegt es aber in der Natur des Menschen, die Schäden einer Naturkatastrophe soweit wie möglich einzuschränken. Sei es durch den Bau von erdbebensicheren Gebäuden, Vorwarnsystemen an Vulkanen oder aber Schutzimpfungen vor Seuchen, respektive Naturkatastrophen. Der Mensch strebt, seit es ihn gibt, immer nach Fortschritt. Sonst würden wir heute nicht leben wie wir leben (unabhängig von regionalen Unterschieden (Beispiel Afrika – Europa)).
            Nur dieses Streben führt zu Fortschritt z.B. im Katastrophenschutz. Nur aufgrund dieses Betrebens lassen sich Menschen Impfen oder gehen auf die Straße um zu demonstrieren. Damit bin ich auch beim letzten Punkt. Der vermeintlichen Gesellschaftsfeindlichkeit der Bundesregierungen (sind ja nun schon mehrere seit Pandemiebeginn). Grundsätzlich denke ich, dass viele Menschen nur das Beste (für sich) wollen. Egal ob im Kleinen der Demonstrant oder im Großen beispielhaft der/die Bundeskanzler(in). Ich würde hier der Einfachheit halber wieder auf das oben Geschriebene zum Thema Fortschritt verweisen. Nun kann man, egal ob berechtigt oder unberechtigt, pauschal sagen, dass der Staat so ziemlich alles falsch macht, was man falsch machen kann. Dies ist aber aus meiner Sicht zu kurz gegriffen.
            Grundsätzlich ist der Begriff Staat nicht nur die Bundesregierung. Der Staat umfasst weit mehr. Von daher halte ich die grundsätzliche Vorverurteilung des Staates für unberechtigt. Auch wir beide sind Teil des Staates.
            Die grundsätzliche Systemkritik, wie beschrieben, halte ich für zu weit gegriffen. Ja, der „Staat“ handelt aktuell nicht zur Zufriedenheit aller Menschen in diesem Land. Das hat er im Übrigen noch nie getan. Nichtsdestotrotz spaltet sich ein Teil der Gesellschaft doch hauptsächlich an einem Thema: Covid 19 und deren Folgen. Nicht nur, aber doch zu großen Teilen. Aus meiner Sicht sollte man daher unterscheiden, ob es sich „nur“ um Protest gegen die aktuelle Coronapolitik handelt, oder um grundsätzliche Kritik an der Demokratie. Wer die Demokratie als solches nicht akzeptieren möchte, hat dann natürlich ein Problem mehr. Demokratie basiert, auch hier natürlich nicht nur, aber auch, auf Entscheidungen von Mehrheiten. Wer in einer Demokratie leben möchte, muss wohl oder übel damit leben. Dafür wiederum gibt es Wahlen. Jeder hat die Möglichkeit, seiner Stimme ein Kreuz zu geben.

            So, genug geschrieben. Bitte seht mir Rechtschreibfehler nach.

            Und um die Kritiker hier zu beruhigen schalte ich nun wieder in den anderen Modus. Hetzer!

          • Antifa Halle sagt:

            „Wer die Demokratie als solches nicht akzeptieren möchte, hat dann natürlich ein Problem mehr.“

            Was hat es denn mit Demokratie zu tun, Leute zu einer regelmäßigen Impfung zwingen zu können? Lesen Sie mal die ersten paar Artikel unseres Grundgesetztes, gegen die wird inzwischen täglich verstoßen. Alles um ein paar Leute zu „retten“ die es entweder selbst drauf ankommen lassen oder ohnehin bald tot wären. In Wirklichkeit geht es um Kontrolle, Entrechtung und Profit. Ginge es um Gesundheit, würde man die Leute über natürliche Immununterstützung aufklären. Doch das tut niemand, es wird so getan als könne nur die Impfung helfen.

          • Trolljäger sagt:

            „…oder um grundsätzliche Kritik an der Demokratie. Wer die Demokratie als solches nicht akzeptieren möchte,…“

            Du schreibst Müll.

      • H. Lunke (beobachtend) sagt:

        In dem Fall hat dein Genosse aber Recht.

      • Schmierfink sagt:

        „Sie werfen ein schlechtes Licht auf unsere Bewegung!“

        Das schafft ihr zum Glück auch allein.

        Und jetzt verkauf schnell weiter Zuckerkügelchen.

      • Antifa Halle sagt:

        Billiger Abklatsch du Kopie.

    • Die Antifa mal wieder... sagt:

      Die Antifa sind nur Aussenseiter, die in der Gesellschaft keinen Platz abbekommen haben, weil sie nicht willens waren, Leistung zu erbringen und deswegen müssen sie alle anderen hassen. Aber was soll man auch erwarten von Leuten, die ihr Abrisshaus nie verlassen haben…

  4. Antifa Halle sagt:

    Nachtrag: in den Telegram-Gruppen wird dazu aufgerufen die Kinder mitzunehmen da dann die Polizei nichts machen kann. Kinder als Schutzschild zu nehmen kenn ich nur vom IS. Demonstrieren die Deppen nicht eigentlich für das Wohl von den Kindern??!

  5. Y sagt:

    Die gesamte Truppe zwangsimpfen!

  6. Joerg sagt:

    He Leute ist viel zu kalt für die Demo, da erfriert der letzte Rest Verstand der noch vorhanden ist. Was dann übrig bleibt sind Zombies. Das wollt ihr euren Kindern bestimmt nicht antun.

  7. QuerdenkerRaus sagt:

    Selbst zu Weihnachten verbreiten die Querdenker Hass, Gewalt und Angst.

  8. Spock sagt:

    Weihnachten ist vorbei. Schon gibt es in die Kommentare wieder die übliche rote Grütze…

  9. Aga sagt:

    Demo gegen Corona ist gut aber gegen Impfung ist einfach nicht informiert und Leichtsinn. Egoisten Divs da unterwegs die später am lautesten Hilfe rufen.

  10. Peppi sagt:

    1989 waren wir in den Augen der Macht auch nur Arschlöcher, aber
    was die bewirkt haben, kommt euch Antidemonstranten zu Gute, ihr
    lebt in eurer kleine geimpften Welt und euch gefällt wie man euch
    dirigiert, Schlafschafe eben. Später sagt ihr, habe ich doch immer schon
    gewusst, dass die Regierung Scheiße macht.

    • Systemprofiteur sagt:

      Ihr seid weder ’89 noch Fam. Scholl. Ihr seid einfach Realitätsverleugner, denen die anderen egal sind, weil der eigene Vitamin D und Invermectin gestählte arische Körper dieses kleine Erkältungsvirus einfach mal abkann. Scheiss doch auf die schwer Erkrankten und Sterbenden, ich bin wichtiger.

    • Sagi sagt:

      Du warst 1989 noch gar nicht geboren. Oder?

      Falls doch: was hast du seitdem aus dir gemacht?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.