Markiert: Planungsausschuss

8

Unbenennung von Haltestellen: Abfuhr für CDU und FDP

Die Pläne der CDU-FDP-Fraktion zur Unbenennung mehrere Haltestellen drohen zu scheitern. Am Dienstag hat der Planungsausschuss die Umbenennung von „Wilhelm-Koenen-Ring“ in „Waldstraßenviertel“ sowie die Erteilung des Zusatzes „Genscher-Platz“ für die Tunnelhaltestelle am Hauptbahnhof mit...

67

Vorerst keine Wartehallen für Fernbusse

Für Fernbusse wird es in Halle kurzfristig keine überdachten Bussteige geben. Das hat die Stadtverwaltung am Dienstag im Planungsausschuss bekannt gegeben. Anlass ist ein Antrag von CDU-Stadtrat Christoph Bernstiel, der sich auch für Fernbusreisende...

3

Weitere Fahrradbügel am Markt werden errichtet

Auf dem Marktplatz werden noch in diesem Jahr 25 zusätzliche Fahrradbügel errichtet. Das teilte die Stadtverwaltung am Dienstag im Planungsausschuss mit. Baudezernent Uwe Stäglin sagte, am Marktschlösschen entstehe eine komplett neue Anlage. Die weiteren...

2

3,5 Mio Euro Fördermittel für die Scheibe C

Für die Sanierung der Scheibe C in Halle-Neustadt will die Stadtverwaltung 3,5 Millionen Euro Städtebau-Fördermittel beantragen. Das hat Baudezernent Uwe Stäglin im Planungsausschuss angekündigt. Das sind 400.000 Euro mehr als in den letzten Planungen....

0

Für 280.000 Euro: neuer Spielplatz am Gastronom

Halle-Neustadt bekommt einen neuen Spielplatz. Die Stadt will für 280.000 Euro eine entsprechende Anlage „Am Gastronom“ bauen. Der Planungsausschuss hat dafür am Dienstag das einstimmige OK gegeben. Der neue Spielplatz soll die 24 Jahre...

1

REWE-Markt in Halle-Neustadt wird erweitert

Nachdem der Stadtrat vor zweieinhalb Jahren die Vergrößerung des REWE-Marktes an der Hettstedter Straße Ecke Magistrale in Halle-Neustadt abgelehnt hat, rückt nun die Erweiterung doch näher. Mit 8 Ja-Stimmen und 3 Nein-Stimmen hat der...

0

Schülershof wird neu gestaltet

Der Bereich am Schülershof unweit des halleschen Marktplatzes soll neu gestaltet werden. Die Stadt hat jetzt erste Fördermittel aus dem Programm „Aktive Stadtteilzentren“ bekommen. Damit kann nun ein erster Bauabschnitt bewilligt werden. In einem...

4

Mehr Geld für die HAVAG für einen engeren Takt?

Im sogenannten Nahverkehrsplan der Stadt wird geregelt, welche Haltestellen zu welcher Zeit wie oft bedient werden müssen, in welchem Takt Straßenbahn- und Bus-Linien verkehren und welche Investitionen geplant sind. Geregelt sind auch die Betriebskostenzuschüsse....